Sorge um unsre Süße....

Diskutiere Sorge um unsre Süße.... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo... Bin ziemlich neu hier-wir haben noch nicht so lange zwei Nympfensittiche und nun ist unsre Süße seit gestern krank.Schon seit zwei Tagen...

  1. #1 Happy Shine, 29. November 2004
    Happy Shine

    Happy Shine Guest

    Hallo...
    Bin ziemlich neu hier-wir haben noch nicht so lange zwei Nympfensittiche und nun ist unsre Süße seit gestern krank.Schon seit zwei Tagen war sie stiller als sonst-und gestern Abend kam sie nicht aus der Voliere-da haben wir erschrocken festgestellt das sie nicht mehr richtig fliegen kann und ausserdem torkelt.Das war vielleicht ein Schreck.Leider war es schon später am Abend und so sind wir gleich heute zum Tierartzt-Gott sei Dank zu einer sehr netten Ärtztin.Sie hat gemeint es wäre wohl ein Leiden nervlicher Art-eigentlich wie nach ner Gehirnerschütterung als sie sich die Pupillen anschaute.Wir können aber hundertprozentig ausschließen das sie irgendwo gegen geflogen ist.Jedenfalls hat die Süße nun Vitamine bekommen und Tropfen die wir Ihr eingeben müssen.Die Ärtztin hat gesagt es sollte auf jeden all besser werden und wenn nicht sollen wir am Mittwoch noch mal kommen oder eben vorher bei einer Verschlechterung.Sie will dann eine Kotprobe machen.Einen Schlaganfall hat sie nicht in Betracht gezogen.
    Ach ich hab ne miese Nacht hinter mir :( und sorge mich so um unsre Lulu.
    Sie kauert nun auf einem Ast unter Rotlicht und hat mmerhin etwas getrunken-gefressen aber nicht.Wir haben eine Spritze bekommen mitder wir Ihr Obstbrei eingeben sollen falls sie noch länger icht frisst.
    Sie zittert auch sehr.Piept nicht mehr und döst nur noch-heul.
    Auch ist sie zu dünn hat die Ärztin gemeint.leider krieg Ich auch nie Obst in unsre beiden rein-sie zerhacken es und das wars.
    Und nun zum Schluss nch eine Frage-gibt es auch Vitamine zum eingeben-also nicht welche fürs Wasser?
    Vielleicht kennt das alles ja jemand?Und kann mich etwas beruhigen-hab soooooo Angst das sie stirbt.

    Shine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo Shine,

    ich kann deine Sorgen wegen dem Nympfensittich gut verstehen, ich musste heute wiedermal einen Welli in der Vogelklink lassen. Der bekam innerhalb von 2 Tagen 3 Anfälle, der erste Anfall war schon hart, ich dachte der stirbt.

    Seit den Anfällen frisst der Welli kaum noch, hält den Kopf schief und ist völlig lethargisch. In der Klinik konnten, die natürlich auch nicht gleich sagen, ob es ein Schlaganfall war, die schiefe Kopfhaltung, könnte auch eine Mittelohrentzündung als Ursache in Betracht kommen, Vergiftung und usw., Jedenfalls, haben die ihm Spritzen gegeben und natürlich vorher eine Menge Abstriche gemacht und er bleibt in der Klinik, wo sie in noch röntgen usw.

    Achja, mein Welli piest zur Zeit auch nicht.

    Was ich nicht verstehe, dass man den Nympfensittich nicht stationär aufnimmt, gerade, weil die Nympfensittich schlecht frisst, und sonst viel döst, ist kein gutes Zeichen. Bei unklaren ZNS-Sachen, haben die immer meine Wellis in der Klinik behalten. Was ich auch nicht verstehe warum nicht schon gleich Abstriche gemacht worden sind, gut, muß ja nichts Bakterielles als Ursache sein, aber ausschließen kann man es nicht.

