Theo ist Tot

Diskutiere Theo ist Tot im Für Vögel mit Krankheiten wie PBFD und Polyoma Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo Letzte Nacht ist Theo an PBFD gestorben.In meiner Trauer ist jetzt noch viel Angst und Wut.Also mal von Anfang.Am 5.2.2010 habe ich zu...

  1. #1 Gundi, 29. März 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. März 2010
    Gundi

    Gundi Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44369 Dortmund
    Hallo
    Letzte Nacht ist Theo an PBFD gestorben.In meiner Trauer ist jetzt noch viel Angst und Wut.Also mal von Anfang.Am 5.2.2010 habe ich zu meinem 4J.Mädchen noch ein jungen(Okt09)Grauen dazu gekauft. Am 26.2 habe ich Theo von Dr.Britsch testen lassen.Der hat mich dann als er das Testergebnis hatte noch sofort angerufen.Das der Test POSTIV ist und Theo so gut wie keine Chance hat.
    Bibbi mein 4J.Mädchen habe ich bevor ich Theo gekauft habe in Bochum von Dr.Janeczek auf alles was es gibt Testen lassen.Alles war Negativ.Theo habe ich letzte Woche nochmal Testen lassen.Ergebnis auch positive.Im nachhinein wundert mich jetzt vieles.Obwohl es in der ZooHandlung viele Papageien gibt,waren alle in einen Raum in verschiedene Käfige.Nur unser Theo war in einen extra Raum,ganz alleine.Ich weiß jetzt auch das Theo von einem Züchter aus Holland ist.Aber der wäre in Ordnung weil sie schon seit vielen Jahren mit ihn zusammen Arbeitet.Als ich ihr sagte das der Züchter informiert werden müsse weil jungvögel das von ihren Eltern bekommen sagte sie mir damit will sie ihren Züchter nicht belasten.Sie hat jetzt Rückwirkend einen Test machen lassen bei Laboklin mit den Federmaterial was sie zur Geschlechtsbestimmung eingeschickt hatte.Der war Negativ.Also Pech gehabt.
    Was sagt ihr Dazu?Was soll ich machen?
    LG
    Gundi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gundi,

    es tut mir schrecklich leid, daß ihr Theo verloren habt :traurig:.

    Anhand von Federmaterial ist PBFD nicht immer nachweisbar, eine PCR von verschiedenen Vögel wäre da schon weit aussagefähiger gewesen. Aber wahrscheinlich wollte man das gar nicht wirklich wissen, ein negatives Ergebnis für dir vorzulegen sogar vorteilhaft.

    Das einzigste, was du tun kannst, ist auf Kulanz hoffen. Ich kann dir aus Erfahrung sagen, auch wenn du alles schriftlich nachweisen könntest, ein Rechtsstreit ist damit noch lange nicht gewonnen. Du müsstest beweisen, daß der Vogel bereits angesteckt war, als du ihn gekauft hast und das wirst du nicht können. Sie werden behaupten, der Vogel hätte sich bei dir angesteckt, so steht natürlich Aussage gegen Aussage.

    Es hängt in eine Rechtsstreit sehr viel vom Richter ab, erfahrungsgemäß kommt es oftmals zu einem Vergleich, deine Kosten müßtest du dann selbst tragen. Was du im Endeffekt dann noch übrig hättest, ist fraglich. Hast du eine Rechtschutzversicherung?

    Bedenke bitte, daß nicht jeder Richter weiß, was PBFD-Virus überhaupt ist. Dementsprechend sind oftmals die Reaktionen und Urteile.
     
