Thelma stirbt...

Diskutiere Thelma stirbt... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, meinem Muskatweibchen geht es von Tag zu Tag schlechter. Sie sitzt ständig vor der Lampe, ist aufgeplustert, lässt die Flügel hängen...

  1. tiäää

    tiäää Guest

    Hallo,

    meinem Muskatweibchen geht es von Tag zu Tag schlechter.
    Sie sitzt ständig vor der Lampe, ist aufgeplustert, lässt die
    Flügel hängen und seit heute morgen zittern die Flügel auch
    phasenweise.
    Sie kneift die Augen zu und bleibt auch sitzen wenn ich näher an
    den Käfig komme.
    Der Schwanz wippt auch etwas, was aber auch schon mal
    stärker war.

    Dazu muss ich noch sagen das meine beiden Muskatfinken
    ein Mitleidskauf waren, und das Weibchen mir von ihrer
    Gesundheit her schon immer etwas sorgen gemacht hat.

    Ich glaube nicht das es etwas ansteckendes ist, da alle anderen
    Mitbewohner quitschfidel sind.

    Sie isst regelmäßig im Abstand von 20 minuten etwas Kolbenhirse
    und Exotenmischung.
    Was mir noch aufgefallen ist: Beim Trinken saugt sie erst etwas
    Wasser und streckt dann ihren Kopf nach oben als würde sie
    gurgeln.

    Wenn Sie dann wieder auf die Stange zum Licht springt/fliegt,
    merke ich von Tag zu Tag wie sie immer schwächer wird.

    Wer kann mir dazu etwas sagen????? Bitte um schnelle Antwort.
    Denke das sie dieses Wochenende nicht mehr überleben wird.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kanariefreundin, 7. Februar 2004
    Kanariefreundin

    Kanariefreundin Guest

    Ähmm... warum gehst du nicht zum TA mir ihr?
    Hört sich wirklich nicht gut an...:(

    :0-
     
  4. tiäää

    tiäää Guest

    Beim TA war ich natürlich schon, vor ca. 3 Wochen und der
    hat mir ein homöophatisches Mittel mitgegeben, welches
    ich ins Trinkwasser gegeben habe. Wurde auch wieder alles
    gut aber seit ca 3 Tagen geht es rapide bergab :( .
    Habe nen Termin, aber erst am Dienstag. Er hat vorher keine
    Zeit 8( .

    Der nächste Vogelkundige TA ist 120 km entfernt.
    Da ich leider kein Auto habe ist es sehr schwierig
    dort hin zu kommen. Weis auch nicht ob sie den Stress
    überlebt.
     
  5. #4 Kanariefreundin, 7. Februar 2004
    Kanariefreundin

    Kanariefreundin Guest

    Wie alt ist sie denn?

    Wo ungefähr wohnst du (kenn den Ort nicht)?
    Hast du schon bei Vogeldoktor.de geguckt?
    Hast du dem TA gesagt, wie dringend es ist? Scheint ja ein sympatischer Mensch zu sein...0l

    Ich drücke euch beiden dennoch die Daumen!

    :0-

    Ps. Wie du ein Thema unter diesem lesen kannst, gebe ich meinen zur Zeit "Complexamin". Der TA meinte, dass sei richtige "Astronautennahrung, sprich, sehr stärkend. Vielleicht wär das was...? (bis Dienstag) Bekommst du bestimmt bei jedem TA (- auch beim nicht-vogelkundigen in deiner Nähe;) ).
     
  6. Psittacus

    Psittacus Guest

    Bei meinem Wellensittich war es ähnlich - trotz Tierarzt. Ich glaube da kannst du leider nicht mehr viel machen :( Es ist Scheiße wenn man so hilflos ist, aber manchmal muss man der Natur einfach ihren Lauf lassen :(

    Hoffentlich ist es wirklich nicht´s ansteckendes... *daumendrück*
     
  7. tiäää

    tiäää Guest

    Sie ist ungefähr 1 Jahr alt.
    Bei dem TA scheiterts immer an der 8(Sprechstundenhilfe8(.
    Sie darf angeblich keinen an den Ta verbinden. Jeder
    braucht einen Termin usw. Habe mich schon richtig mit dieser
    Tusse angelegt0l 0l 0l . Hat aber keinen Sinn.
    Hausbesuche macht der TA auch keine.
    Complexamin??? Muss ich unbedingt mal nachfragen und hols
    mir heute noch.

    Vielen Dank für die Hilfestellung:0-
     
  8. #7 Kanariefreundin, 7. Februar 2004
    Kanariefreundin

    Kanariefreundin Guest

    Du Arme! Diese Anhängigkeit ist doch das schlimmste! Da gibt es EINEN vogelkundigen TA und der (bzw. Sprechstundenhilfe - kommt ja auf's selbe raus) nutzt seine Stellung gleich aus.0l

    Hoffentlich klappt's mit dem Complexamin.
    Vielleicht hat der entsprechende TA ja auch noch was anderes stärkendes da!?

