Sperlie atmet schwer / Tierarzt Wien? HILFE DRINGEND

Diskutiere Sperlie atmet schwer / Tierarzt Wien? HILFE DRINGEND im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, mein Sperliemännchen Neo, macht seit ca. 2 Wochen das linke Auge immer wieder zu, man erkennt aber nichts von außen. Ich war dann im 14ten...

  1. clauvie

    clauvie Guest

    Hallo,
    mein Sperliemännchen Neo, macht seit ca. 2 Wochen das linke Auge immer wieder zu, man erkennt aber nichts von außen. Ich war dann im 14ten Bezirk in der Tierklinik, aber die konnten mir nicht weiterhelfen8o.
    Seit ca. 4-5 Tagen atmet der Kleine total schwer und wippt auch mit dem ganzen Körper mit. Am Freitag fuhr ich dann, in die angeblich vogelkundige, Tierklinik nach Strebersdorf. Sie meinten, nachdem er zu dünn ist, ein Röntgen wäre zu gefährlich er müsse erst fit werden. Er erhielt dann eine Vitaminspritze und eine AntibiotikaSpritze. Zuhause verabreichte ich ihm Samstag/Sonntag Baytril und Augentropfen. Sein Zustand ist unverändert:nene:, fliegen kann er nicht mehr, er ist immer wieder müde, aber zwischendurch ißt er viel, lästert mit seinem weibchen ;-).
    Heute war ich wieder beim Tierarzt, 2 Stunden Autofahrt, für das das sie mir erklärten, dass er nun Herz/kreislauftropfen zu sich nehmen soll und der nächste Termin ist Freitags. Er soll weiterhin Antibiotika nehmen.

    Kann das sein? ich habe das Gefühl auch bei der 2ten Tierklinik in Strebersdorf in schlechten Händen zu sein?
    Kennt jemand einen wirklich guten Vogeltierarzt in Wien??

    Ich mache mir solche Sorgen, ich habe Angst, dass die Antibiotika die falsche Behandlung ist.:(:(:(

    Bitte helft mir!!

    Ich habe es auch im Forum: Krankheiten gepostet, aber vielleicht hat ein Sperliebesitzer Erfahrung.

    Danke & liebe Grüße
    Claudia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hallo claudia,

    ich kenne mich in wien nicht wirklich aus und schon überhaupt nicht mit tierärzten
    antibiotika wird im regelfall als sofortmaßnahme sehr oft verordnet, meistens ist es ja so, dass erst ein befund vorliegen sollte und dann oft eine behandlung zu spät wäre (3-5 tage laborzeit)
    kotuntersuchungen, abstriche, ggfs auch blutuntersuchungen sollten sofort gemacht worden sein
    nächste frage ist, was fütterst du, wie lange hast du sie, wie alt sind sie, wie sind sie untergebracht??

    sorry, wenn ich es so knallhart sage, oft kann ein ta auch nichts feststellen bzw. behandelt in eine falsche richtung, aber leider können uns die kleinen auch nicht so recht anzeigen, was sie haben
     
  4. clauvie

    clauvie Guest

    Hey,
    Danke für Deine rasche Antwort. Ein Abstrich wurde schon gemacht, im Mund/Schnabel, aber heute haben sie nichts darüber gesagt. Ich werde auf alle Fälle nochmal nachfragen, aber die werden doch nicht einfach darauf vergessen haben, was bei der Untersuchung rausgekommen ist8o.

    ich füttere eine Körnermischung, welche ich frisch von der Tierhandlung bekommen und Obst, frische Zweige, aber das Essen sie nie.
    Er ist 6 Jahre alt, ich habe ihn seit 4,5 Jahren und das Weibchen 4Jahre alt, habe ich seit 2 Jahren. Sie sind in einem normalen Käfig, hatten aber immer Freiflug imganzen Wohnzimmer, jetzt lasse ich sie aus dem Käfig nicht heraus damit er nicht unnötig Energie verliert, er schafft es nicht mehr weit zu fliegen.

    mein armer kleiner racker, ich weiß nicht was er haben kann.

    liebe grüsse
    claudia
     
  5. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    körnermischung, aber welche??
    mit sonnenblumenkernen??

