Sittichalter und Frage zu Beoperlen / Sittich brütet Amsel aus

Diskutiere Sittichalter und Frage zu Beoperlen / Sittich brütet Amsel aus im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich hab gleich mal zwei Fragen. Wir haben eine 14 (gleich 15) Jahre alte Henne. Sie legt immer wieder leere Eier ab und möchte brüten....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. asfpunk

    asfpunk Guest

    Hallo,

    ich hab gleich mal zwei Fragen.
    Wir haben eine 14 (gleich 15) Jahre alte Henne. Sie legt immer wieder leere Eier ab und möchte brüten. Nun mache ich mir Gedanken das sie dies mal überfordern wird.
    Wie lange kann das gut gehen?
    Sie ist sonst sehr mobil, nur wenn sie brütet wird sie schlapper.

    Momentan brütet sie ein Amselei (bitte nicht lachen), was sich auch entwickelt.
    Könnte der Wellensittich Futter wie bspw. Beoperlen bekommen um das dem Küken zu füttern? (Wenn ich bspw. den Part übernehme Heimchen etc. zu füttern)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Also, ehrlichg gesagt glaube ich nicht, dass dieses Experiment funktionieren würde. Wellensittich und Amsel sind doch etwas zu weit voneinander weg als dass sie das Küken füttern würde, und dem Küken wäre auch kein Gefallen damit getan wenn es hinterher auf Wellensittiche geprägt ist...
     
  4. asfpunk

    asfpunk Guest

    Das hab ich mir schon gedacht. Laut einer Wildvogelstation wäre es eventuell möglich, aber ich bin auch skeptisch, zumal ich meiner Henne den Stress nicht gern antun möchte.
     
  5. #4 Lord_Wolf, 14. Juni 2010
    Lord_Wolf

    Lord_Wolf Katzenschmuser ^^

    Dabei seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zuhause wo sonst?
    Häh? Und warum hast du das Ei dann drunter gelegt??
     
  6. #5 Stephanie, 14. Juni 2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich sehe da als Problem eher den Welli:
    Amseln fessen doch Lebendfutter, oder nicht?
    Das könnte dem Welli, der es ja erst mal im Kropf haben muss, um es zu verfüttern, evtl. schaden(Bakterien usw.)?

    Dann hat ein Amselküken doch m. W. einen "weichen" Schnabel, in den etwas hinein gestopft wird,während ein Welliküken einen harten Schnabel hat, der mit dem der Eltern zur Fütterung gekreuzt wird.
    Beide sind also evtl. "nicht kompatibel"?

    Am ehesten könnte ich mir Fütterung mit gekochtem Gemüse, das püriert wurde, vorstellen, weiß aber nicht, ob die Amsel das verträgt.
    Proteinreiches Futter könnte wiederum evtl. dem Wellensittich schaden.

    Dann ist der Wellensittich auch schon sehr alt, mehr als 5 oder vielleicht sogar 10 Jahre zu alt zum Selbst-Brüten.
    Vielleicht vertägt er auch die Strapazen des Versorgens nicht?
    (Unregelmäßiger Schlaf, immer wieder füttern, mehr fressen müssen als üblich).

    Ich würde da vielleicht, falls sich hier keiner meldet, mal einen Züchter per PN fragen, z. B. Mich@el, DeichShaf, Lemon.
    Oder /und zusätzlich noch mal bei einem vk TA anrufen oder einem Amtstierarzt, der Zuchten beurteilt, ob und welche Risiken für den Wellensittich bei der Aktion gegeben sind.


    Wenn die Amsel ausgewachsen ist, ist sie ja auch mindestens doppelt so groß wie der Welli, evtl. gibt es dabei für ihn ein Verletzungsrisiko?
     