    Vitamine zum eingeben direkt in den Schnabel, sowas habe ich, allerdings verhält es sich so, ich habe einen Welli, der chronische Anfälle hat und bei ihm wirken B-Vitamine Wunder, ich gebe in dann, einen Tropfen von dem Inhalt, einer Vitamin-B-Spritze, was man sonst i.v. gibt, direkt in den Schnabel und vorbeugend ab und B + K. Aber, generell ein Vitaminmittel, was man direkt in den Schnabel gibt, kenne ich nicht.

    Wenn die ZNS-Störungen, Grund eines Vitamin B-Mangel sind, dann bekommt der Vogel, meist eine oder mehere Vitamin B-Injektionen, bei einem Schlaganfall z.B.

    Ich weiß auch nicht was ich dir raten kann, dass der Nympfensittich zu dünn ist, kann viele Ursachen haben, er könnte eine innere Krankheit haben und wenn er jetzt auch schlecht Appetit, weiß ich jedenfalls von den Wellis, dass sie wahnsinnig schnell abnehmen können. Ich verstehe nicht warum der Arzt den Vogel nicht noch näher untersucht hat und weil er schon so dünn ist usw., ihn nicht dabehalten hat.

    Meine Meinung jedenfalls, mit ZNS-Sachen ist nicht zu spassen, denen Bedarf es schon eine genauere Untersuchung des Vogels.

    Ich wünsche deinem Nympfensittich alles Gute und wenn er kaum frisst, bring ihm sofort zum Arzt.
     
  4. #3 Alfred Klein, 30. November 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Shine

    Du schreibst daß sie Vitamine bekommen hat. In dem Fall würde ich ihr momentan keine geben, das könnte zu einer Hypervitaminose führen, zu einer Vergiftung durch Vitamine. So was gibts.
    Ansonsten gibt der Tierarzt bei Störungen des Nervensystems Vitamin B.
    Allerdings bin ich mir in diesem Fall nicht sicher daß es so was ist. Daß der Vogel so dünn ist muß einen Grund haben. Auch das muß in die Diagnose mit einbezogen werden. Das torkeln könnte also auch einen anderen Grund haben. Auch daß sie das Rotlicht so dringend braucht stört mich dabei. Das ist eigentlich eine Reaktion bei einer Infektion. Aber laß das Rotlicht so lange der Vogel es mag.
    Was sind denn das für Tropfen die ihr eingeben müßt?
    Wenn man das wüßte könnte man schon eher vermuten was die Tierärztin sich vorstellt was es sein soll.
    Weiter könntest Du ein wenig Traubenzucker ins Trinkwasser geben, das nährt. Falls es nötig ist mit der Spritze zu füttern würde ich ein Babygläschen empfehlen, angereichert mit etwas Honig. Das geht am einfachsten.
    Was ich nicht weiß ist ob die nette Tierärztin auch vogelkundig ist. Da könnte es auch mal Probleme geben wenn die sich nicht sicher ist.
    Ich weiß nicht wo Du wohnst, Du kannst ja selber mal nachsehen ob es einen in Deiner Nähe gibt.
    Hier klicken.
     
  5. #4 Happy Shine, 30. November 2004
    Happy Shine

    Happy Shine Guest

    Morgen...