    Toi toi toi, Kanariefreundin.:0-
     
  9. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Hallo,

    leider kann ich nichts zu dem Krankheitsbild sagen, außer "ganz lieb Daumen-drück" ABER ich kenne das Thema 8( Sprechstundenhilfe8( auch, von verschiedenen Humanmedizinern.
    Diese Leute haben absolut den Beruf verpaßt!!!(Habe vor 24 J. Arzthelferin gelernt, darf dazu also was sagen)
    Wenn mir so eine bl... kommt, spreche ich beim Termin den Arzt darauf an. Meistens will die "Dame" nur pünktlich Feierabend haben, es gibt selten einen Arzt, der im Notfall - was hier augenscheinlich ist- nicht hilft. Die von mir angesprochenen Ärzte waren froh über den Hinweis und oft zeigt eine anschließende Freundlichkeit der Helferin, dass es auch angekommen ist.

    Ich wünsche euch alles Gute für den Weg, den ihr wie auch immer gehen müßt.
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.262
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi!

    Was für eine Lampe ... Rotlicht?

    Was für eine homöopatisches Mittel ist das, wie heißt es? Hast Du noch was davon, bekommt sie's noch? Was für eine Diagnose hatte der TA vor drei Wochen gestellt ... wogegen ist dieses Mittel?

    Vielleicht kann man ihr mit Vitamintropfen und/oder Traubenzucker zumindest vorübergehend helfen?

    Schreib mal mehr Details ... bisher hast Du nur allgemeine Krankheitssymptome geschildert, aber nicht's was auf die Art der Erkrankung hindeutet, außer dem Trinkverhalten.

    Wie sieht eigentlich der Kot aus, normal? Niest sie und hat sie eine feuchte Nase?

    Irgendwie habe ich nicht einen Hauch einer Ahnung, was sie haben könnte.

    Ich habe schon überlegt, ob es eine Kropfentzündung sein könnte wegen dem Trinkverhalten, aber ich vermute, dann würde sie nicht regelmäßig fressen.
     
  11. #10 tiäää, 7. Februar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Februar 2004
    tiäää

    tiäää Guest

    Bis vor ein paar Minuten war sie noch vor einem 25 Watt
    Spot-Strahler gesessen, jetzt sitzt Sie im Strahl einer 75 Watt
    Infrarotlampe (Vorhin gekauft) und im neuen Krankenkäfig.

    Das Mittel heist: Echimacea.
    Bekommt es im Moment nicht, möchte es mir Montag aber holen.
    Bekommt man das in der Aphotheke?

    Alle meine Vögel bekommen regelmäßig Nekton S ins Trinkwasser, meine Kranke jetzt täglich und mit Traubenzucker aufbereitet.
    (auf 100ml 1 Messerspitze???).

    Der Kot ist wie bei den anderen auch, mittelfest bis fest.

    Sie hat auch etwas abgenommen:( .

    Beim nachsehen vorhin habe ich noch bemerkt, das sie so was
    wie nen "weißen Bart" sieht fast so aus wie Kalkablagerungen.
    Habe sofort gedacht das es diese Verd...... Grab- oder Bohrmilben
    sind, aber kann keine Bohrlöcher sehen.

    Diese Milben könnten sie doch auch so dermaßen geschwächt
    haben, oder?
     
  12. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Echinacea ist ein Mittel um die Immunabwehr zu stärken. aber es bekämpft sicher nicht die eigentliche Krankheit.
     
  13. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Echinacea ist der rote Sonnenhut und ein Mittel , das die Abwehr stärkt. Du solltest es in jeder Apotheke bekommen , wird auc in der Humanmedizin benutzt. Allerdings wäre mir neu , daß man es zur Therapie bei Krankheit einsetzt , eigentlich hilft es nur , wenn man es bei den ersten anzeichen einer infektion etwa stündlich einnimmt...der Vogel ist doch schon länger krankl .......
     
  14. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.262
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das könnte getrockneter Schleim sein ... Milben wohl nicht ... vielleicht doch eine Kropfentzündung?
    Ich schau mal, ob ich weitere Informationen finden kann.
    Das mit der Infarotlampe scheint mir zunächst eine gute Idee ... Distanz nur nicht zu nah ... halben bis ein Meter Abstand.
     
  15. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.262
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mmh ... ich hab' noch mal nachgeschaut.

    Kann es sein, daß sie gelegentlich Schleim würgt? Wegen diese kalkartigen Ablagerungen unterhalb des Schnabels ... klingt halt wie getrockneter Schleim.

    Ich will nicht hoffen, daß es das Going Light Syndrom ist, daß soweit ich mich entsinnen kann zwar selten aber eben doch auch bei Finken vorkommen kann.

    Es wäre auch möglich, daß eine Pilzinfektion des Rachen und/oder Kropfes vorliegt ... dann wäre die Gabe von Zucker fatal!

    Vielleicht hast Du ja Lust selber mal zu recherchieren ... einen guten Einstieg bietet da Birds-Online ... ist zwar bezogen auf Wellies geschrieben, aber vieles ist auf Finken durchaus übertragbar.