    ...und gegenfrage, bist du dir sicher, dass er 6 jahre alt ist, kann es auch evtl. etwas älter sein??
    ja, so kann ich nur spekulieren, aber ein verdacht ist auch noch da: altersschwäche????
    wir haben hier schon oft tiere verloren, die nur 6-9 jahre alt geworden sind, liegt oft auch daran, ob sie sehr früh zur zucht genommen wurden und dann erst in privathände kamen oder auch, wie sie und wo sie die ersten lebensmonate verbracht haben, ist auch nur eine gedankenrichtung, aber evtl. möglich

    hast du zusätzliche vögel aufgenommen, warst du mit anderen vögeln in kontakt, hast du was verändert??
     
  6. clauvie

    clauvie Guest

    Ja Körnermischung, welche da genau drinnen sind weiß ich nicht. Sonnenblumenmischung füttere ich abwechselnd.

    Ich habe gar nichts verändert , also das er 6 ist stimmt schon, sein Geburtsjahr steht auf dem Ring.
    Was er vor meiner Obhut gemacht hat weiß ich leider, leider nicht.

    An das Alter habe ich gar nicht gedacht , ich bin fix davon ausgegangen, dass er 10-15 Jahre alt werden kann.

    Habe nur vor 1 Monat einen Obstholzstock vom Garten reingegeben.

    Liebe Grüße
    Claudia
     
  7. loja

    loja Guest

    Hallo Claudia,

    ich hoffe dein kleiner wird wieder gesund, drücke euch die Daumen.:trost:
    In Wien kenne ich mich leider auch nicht aus.
    Was kam beim Antibiogramm raus? Möglich das das erste notfallmäßig verabreichte Antibiotikum nicht angeschlagen hat(Keim resistent?), mit dem Ergebnis des Antibiogramms wird der TA dann gegebenenfalls wechseln.
    Wurde dir eine Verdachtsdiagnose genannt?
    Der Kleine hatte aber sicher keinen Unfall, oder?

    alles Gute Loja
     
  8. clauvie

    clauvie Guest

    hallo,
    ich hab extra angerufen, ob der Abstrich vom Schnabel ein Ergebnis brachte... leider nein, keine Auffälligkeiten.

    Denkt ihr nicht, dass Sonnenblumenkerne gut wären... er braucht ja jetzt jede Kalorien...denn wenn er wieder bei Kräften ist könnte man ihn röntgen....

    Mein kleiner Neo bekommt jetzt Herz/Kreislauftropfen und Antibiotika... mittlerweile den 4ten Tag ... und es geht im unverändert... er atmet schwer... wenn man genau hinhört rasselt er sogar...:(:(:(

    LIebe Grüße
    Claudia
     
  9. loja

    loja Guest

    Oje, das tut mir leid..
    totzdem denke ich das deine TÄ (sind ja vogelkundig) da schon wissen was sie machen.Aufjedenfall würde ich bei der kleinsten Verschlechterung den TA sofort benachrichtigen.
    Rasseln heißt für mich das der Kleine "Flüssigkeit" in den Atemwegen/Lunge hat. Bei einer Erkältung paßt dann da das Antibiotikum, "Herztropfen"(was ist da drin?)helfen bei Flüssigkeit auf der Lunge wenn sie durch eine Herzschwäche bedingt ist. Bin kein TA, das ist nur das was mir dazu einfällt.
    Ich drück euch weiterhin die Daumen, alles Gute:trost:
     
  10. clauvie

    clauvie Guest

    Hey!
    Heute morgen bekam ich einen Termin in der Vet. Med. Universität / Station Vogelklinik; Wien. DIe Ärzte sind sehr nett dort, Neo wurde abgewogen er hat nun 3 g zugenommen... hoffe das ist ein pos. Zeichen. Dennoch sind seine Symptome unverändert. Die Ärztin meinte auch , sein Bauch sei völlig voll und sie glaube gar nicht , das es die Atemwege sind. Schließlich wurde er ( mit Tini) stationär aufgenommen und er wird heute geröngt.

    Ich halte ganz fest die Daumen und bin guter Dinge, vor allem bin ich mir nun sicher, dass er in guten Händen ist.

    Melde mich wieder.

    Liebe Grüße
    Claudia
     
  11. clauvie

    clauvie Guest

    Nun liegt das Ergebnis vor, seine Leber ist viel zu groß, daher kommen die Probleme. Sie haben keinen therapeutischen Ansatz.
    Ich werde ihn morgen leider einschläfern lassen müssen.
    :(:(:(:(
    ´

    Mein armer Neo... 4 Jahre hat er mich begleitet .... aber ich denke das ist das beste für ihn.....

