Sperlingspapageien das richtige für mich???

Diskutiere Sperlingspapageien das richtige für mich??? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich ahb da mal eine Frage an euch und zwar geht es darum, dass ich bald studieren gehen werde und dann auch von zuhause wegziehen werde....

  1. Stuppi

    Stuppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich ahb da mal eine Frage an euch und zwar geht es darum, dass ich bald studieren gehen werde und dann auch von zuhause wegziehen werde. Aber so ganz ohne gefiederte Freunde kann ich dann doch nicht sein. Zur Zeit habe ich 7 Wellis, 2 Kanaries mit 3 Küken und 2 chinesische Zwergwachteln. Diese Vögel leben aber alle draussen in einer großen Aussenvoliere leben und es mir ehrlich gesagt im Herzen weh tun würde sie in einen Käfig zu setzten (wenn auch mit mehreren Std. Freiflug), aber sie sind es einfach nicht gewohnt. Deswegen werden sie alle bei meinen Eltern wohnen bleiben.
    Da ich aber auch etwas Gefiedertes haben wollte und mich hier so durch die verschiedenen Foren gelesen habe, bin ich jetzt bei den Sperlingspapageien angekommen.
    Glaubt ihr sie sind gute und vorallem nicht zu laute Mitbewohner (zu laut = alles über Wellilautstärke).
    Kann man sie gut in einem Käfig halten oder kann man sie nur in Volieren halten? Wenn ja wie groß sollte so ein Käfig mind. sein bei mehrstündigem Freiflug?
    Zerstören sie viel? So wie Wellis und Nymphen oder mehr so wie richtige Papageien???
    Werden sie relativ schnell zahm wenn man sich gut mit ihnen beschäftigt??
    Auch wenn es ein Paar ist??

    So, wenn ihr mir diese Fragen beantwortet habt, bin ich bestimmt schon weiter und dann kommen vielleicht noch mehr Fragen :zwinker:

    Danke schonmal im Vorraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ginacaecilia, 20. Juli 2005
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    hallo stuppi,
    also, ich finde, sperlis sind leiser als wellis, das aber im kompletten ganzen, heißt, wenn sie ihre dollen 5 minuten haben, können sie extrem laut sein, aber eben nur kurze zeit, meistens. ich persönlich finde die töne auch angemehmer, hatte früher auch wellis.
    zerstören ? - tun sie alles, sind neugierig, alles , was sie finden, wird untersucht und zerschreddert.
    käfig - wenn er klein ist, dann VIEL ausflug, denn das brauchen die racker !!!!!
    unterschätze sie nicht, sie sind sehr lebhaft und brauchen viel zuneigung, dann werden sie auch zahm.
    gerade kommen meine beiden blauen runter geflogen, sie waren sehr beleidigt, ich war 10 tage im urlaub.

    gruß
    Petra
    :+klugsche
     
  4. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi struppi,

    vieles wurde ja schon beantwortet. auch in meinen ohren sind sperlingspapageien leiser als wellensittiche, denn einen schweigsamen sittich hört man in der gemeinschaft fast nie. sperlinge haben zwar ein laute stimme, lassen diese aber sehr selten hören, somit im ganzen schon leiser.
    zerstörungslust, ist gegeben und natürlich bedingt durch den kräftigeren schnabel ist natürlich auch nichts sicher, aber ich glaube, auch damit kann man leben.
    eine kleine zimmervoliere recht für ein paar aus, großer käfig auch. dieser sollte immer breiter sein als hoch, ein idealmaß wäre z.b. 100 cm breit, 70 cm hoch und in der tiefe 50 cm (grobe richtung, größer in jedem fall besser).

    bei viel beschäftigung, wie bei allen vögeln, werden auch die sperlinge zahm, hängt aber auch immer individuel vom vogel ab. aber selbst wenn sie nicht zahm sind, ist ihr gemeinsames leben sehr interessant. ihr drolliges verhalten fesselt eigentlich jeden.
    somit keine schlechte wahl. ernährung sehr einfach (neo-mischung, keine sb), obst, grünzeug, grit, kalkstein, somit wären die wesentlichen dinge schon erfüllt)
    bei weiteren fragen gerne melden!

    gruß
    uwe
     
  5. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo,

    also ich habe meine Sperlis jetzt knapp ein Monat. Ich finde schon, dass sie lauter sind als Wellis (meine zumindest). Vielleicht brabbeln sie nicht sooo viel aber sie lassen schon den ganzen Tag mehr oder weniger von sich hören. Und die "5" Minuten dauern bei meinen eher "15-30" Minuten und kommen doch schon öfters am Tag vor (ich werde so jeden Morgen um sieben geweckt, um ca. halb acht ist dann wieder ruhe :rockon: ). Vielleicht werden sie ja mit dem Alter etwas ruhiger ;)

