Stockentenküken!!

Diskutiere Stockentenküken!! im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo zusammen, habe ein kleines großes Problem.Bei einen Fluss bei uns gibt es derzeit eine Menge Entenbabys mit ihren Müttern.Seit heute...

  1. #1 Amselnest, 22. April 2007
    Amselnest

    Amselnest Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    habe ein kleines großes Problem.Bei einen Fluss bei uns gibt es derzeit eine Menge Entenbabys mit ihren Müttern.Seit heute schwimmt eines alleine herum und fiept die ganze Zeit.Wenn eine Mutter mit ihren Jungen kommt,scgließt es sich an,aber es wird immer wieder ausgeschlossen.Ich weis ja nicht wie es bei Stockenten so ist,darf man sie einfach einfangen?Und wenn ja,wie?Esist scheu vor mir? Bin über jede Antwort sehr dankbar!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. enteute

    enteute Guest

    hallo.

    also ich würde das entenküken mitnehmen - natürlich nur, wenn sicher ist, das es ein "herrenloses" küken ist. so wie ich es bisher gelesen habe, werden einzelne küken nicht von anderen entenmüttern mit aufgezogen. wie alt ist das küken denn schätzungsweise ?

    futter wird es vermutlich wohl finden, aber nachts ist es ungeschützt und es ist viel zu kalt für so einen kleinen plüschi.

    ich selber habe seit dem 18.4. hier 4 verwaiste stockentenküken.

    gruß ente-ute
     
  4. #3 Amselnest, 22. April 2007
    Amselnest

    Amselnest Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, es ist ein paar Tage alt schätzungsweise.Es sieht ungefähr so aus:

    http://img.stern.de/_content/55/75/557584/Enten250_250.jpg

    Ich bin mir nicht ganz sicher,ob es mutterlos ist.Ich weis nicht was ich machen soll.:? Was fressen den solche Küken?Und ist es ein großer Fehler,es mitzunehmen?
     
  5. Hansi

    Hansi Tierverrückt

    Dabei seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vorarlberg ( Österreich)
    Hallo...

    ich habe meine stockente auch aufgezogen als er so klein war!!

    ich habe ihm etwas aufgeweichtes Brot gegeben, Würmer gesammelt, ab und an mal einen mehlwurm...

    Geriebene karotte mochte mein kleiner Sehr gerne...

    und war heute noch seine leibspeiße ist, Haferflocken mit wasser germischt... er liebt das!!

    ich glaub nicht, das das richtig Professionell optimal war, aber mein kleiner ist nun groß und ihr gehts gut,...
     
  6. enteute

    enteute Guest

    also wenn es nur ein paar tage alt ist - meine sind ungefähr 5-6 tage alt und sind etwas größer als ein tennisball - wäre es ohne den schutz der mama wohl hoffnungslos verloren.:nene:

    einfangen kannst du das küken vermutlich am besten mit einem käscher oder mit der hand, je nachdem wie flink es ist.:zwinker:

    was frißt so ein küken: also ich habe mir entenstarter besorgt, das sind futterpellets. die kann man so oder mit wasser vermatscht geben. die kann man am besten in einem landhandel oder sehr guten zoofachgeschäft bekommen. haferflocken fressen meine auch gerne. aber dazu muss immer frisches wasser gegeben werden. ferner gebe ich grünfutter wie teichlinsen - die werden auch sehr gerne geschnäbbelt. fadenalgen schmecken aber auch.


    es ist schwer zu sagen, wie man es jetzt machen soll. ich mache seit 12 jahren aktiven tierschutz - für mich wäre es eine klare sache. vielleicht hast du ja die möglichkeit heute abend nochmal nach dem küken zu schauen. wenn es dann immer noch alleine ist, dann würde ich es mitnehmen.

    falls ich noch irgendwie helfen kann - bitte melden.

    gruß ute
     
  7. #6 Amselnest, 22. April 2007
    Amselnest

    Amselnest Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja toll.Aber nun bleibt die Frage offen,einfangen oder nicht,und wenn ja,wie?
     
  8. enteute

    enteute Guest

    wie gesagt, ich würde heute abend nochmal nach dem küken sehen. wenn es bei dir zeitlich machbar ist. ist es dann immer noch herrenlos - mitnehmen !!!

    meine küken konnte ich so einfangen - die waren noch nicht so flink. haben allerdings auch mitten auf einer befahrenen straße gesessen.

    auf dem wasser wird es wohl schwieriger. also muss ein käscher her. und ein wenig geduld braucht es wohl auch :~

    das klappt schon !!!
     