  4. #3 Gundi, 29. März 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. März 2010
    Gundi

    Gundi Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44369 Dortmund
    Theos Tot

    Hi
    Auf Kulanz braucht man da leider nicht zu Hoffen.Ich war heute dort.Man kann verstehen das ich enttäuscht bin mehr aber auch nicht.Man war noch nicht mal dazu bereit uns den Züchter zu nennen um mal nachzufragen ob die Eltern getestet sind.Null entgegen kommen.
    Durch die Ringnummer wissen wir das es ein Züchter aus Holland istIch war heute nochmal beim Tierarzt um mein 4J.Mädchen nochmal Testen zu lassen.
    Nicht das sie sich jetzt auch noch angesteckt hat.
    Ich bin Rechtschutz versichert.
    Die Kinder sind nur am Weinen,weil sie den kleinen Kerl sehr gerne hatten.
    Jetzt waren wir keine 8Wochen stolze Besitzer von 2Graue.Das war ein kurzes Teures Vergnügen.950€ Theo und bis jetzt 500€ Tierarzt kosten.Und keiner weis was noch kommt.Wir werden uns wenn der Test von Bibi da ist einen neuen Grauen von einem Seriösen Züchter kaufen.Denn so was reicht für ein Leben an Erfahrung.Ich habe gehört das es so was noch in Iserlohn gibt.
    LG
    Gundi
     
  5. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Mein Beileid Gundi das ist ein harter schlag
    Du solltes die Behörden in Holland Informieren dann müssen sie den Züchter angeben
     
  6. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gundi,

    dann wage den Schritt und frage, ob deine Rechtschutzversicherung den Fall übernehmen wird.

    Du weißt, daß die PBFD-Viren in deiner Umgebung noch aktiv sind? Das können sie bis zu 2 Jahre :(. Bedenke bitte, daß es sehr gefährlich ist, einen neuen Vogel in diese Umgebung zu setzen. Auch dieser könnte sich infizieren.

    Ich drücke euch jetzt ganz fest die Daumen, daß Bibi negativ getestet wird und gesund bleiben wird.
     
  7. Gundi

    Gundi Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44369 Dortmund
    Theo

    Hi
    Heute sind die letzten Testergebnisse gekommen.100%PBFD.Und keine andere Virus Erkrankung.Aber auch etwas gutes die Rechtsschutzversicherung hat eine Kostenzusage gegeben.Weil man in dieser Zoohandlung ja auch auf keinen Fall den Züchter bekannt geben will(Mit so was kann man den nicht belasten,weil man ja schon lange von ihn Vögel bekommt)Nur wieviel Leid meiner Familie damit angetan wurde,ist egal.Anhand der Ringnummer wissen wir das Theo aus Holland war.Mein Mann ist seit Gestern in Holland und versucht über die Behörden den Züchter raus bekommen.Damit kann dann für andere AHNUNGSLOSE Papageien Käufer etwas getan werden.Für uns leider zu spät.Mal sehen wie die Geschichte weiter geht.Ich habe nichts zu Verlieren.Egal wie ich kann nur Gewinnen.An Erfahrung habe ich ja schon gewonnen.
    LG
    Gundi
     
  8. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Gundi,

    es tut mir sehr leid um den kleinen Theo.

    Obwohl "Recht haben und Recht bekommen" zwei paar verschiedene Schuhe sind, schließe ich mich Ina an. Ich denke, dass man sich so etwas auf keinen Fall gefallen lassen sollte.

    Ich würde den Zoohandel zunächst schriftlich auffordern, zu der Sache (ebenfalls schriftlich) Stellung zu nehmen (Sachverhalt vorher detailliert schildern). Ebenfalls würde ich fordern, den Züchter namentlich zu benennen. Setze für eine Rückantwort eine Frist von 14 Tagen und mache klar, dass Du bei weiterer Kompromisslosigkeit den Fall Deinem Anwalt zur Detailprüfung übergibst. Auch könntest Du damit drohen, die desolate Vorgehensweise der Zoohandlung in der einschlägigen Presse publik zu machen (wirkt manchmal Wunder).

    Suche Dir aber einen guten Anwalt aus!