    Danke für eure Antworten :trost:
    Also unsre Süße sitzt seit heute Morgen auf dem Boden Ihres Käfigs-wir haben sie gestern umgesetzt weil Coco Ihr keine Ruhe ließ und sie immer abstürtzte wel seine Schmuseversuche etwas zu heftig waren.
    Das Rotlicht habe ich heut weggelassen-die Ärtztin riet wohl dazu weil sie gestern so gezittert hat die Arme.Mein Kachelofen machts aber schöö warm und sie zittert auch nicht heute.Schläft aber und schläft.
    Hab auch den Züchter angerufen gestern.War so verzweifelt.
    Das mit dem Babygläschen ist eine gute Idee-werd ich heut wohl machen müssen da sie icht fressen will.
    Was würde ein Artzt denn tun wenn er sie dabehält?
    Die Ärtztin habe ich auf ner Vogelseite im Net gefunden-sie wurde dort als vogelkundig beschrieben.Sie wollte wohl die Wirkung der Vitamine abwarten.Die Tropfen sind gegen Schwäche,Krankheitsanfälligkeit usw.
    Da ich hier keinen Artz kenne der von Vogelhaltern empfohlen wird gehe Ich morgen wieder hin.Gestern Abend hab Ich zugeguckt wie unsre KLeine sich ugedregt hat-es hatte den Anschein das sie das ein wenig besser hingekriegt hat.Heute hat sie nur den Käfigboden aufgesuchtund ansonsten hat sie sich noch nicht bewegt.Haben Ihr gerade die Vitamine gegeben und werde sie nachher mit Brei versorgen.Hoffe das klappt.Ich werte es als gutes Zeichen das sie auf dem Boden sitzt-gestern ist sie immer umgekippt die Arme.
    Aber Ihr habt recht ne Kotprobe hätt ja gleich gemacht werden können.
    Vitamine geb ich natürlich nicht zusätzlich-hab nur an später gedacht.
    Bin ja schon froh hier zu hören das es sowas in dieser Weise öfters gibt-bis jetzt hatt ich Ziervögel und zwei Königssittiche da war nie einer krank.
    Deswegen bin ich so down und unsicher.Tu nix andrs als auf Ihen Käfig starren-seufz und der gesunde Coco schreit uns die Ohren voll.
    Na ja er kriegt jetzt erst mal Zuwendung der Einsame.
    Hoff so das es wieder wird mit unsrer Lulu-schnief und sorg.

    Bis dann...Shine
     
  6. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo Shine,


    Der Arzt kann dem Vogel z.B. eine Nährstofflösung mit Elektrolyten und Glukose spritzen, bei Atemprobleme und wenn der Kreislauf des Vogels zusammen klappt, weil er z.B. zu wenig Sauerstoff bekommt, kann der Vogel eine Sauerstoffbehandlung per Maske bekommen. Jedenfalls kann der Vogel besser überwacht werden, wenn er unter ärztlicher Kontrolle steht und der Arzt kann weitere Untersuchungen vornehmen, röntgen usw.


    Leider muß ich dich enttäuschen, es steht um einem Vogel sehr schlecht wenn er auf dem Boden sitzt. Ein Vogel der sich nicht mehr auf der Stange halten kann, bedeuetet Alarmstufe rot, es ist wirklich als kritisch anzusehen, wenn ein Vogel nur noch auf dem Boden hockt, der ist schwer krank.

    Ich habe keine Ahnung ob der Vogel Schmerzen hat, oder ob er total geschwächt ist, da der Vogel auch zu dünn ist, scheint eine ernstzunehmende Krankheit dahinter zustecken.

    Der Vogel gehört meiner Meinung nach, dringend in ärztliche Behandlung, es müssen Abstriche gemacht werden usw., da der Vogel auch schon länger so dünn ist, ist er ja nicht von heute auf morgen, kann das Torklen und die nervösen Symptome, Grund einer inneren Krankheit sein, der man auf den Grund gehen muß.
     
  7. #6 Happy Shine, 1. Dezember 2004
    Happy Shine

    Happy Shine Guest

    Morgen Mary...

