Taubenkot Infektionsgefahr?

Diskutiere Taubenkot Infektionsgefahr? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, Ihr liebet! Die verwilderte Haustauben landen immer wieder auf meinem Loggia und Fensterbänke ein und verloren die Kot auf dem...

  1. iskete

    iskete Guest

    Hallo, Ihr liebet!

    Die verwilderte Haustauben landen immer wieder auf meinem Loggia und Fensterbänke ein und verloren die Kot auf dem Loggiaboden bzw. Fensterbänke. Ich muß regelmäßig diese Kot wegwischen. 8(

    Ich habe Angst, daß die Bakterien von Taubenkots auf meiner Vögel übertragen könnten. Meine Vögel leben nur in der Wohnung.

    Ist von Taubenkots gefährlich für meiner Vögel zu infizieren?

    Ich erwarte Eure Antworten!

    Liebe Grüße
    Danny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sabine

    sabine Guest

    hallo danny

    ich denke das du dir da keine allzu großen sorgen machen solltest da deine vögel in der wohnung gehalten werden und sie nicht mit dem taubenkot in berührung kommen. ansonsten habe ich schon oft gehört das taubenkot sehr viele bakterien enthalten soll. auch wenn man es abkratzt sollte man den staub davon nicht einatmen.
     
  4. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Danny,

    Wie Sabine schon schreibt, kann der Tauben Kot wirklich verseucht sein.
    Gerade die Vögel in der freien Natur tragen viele Krankheitserreger in sich.
    Aber wenn Deine Vögel mit dem Kot keinen Kontakt haben und Du nicht gerade mit dem Lappen, mit dem Du den Kot entfernt hast auch die Volieren putzt ... :)
    dürfte die Gefahr nicht so groß sein.
     
  5. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Nicht von ungefähr werden Tauben auch fliegende Ratten genannt....

    Kann also Birgit nur voll zustimmen.

    Ausserdem Hände anschliessend gut schrubben.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  6. #5 Alfred Klein, 23. November 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Ann
    Sei nicht böse, wenn ich Dir widerspreche.
    Tauben sind das Sinnbild des Friedens.
    Was Du aussprichst, ist die Tatsache, daß
    wir Menschen diese Vögel zu dem gemacht haben, was sie jetzt sind.
    Wir lassen sie im Dreck wühlen.
    Wir töten sie in den Städten zu tausenden.
    Wir verbieten, in der Form von Verwaltungen, diesen Tieren zu helfen. Füttern verboten.

    Jedes wilde Tier trägt Krankheitserreger mit sich. Lungenwürmer beim Igel. Flöhe fast überall. Tollwut.
    Sollen wir uns vor denen ekeln? Na also, Du auch nicht. Vorsicht walten lassen ist sehr in Ordnung. Jedoch das Zeichen des Friedens in Form einer Taube finde ich sehr schön. Das sind auch meine Gedanken, wenn ich sie sehe. Sie können nichts dafür, daß sie so sind, wie sie eben sind.
     
  7. Rosine

    Rosine Guest

    Hallo Alfred!

    Genau das, was Du monierst, ist der einzige Weg, um zu verhindern, daß wildlebende Tauben zu einer Plage werden. Es gibt einfach zu viele von ihnen. Aufgrund mangelnder natürlicher Feinde haben sie immer die Möglichkeit, sich nahezu ungehindert zu vermehren.

    Der Mensch unterstützt diese Überbevölkerung noch, indem er Tauben (obwohl das verboten ist!) füttert. Tauben tragen den Namen "fliegende Ratten" wirklich zurecht. Wenn sie sich jetzt noch ungehindert vermehren könnten, gäb es bald eine ECHTE Taubenplage...
     