  7. #6 Andrea 62, 14. Juni 2010
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Gekochtes Gemüse ist schon mal auch nicht das richtige Futter für ´nen Wellensittich ...
    Amseln fressen, wie schon geschrieben wurde, vorwiegend Tierisches und somit müsste mit Würmern, Insekten und zusätzlich etwas Obst gefüttert werden, Beoperlen sind ebenfalls kein Wellensittichfutter.
    Die ganze Idee ist in meinen Augen sinnlos ... hier gibt es übrigens das gleiche Thema mit entsprechenden Antworten.
     
  8. #7 Tinker_Bell, 14. Juni 2010
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Du könntest höchstens versuchen, die Amsel selber mit der Hand grosszuziehen, wenn sie erstmal geschlüpft ist - aber das ist nicht leicht, wenn man keine Erfahrung hat und sie wirklich noch ganz ganz klein sind. :k


    Wie bist Du eigentlich auf die Idee gekommen, ein Amselei unterzulegen? ^.^
     
  9. Nila

    Nila Mitglied

    Dabei seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29664 Walsrode
    Mal ganz ehrlich wie bist du auf diese beklopte idee gekommen?????:schimpf:

    Erstens deine arme Wellihenne hast du schonmal an sie gedacht? Sie brütet jetzt auf einem Ei merkt das es lebt und das es schlüpft und dann must du ihr das Küken wieder weg nehmen. Das dass ihren Bruttrieb noch verstärkt ist dir klar? vor allem in ihrem Alter.

    Zweitens wie hast du dir das mit dem Amsel Küken den gedacht?
    Das ein Welli ein Amselküken großziehen soll ist doch volkommender Quatsch und das hätte auch dir klar sein sollen.


    Ich finde sowas echt schrecklich wenn Leute handeln ohne nachzudenken und das auf kosten der armen Tiere 8(.
     
  10. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    ein mir bekannter Züchter hat mal Aga-Küken von einem Sperlingspapageienpärchen großziehen lassen, weil die Aga-Eltern überfordert waren. Hat auch geklappt, allerdings sind diese beide Arten auch sehr verwandt. Aber Welli und Amsel ? Sorry, aber das ist weder für den Welli, noch für das Amselküken gut....
     
  11. #10 Tinker_Bell, 15. Juni 2010
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Hier erklärt er/sie woher das Ei kommt... Was auch immer man davon halten mag :?
     
  12. #11 asfpunk, 15. Juni 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Juni 2010
    asfpunk

    asfpunk Guest

    danke für die manchmal doch überaus freundlich Antworten.
    Tja leider bin ich nicht ständig online um sofort zu antworten.
    1. Hab ich mich vorher schon gründlich informiert und bin sicherlich nicht so dumm wie man mich hier hinstellt.
    Ich hab bei zig Vogelhaltern und Wildvogelstationen im Umkreis mich beraten lassen und bekam die gleiche Antwort, daran hab ich mich gehalten.

    Was eine Amsel frisst etc ist mir klar. und das dies der Wellensittich nicht frisst, ist mir auch klar. darum ging es mir auch gar nicht.
    2. ist das auch nicht mal ein kleines dummes Experiment, wie manche es hier hinstellen.

    Aber danke für die Beleidigungen. Find ich super.

    und PS: ja meine kleine Tochter hat das Ei dem Sittich gegeben als ich nicht zu Hause war. Aber ich bekam es nicht mehr raus also musste ich mich notgedrungen um andere Lösungen kümmern.



    FInd es klasse wie man hier im Forum mit Fragenden Usern umgeht, werd mich hier wieder abmelden, auf sinnlose Beleidigungen war ich nicht aus - sondern um Rat.



    Zum Abschluss will ich noch folgendes sagen.

