Sorge um Welli Luka - Durchfall

Diskutiere Sorge um Welli Luka - Durchfall im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Am Freitag fahre ich mit meinen zwei Insel-Geiern zum vk Tierarzt nach Oldenburg. Es ist ja immer ein Riesenaufwand mit der Fahrerei, doch die...

  1. #1 Krösa Maja, 15. Juli 2009
    Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Am Freitag fahre ich mit meinen zwei Insel-Geiern zum vk Tierarzt nach Oldenburg. Es ist ja immer ein Riesenaufwand mit der Fahrerei, doch die nicht vk. TÄ hier auf der Insel sind zwar immer sehr hilfsbereit, können den Vögeln aber im Grunde nicht weiterhelfen. Hier mal die Vorgeschichte:

    Am Mittwochabend ist mir aufgefallen, dass Luka Probleme hatte, von Stange zu Stange zu hüpfen. Ich wollte ihn fangen, weil sein Gefieder über der Kloake komisch aussah und war erstaunt, dass er sich ohne zu flüchten oder zu wehren, in die Hand nehmen ließ. Ich konnte nichts weiter erkennen, so ließ ich ihn wieder in den Käfig.

    Donnerstag früh fiel mir dann auf, dass er nun insgesamt sehr aufgeplustert und struppig aussah, ganz anders, als wenn er sich zum Dösen aufplustert. Er wirkte total schlapp und man konnte ihn anfassen, ohne dass er sich rührte. Ich ersetzte die Streu im Käfig gegen Haushaltspapier, um den Kot besser sehen zu können. Der sah aus wie grün/gelb-gefärbtes Wasser, nur ganz wenig fester Anteil. So habe ich Beiden in den Transportkäfig gepackt und bin zu unserem hiesigen (leider nicht vk) Tierarzt. Sie hat den Kot zwar unterm Mikroskop angesehen, konnte aber nichts entdecken. Richtig untersuchen können die den Vogel hier auch nicht, das wusste ich ja schon. Sie gab mir Baytril und eine Vitaminlösung mit, jeweils aufgezogen in einer Spritze. Ich sollte es in den Schnabel träufeln. Das hat auch gut geklappt (dank des tollen Filmchens hier). Zusätzlich habe ich noch BirdBeneBac gegeben.

    Der Freitag war dann unverändert, aber am Samstag konnte man sehen, dass es besser wurde. Er plusterte sich nicht mehr so auf, verteidigte abends erfolgreich seine Schlafstange und das Fangen zur Medikamenteneinnahme war auch nicht mehr ganz so einfach. Sonntag habe ich beide dann aus dem Käfig gelassen. Den Weg zum Hängespielplatz musste Luka zwar etappenweise absolvieren, aber es ging. Montag flog er dann schon als wenn nix gewesen wäre und seit Dienstag erscheint er eigentlich komplett fit.

    Doch jetzt kommt das ABER: Der Allgemeinzustand ist momentan wieder super, aber der Durchfall ist nicht weg. Der Kot ist jedoch nicht mehr komplett nass. Der dunkle Anteil scheint fester, aber irgendwie noch breiig zu sein, der Harnanteil ist total wässerig. Ich wechsele abends immer die Küchentücher unten im Käfig aus und kann das anhand des Häufchens unter der Schlafschaukel beobachten. Es mag Einbildung sein, weil ich ihn ja im Moment verstärkt beobachte, aber ich meine, dass er mehr trinkt als sonst. Einerseits würde das den vermehrten Harnanteil ja erklären, andererseits stellt sich die Frage, warum er so viel trinkt.

    Futtertechnisch habe ich in den letzten Wochen nichts verändert. Grünzeug bekommen sie normalerweise fast täglich, allerdings im Moment natürlich gar nicht. An Zimmerpflanzen kommen die beiden auch nicht ran… ich habe dank der Vögel gar keine mehr im Wohnzimmer stehen. :~

    Da mir das nun alles keine Ruhe lässt, habe ich mich entschlossen am Freitag mit den Beiden den Weg nach Oldenburg zu einer wirklich vk TÄ zu machen. Ich war mit Jamie schon mal bei ihr und alleine die Eingangsuntersuchung ist nicht annähernd mit dem zu vergleichen, was hier gemacht wird. Wenn die blöde Fähre (und die Arbeit) nicht wäre, wäre ich ja sofort zu ihr gefahren und auch jetzt würde ich am liebsten gleich losfahren. Aber in dem Punkt ist so ein "Inselleben" dann nicht mehr ganz so schön. Man ist halt auf die Fähren angewiesen und kann nicht nach Feierabend mal eben zum Doc fahren.