    Mir ist schon klar das es unsrer Süssen übel gehn muss-seufz-ich habs nur als gutes Zeichen gesehn das sie auf dem Boden saß weil sie das anfangs nicht konnte ohne umzufallen-sie sitzt auch auf der Stange.
    Gestern haben wir Ihr mit einer Spritze ein Obst brei gemisch gegeben das sie auch brav geschluckt hat.Abends dann war sie viel munterer und sie hat uns ein Konzert mit Coco zusammen gegeben und später ein klein wenig selber gefressen-ich dachte sie sei übern Berg.
    Leider sitzt sie heute wieder still in der Ecke und wir gehn nachher zum Artzt mit Ihr.Ich verstehs nicht-gestern war sie echt wieder obenauf-seufz.
    Sie hat nur noch ganz leichte Gleichgewichtsstörungen-fällt kaum mehr hin-klettert wieder etwas-kann auf der Stange sitzen ohne runterzuplumpsen.
    Wir waren gestern alle so happy das es Ihr besser ging.
    Leider weiß ich nicht wie vogelkundig die Ärtztin ist-ich hab sie wie schon erwähnt auf im Net gefunden.Heute werden aber Untersuchungen gemacht-wir müssen Kot bringen und ein Kropfabstrich wird gemacht.
    Was sonst noch wird man sehn-ich mach mir solche Sorgen :( bin aber froh das die Gleichgewichtsgeschichte sich doch sehr verbessert hat :) .
    Mann ich hoff das wird bald wieder.

    Liebe Grüße Shine
     
  8. nagus

    nagus Guest

    Hallo, Shine,

    ich wünsche Euch so sehr, das es besser wird und eine geeignete Behandlung erfolgen kann. Man glaubt garnicht, wie schnell so ein kleiner Piepmatz großen Schaden nimmt, ohne die richtige Behandlung. Habe es selber erleben müssen und vermisse nun unseren Nicki unendlich. Und weiß auch nicht, ob das Richtige für ihn getan wurde, dabei waren wir bei 2 TÄ!
    Alles Liebe für Euch

    Rosai
     
  9. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo Shine,

    ich drücke dir jedenfalls, für die Süße die Daumen, dass sie wieder gesund wird.

    Mit meinen Welli siehts leider gar nicht rosig aus und es spricht vieles für einen Gehirntumor, er sieht auch fast gar nichts mehr. Würde ich ein CT für 500 Euro machen lassen, wüsste man gleich obs ein Gehirntumor ist. Nur wenn ich es 100 prozentig weiß, dass er ein Gehirntumor hat, ist da sowieso nichts mehr zu machen.
     
  10. rummel

    rummel Guest

    Die Symptome, die du beschreibst (z. B. Torkeln, nichts essen) hatte unser Nymph Charlie seinerzeit, als er die Bleikugeln im Gardinenband angeknabbert hat. Allerdings hat er auch gebrochen. Kann es sein, dass dein Nymph etwas giftiges gefressen hat?
    Auf jeden Fall: Gute und schnelle Gesundung!
     
  11. #10 Happy Shine, 6. Dezember 2004
    Happy Shine

    Happy Shine Guest

    Unsre Süße hatte ne Bleivergiftung....