    Leider habe auch ich die Erfahrung gemacht, dass man in Deutschland mittlerweile nur noch was erreichen kann, wenn man mit der Brechstange vorgeht. Überall nur noch Lug und Betrug!

    Also, den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern in die Offensive gehen.


    LG
    Alex
     
  9. #8 Christine Abt, 31. März 2010
    Christine Abt

    Christine Abt Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Juli 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    also,auch wenn ich mich jetzt in ein Wespennest setze..ich kenne auch die andere Seite.

    Ich habe in meinem Bestand auch 2 Tiere von dort.Auf PBFD,Polyoma,PDD,Clamydien etc getestet-alles i.o.-das nur nebenbei.

    In diesem Betrieb wird sorgfältiger gearbeitet als ich es von allen Züchtern die ich kenne-und das sind schon ein paar..-je gesehen habe.
    Es gibt eine Person die die Papageien versorgt und eine die sich um die Sittiche kümmert.Keiner der Beiden betritt jeweils die Räume der anderen-um gerade solche Krankheiten wie PBFD nicht zu den Papas zu schleppen.
    Desweiteren konnte ich mir selbst! ein Bild von einigen "Züchterpartnern" machen(wenn man freundlich zu Frau X ist,ist sie auch freundlich zu einem selbst;))-und es ist wirklich so das sie nur mit "Kleinzüchtern" seit vielen Jahren zusammenarbeitet und die Züchterbestände ALLE regelmässig untersucht werden und SAUBER sind.
    Sicherlich kann sich keiner davon freisprechen,das es nicht doch passieren kann-gerade wenn man mit vielen Papageienkäufern-und vielleicht bereits- Besitzern Umgang hat.Auch solche Leute können beim "Tiere gucken" Krankheiten einschleppen.
    Ich möchte hier aber nicht Frau X so dastehen lassen wie ihr es gerade versucht.Sicherlich ist euer Schmerz nachvollziehbar-keine Frage.
    Aber Fakt ist,der PBFD Test wurde von Frau x im Nachinein gemacht-und war sauber.
    Du hingegen hält wie schon beschrieben Wellis-sicher,in einer AV-aber ich glaube keiner kann mir erzählen das er jedesmal duscht,Haare wäscht und die komplette Kleidung wäscht bevor er sich in den Raum der Grauen begibt..daher sehe ich die Warscheinlichkeit hoch das du es schon im Bestand hattest...
     
  10. Gundi

    Gundi Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44369 Dortmund
    Theos Tot

    Hallo!
    Ich will hier bestimmt keinen Händler Schlecht machen.Nur haben wir andere Erfahrungen gemacht.Die Wellis sind 85m vom Haus entfernt.Ich selber versorge sie nicht.Aber weil wir uns so was schon gedacht haben,wurden alle getestet.Ergebnis steht noch aus.Wenn doch da alles so Top ist warum wird der Züchter nicht bekannt gegeben.Wenn man die Eltern von Theo Testen würde wäre doch alles klar.Aber es gibt da kein entgegenkommen.Ich Denke da auch an die Leute die von diesem Züchter vielleicht ein kranken Grauen kaufen.Der Züchter muß es ja gar nicht wissen.Wieviel Leid könnte durch einen einfachen Test verhindert werden.Warum ist Frau X so dagegen?Wenn doch alles so toll ist?Viele offene Fragen....
    LG
    Gundi
     
  11. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Gundi,

    es tut mir sehr leid, dass ihr Euren Kleinen nach so kurzer Zeit verloren
    habt und nun auch noch Angst um die Henne haben müßt. Was das Ge-
    bahren des Ladens angeht: ich würde mir in dieser Hinsicht auch nichts
    gefallen lassen!

