Sperli 'verwitwet' - Bitte Hilfe!

Diskutiere Sperli 'verwitwet' - Bitte Hilfe! im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Vogelfreunde Anfang der Woche ist ganz plötzlich unsere 6 Jahre alte Blaugenicksperlingspapagei-Henne gestorben (abends noch munter...

  1. SCL

    SCL Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Vogelfreunde

    Anfang der Woche ist ganz plötzlich unsere 6 Jahre alte Blaugenicksperlingspapagei-Henne gestorben (abends noch munter wie immer und morgens lag sie tot in der Käfigecke, einfach so).

    Jetzt ist ihr Partner (auch 6 Jahre alt) allein und wir wissen nicht, was wir machen sollen. Die Züchterin hat darauf hingewiesen, dass es für ihn möglicherweise stressiger mit einem neuen, fremden Partner wäre als allein. Aber ehrlich gesagt tut er uns leid, denn er ist seitdem total auf uns fixiert und sehr, sehr anhänglich. Er möchte am liebsten den ganzen Tag auf unseren Köpfen, Schultern oder Fingern sitzen und alles mitmachen. Am Wochenende geht das ja, aber da wir beide berufstätig sind, wäre er unter der Woche den ganzen Tag alleine und vermutlich einsam. Daher hier meine Fragen:

    1. Ratet Ihr aus Eurer Erfahrung dazu, eine neue Partnerin für unseren Kleinen zu suchen?

    2. Und falls ja: Kennt zufällig jemand jemanden, der eine Henne in etwa gleichem Alter abzugeben hätte?

    Für Rückmeldungen wäre ich sehr, sehr dankbar.

    Viele Grüße
    Susanne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Susanne,
    sei herzlich willkommen bei uns im Forum und bei den Sperlihaltern.
    Tut mir sehr leid mit deiner Henne, es ist immer schlimm ein Tierchen zu verlieren.

    Auf jeden Fall solltest du eine neue Partnerin für den kleinen Witwer suchen - sie muss nicht zwangsläufig auch in dem Alter sein, nur sollte sie Geschlechtsreif (ca. 1 Jahr) alt sein. Mit einem Baby könnte der Hahn nichts anfangen.
    Es bedeutet keinen Stress für den Hahn sich an eine neue Partnerin zu gewöhnen - Stress wäre es, ihn allein zu lassen.
    Für alle meine verwitweten Sperlis habe ich so schnell wie möglich eine/n neue/n
    Partner/in geholt und alle wurden angenommen.

    Vielleicht ist hier im Anzeigenteil was für dich dabei, sonst hier vielleicht, bei den Züchtern

    Ich wünsche dir Erfolg bei der Suche und würde mich freuen, wenn du berichten würdest.
     
  4. jey1987

    jey1987 Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Sehe ich auch so. Allerdings würde ich auch die Todesursache der Henne vorher klären (am besten mit einer Obduktion, für den Fall, das es was ansteckendes war.

    LG Jenny
     
  5. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Wundere mich immer was für einen Blödsinn so manche Züchter erzählen. Natürlich braucht der Vogel so schnell wie möglich einen neuen Partner. Ich würde nur nicht einen ganz jungen Vogel nehmen, da könnte es mehr Probleme geben.

    Gruß
     
  6. SCL

    SCL Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Bin schon die Anzeigen durchgegangen und habe einige Telefonate geführt. Scheint aber nicht leicht zu sein, eine ältere Henne für ihn zu finden. Entweder sind Paare abzugeben oder Jungtiere.

    Habt Ihr noch eine Idee, wo ich suchen könnte???

    Viele Grüße
    Susanne
     
  7. #6 Papagei1978, 28. Februar 2010
    Papagei1978

    Papagei1978 Körnersklavin d. Grünen

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23701 OH
    Hallo Susanne,

    ach wie traurig!
    Woher kommst du denn???? Haben die Züchtern denn keine Henne von 2008 oder 2009 abzugeben?