    Und wir warn dran schuld :nene: -alles haben wir vogelsicher gemacht-Pflanzen raus usw....und wir Dummköpfe haben die Voli gestrichen-in der Farbe waren Aditive drin-was bleihaltig bedeutet :nene: -nun ja zermürbt habe ich mich die letzten Tage genug-wir haben unsre Lulu vor ein paar Tagen in die Klinik gebracht-in Oberschleissheim-die Tierärtztin wußte sich an dem Abend keinen Rat mehr-ärger-ausser Vitamine hat sie ohnehin nix gemacht.Dann in einer fast Nacht und Nebelaktion unsre Arme in die Klinik-dort wurde sie noch gleich drauf untersucht-Bleivergiftung auf die wir uns anfangs keinen Reim machen konnten.Ach ja-ich könnt mich selber ohrfeigen.
    Die letzten Tage waren schrecklich-noch schrecklicher für unsre Kleine.Wir haben dem Artzt gesagt das wir sie nur in der Klinik lassen wenn er eine Chance sieht-bei der Ankunft stand es übel um unsre Lulu-sie war nur noch wie ein Blatt Papier.Der Artzt hat gesagt es steht so 50 zu 50.Und hat Ihr Medis gegeben um das Blei aus dem schwachen Körper zu bringen.Und was soll Ich sagen-nach einem angstvollen Anruf heute in der Klinik dürfen wir unsre Süsse endlich heim holen :prima: :beifall: :freude: :D
    Ach ja ich habe gelesen das Blei auch in Buchenholzgranulat vorkommen kann-auch die Ärtztin weiß davon-hmm habs auch schon mal gelesen...weiß nicht was davon zu halten ist-werd aber auch das jetzt weglassen-sicher ist sicher und ich hab sowieso nen Schock.
    Aber morgen kriegen wir Lulu zurück-ich habs mir heimlich zum Nikolaus gewünscht-da sag doch mal einer es gibt Ihn nicht :D
    Ihre Organe sind ok sagt die Ärtztin-der Magen etwas vergrößert :(
    Wir müssen sie natürlich hochpäpeln-aber an Liebe fehlt es uns natürlich nicht.
    Bis jetzt wurde sie mit der Spritze ernährt-zwangsernährt-die Ärztin meinte sie sei natürlich noch schwach aber ist ein klein wenig muntrer.
    Morgen nachmittag holen wir sie nach Hause-bin schon ganz nervös und hoffe sie wird wieder ganz ok.Sie kriegt einen neuen Käfig von Montana-viel Liebe und Coco freut sich auch schon.
    Und dafür das wir so blöde waren darf sie uns auch feste beissen :~
    Ich bin soooooooooo froh und freu mich schon auf morgen.


    eine ganz schön dooooofe Shine
     
  12. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Shine,

    endlich mal ein "glücklicher" Ausgang einer Erkrankung.



    Das ist mir neu, aber vieleicht kannst du mir mal sagen (schreiben) wo das stehen soll.

    Viele Grüße aus Dresden :0-
     
  13. #12 Happy Shine, 6. Dezember 2004
    Happy Shine

    Happy Shine Guest

    Guten Abend...

    Hmm-ich habs gelesen-aber wo :? Weiß ich nu echt nicht mehr-hab nach Bleivergiftung im Internet gesucht und da kam-hmm ich glaub es war die Seite eines Papageienstammtisches-aber finden tu Ichs nicht mehr.
    Ja und da wurde vor Buchenholzgranulat gewarnt-na ja was davon zu halten ist :?
    Jednfalls hat unsre Süsse nun wirklich genug durchmachen müssen und ich mit meinen Schuldgefühlen riskier nix mehr-vielleicht sollte man aber nicht soviel lesen :? Das habe ich die letzten Tage nämlich viiiiiele Stunden :~
    Wie schon erwähnt-ich habe es gelesen-wo genau :?

    Liebe Grüße Shine :0-
     
  14. #13 Angelika K., 6. Dezember 2004
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Shine.

    Ich wünsche euch :jaaa: Viel Glück :jaaa: und das sich alles zum Guten wendet :zustimm: :beifall:

    Mach dir nicht so viele Vorwürfe. Fehler macht man meistes nur einmal !!!


    @dresdner
    ...das mit dem Blei im BHG kannst du hier nachlesen.
     
  15. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Das beruhigt mich trotzdem liebe Angelika, die Kugeln sind genauso häufig im Buchenholzgranuat, wie vielleicht Glasscherben im gekauften Wurstsalat. ...sehr selten.... aber wer daran gerät... hat nen sehr schlechten Tag erwischt ( wie man so sagt ) 0l

    Danke für die Info



    Dem kleinen Unglücksnymphen wünsch ich das er auch tatsächlich gut über den Berg kommt.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Happy Shine, 6. Dezember 2004
    Happy Shine

    Happy Shine Guest

    Abend Angelika....