  8. CanaryGina

    CanaryGina Guest

    Tauben

    Hallo

    Ich muss Rosi leider zustimmen . Mich stört der Tauben - Kot auch. Unsere Hauseinfahrt ist so zugekotet weil jeder freie Mauer - Sims so belagert wird ,dass manchmal riesige Flatschen vom Sims fallen.Es ist doch einfach nicht schön , anzusehen , bei aller Tierliebe .

    Gruss Gina
     
  9. Andrea

    Andrea Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2000
    Beiträge:
    4.448
    Zustimmungen:
    6
    Die gesundheitliche Gefährdung ist nicht größer wie bei jedem anderen Wildvogel auch. Bei Einhaltung normaler hygienischer Maßnahmen ist die Infektionsgefahr gleich null. Ich habe selbst schon einige Tiere bei mir aufgenommen( auch kranke) und meine Vogelschar von ca. 80 Tieren ist aus diesem Grunde noch nie erkrankt. Wer sich näher informieren will :
    www.stadttauben.de
    Viele Grüße
    Andrea
     
  10. Nani

    Nani Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. August 2001
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Mich stört der Taubenkot nicht mehr als jeder Hundehaufen auf dem Bürgersteig (wohlbemerkt, ich liebe Hunde - hatte selber einen, aber der war gut erzogen und machte nicht aufs Trottoir!).

    Wir haben doch die Tauben früher gefüttert - immer und immer wieder. Aber jetzt passt es uns nicht, dass sie sich vermehrt haben. Was für eine Logik.

    Aber auf Tauben schiessen, das finde ich absolut krank!

    Nani
     
  11. #10 Alfred Klein, 24. November 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Eigentlich müßte ich schon lange tot sein :)

    In Lissabon gehören die Tauben dazu. Es leben tausende in der Stadt. Man kann sie füttern, als Touristenattraktion. Auf mir saßen so viele Tauben, ich war wohl gar nicht mehr zu sehen.
    Trotzdem habe ich es überlebt, wurde nicht krank.
    Was wäre der Markusplatz in Venedig ohne die Tauben? Seltsamerweise finden die Touristen das romantisch, wenn da so viele Tauben sind.
    In Rom sind es keine Tauben. Dort sind es Stare. Die sch.... jeden Winkel zu, das kann man sich nicht vorstellen. Zudem machen sie auch noch einen Höllenlärm. Trotzdem werden sie nicht vergiftet, es wird ihnen nicht der Hals umgedreht, wie bei uns den Tauben. Das ist übrigens die billigste Art, diese zu töten.
    Es geht auch anders. Mit Geburtenkontrolle in speziellen Taubenhäusern, in denen die Stadttauben nisten. Das wiederum kostet Geld. Und dafür ist keins da. Lieber wird mal wieder eine neue, teure Plastik eines Künstlers im Park aufgestellt.

    Sorry, wenn ich mich aufgeregt habe.

    Jedoch gibt es kein "unwertes Leben". Selbst Ratten sind nicht unwert. Eigentlich sind sie hübsch und intelligent. Fragt mal einen, der eine Ratte als Haustier hat.
     
  12. Andrea

    Andrea Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2000
    Beiträge:
    4.448
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Alfred,

    Du sprichst mir aus dem Herzen. :) Ich würde aber gern noch was zu dem Fütterungsverbot sagen. ( auch wenn wir dann etwas vom eigentlichen Thema abschweifen) Das Fütterungsverbot halte ich für nicht sinnvoll. Was erreicht man denn damit ? Die Tiere wollen , wie jedes andere Lebewesen auch nicht verhungern und müssen sich deshalb von nicht artgerechtem krankmachenden Futter ernähren, andererseits wird dies den Tieren dann zum Vorwurf gemacht ( Parole Ratten der Lüfte)
    Eine Lösung des Problems wird dadurch aber nicht erreicht.
    Deshalb sind betreute Taubenschläge die richtige Lösung des Problems. Einerseits wird hierbei die Vermehrung der Tauben unterbunden, indem ihre Eier durch Gipseier ausgetauscht werden , andererseits können die Tiere mit artgerechtem Futter versorgt werden und werden dehalb auch nicht so leicht krank. Außerdem wird man auf diese Weise das Taubenkotproblem vermindert, da sich die Tiere hauptsächlich am Taubenschlag aufhalten.
    Viele Grüße