  9. #8 Amselnest, 22. April 2007
    Amselnest

    Amselnest Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ja ok dann schau ich einfach mal am Abend noch mal.Vielen Dank erst mal
     
  10. #9 Amselnest, 23. April 2007
    Amselnest

    Amselnest Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,ich werde das Küken heute einfangen.Könnte mir jemand sagen wei ich es halten muss/soll?Und was wichtig ist bei so einer Entenaufzucht,und muss man die Entennküken wieder auswildern?
     
  11. enteute

    enteute Guest

    hallo,

    hat es also gestern abend nicht mehr geklappt mit dem einfangen ???

    was musst du beachten: warm halten ist ganz wichtig - am besten mit rotlicht. ich halte meine mit einer wärmpülli warm - es sind aber ja auch vier, die wärmen sich auch gegenseitig.
    mach ein nest aus handtüchern (zewa drauf, sonst sind die handtücher versaut), vielleicht hast du noch irgendein altes plüschtier zum ankuscheln, was du dem küken geben kannst. als behausung wäre eine transportbox, ne kiste oder zur not ein karton ganz gut - da hält sich die wärme besser.

    ein kleines planschbecken ist auch nicht verkehrt - hab so nen großen blumenkübeluntersetzer, wo die kleines drin rumplanschen. zwischendurch lasse ich sie im gartenteich oder in einer babywanne paddeln - aber nur kurz.

    was du füttern musst, hatten wir ja gestern schon besprochen.

    hoffe, ich konnte dir helfen. gruß ute
     
  12. Amselnest

    Amselnest Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ja du konntest mir sehr helfen.Nein Gestern hat es nicht mehr geklappt.Heute werde ich es dann wohl mit dem Kescher versuchen,und es mit Bort anlocken.Ich werde dir nachher darüber berichten wie es ihm geht. :zustimm:
     
  13. Amselnest

    Amselnest Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Hier muss ich noch was erzählen:
    Als ich gerade am Fluss war fiepten da drei Küken und schwammen ganz allein herum und suchten nach der Mutter.Ich hab sie ein wenig gefüttert und dann sind sie an Land gegangen und haben sich aneinander gekuschelt und wieder gefiept.Lange waren sie allein bis irgendwann eine Entendame kam und die drei auf sie zu kamen.Die aber schwamm dann mit ihren Enterich weiter und die Jungen sind einfang hinterher.Es ist die Mutter ja,aber sie kümmert sich nicht darum.Schon 2 mal sind die alleine gewesen und ohne Mutter in der Nach erfrieren sie.Wäre es richtig alle drei einzufangen?
     
  14. #13 Penelope67, 23. April 2007
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    also um so etwas zu sagen, müsstest du 24 stunden beobachten.

    natürlich kann es sein dass du recht hast, aber kann sein dass es nur so aussieht.

    und: manchmal, wenn das gebiet nicht genug anbieten kann für alle anwesenden, ist die natur hart. wenn du alle einsamelst und sie groß bringst, kannst du sie ihr ganzes leben lang schützen? weil wenn nicht, was nützt es ein baby großzuziehen wenn dies als erwachsener die gleichen leiden (krankheit, hunger, übermäßige konkurenz) erleiden muss und dadurch stirbt? (und die jäger nicht vergessen...)

    die mortalität ist sehr hoch bei Kücken. leider. aber dadurch bleibt die rasse gesund.

    nicht falsch verstehen, ich rate dir weder zum einen noch zum anderen. Ich würde wohl alle einsammeln, oder zumindest versuchen vor ort hilfe zu leisten (aber brot ist nicht das richtige: weizen, mais, würmer, löwenzahn, entenkorn...(stell doch ein schüsselchen mit futter hin)). aber die verantwortung muss einem klar sein. und ob man dies so viele jahre durchhält und auch da sein kann.

    lg

    Penelope
     
  15. enteute

    enteute Guest

    hallo amselnest,

    hm, es ist wirklich schwer dir das richtige anzuraten.

    hast du den eindruck, das einzelne kleine küken würde noch einen tag alleine durchstehen - mit deiner fütterungsunterstützung ? oder hast du eher das gefühl, es ist not am mann ?!

    und wenn die mama sich überhaupt nicht drum kümmert ... ich würde sie dann wohl auch eher mitnehmen. wie gesagt, die entscheidung ist schwierig.

    aber letztendlich würdest du den küken das leben retten und sicherlich auch dein bestes tun, um ihnen einen sicheren start zu bereiten.