    Ja du hast Recht-Fehler macht jeder mal-und diesen sicher nur einmal!!!!!!
    Trotzdem hätte unsre Süsse nicht soviel erleiden müssen. :(
    Danke für deine guten Wünsche-ich hoffe sehr das alles bald wieder in Ordnung kommt!!!!
    Und nachdem ich das von dem Buchenholzgranulat nochmals gelesen hab werd ich mich morgen auf die Suche nach der empfohlenen Einstreu machen.Das schöne am Buchenholzgranulat war halt das meine beiden Süssen so schön damit gespielt haben-das Traurige dran das sowas dann verkauft wird 8(
    Na ja ich geh auf Nummer sicher und werds auf jeden Fall ändern.
    Freu mich auf morgen und hoff unsre Lulu kommt wieder ganz in Ordnung.
    Oh jeh meine Bügelwäsche :D -die letzten Tage warn schlecht dafür und die nächsten sicher auch-grins-schönen Abend noch-oder besser schöne Träume :D

    Nacht :o :o :o


    Shine
     
  18. #16 Happy Shine, 7. Dezember 2004
    Happy Shine

    Happy Shine Guest

    Sie ist zuhause...

    Endlich haben wir sie wieder :D :freude: :prima:
    Natürlich noch geschwächt-aber unsre Süsse frisst wieder selber-brauchen sie also nicht wieder mit der Spritze füttern :prima: -unser Coco hat sich so gefreut sie wiederzusehn-er hat sogar unsren Hund angefaucht weil er Ihr zu nahe kam-grins.
    Aber sie ist schon ein klein wenig geflogen-Gleichgewicht wieder ok und meinen Mann hat sie schon wieder ins Ohrläppchen gezwickt-grins.
    Ich hoffe sehr Ihre Erschöpfung bessert sich bald und sie wird wieder ganz die Alte.Die Ärtztin hat gemeint sie befürchtet keine Folgeschäden-wir sollen sie aber beobachten -aber das tun wir ja sowieso.
    Sie hat in der Klinik 10 Gramm zugenommen-na das ist doch schin mal was.
    Ist so schön wieder zwei kleine Geierchen zuhause zu haben :p
    Bis so unendlich frohhhhhhhhhhhhhh :p
    Wir haben wirklich Glück gehabt-auch wenn es echt beschissen aussah.

    Das musste ich loswerden-freu.


    Happy Shine
     
Thema:

Sorge um unsre Süße....

Die Seite wird geladen...

Sorge um unsre Süße.... - Ähnliche Themen

  1. Sorge um Pfirsichköpfchen

    Sorge um Pfirsichköpfchen: Hallo alle zusammen. Wie der name des Themas schon sagt, bin ich etwas in sorge um meine Pfirsichköpfchen. Wir haben die beiden letztes jahr in...
  2. Welli-Dame brütig + jagt den süßen Piet

    Welli-Dame brütig + jagt den süßen Piet: Hallo, meine Wellensittiche Kyra und Piet haben es grad etwas turbulent. Kyra ist seit mind. 3 Wochen brütig und in der Mauser. Kyra ist mir...
  3. Gans Auguste wieder Sorge um sie...

    Gans Auguste wieder Sorge um sie...: Hallo, wieder mal bereitet mir meine alte Dame Auguste Sorge. :huh: Ich hatte ja schon berichtet, das sie nicht mehr gut sieht. Letzte Woche hat...
  4. Sorge um alte Laufentendame Piyyg

    Sorge um alte Laufentendame Piyyg: Hallo, vor kurzem habe ich noch berichtet, daß es meiner 14 Jahre alten Laufidame Piggy sehr gut geht. Piggy ist auf einem Auge schon etwas...
  5. Süßes Nymphenpaar sucht neues Zuhause

    Süßes Nymphenpaar sucht neues Zuhause: *PLZ und Ort: 22119 Hamburg *nächst größere Stadt: Hamburg *Name: Dodo und Dobby *Geschlecht: männlich und weiblich...