    Andrea
     
  13. sabine

    sabine Guest


    das kann ich nur bestätigen. ich war selbst schon oft in venedig und die tauben haben bei mir auf der schulter oder auf dem kopf gesessen und ich wurde auch nicht krank davon. es ist wirklich ein tolles gefühl so von ihnen "belagert" zu werden. auf dem markusplatz wird sogar futter für die tauben verkauft. und da sind wirklich viele tauben die die schönen gebäude verunreinigen. das stört da niemanden. sowas wäre in deutschland garnicht denkbar :(
     
  14. Rosine

    Rosine Guest

    Hallo zusammen!

    Um das Krankmachen ging es mir auch gar nicht so sehr. Sie pflanzen sich lediglich mit rasanter Geschwindigkeit fort - ähnlich wie Ratten oder auch Karnickel (die ich übrigens beide niedlich finde!). Und gut - gerade für eine alte Stadt - sind sie nicht. Der Taubenkot ist nachgewiesenermaßen so ätzend, daß er Baufassaden angreift und zerstört.

    Daß Tauben niedlich und hübsch sind - geschenkt!, darüber muß ich nicht diskutieren, das sehe ich genauso - aber ihre Fortpflanzung muß schon "ein wenig" eingeschränkt werden.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    fliegende ratten bezieht sich soweit ich weiss weniger auf ihre vermehrungsfreudigkeit als vielmehr auf ihre tendenz krankheiten zu übertragen.

    darum ging die frage ja auch ursprünglich. soweit ich weiss wurden hygieneempfehlungen ausgesprochen und nicht empfohlen dass die tauben abgeschossen werden sollen.

    alfred, ich habe nichts gegen tauben oder ratten, werde aber beiden, bzw deren ausscheidungen - denn darum ging es hier - zum schutze meiner vögel und meiner selbst mit der notwendigen vorsicht begegnen.

    das der umgang der Menschen mit Wild und auch haustieren häufig (oder sogar meist) katastrophal ist, da wird Dir hier, glaube ich, niemand wiedersprechen.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  17. iskete

    iskete Guest

    Tauben

    Hallo, an all!

    Vielen Danke für Eure Antworten! :D Besonders einen Information von Andrea hat mich sehr interessiert, was ich etwa neu gelernt habe. :D

    Ich mag auch Tauben und Ratten. Ich habe Allergie gegen Ratten. :k Als Jugendheit hatte ich keinen Allergie gegen Ratten und habe gern mit Ratten geschmust. :D Ich war oft in der Türkei und habe auch die Tauben von Taubenfreunden angefasst und gestreichelt, auch Taubenbabys. In Miami hat meine Bekannte die Tauben gelockt, um die Bröte füttern, dann hat sie eine Taube gefangen. :D Noch ein Obdachlose hat hunderte Tauben auf der Autostraße gefüttert! Vor 6 Jahre habe ich kurzen Zeit eine junge schwarze Taube gepflegt, als mein Bekannt ihr mit eingeschnürte Beinen aus dem Nest runtergefallen ist gefunden hat.

    Liebe Grüße
    Danny
     
Thema: Taubenkot Infektionsgefahr?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. taubenkot hautausschlag

    ,
  2. Taubenkot macht krank

    ,
  3. taubenkot auf dem Kopf

    ,
  4. junghund frisst taubendreck,
  5. hund frisst taubenkot,
  6. taubenkot infiziert,
  7. taubenkot markusplatz,
  8. hund frisst taubenkot,
  9. Tauben fenstersims gefahr lunge,
  10. taubenkot in berührung gekommen,
  11. marcusplatz taubenkot