Suey's Jubiläum

Diskutiere Suey's Jubiläum im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Seit dem 28.03.05 ist Suey jetzt genau ein Jahr bei mir zuhause und deshalb habe ich mir gedacht, mache ich doch mal einen Rückblick von Sueys...

  1. #1 Billy-und-Cocky, 7. April 2005
    Billy-und-Cocky

    Billy-und-Cocky Guest

    Seit dem 28.03.05 ist Suey jetzt genau ein Jahr bei mir zuhause und deshalb habe ich mir gedacht, mache ich doch mal einen Rückblick von Sueys ersten Lebensjahr und ersten Jahr bei mir. :D


    Nymphensittiche wollte ich schon immer mal haben - schon als ich klein war, doch leider haben sich da meine Eltern quer gestellt.
    "Die sind viel zu laut", hieß es da immer und so wurde nie etwas daraus.
    Als ich dann älter war und ich kein Haustier mehr hatte, da wir umgezogen sind, kam mir ganz spontan der Gedanke, dass wieder ein Tier in's Haus kommen muss, denn so war es ja immer.
    Jetzt stellte sich die Frage: Nur welches?
    Ich dachte zurück an meine (frühen)Kindheit und wie ich Sittiche so gern hatte. Ich wurde darauf am nächsten Tag von meiner Mom zur Zoohandlung gefahren und ging auch gleich in den Vogelbereich. Sofort ging ich zu den Nymphensittichen zu und habe sie mir angeschaut - sofort kam der Kommentar meiner Mutter "Bloß nicht so einen, der ist viel zu laut"!
    Ich habe mir dabei meinen Teil gedacht und schaute mich erst einmal um - da kamen die Wellensittiche und ich verliebte mich plötzlich in ein Tier und nahm es spontan mit einen Partner mit nachhause. Ich hatte die Nymphen totalvergessen und konzentrierte mich voll auf Wellensittiche.

    Drei gute Monate später waren es dann schon vier Wellensittiche und plötzlich kam der Gedanke an die Nymphensittiche zurück........ich schaute in's Internet und informierte mich etwas darüber und ob man sie mit Wellis zusammenhalten konnte - darauf hin ging ich dann ein paar Tage später in die Tierhandlung zu den Vogelbereich. Da saß sie - in einer Glasvoliere und wurde von 3 anderen Nymphenmännchen angebalzt. Ich wusste sofort, dass genau dieses (etwas dickliche) Ino Weibchen Mein sein sollte. Und so war es dann auch. Aufgeregt öffnete ich den kleinen Kartong und hielt ihn in die Öffnung des Wellensittich Käfigs. Die Wellis waren total neugierig auf das, was da kommt. Mit einmal sprang die "Dicke" aus den Karton auf einen Ast und saß da erst einmal. Die Wellis waren total erschrocken und flohen gleich vor diesen Riesen. Suey war natürlich noch sehr ängstlich und saß nur ganz starr im Käfig und traute sich nicht einmal zufauchen. Ich war gespannt, was meine Mom dazu sagen wird und so wartete ich auf sie. Als sie kam, meinte ich, ich hätte eine Überraschung für sie und sie wusste gleich, dass es ein weiterer Vogel sei. "Nicht nocht ein Wellensittich", kam nur von ihr. Aber es war ja keiner - ich sagte ihr, dass es ein Nymphensittiche sei und ihre Begeisterung hielt sich in Grenzen. Als sie den Vogel jedoch sah, kam nur noch "Oh, der ist aber ein Hübscher" und alles hat sich dann geragelt.

    Die Wellis liesen sie nach und nach jedoch nicht in Ruhe und so trennte ich die Vögel von einander und kaufte einen "Nymphensittich Käfig" für Suey alleine und stellte ihn nicht zu mir ins Zimmer, wo die Wellis sind, sondern ins Wohnzimmer. Suey hatte nun ihre Ruhe und wurde auch langsam durch Clicker Training und viel Freiflug im Wohnzimmer langsam zutraulich - ab und an ist sie auch in mein Zimmer geflogen und hat ihre (mittlerweile) kleinen Freunde besucht, die langsam aber sicher merkten, wer der Boss im Zimmer ist, wenn Suey zu Besuch ist. :zustimm: Suey lies sich immerhin nichts gefallen, schon gar nicht von so kleinen Vögeln die Angst vor "ihren" Menschen hatte – dies hat ihr Selbstvertrauen gegenüber den Wellis sehr gestärkt.