    Ich hoffe, daß sich hier mal jemand wie z.B. Spatz oder Alfred Klein melden ... die haben da lang mehr Plan als ich.
     
  16. Evetina

    Evetina Guest

    Hoi,

    ich kann zwar keine Ferndiagnosen stellen, aber es kann sein, dass dein Welli Parasiten hat. Finken sind sehr anfällig, vor allem für sämtliche Arten von Flagelaten, und an sich ist das mit einem Antiparasitikum sehr einfach zu behandeln.
    Das von dir geschilderte Krankheitsbild spricht sehr für eben diese Flagelaten.

    Allerdings muss hier schnell gehandelt werden, denn die Tierchen gehen relativ schnell ein bei parasitenbefall. Bis Dienstag kannst du in dem Fall nicht mehr warten, ich würde mich schnellstmöglich an einen vogelkundigen Tierarzt wenden.

    Alles mit Echinacin stärkt die Immunabwehr, was auch bei parasiten nicht schadet, aber eine geeignete Therapie dagegen ist es natürlich nicht.
     
  17. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    So eine enorme Schleimbildung (wird rausgeschleudert und verklebt den Schnabel) in Verbindung
    mit Abmagerung und Atembeschwerden ist auch ganz typisch für eine Candida-Infektion.-Meist treten
    damit im Zusammenhang auch noch diverse Bakterien auf-alles in allem sehr dringend!
    Es gibt-außer Vitamingaben und Wärme-auch nix,was man ohne tierärztliche Verordnung in der
    Apotheke dagegen bekommt...eine Untersuchung wär wirklich ganz wichtig-wenn der Vogeltierarzt keine
    Zeit hat,guck doch mal, ob Ihr da einen Kleintierfacharzt habt (manches läßt sich ja auch schon schnell
    per Ausstrich der Flüssigkeit im Schnabel unterm Mikroskop erkennen).
     
  18. #17 Christian, 8. Februar 2004
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.262
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin,

    ich würde den tierärztlichen Notdienst anrufen ... der wird ja wohl in der Lage sein, einen Kropfabstrich machen zu können, oder?

    Wenn da keine Hilfe zu bekommen ist, würde ich ganz dreist den Tierarzt privat anrufen.

    Wenn ich so ein Problem hätte, würde mein TA sogar am Sonntag helfen ... schließlich scheint hier ein Leben auf dem Spiel zu stehen und vogelkundige TAs wissen, daß ihre Kollegen sich da teilweise kaum auskennen.

    Auf keinen Fall noch bis Dienstag warten ... am besten sofort heute noch etwas unternehmen!
     
  19. #18 Christian, 8. Februar 2004
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.262
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hey,

    das ist die Lösung ... hier in der Vogeldoktordatenbank gefunden:

    Dr. Maik Löffler
    Kronacher Str. 1
    96268 Mitwitz
    09266/9777

    Mo, Di, Do, Fr. 11-12 Uhr und 17-19 Uhr,
    Sa, So 11-12 Notfallsprechstunde

    Toi, toi, toi ... hab' Dir die Daten auch noch mal per Mail geschickt, in der Hoffnung, daß Du's noch rechtzeitig liest.
    Da Du ja kein Auto hast ... frag ihn, ob er einen Hausbesuch machen könnte, da der Vogel schon sehr schwach sei.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tiäää

    tiäää Guest

    Danke Christian,
    habe es leider zu spät gelesen.
    Gehe morgen früh einfach zum TA und lass mich nicht
    abwimmeln.
     
  22. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.262
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Markus,

    na, dann drück ich Dir die Daumen, daß alles gut geht.
    Mach der Arzthelferin die Hölle heiß.
     
Thema:

Thelma stirbt...

Die Seite wird geladen...

Thelma stirbt... - Ähnliche Themen

  1. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  2. Stirbt mein welli in nächster Zeit ?

    Stirbt mein welli in nächster Zeit ?: Hallo liebe wellifreunde, Mein welli lebt nun schon fast 12 Jahre. Ein stolzes Alter wie ich finde und ich weiß auch das es ungewöhnlich alt ist....
  3. Ab wann stirbt Embryo ab?

    Ab wann stirbt Embryo ab?: Hallo, Folgendes ist passiert: Eins meiner Pärchen hat bis heute gebrütet. Die Eier in den Brutphasen davor waren fast immer unbefruchtet...
  4. Gestern stirbt mein Coco und heute bange ich um Chanel

    Gestern stirbt mein Coco und heute bange ich um Chanel: Es ist ja eh schon alles zum heulen - aber heute musste ich tatsächlich mit meiner Maus auch nach Hannover fahren weil sie einen Krampf im Fuß...
  5. Stieglitzhenne stirbt

    Stieglitzhenne stirbt: Hallo brauche mal einen rat von Euch habe 2,2 Major, Paar 1 Henne baut Nest legt Eier (3) nächsten Tag Tod. Paar 2 Henne baut nest legt Eier und...