    1. Habe ich mich wegen der Problematik an einen Tierarzt, 2 Wildvogelauffangstationen und 3 Vogelhalter gewandt. Allen das Problem geschildert und von allen die gleiche Antwort erhalten – welche ich hier im Forum als Fragestellung nannte. Ich habe mich an das Forum gewandt, da es mir nach wie vor komisch vorkommt, auch wenn die Experten (und ja, ich denke mal das sind Menschen die sich damit auskennen) was anderes sagen. Aber mein laienhaftes Wissen zu Vögeln sagt mir eben es geht nicht.
    2. Da in dem Ei aber nun mal definitiv ein kleines Lebewesen drin ist, kümmere ich mich darum und versuche etwas dafür zu tun. Leider kümmert sich keiner der gefragten Experten darum.
    3. Dass das Ei nun mal durch die genannten Umstände bei uns gelandet ist und von meinem Kind dem Sittich untergeschoben wurde ist Fakt. Ich denke mir sowas weder aus (also darf man es ruhig mal glauben), noch mach ich Scherze über sowas (tut mir leid dafür ist mein Intellekt mir zu hoch), noch lässt sich jetzt groß was ändern. Die Henne rückt das Ei nicht heraus und mit Gewalt will ich es ihr auch nicht wegnehmen, da bei ihr nach einer Weile eh das Brutverhalten eingestellt wird. Durch ihr Alter ist sie nun mal nicht so veranlagt wie normale Weibchen und da ich meinen Vogel recht gut kenne, darf man mir so viel Intelligenz durchaus zu trauen. Dass sie das brüten stresst ist mir klar. Leider kann ich bei ihr nie das brüten verhindern. Sie legt immer wieder Eier und wenn sie nicht zum brüten kommt, legt sie ewig weiter. Also muss ich ab und an das Bruthaus hinstellen damit sie Ruhe gibt.
    4. Bin ich weder ein dummes Kind, noch experimentiergeil oder sonst was, was mir hier an den Kopf geworfen wurde. Ich habe lediglich eine Frage gestellt die sich mit 2 Lebewesen befasst –da ich mich darum sorge.
    5. Finde ich es fraglich ob man überall sich darüber auslassen muss was ich in einer anderen Unterkategorie des Forums schreibe. Da die Problematik nun mal zwei Seiten hat, erlaube ich mir auch zwei Seiten zu befragen.
    6. Um es deutlich zu machen wurde mir gesagt dass das ausbrüten durch den Sittich keine Probleme macht und selbst das füttern übernommen werden könnte. Da das Sittichfutter ähnlich ist wie Aufzuchtsfutter und ich ja Insekten etc. dazu füttern könnte. Angeblich seien auch Beoperlen und kleinste Insekten für einen Sittich kein Problem. Genau aber das kann ich mir nicht vorstellen und darum hab ich das Forum befragt, als weitere Quelle, da mir zig Quellen eben genau diese komische Antwort geben. Ich denke mir schon was bei meinen Taten.
    7. Habe ich schon etliche Vogelkinder groß gezogen und auch auswildern können. Aber eben ich, und nicht mein Sittich.
    8. Möge man mir verzeihen das ich nicht den ganzen Tag vor dem PC glucke um jedes Mal sofort eine Antwort zu geben!

    Nichts desto trotz habe ich jetzt ein Forum gefunden, in dem ich vernünftige Antworten erhalte und nicht einfach nur sinnlos runter gemacht werde. Dort kann ich mich auch normal und konstruktiv mit den Menschen unterhalten und werde mich nun auch dorthin wenden.
     
  13. #12 Le Perruche, 15. Juni 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldigung, aber hier hast Du kein Problem geschildert, sondern einige durchaus unverständliche Dinge angesprochen.

    1. Problembereich: Eine 15 jährige Henne die sehr brutig ist
    2. Problembereich: Ausgerechnet diese Henne wird ausgewählt ein Amselei auszubrüten. Keinerlei Information wo dieses Ei herkommt, ob es überhaupt noch bebrütet werden kann.
    3. Problembereich: Es wird ernsthaft in Erwägung gezogen, dem Wellensittich Beoperlen zu verfüttern
    4. Finde ich es merkwürdig. dass zwar eine Frage gestellt wird, in einer Antwort erwähnt wird, dass die Problematiken bekannt sind und dann Funkstille herscht.
    Schau mal, um welche Uhrzeit wir Deine Geschichte angezweifelt haben.
     