    Die Zeit verstrich und Suey fühlte sich auch sehr wohl. Es war ja fast immer jemand daheim und wenn nicht, dann war das Erste, was sie machte, als sie uns sah, ein schriller Schrei und flog auf uns zu und wich uns dann den Tag nicht mehr von der Seite. Dadurch das sie so zahm war, gelang es auch, ihr Obst zu geben. Man musste es ja nur einfach selber Essen und Suey wollte sofort von der Frucht abbeißen, was sie dann auch oft wiederholte. Die Zahmheit hate jedoch auch ihre Nachteile, so erlaubte sich Suey sehr viel und alles musste so sein, wie SIE es wollte. Aber ab 21 Uhr war ja Ruhe, denn da ging Suey immer in ihren Käfig zum Schlafen und wollte nicht gestört werden.
    Auch wenn sie einen glücklichen Eindruck machte, so dachte ich mir, dass sie bestimmt sehr einsam ist, wenn sie alleine in der Wohnung ist und hier im Forum wurde mir ja auch sehr oft geraten einen Partner zu holen.
    Leider ging dies nicht, da sowohl mein Bruder, als auch meine Mom dagegen waren einen weiteren Vogel dazu zuholen, gerade als einer meiner Sorgenkinder (Wellensittich) gestorben war, weil er vom TA falsch behandelt wurde oder er einfach zu schwach war.

    Als Suey nun ca. ein halbes Jahr bei uns war ist ganz plötzlich der Flugunfähige Wellensittich von einen Tag auf den anderen gestorben und zwei Tage später stand dann mein Entschluss fest - Suey soll einen Partner bekommen und ich ging in die Zoohandlung!!!
    Ich kaufte einen Naturfarbenden jungen Mann und kam mit ihn nachhaus, wo mich Suey im Käfig (ich hatte sie eingesperrt für den Besuch) anschrie, sie heraus zu lassen. Aber das ging ja nicht. Ich öffnete leicht die Tür und hielt den Karton davor und Suey ging nach hinten - dann war es soweot. Ozzy (wie ich das Männchen getauft hab) stand der Weg in den Käfig frei, doch er wollte nicht. Suey wurde langsam neugierig und ließ ein kleinen Pfeifen hören und Ozzy pfiff zurück. Suey war total begeistert und kam näher, leider musste sie dafür von einer Stange zur andere hüpfen und dabei erschrack der Neuankömmling und flaterte aus der Boy, in den Käfig und landete ängstlich auf einer Stange. Suey war es alles noch nicht ganz geheuer und beeugte ihren neuen Freund erst einmal, bis sie sich ihn näherte. Doch als ein paar Minuten vorbei waren und sich beide beäugt hatten, machte Suey die ersten Schritte auf ihn zu und ich wartete ab, was geschieht. Ozzy hackte nicht nach ihn und sie auch nicht nach ihn und so verbrachten die beiden den restlichen Tag nebeneinander im Käfig und Suey sah sichtlich glücklich aus.

    An den nächsten Tagen gewöhnte sich dann Ozzy (dank Suey) sehr schnell ein und Suey hatte am dritten tag den Drang endlich aus ihren "Gefängniss" zu wollen. Ich war mir nicht sicher, immerhin war Ozzy noch neu und ich öffnete die Tür, denn Suey kann sehr überzeugend sein, wenn sie ihre Stimme einsetzt. DIe Tür war offen und Suey tippelte auf der Tür ins Freie, die wenn sie offen ist immer wagerecht wie eine Zugbrücke hängt. Sofort wurden ein paar Runden gedreht - jedoch allein, denn Ozzy traute sich nocht nicht. Er schaute sich lieber erst einmal alles an und Suey war dann auch erst einmal mit uns beschäftigt. Jedoch ging sie dann nach ca. einer Stunde wieder zu Ozzy in den Käfig und ich schloss dann auch den Käfig. Am nächsten Tag versuchte ich es dann erneut und sieh da. Ozzy kam dieses mal mit - OK, es lag Hirse auf der Tür, aber er zog auch ein paar Runden. Langsam gewöhnten sich die beiden Nymphen aneinander, doch von Symphatie war nicht viel zu sehen. Suey war zwar glücklich über ihn und ließ auch das Geschreie am Morgen, doch sie war weiterhin viel lieber an uns interessiert, als an Ozzy.