    ich werde meine 4 küken großziehen und ihnen dann einen schönen ruhigen teich suchen, um sie dort auszuwildern. schützen kann man sie bestimmt nicht - weder vor jägern, noch vor allem anderen.

    da wäre nur der feine unterschied: erwachsene enten sind sich wohl eher in der lage sich nahrung zu beschaffen und irgendwo schutz zu suchen. denen würde es auch nicht unbedingt viel ausmachen, wenn sie einen tag etwas hungern müssten. aber junge und flugunfähige küken, die sind verloren !!! denn sie sind absolut schutzlos und haben auch keine reserven, von denen sie zehren können.

    ich bin ziemlich sicher, das du die richtige entscheidung treffen wirst.

    gruß ute
     
  16. Amselnest

    Amselnest Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Hallo enteute,hallo Penelope67,
    ich habe heute viel beobachtet.Da wäre mal die Entenmutter mit ihren 12 Jungen. Es ist ein deutlicher Größenunterschied zwischen ihnen,und es ist ein großes drucheinander.Wie ich schon mitgekriegt habe,werden es alle 12 niemals schaffen.Ist das richtig?Ich könnte noch heute hin,um die drei einsamen einzusammeln,aber für längere Zeit waren sie heute Nachmittag verschwunden. Ich weis nicht ob noter mann ist,das kann ich nicht sagen.Und zur Auswilderung,mir wurde auch gesagt dass man Stockenten als Haustier pflegen kann(?).Eine Entenmutter ist an diesen Fluss mit nur einen Küken.Da ist der Unterschied schon riesig.Die eine hat 12 Küken,die andere 1.Aber ich glaube dass die Entenmutter mit dem einen Küken die anderen verloren hat....Ich werde auf jeden Fall heute noch mal so gegen 20:00 Uhr hinschauen.
     
  17. Amselnest

    Amselnest Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Traurige Neuigkeiten
    Ich muss nun etwas sehr trauriges erzählen:Ich war wieder am Fluss.Es war schon dunkel,und als ich ankam,hörte ich das Rufen der drei Enetnküken.Eines kam vond er einen Seite,die anderen zwei von der anderen und alle riefen.Vond er Mutter,keine Spur.Sie suchten und suchten,und ich sah das keine Ente reagierte.Nun kam ich zu den Beschluss,ich muss sie retten.Ich lockte sie zum Ufer,und ich hatte das Gefühl das eines schon sehr schwach war.Ich war mit der Taschenlampe dort,solange ich sie aus hatte,schienen sie mich nicht gesehen zu haben.Nach langer Zeit dann plötzlich antwortete eine Ente,und es war die Muter.Die Jungen blieben bei der,und ich war froh darüber.Ich meinte sie verschwinden jetzt den Fluss abwärts,und da sah ich plötzlich dass alle drei wieder alleine vor kamen und riefen.Ich wusste nicht was ich tun sollte,denn ins Wasser springen kann ich nicht!Sie waren wieder alleine,die Mutter war wieder verschwunden.Es waren wieder nur die männlichen Enten da,und die drei Küken. Aber mit einen Mal,als ich meine Taschenlampe an machte,schwammen sie denn Fluss abwärst und verschwanden.Ich mache mir ja solche Soregn ob sie die Nacht überstehen.Und diesmal würede ich sagen,es wäre falsch sie nicht mitzunehmen!Die "Entenmutter" scheint kein wirkliches Interesse an den küken zu haben.Bei keiner Entenmutter am Fluss schwimmen die Küken mal alleine Stundenlang und dann nicht mehr.Nicht mal die Entenmutter die 12 Küken hat lässt sie einmal alleine.Ich konnte ihnen nich weiter folgen.Ich glaube sie sind auch 5-6 Tage alt.Ich wurde vorgestern auf sie aufmerksam gemacht als eines von ihnen alleine herum schwamm und rief.Irgendwas stimmt da nicht,und ich hoffe ich kann die Küken auch Morgen noch einfangen! (Eines von ihnen schien,auch wenn es im Dunkeln schwär zu erkennen war,ein wenig schwach.)Ich bin wirklich über jede Antwort dankbar!
     