    Der Käfig sollte wirklich nicht zu klein sein, meiner ist ca. 1,20m lang, 1m hoch und 60cm breit und kleiner dürfte er auch nicht sein, wenn ich sehe, wieviel sich die kleinen darin bewegen. Die machen ständig irgendwas und es ist wirklich schön ihnen dabei zuzusehen. Da sind meine Kanarien langweiler dagegen. :zwinker: Und Wellis (ich kann es jedoch nur mit meinen damaligen zwei vergleichen) machen auch nicht so viel unfug und nicht so viel Dreck - weil dadurch, dass meine Sperlis ständig was zerschreddern, landet natürlich auch einiges ausserhalb des Käfigs - vorallem Obst. :+schimpf
    Beim Freiflug haben sie mir (noch) nichts angeknabbert, haben aber auch ein riesigen Spielbaum im Zimmer der schon ordentlich angenagt wird.

    Zur Zahmheit, also nach einem Monat kann ich mein Pepi beim Kolbenhirse essen schon auf den Finger nehmen, Picoletta ist noch etwas ängstlicher, frißt mir aber auch schon aus der Hand. :D
    Und ich habe sie von einem Züchter, der sie eigentlich noch garnicht an die Hand gewöhnt hat, also sind das schon recht gute Erfolge.

    Im großen und ganzen finde ich die kleinen Racker einfach nur bezaubernt und ICH finde sie schöner und interessanter als Wellis.
    Man sollte ihnen halt nur genug Platz bieten und damit rechnen, dass sie doch ziemlich laut sein können.

    Ich hatte damals noch Katharinasittiche in der engeren Wahl, sind auch sehr schöne Vögel, wäre vielleicht auch eine Idee. :idee:
     
  6. Stuppi

    Stuppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke schonmal für eure Antworten die haben mir ja schon sehr geholfen.
    Aber so ganz entschieden habe ich mich noch nicht, als erstes habe ich ja mit dem Gedanken gespielt mir Agaporniden zu holen, weil die ja so schön bunt sind und immer so niedlich zusammen kuscheln, aber dann habe ich hier bei uns in der Nähe 2 auf nem Balkon stehen sehen und die Lautstärke ist einfach zu laut für mich. Wellensittiche sind halt auch wunderschön und immer witzig zu beobachten, aber an denen stört mich, dass sie halt den ganzen Tag brabbeln und eigentlich ständig laut sind. Als ich meine noch im Haus hatte, konnnte ich nie ausschlafen :-) Das wird bei Sperlies bestimmt genau so sein, aber wer will schon schlafen wenn man Vögel gucken kann :zustimm:
    Wie ist das eigentlich bei den Sperlies mit der Mauser? Ist eher so wie bei den Kanaries, dass sie einmal jährlich in die Mauser kommen, oder eher wie bei Wellies, dass sie das ganze Jahr über etwas Mausern?
    Und dann hab ich noch 2 Fragen und zwar wo kommen Sperlies in freier Wildbahn vor, in Afrika?????
    Und wie alt können sie so ungefähr werden??
    Ich werd mir mal bei Gelegenheit ihre Stimmen im Zooladen anhören und wenn sie dann doch zu laut sind werde ich wohl bei den Kanrien bleiben (obwohl ich ja eigentlich die Krümmschnäbel interressanter finde) oder was für Vögis könnt ihr mir sonst noch vorschlagen??

    Danke und Gruß
     
  7. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    Die Sperlis sind, wie schon geschrieben, deutlich leiser als Agas - die berühmten '5 Minuten' täglich ausgenommen. Und sie quasseln auch nicht ununterbrochen (das stört mich immer an Wellis), sondern haben ausgeprägte Ruhephasen. Und sie sind mindestens so interessant zu beobachten wie Wellis, weil sie sehr neugierig sind und nichts als Blödsinn im Kopf haben ;-)