    Irgendwann meinte meine Mutter, dass die beiden Vögel zu viel Dreck machen und alles anknabbern, was ja auch stimmte und so nahm ich die beiden in mein Zimmer. Da war ja auch dieser tolle hängende Freisitz und ließ sie am Tag auch gleich wieder fliegen, da Suey das Zimmer ja kannte. Ozzy kam dieses mal gleich mit und beide genossen den Freisitz, der ab da ihr neuer Käfig wurde, denn die Nymphen wollten einfach nicht mehr in ihren Käfig zurück und beschlossen ihr "Gefängniss" nur noch als "Küche" zu benutzen oder zum Landen. Ich hatte damit keine Probleme und die beiden übrigen Wellis konnten auch damit leben. Erlichgesagt war ich schon aufgeregt, wie die beiden Vogelarten reagieren, wenn sie aufeinander treffen, doch da mehr als genug Platz war, war schon nach ein paar Wochen eine harmonische Athmosphäre im Zimmer, jedenfalls, wenn die Wellis nicht zu nahe kamen, dann wurden die Nymphen recht giftig und hakten sie einfach weg.

    Lange Zeit passierte dann nichts und die Vögel lebten ihren Alltag.
    Bis zu einen bestimmten Tag, als ich gerade am PC saß und ich etwas rascheln hörte......ich schaute zum Käfig und was sah ich? Ozzy stand auf Suey und sie "vögelten"!!!
    Jetzt war es wohl sicher - dass beide ein Päärchen sind, was mich erst freute, doch Ozzy reagierte plötzlich noch eifersüchtiger auf alles, was Suey zunahe kam, als sonst. Immer wenn jemand Suey auf der Hand oder sonst wo hate, fing er an mit seinen Balz Gesang, immer wenn Suey nicht im Zimmer war und der eigentlich hinter fliegen könnte, sogar wenn Suey zum Fressen in den Käfig geht, schrie er und dies nicht gerade leise und wenig.

    Manchmal bereuhe ich es, dass ich Ozzy gekauft habe, aber Suey scheint ihn zu mögen und er ist ja auch ein niedlicher Kerl - wenn er nicht so laut wäre, aber damit muss ich leben. Und er bekommt ja auch was er will, wenn er schreit. Sei es, dass Suey zu ihn zurück fliegt oder ich Suey neben ihn setze.

    Bis jetzt war es ein schönes und gesundes Jahr mit Suey und ich hoffe, dass das nächste ebenfalls so wird, wie das letzte!!! :bier:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nicoble

    nicoble Guest

    Eine Geschichte mit Happy End ...

    Das Er nach ihr ruft ist ganz normal - in der Regel wird es auch weniger mit dem Alter :zwinker: .

    Ich wuerde niemals meinen ihren Willen lassen wenn sie schreien - die dressieren einen naemlich . Es ist zwar fuer die Ohren am Anfang Schmerzhaft zu wiederstehen aber meist wird das Schreien weniger , wenn die Suessen merken , dass es nichts nuetzt . :zustimm:

    Vielen Lieben Dank fuer Deine schoene Geschichte ! Ich freue mich fuer Suey , dass sie ihr Glueck bei Dir und mit ihrem Partner gefunden hat .

    Ich wuensche Euch noch ganz viele schoene Jahre zusammen !
     
Thema:

Suey's Jubiläum

Die Seite wird geladen...

Suey's Jubiläum - Ähnliche Themen

  1. Große Jubiläums-Vogelschau vom 19.10. - 20.10.2013 in Sandhausen

    Große Jubiläums-Vogelschau vom 19.10. - 20.10.2013 in Sandhausen: Am 19.und 20.10.2013 veranstalten die Vogelfreunde Sandhausen ihre Jubiläums-Vogelschau mit Vereinsmeisterschaft. Die Ausstellung (eine der...
  2. Forum-Jubiläum auf der Startseite

    Forum-Jubiläum auf der Startseite: Seit heute werden alle aktiven User auf der Startseite angezeigt, welche am jeweiligen Tag Forum-Jubiläum feiern können. Heute sind das...