  18. enteute

    enteute Guest

    hallo amselnest,

    oh ha - jetzt komme ich allmählich mit den ganzen küken schon durcheinander.

    also ganz ehrlich: die drei küken vom fluss (das sind doch diejenigen, um die es jetzt in der hauptsache geht ?!) würde ich jetzt so schnell als möglich einsammeln, mitnehmen und aufpäppeln. also für mich stände er entschluss fest.
    manch anderer würde evtl. anders handeln. aber letztendlich würde ICH es nicht übers herz bringen - wohlwissend - die kleinen küken ihrem schicksal zu überlassen und sie kläglich verhungern zu sehen. ne, das geht gar nicht. :nene:

    flitz los und sammel sie ein - und mach das beste draus !!! ;)

    bei fragen werde ich versuchen dir so gut es geht zu helfen.

    gruß ute
     
  19. Tallinas

    Tallinas Verrücktes Huhn

    Dabei seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin u. Uckermark
    Hallo,

    es ist schon merkwürdig, wie sich die Entenküken verhalten. Mutter ruft, aber Küken folgen ihr nicht und wenn doch, dann nicht allzuweit. Das ist nicht normal. Die Mutter kümmert sich ja, sie ruft, folgen müssen die Kleinen ihr von allein. Und wenn sie "schon" ca. 5 Tage alt sind, dann müssen sie auch nachts bei der Ente sein und diese sie auch hudern, ansonsten wären die Küken längst erfroren, verhungert oder von Fressfeinden gerissen worden.

    Ich gehe eher davon aus, dass die Küken krank sind, denn ihr Verhalten ist anormal, dass der Ente dagegen eher artgerecht.

    LG
    Conny
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Hallo,

    ich frage mich, warum Du die Küken nicht in Ruhe lässt. Wenn die Mutter kommt und antwortet, dann ist und bleibt sie auch in der Nähe. Schon mal daran gedacht, dass Du und das Licht der Taschenlampe die Tiere unnötigt störst.
    Lass einfach der Natur ihren Lauf, dein Engagement in allen Ehren, aber manchmal ist weniger eben mehr. Wenn Tiermütter ihre Kinder verlassen, hat das schon seinen Grund.
    Vielfach hätten wir keine mutterlosen Tierbabys, würden nicht immer gut meinende "helfende" Menschen eingreifen.

    Ich ziehe gerade Türkentauben, Elstern, Sperlinge und Kohlmeisen auf. Alle angeblich aus dem Nest gefallen. Wobei ich mir 100 % sicher bin das min. 80 % aller Jungvögel aus dem Nest genommen werden, weil Leute zu neugierig sind und die fütternden Eltern immer wieder vom Nest fern halten.

    Sorry, aber die Natur hilft sich selbst!
     
  22. D@vid

    D@vid Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    1.717
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    8625 Gossau Schweiz
    ja und ein jungvogel, der aus dem nest fällt, wird von den eltern weitergefüttert....wen ich so einen vogel finde, setze ich ihn wo anders hin, wo keine katzen hinnkommen und beobachte...jedesmal wurde er weitergefüttert....
     
Thema: Stockentenküken!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wann verlassen flügge gewordene enten ihr nest

    ,
  2. entenküken ruft nach Mutter

    ,
  3. herrenlose entenkücken

    ,
  4. sind entenküken nachtaktiv,
  5. herrenlose entenbabys was tun,
  6. stockenten mitnehmen ist das wilderei,
  7. entenküken im fluss,
  8. entenküken fluss,
  9. ente mit küken einfangen
Die Seite wird geladen...

Stockentenküken!! - Ähnliche Themen

  1. Stockentenkücken aufziehen

    Stockentenkücken aufziehen: Hallo ihr Lieben hier im Forum, vor 4 Wochen hat eine Stockente 4 von 12 Küken in meinem Garten gelassen, nach zweistündiger erfolgloser Suche...
  2. Stockentenküken - doppelt unverhoffter Familienzuwachs, Tipps gerne willkommen

    Stockentenküken - doppelt unverhoffter Familienzuwachs, Tipps gerne willkommen: Hallo zusammen. Seit gestern haben wir unverhofften Familienzuwachs.:dance: Zwei Küken (nach Daunenzeichnung Stockenten). Vor 35 Jahren...
  3. Einzelnes Stockentenküken gefunden/auswildern?

    Einzelnes Stockentenküken gefunden/auswildern?: Hallo, ich habe vor 5 Tagen ein einzelnes Stockentenküken gefunden. Es lag halbtot am Wasser, ich dachte erst, es wäre schon nichtm ehram...
  4. Verletztes Stockentenkueken

    Verletztes Stockentenkueken: Hallo, Ich brauche mal wieder bitte einen Rat. Ich pflege gerade ein verletztes ca. 3 Wochen altes Stockentenkueken, welches in ca. 1-2 Wochen...