    Wichtig ist, dass die kleine Henne schon geschlechtsreif ist, denn mit einem Sperlibaby oder Kleinkind kann er nicht so richtig etwas anfangen.

    Da wäre ein reifes erwachsenes Mädchen schon eher nach seinem Geschmack.
     
  8. #7 Papagei1978, 28. Februar 2010
    Papagei1978

    Papagei1978 Körnersklavin d. Grünen

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23701 OH
    Ich nochmal!:zwinker:

    schau mal hier

    Anzeige 19.2 2010 14:54 von Reiner D. hat eine Albino -Henne aus dem Jahr 2008

    Anzeige 15.2.2010 13:15 von Michaela B. Zuchtaufgabe vielleicht ist da etwas dabei?
     
  9. SCL

    SCL Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal,

    ein Anruf war dann doch erfolgreich: Wir haben tatsächlich jemanden in der Nähe gefunden, der eine Henne von Mai 2009 abzugeben hatte. Wir haben sie vorhin geholt und jetzt stehen die beiden in zwei Käfigen nebeneinander und scheinen zumindest nicht uninteressiert (rufen und beobachten sich).

    Die spannende Frage ist jetzt, ob sie sich miteinander vertragen werden (falls nicht, haben wir vereinbart, dass wir sie auch zurückbringen können).

    Gibt es Tips für das weitere Vorgehen??? Noch ein Hinweis: ER ist handzahm, SIE aber nicht, d.h. beide aus dem Käfig lassen ist vermutlich keine gute Idee, weil ich SIE im Zweifel nicht (oder nur unter erneutem Stress) einfangen könnte.

    Über Rückmeldungen zum weiteren Vorgehen würde ich mich sehr freuen.

    Gespannte Grüße
    Susanne
     
  10. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Susanne,
    das hat ja prima geklappt, herzlichen Glückwunsch!

    Ich würde den kleinen Mann evtl. morgen mal fliegen lassen und beobachten, wie er sich verhält. Kontakt wird ja auch durch das Gitter aufgenommen. Vielleicht kannst du ihn in einigen Tagen dann zu ihr in den Käfig lassen.

    Bei meinen Sperlis war es immer so, dass der alteingesessene Vogel den "Neuling" zu sich in sein Reich gelockt hat.
    Wenn er das macht, einige Tage im Käfig lassen zum eingewöhnen mit neuem Partner. Danach sollte sie auch allein (als Hilfsmittel Kolbenhirse in den Käfig hängen) wieder den Eingang finden.
     
  11. #10 BettinaSch., 3. März 2010
    BettinaSch.

    BettinaSch. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. März 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe das gleiche Problem. Meine 6 Jahre alte Sperli-Dame ist seit vorgestern verwitwet. Jetzt komme ich wohl leider zu spät, aber falls das mit dem jüngeren Papagei nicht klappt, bitte melden, auch wenn sonst jemand einen einzelnen Sperli im Alter von ca. 6 Jahren hat.
    Ich komme übrigens aus dem Saarland.

    LG Bettina
     
  12. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    @SCL
    Du solltest den Käfig des "Alten" aber vor dem Einzug der neuen Henne total umgestalten, damit der "Alte" nicht totales Heimrecht hat.

    Wir hatten am Anfang auch die Angst, sie nicht wieder in den Käfig zu kommen. Mach Dir da mal keine Sorgen. Sobald der "Alte" wg. Futter in den Käfig fliegt, wird die neue Henne folgen.
     
  13. SCL

    SCL Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Bitte um Rat

    Guten Morgen,

    bisher habe ich den Eindruck, dass sie weder mit- noch ohneeinander sein wollen. Wenn sie außer Sichtweite sind, rufen sie sich, aber wenn sie zusammen draußen sind und ie sich ihm nähert, verscheucht er sie mit angedeutetem Hacken in ihre Richtung. Sie sitzen dann ca. 10 cm auseinander und bleiben so z.B. auch die ganze Nacht. Im Käfig dasselbe Spiel (habe sie mal versuchsweise dazugesetzt).