    Unsere haben eher kontinuierlich gemausert. Sperlingspapageien kommen aus Mittelamerika, so von Mexiko bis Brasilien (je nach Art - die Blaugenicks z.B. kommen aus Ecuador, wo sie als kulturfolgende 'Ernteschädlinge' nicht immer beliebt sind). Die Lebenserwartung beträgt etwa 15-20 Jahre.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  8. makao

    makao Guest

    Allso meine zwei sind alles andere als leise. Klar ist mal ne halbe stunde nur feines "geplätscher" zu hören. Aber dann legen sie wirklich los. Meine zwei hetzen sich gegenseitig durch den ganzen Käfig oder das weibchen fliegt aus der Voliere und greift das männchen durch die Gitterstäbe an. Und ich sag euch: DAS IST JA OHRENBETÄUBEND! :k Als ich noch in der Loft wohnte hatte ich keine Möglichkeit auszuschlafen. Jetzt bin ich umgezogen und habe ich ein eigenes Vogelzimmer, endlich kann ich wieder ausschlafen. :freude:
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Oh, ja... das kenne ich. So ist es bei meinen auch. :D
    Mein Wohnzimmer ist eine Etage höher als mein Schlafzimmer und trotzdem werde ich von dem Lärm wach. Und wenn ich besuch habe, versuchen sie immer lauter zu sein, als die Person die gerade redet... :+schimpf
    Also ich glaube da gibt es solche und solche...

    Die Sache mit dem Zoogeschäft könnte schwierig werden, da war ich vorher auch öfters und ich habe dort noch nie ein Sperli ein Ton pipen hören. Die sind dort wohl so verängstigt, dass sie stumm werden. :(
    Versuch vielleicht eher mal zu einem Züchter zu gehen um mal zu lauschen.

    Ich habe auch vier kanarien und die haben auch ihre Vorzüge. Sie brauchen nicht ganz so viel Platz. Vorallem weil ich sie auch ohne Ausicht den ganzen Tag fliegen lassen kann, was bei der Nagefreudigkeit der Sperlis wohl nicht so zu empfehlen ist. (Kabel, Möbel... 8o )
    Sie sind auf jeden Fall viel leiser und machen viel weniger Dreck.
    Und futterzahm kann man sie mit viel beschäftigung auch bekommen.
    Sie machen nur halt (leider) nicht so viel quatsch. ;)
     
  11. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    ich denke auch, du musst dir erstmal gedanken machen, was du für dich wirklich willst. kanarien lassen sich mit unseren krummschnäbeln wirklich nicht vergleichen, die art ist komplett anders!
    wie gesagt, ich bin ja auch mit meinen massenhaften sperlingen ein wenig einseitig eingestellt, denn der lärm stört mich nicht. wenn im herbst meine wellensitiche wieder in die wohnung kommen, obwohl es weniger sind, ist der lärm doch erheblich höher!
    aber zu deinem satz mit den agaporniden, auch da gibt es unterschiedliche welten in bezug zur lautstärke. rosenköpfchen sind da wirklich extrem schrill und extrem laut, schwarz- und pfirsichköpfchen, erdbeerköpfchen sind erheblich leiser, rußköpfchen (habe ich auch) sind in meinen augen harmlos, es gibt somit auch da verschiedene welten.
    zusätzlich gibt es ja noch sittiche, welche wirklich leise sind, bourkesittiche, glanzsittiche, schönsittiche. da tut sich noch eine ganze pallette auf!

    wie finni schon schrieb, in der zoohandlung benehmen sich sperlinge über stunden absolut friedlich, du wirst selten einen ton hören.
    einfach mal aus büchern die in frage kommenden vögel studieren, ggfs. hier im forum anfragen und dann wirst du in wenigen wochen deine für dich in frage kommenden vögel finden. wenn dir die art der krummschnäbel besser gefällt, wird sich auch was passendes finden lassen, ohne lärm und in der entsprechenden haltbaren größe.

    gruß
    uwe
     
Thema: Sperlingspapageien das richtige für mich???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. richtiger platz für Sperlingspapageien

    ,
  2. kommen sperlingspapageien in die Mauser

Die Seite wird geladen...

Sperlingspapageien das richtige für mich??? - Ähnliche Themen

  1. Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten

    Sperlingspapageien sitzen nur im Nistkasten: Hallo mein Sperlingspapageien Paar sitzt nur im Nistkasten und legen keie Eier, sie kommen nur einmal am Tag raus zum Essen, und das schon seid...
  2. Sperlingspapageien

    Sperlingspapageien: Hallo kennt jemand ein gutes Buch über Sperlingspapageien?Oder alternativen welches man lesen kann?LG
  3. Grünbürzel Sperlingspapageien

    Grünbürzel Sperlingspapageien: Dieses Jahr nach langer Zeit auch mal wieder Grünbürzel Sperlingspapageien gezüchtet.
  4. Welche Vögel sind die richtigen für mich?

    Welche Vögel sind die richtigen für mich?: Hallo zusammen, Folgender Sachverhalt: da ich nächstes Jahr endlich von meiner kleinen Studentenwohnung in eine größere Wohnung (Miete) umziehen...
  5. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....