Sorgen um Fibi

Diskutiere Sorgen um Fibi im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Seit ungefähr 1,5 Monate hab ich meine Fibi und seit einigen Wochen Coco. Beides Gelbseitensittiche und Jungvögel. Seit ein paar Tagen bemerkten...

  1. mon-minu

    mon-minu Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Seit ungefähr 1,5 Monate hab ich meine Fibi und seit einigen Wochen Coco. Beides Gelbseitensittiche und Jungvögel. Seit ein paar Tagen bemerkten wir das Fibi an Vitalität verloren hat. Sie ist ruhiger geworden, macht am Tage auch mehrere Ruhepausen und spielt nicht viel. Jetzt machen wir uns Sorgen dass Sie krank ist. Wo ich vorhin nach Hause kam bemerkte ich eine winzige Lache(entweder Erbrechen oder Durchfall)
    Was soll ich tun? Ihr Essverhalten ist normal. Sie isst extrem gerne Körner im Gegensatz zu Coco. Hab ich ihr vielleicht zu viel gegeben oder ist das Problem wahrscheinlich ernster? Würd mich über Ratschäge freuen:?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Der einzig sinnvolle Ratschlag : Geh gleich morgen zu einem vogelkundigen Tierarzt!
     
  4. #3 charly18blue, 17. Oktober 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    bitte geh morgen gleich mit Fibi zu einem vogelkundigen Tierarzt.

    Deine Fibi zeigt Dir ganz deutlich, dass es ihr nicht gut geht.

    Wenn Du Rotlicht da hast, biete ihr mit Ausweichmöglichkeit Wärme an.

    Oftmals tun kranke Vögel nur so als ob sie fressen und in Wirklichkeit fressen sie die Körner nicht, sondern lassen sie wieder fallen.
     
  5. mon-minu

    mon-minu Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Werde mittwoch früh gleich zum Tierartzt gehen. Sie ist allerdings nicht zahm. Wie bekomme ich Sie rein in die Transportbox ohne viel Streß? Soll ich Ihn mitnehmen?
     
  6. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    45891, NRW
    Ich würde die beiden mit dem Käfig mitnehmen. Habe es schon oft so gemacht und hat gut geklappt.
     
  7. #6 Alfred Klein, 17. Oktober 2011
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.426
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Wenn Du einen Kescher hast wäre das wohl die beste Lösung. Wenn nicht mit einem Tuch aus dem Käfig oder der Voliere rausfangen. Anders wirds wohl nicht gehen.
    Würde sagen nein. Das wäre für beide viel Streß der vermeidbar ist. Es reicht schon wenn sie das mitmachen muß.
    Du weißt ja sicher, unsere Datenbank vogelkundiger Tierärzte ist unter www.vogeldoktor.de zu finden.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. März 2011
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    45891, NRW
    Mit einem Kescher oder Tuch?? Also meine würden ein Herzinfarkt kriegen! O.k. aus der große Voliere geht wohl nicht anders aber man kann auch das Licht ausschalten und den Vogel (mit Hilfe einer andere Person) mit der Hand fangen. Es muß natürlich schnell gehen. Am Tag ist es etwas schwieriger. Oder Du stehst früher auf, wenn noch dunkel ist, vorher aber unbedingt das Licht anschalten, sonst würden sie aus dem Schlaf gerissen und noch mehr Schreck bekommen.
     
  10. mon-minu

    mon-minu Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Also bitte nicht schimpfen: Ich war nicht beim TA!
    Ich fand Sie war auch dick geworden und da hab Sie auf Diät gesetzt. 1-2 Tage später(sie hat viel Golliwoog gefressen) war alles wieder beim Alten. Jetzt ist ja ne Zeit vergangen und beiden gehts super. Instinktiv würde ich sagen Fibi hatte entweder was Flasches gegessen oder war schlicht überfressen. Das ist passiert weil ich Probleme hab Coco reinzu bekommen und hab den Käfig immer verlockernder mit Futter schmackhaft zu machen. Fibi hat keine Probleme mit dem Käfig und hat sich bis er rein kam mit den Fettesten Sachen vollgestopft. Naja hab ma wieder was gelernt!
     
Thema:

Sorgen um Fibi

Die Seite wird geladen...

Sorgen um Fibi - Ähnliche Themen

  1. Sorge um Pfirsichköpfchen

    Sorge um Pfirsichköpfchen: Hallo alle zusammen. Wie der name des Themas schon sagt, bin ich etwas in sorge um meine Pfirsichköpfchen. Wir haben die beiden letztes jahr in...
  2. Gans Auguste wieder Sorge um sie...

    Gans Auguste wieder Sorge um sie...: Hallo, wieder mal bereitet mir meine alte Dame Auguste Sorge. :huh: Ich hatte ja schon berichtet, das sie nicht mehr gut sieht. Letzte Woche hat...
  3. Sorge um alte Laufentendame Piyyg

    Sorge um alte Laufentendame Piyyg: Hallo, vor kurzem habe ich noch berichtet, daß es meiner 14 Jahre alten Laufidame Piggy sehr gut geht. Piggy ist auf einem Auge schon etwas...
  4. Kohlmeisenästling - Muss ich mir Sorgen machen?

    Kohlmeisenästling - Muss ich mir Sorgen machen?: Hallo, ich päppel seit ca. einer Woche eine kleine Kohlmeise auf. Die Kleine hat sich prächtig entwickelt und kann auch schon fliegen. Nun...
  5. Sorge um Waldohreulenästlinge

    Sorge um Waldohreulenästlinge: Hallo zusammen, meine Freude war groß, als ich vor ungefähr zwei Wochen in unserem Gemeinschaftsgarten ein Waldohreulenpärchen mit Ästlingen...