    Aber Freitag habe ich jetzt frei genommen und wir fahren morgens gleich mit der ersten Fähre los. Die Userin Scherzkeks spielt in OL wieder den Chauffeur. Da freue ich mich dann doch auch drauf.. können wir wieder klönen :gimmefive.

    Ansonsten drückt mir und vor allem Luka mal die Daumen, dass es nichts Schlimmes ist. Ich werde auf jeden Fall hier weiter berichten.

    Viele Grüße von Norderney,
    Antje mit Jamie und Luka
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Antje,

    so wie Du das beschreibst, hört sich das nach einem Nieren- oder Leberleiden an. Wir haben innerhalb sehr kurzer Zeit einen Welli an einer schweren Niereninfektion verloren. Sein Kot bestand nur noch aus gelben Matschpfützen. Allerdings gings bei ihm sehr schnell, zwischen den ersten Symptomen und seinem Tod lagen nur 12 Stunden....und dann auch noch über Nacht, sodaß wir gar nicht früher reagieren konnten.

    Worauf ich eigentlich hinaus möchte: Es ist schonmal sehr gut, daß Du mit ihm rechtzeitig zum normalen TA gegangen bist und er ein AB bekommen hat, es wurde dann ja auch schnell besser. Jetzt ist es in der Tat wichtig, daß Du mit ihm am Freitag zum vkTA fährst. Da Du ja nicht so problemlos und schnell dort hinkommen kannst, würde ich ihn auf jeden Fall mal röntgen lassen. Auf einem Röntgenbild kann man dann sehen, ob Leber oder Niere schuld sind. Das entsprechende Organ wäre nämlich dann vergrößert und könnte behandelt werden.

    Alles Gute und "Daumendrück"
     
  4. #3 charly18blue, 15. Juli 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    besorg dir auch PT-12 zur Darmsanierung. Antibiotika macht die Darmflora kaputt und das gibt dann auch Druchfall. Das kannst Du schon begleitend zur Antibiotikabehandlung geben.

    Liebe Grüße Susanne
     
  5. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Ach du liebe Guete.
    Hier werden alle Daumen und Krallen gedrueckt fuer Euch!!:trost:

    liebe Gruesse,

    Sigrid
     
  6. #5 Krösa Maja, 15. Juli 2009
    Krösa Maja

    Krösa Maja und die Inselgeier

    Dabei seit:
    2. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26548 Norderney
    Hallo Ihr Lieben,

    ja, an Leber oder Niere hatte ich auch schon gedacht. Ich hatte mich wegen der Symptome auf diversen Welliseiten umgeschaut und befürchte, es könnte was mit der Niere sein.

    Neben dem AB hatte ich BirdBeneBac als Gel gegeben, das ja auch zur Darmsanierung ist und auch für die zusätzliche Gabe bei Antibitiotika empfohlen wird. Dat mochte der Kleene allerdings nicht besonders :~
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Das gibt es wohl auch als Pulver...und das schmeckt den meisten Voegeln besser:)

    liebe Gruesse,

    Sigrid
     
  9. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Antje,

    wenn es wirklich die Niere sein sollte, war das AB auf jeden Fall schonmal seeeehr wichtig. Das Bene Bac gibts auch als Pulver. Alternativ kannst Du auch PT12 nehmen - auch ein Pulver - und das gibst Du übers Futter. NICHT übers Wasser.

    Sollte es Niere oder Leber sein, wirst Du den Kleinen wahrscheinlich eh die eine oder andere Woche täglich fangen müssen, damit Du ein Medikament gebn kannst. Später, wenns nicht mehr akut ist, kann man die Medis auch übers Wasser geben.

    Wenn Du das Ergebnis hast, gib nochmal Bescheid, dann kann ich Dir evtl. noch ein paar Tipps geben. Und wie gesagt, lass ihn röntgen. Das ist für den Vogel gar nicht so schlimm, man würde aber auf der Aufnahme sehen, ob ein Organ vergrößert ( krank ) ist.

    Und wie gesagt, die Daumen sind gedrückt.:0-

    Hier gibts z.B. das PT12

    und hier auch ( ziemlich unten auf der Seite )
     
Thema:

Sorge um Welli Luka - Durchfall

Die Seite wird geladen...

Sorge um Welli Luka - Durchfall - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Sorge um Pfirsichköpfchen

    Sorge um Pfirsichköpfchen: Hallo alle zusammen. Wie der name des Themas schon sagt, bin ich etwas in sorge um meine Pfirsichköpfchen. Wir haben die beiden letztes jahr in...
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...