    Muß leider dauernd heulen jetzt:(:(:(


    Liebe Grüße
    Claudia
     
  12. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    claudia,
    laß dich jetzt einfach ganz fest in den arm nehmen :trost:

    haben die ärzte dazu geraten oder kommt der entschluß von dir?
     
  13. clauvie

    clauvie Guest

    hey isrin,
    die ärzte haben mir dazu geraten, weil die leber schon viel zu groß ist.

    danke für deinen drücker... das hilft mir!!!

    Liebe Grüße
    Claudia
     
  14. Claudia36

    Claudia36 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen/ Neu-Isenburg
    Das tut mir sehr leid....lass dich mal :trost::trost:

    Aber für den Kleinen ist es sicher das Beste.

    Liebe Grüße
    Claudia
     
  15. ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    ach claudia,
    ich lese das jetzt erst, du arme :trost:, für den kleinen wird es aber sicher dann das beste sein.
     
  16. Mucha

    Mucha Mitglied

    Dabei seit:
    20. September 2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münchner Osten
    Liebe Claudia,
    es tut mir so furchtbar leid für dich. Wie geht es denn der Partnerin von Nero? Ich hoffe sie ist nicht allzu fertig!
    Ganz liebe Grüße und nicht unterkriegen lassen :o
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. clauvie

    clauvie Guest

    Hallo,
    also am nächsten Tag, tat mir Tini so Leid, dass wir gleich zu einen Züchter losgefahren sind und nun Luis;) gekauft haben. Luis und Tini saßen 5 Tage in getrennten Käfigen und gestern vermählte ich sie quasi. UND heute erhielt ich den Anruf, dass Neos Obduktion Mykobakterien = Vogeltuberkolose hat und ich müße Tini am Montag vorbeibringen und sie testten lassen8o8o.
    Jetzt bin halt total in Sorge (hab auch schon unter "Vogelkrankheiten" heute gepostet), dass erstens Tini infiziert ist und zweitens nun Luis auch....

    Morgen werde ich wohl die beiden trennen und wieder in einzelne Käfige setzen. (UND das wo sie heute das erste mal so richtig gekuschelt haben:traurig:)

    Habe mich schon versucht schlau zu machen, aber warum, wie, wie lange , weshalb und wie gefährlich ansteckend es ist, konnte ich nigendwo finden....

    Liebe Grüße
    Claudia
     
  19. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    erstmal ganz ruhig bleiben.
    das ergebnis, welches man dir mitgeteilt hat, ist zwar nicht schön, sagt aber absolute nichts aus.
    es gibt verschiedene erreger und nicht alle sind "hochgefährlich. was allerdings allen gemeinsam ist, ist, dass diese nur schwer bis überhaupt nicht behandelbar sind.
    eine genaue zeitspanne, wann was zum ausbruch kommt, ist nicht zu sagen, es kann tage oder auch monate dauern, je nach befallenem vogel und seinem allgemeinzustand. ansteckend sind diese erregerstämme alle. woher man sie bekommmen hat, ist sicherlich schwer zu ermitteln, es können frische zweige gewesen sein, es kann sein, dass der vogel schon jahrelang erkrankt war, wie gesagt, da begibt man sich auf das ratefeld und das hilft nicht weiter.

    sicherlich sollte man seine vögel jetzt alle untersuchen lassen und auch das trennen der vögel war richtig, bis die ergebnisse vorliegen

    bedenklich ist, dass einige erreger auch auf den menschen übertragbar sind, allerdings ist mir noch kein fall bekannt geworden.

    es ist nicht zwangsläufig so, dass du nun kranke vögel hast, es kann sein, aber die wahrscheinlichkeit ist eher gering. die übertragungswege sind auch hier sehr vielseitig, aber nicht jeder kontakt mit dem erreger muss zur erkrankung führen, einige vögel, vor allem geschwächte vögel, sind mehr gefährdet.
    ich kann dir nur raten, ruhig blut, und das ergebnis abwarten. nicht jeder erkrankte vogel muss an dem erreger sterben und wie gesagt, einige errregerstämme reagieren auch noch auf medikamente
     
Thema: Sperlie atmet schwer / Tierarzt Wien? HILFE DRINGEND
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sperlingspapagei atmet schwer

    ,
  2. tierklinik strebersdorf wirklich vogelkundig

    ,
  3. sperlingspapagei atmet schnell

Die Seite wird geladen...

Sperlie atmet schwer / Tierarzt Wien? HILFE DRINGEND - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...