  14. #13 Andrea 62, 15. Juni 2010
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Dafür gibt es Ei-Attrappen (Plastikeier im Zooladen).
    Zum Brüten der Henne: Wenn sie immer wieder Eier legt (in dem hohen Alter?) ist die Haltung zu überprüfen!
    Wer sagt denn sowas? Da bestehen ja wohl ziemliche Unterschiede (Protein-, Fettgehalt ect.) ...
    Weitere Diskussion sinnlos.
     
  15. #14 asfpunk, 15. Juni 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Juni 2010
    asfpunk

    asfpunk Guest

    Sie meine Antworten im Quote




    Antwort dazu



    Könnte man mal bitte nicht ständig auf Hilfsschulniveau antworten?

    Sicher kann ich das Ei wegnehmen wenn ich mit ihr Kämpfe. Persönlich fände ich es schöner wenn sie einfach wie üblich ihre Lust verliert, was sie im übrigen seit gestern macht! Und nicht mal darum ging es mir.

    Wenn man tatsächlich mal sich an die Fakten halten würde und diese auch BEGREIFEN würde, hätte man gesehen das es kein Experiment ist. Sondern das ich lediglich wissen wollte ob das was man mir geraten hatte stimmt. Nicht mehr, nicht weniger!!!!!
    Aber wieder einmal großen Dank an die geist- und vorallem niveauvollen beleidigungen. In seriösen Foren wird das ja nicht geduldet, aber dazu enthalte ich mich mal.

    Vielleicht sollten einige User mal vom Hilfschulniveau hochkommen!


     
  16. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    d.h., die Wellihenne hat jetzt doch kein Interesse mehr ?

    Und: Ich denke nicht, daß Dir hier jemand was "böses" will....die Geschichte klingt halt etwas seltsam....und sorry, Du betonst immer wieder, daß Du viel Ahnung von Vögeln, Aufzucht und Auswildern hast. Daher ist man etwas verwirrt, daß Du überhaupt in Erwägung ziehst, das jetzt mit Deiner Wellihenne durchzuziehen.

    Wenn das also tatsächlich stimmt - sorry für das "wenn" - und die Wellihenne das Ei tatsächlich ausbrütet, dann müßtest Du ihr das Küken sofort nach dem Schlupf wegnehmen und von Hand aufziehen. Dann hast Du evtl. eine winzige Chance es durchzubekommen. Sonst nicht.
     
  17. #16 Stephanie, 15. Juni 2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @ asfpnuk

    Ernst gemeinter dringender Rat:

    BITTE suche aus dieser Liste einen vogelkundigen Tierarzt in Deiner Umgebung heraus.
    Rufe dort an und schildere die Lage und lass Dir einen Rat bzgl. Deines Wellensittichs geben.
    Dann rufe die Wildvogelauffangstation oder mit wem Du geredet hattest an, und lasse Dir einen Rat bezüglich der Amsel geben.
    Oder ruf vorher die Wildvogelstation an, und dann den Tierarzt.

    Beim Tierarzt würde ich dringend die Punkte klären wollen:
    - Folgen für den brütenden Wellensittich, wenn das Küken schlüpft und weg genommen wird (?)
    - Folgen für den Wellensittich, falls er in die Aufzucht mit eingebunden werden soll(te), insbesondere Infektionen durch Bakterien und Unverträglichekiten der Aufzuchtnahrung.

    Falls Du das machst, berichte doch mal, was der TA gesagt hat!

    Vielleicht kannst Du jetzt auch noch das Ei tauschen und der Wildvogelstation geben.
    Ich meine, dass es auch Kunsteier gibt, in denen sich etwas bewegt; vielleicht gibt es auch Kunsteier, in denen sich nur anfangs etwas bewegt, so dass die Henne merkt, dass sie dann aufhören muss / kann zu brüten.


    @ Alle & Troll


    Man muss bedenken, dass es immer auch skurrile Fälle geben kann und v. a. andere Menschen in ähnlichen Situationen oder Nachahmer, die meinen jetzt mal ihrem brutwilligen Weibchen gefundene Wildvogeleier unterschieben zu können.
    Für die ist dann eine Information nicht schlecht.
     