    Hinzu kommt, dass sie nicht zahm ist und ich jetzt garnicht weiß, wie ich sie wieder einfangen soll (von allein geht sie nicht in den Käfig).

    Fragen:
    1. Braucht er einfach Zeit, um sie zu akzeptieren oder wäre es besser, die Kleine wieder zurückzubringen?

    2. Wie fange ich sie ein?

    3. Bettina: Wärst Du bereit, Deine Henne versuchsweise an uns abzugeben, falls es mir der Kleinen hier nicht klappt?

    Für Rückmeldungen wäre ich Euch sehr, sehr dankbar.

    Liebe Grüße
    Susanne
     
  14. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.843
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Susanne,
    du brauchst mehr Geduld, die Kleinen sind ja erst wenige Tage zusammen und "Liebe auf den ersten Blick" gibt es zwar auch bei den Sperlingen, ist aber selten.

    Ich vermute, dass die kleine Henne noch nicht geschlechtsreif ist und somit das Interesse des Hahnes noch nicht geweckt hat.

    Freiflug würde ich der Kleinen nach den wenigen Tagen noch nicht geben, sie sollte ihr neues Reich erst richtig kennenlernen und sich darin sicher und wohl fühlen.

    Wenn ich einfangen muss, nehme ich einen Kescher, das finde ich schonender und schneller als mit der bloßen Hand.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Es ist völlig normal, daß er noch keine direkte Nähe möchte. Schließlich ist seine Henne gestorben. Das braucht schon etwas Zeit. Aber er zeigt ja schon Interesse, sonst würde er nicht neben ihr sitzen ( wenn auch noch nicht dicht ).

    zu1)
    habe Geduld. Das geht nicht von heute auf morgen, sie benötigen Zeit. Das kann sich durchaus einige Wochen hinziehen. Wir hatten bis vor einem Jahr Wellis. Als Lari, der Hahn starb, holten wir der Henne Pingi einen neuen Hahn Wicki. Leider war Wicki noch sehr jung und Pingi zunächst überhaupt nicht interessiert. Sie hat ihn - genauso wie bei Dir jetzt - immer mit angedeutetem Hacken verscheucht. Wicki lies aber nicht locker und nach ein paar Wochen spielte sich das ein. Also, Geduld.

    zu2)
    ich denke, daß das gar nicht nötig ist. Wie Isrin schon sagte, lasse sie erst nach ein paar tagen raus, damit sie ihre Umgebung ein bißchen beobachten kann. Und wenn sie dann zusammen Freiflug haben und der Hahn zum Fressen wieder reingeht, wird die Henne irgendwann 100 %ig folgen. Kein Sperlie verzichtet freiwillig auf Futter. Ansonsten könntest Du sie jetzt im Käfig auf den Geschmack von KoHi´s bringen und sie später damit locken. Das klappt bei Unseren nicht zahmen Sperlies immer perfekt.

    zu3)
    wie gesagt, habt erstmal Geduld.....:)
     
  17. SCL

    SCL Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    vielen, vielen Dank - das ermutigt mich alles sehr. Als ich heute nach Hause kam waren zufällig beide im Käfig. Damit wäre das Einfangproblem schonmal gelöst.

    Ich habe insgesamt auch den Eindruck, dass sie sich in ganz kleinen Schritten jeden Tag ein weing mehr annähern. Wollte nur sichergehen, ob das aus Eurer Sicht ausreicht...

    Melde mich in ein paar Tagen nochmal.

    Vielen Dank für alle Tips und moralische Unterstützung!!!
    Susanne
     
Thema:

Sperli 'verwitwet' - Bitte Hilfe!

Die Seite wird geladen...

Sperli 'verwitwet' - Bitte Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  4. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...