Tägliche Futterration von Stanleys...

Diskutiere Tägliche Futterration von Stanleys... im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, möchte gerne mal eine Umfrage, bzgl. tägl. Futterration bei größeren Sittichen starten... Irgendwie habe ich oft das Gefühl meine...

  1. l4a

    l4a Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo,

    möchte gerne mal eine Umfrage, bzgl. tägl. Futterration bei größeren Sittichen starten...

    Irgendwie habe ich oft das Gefühl meine beiden futtern nicht genug, weil ich oft den Inhalt der Obst/Gemüse Näpfe gerade wieder wegwerfen kann 0l

    Also, wenn ich morgens aus dem Haus gehe, bekommen sie je
    - ein TL Körner- oder Keimfutter
    - Obst/Gemüse tägl. abwechselnd.
    Mal spieße ich es auf, mal kommt ein Stück an eine Klammer und ich gebe
    Obst/Gemüse noch klein geschnitten mit Salat in ein Schälchen, welches
    dann auf den Boden kommt.

    Abends bekommen Sie dann wieder frisch je
    - ein TL Körner-/Keimfutter oder Ei-Snack angerührt mit Saft oder so
    - frisches Obst/Gemüse

    Ich bin auch noch nicht dahinter gestiegen, wie sie das Obst/Gemüse am liebsten mögen. Am Stück an der Klammer, Am Stück auf dem Boden, Am Stück am Fruchtspieß zum spielen.

    Das ist täglich unterschiedlich. Auch ist es unterschiedlich was sie dann anknabbern. Haben sie 4 Tage vorher Orangen gefuttert, mögen sie es ein paar Tage später mal wieder nicht, so ist das auch mit Gemüse :p

    Die beiden bringen mich echt zur Verzweiflung. Ich koche und schnipple und mische... Ich glaube ich kann es ihnen nicht rechtmachen :?

    Freue mich auf Eure Erfahrungsberichte :beifall:

    Liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Hi Elvira,

    bei meinen Wellis ist das auch unterschiedlich. Sie bekommen morgens ingesamt ca. 6 Teelöffel Körnerfutter und dann am Nachmittag noch mal div. Sorten an Frischkost und Grünzeug. Mal gehen sie überhaupt nicht dran, mal bekommen sie davon nicht die Nase voll und mal sind sie eben genügsam, da wird an jedem nur einmal geknabbern und gut ist. ;) Ich bin der Meinung, dass Dauerfreiflieger ruhig mehr Futter bekommen können, als Käfighocker oder Vögel mit weniger Freiflug.
     
Thema:

Tägliche Futterration von Stanleys...