  18. #17 Jürgen D., 15. Juni 2010
    Jürgen D.

    Jürgen D. Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ich bin zwar noch recht neu hier, aber ich hab mich grad ein wenig in das Forum eingelesen.
    Ich kenn mich zwar nicht mit Wildvögeln aus, aber ich hab Wellensittiche seit vielen Jahren.

    Ganz ehrlich muss ich aber sagen das ich mich doch etwas wundere über einige Forenmitglieder.
    Wölkchen und Andrea, redet ihr immer so?
    Also ich mein ganz ehrlich, ich bin hier grad neu rein, würde man mit mir so reden fände ich das nicht gut. Da waren schon ziemliche Beleidigungen drin, warum macht da ein Moderator nichts?

    Mein Vater hat mir erzählt das eine Tante von uns, die in den USA lebte, vor vielen Jahren auch mal mit ihrem Wellensittich einen anderen Vogel ausgebrütet hat. Den hat dann meine Tante versorgt und wieder ausgewildert.

    Viele Grüße

    Jürgen
     
  19. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    @ Jürgen: Leider sind die Moderatoren nicht rund um die Uhr im Forum aktiv und es kommt selten vor, dass ein Thema derart explodiert.

    Ich habe alle Beiträge ab einem gewissen zeitpunkt gelöscht, da diese enmtweder extrem sinnlos und/oder beleidigend waren, zu einem sinnlosen Verlauf des Themas geführt habe oder ganz einfach Off Topic waren. Jeder weitere Beitrag der sich nicht ernsthaft mit diesem Thema beschätigt, wird ebenfalls gelöscht. Wenn ihr meint, dumme Kommentare posten zu müssen behaltet das für euch oder mailt es euch via PN. Hier im Thread ist kein Platz dafür.

    Ansonsten muss ich mich dringend Stephanie anschließen:


     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Jürgen D., 15. Juni 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Juni 2010
    Jürgen D.

    Jürgen D. Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin mir leider nicht mehr ganz sicher, da müsste ich mal meinen Vater fragen. Aber es war auch ein wilder Vogel. Also kein Ziervogel.



    Danke.

    Ich fand das auch nicht ok. Ich denk doch jeder der in einem Forum ist will sich austauschen und wenn jemand was fragt, hat der sicher einen Grund dazu. Oder?
    Auch wenn es für manche vielleicht komisch klingt. Meine Fragen werden für andere vielleicht auch komisch sein, aber ich möchte ja trotzdem eine Antwort :-)
     
  22. #20 Avengis90, 15. Juni 2010
    Avengis90

    Avengis90 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ok mal wieder viel Streit wie ich sehe... ^^ aber unabhängig davon:
    Ich persönlich finde es auch keine gute Idee, wenn ein Wellensittich eine Amsel ausbrütet, da der Welli den Bedürfnissen des Kükens nicht gerecht werden kann. Außerdem besteht die Gefahr, dass die Tiere sich gegenseitig verletzen.
    Anscheinend hat die Wellidame ja nun eh kein Interesse mehr an dem Ei; aber wäre das so gewesen hätte ich es ihr sofort weggenommen, weil ich denke, dass es psychisch für die Henne eher problematisch wäre ihr ein "lebendes Küken" wegzunehmen. Möglich wäre auch gewesen, dass sie es sofort tötet, weil sie es nicht anerkennt.

    Off-Topic:Ich finde es auch nicht gut, dass mit manchen Usern sehr "ruppig" umgegangen wird; auch wenn in den meisten Fällen diese User einfach belehrungs-resistent sind. Ich bin nur der Meinung man kann ALLES auch normal sagen ;)!
     
Thema:

Sittichalter und Frage zu Beoperlen / Sittich brütet Amsel aus

Die Seite wird geladen...

Sittichalter und Frage zu Beoperlen / Sittich brütet Amsel aus - Ähnliche Themen

  1. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  2. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  3. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  4. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...
  5. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.