    Ihr habt mehrmals getestet - mehrmals positiv und dort wurde einmal
    getestet. Bei PBFD ist es leider so, dass es nicht immer gleich gut nach-
    weisbar ist. Viel hängt da auch von der Qualität des Probenmaterials ab!
    Herr Dr. Britsch ist eine echte Kapazität auf dem Gebiet und ich traue
    ihm da sehr viel Kompetenz zu. Mehr als einem Mitarbeiter im Zoohandel,
    der Schaden vom Geschäft abhalten will.

    Fordert den Laden auf, die Daten des Züchters herauszugeben und Euch
    den "Sachschaden" zu ersetzen. Und wenn gar nichts geht (auch nicht
    mit anwaltlicher Unterstützung) sucht einen örtlichen Fernsehsender /
    Zeitung, die einen Bericht über Euer einsames Mädchen machen, dass
    wegen schlimmer Geschäftspraktiken wieder ohne Partner ist!
     
  12. #11 Hellehavoc, 31. März 2010
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo,

    für solche 'Praktiken' interessiert sich auch Stiftung Warentest brennend. Da würde ich ggf. auch Nachricht hinterlassen.

    Dass dieses Geschäft den Züchter nicht warnt und im anrät, die Elterntiere untersuchen zu lassen, ist mehr als fahrlässig und sollte baldmöglichst unterbunden werden.

    Und selbstredend müssen die ganzen Kosten ersetzt werden.

    Da hilft, denke ich, nur ein erfahrener und kompetenter Rechtsbeistand.
     
  13. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ich versteh nicht ganz wieso ihr trotz Ring oder Chip nicht in der Lage seit den Züchter selber zu ermitteln, wenn der "Zooladen" euch nicht helfen will?:idee:
     
  14. #13 Christine Abt, 31. März 2010
    Christine Abt

    Christine Abt Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Juli 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    @Gundi
    Sicherlich stehen für euch offene Fragen im Raum.Und ich an eurer Stelle würde auch nach Antworten suchen,bis ich eine gefunden habe.Das spreche ich alles niemandem ab.
    Ich kann aber verstehen das jemand eine Adresse nicht "rausrückt",wenn er davon ausgeht das es noch mehr Ärger für den Züchter gibt-und das nicht -um es direkt vorweg zu nehmen!-wegen PBFD,sondern weil ihr euch möglicherweise im Gespräch mit Frau X so extrem verhalten habt-sicherlich ist eure Wut und Verletztheit nachvollziehbar-das man bzw Frau X davon ausgehen könnte das ihr "ihm eins auf die 12 haut"..
    Ich bin überzeugt davon,das Frau X das Ganze nicht auf sich beruhen lässt und der Züchter möglicherweise längst selber Tests am laufen hat??
    Das sie euch in eurer Aufgeregtheit die Adresse nicht gegeben hat heisst ja nicht das sie alles unter den Teppich fegen will?Zumindest kann ich es bisher nicht feststellen.

    @all
    Natürlich gibt es Dinge die nicht hinnehmbar sind.Und wenn jemand einen Vogel verliert den er nur etwa 8 Wochen hatte,muss man den Verursacher finden.Natürlich um auch weiteren Schaden zu vermeiden.
    ABER bitte verurteilt nicht jemanden durch hören-sagen.Man muss sich IMMER die 2.Seite anhören.WENN etwas an der Sache dran ist,kann man(ich halte es für einen abscheulichen Weg-aber sei es drum) die Presse einschalten.SOLLTE aber an solch einer Sache eine andere Ursache herauskommen,könnt ihr mit solchen Aktionen Existenzen vernichten.Bitte denkt auch daran.
     
  15. #14 petrarobby, 31. März 2010
    petrarobby

    petrarobby Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Gundi,

    es tut mir sehr leid was euch geschehen ist und ich musste erst zwei mal lesen, um es zu verstehen.

    Der Kleine ist nicht einmal 6 Monate alt und ist an PBFD gestorben? Und als ihr ihn gekauft habt, wurde er in einem Einzelzimmer gehalten?
    Für mich hört sich dies an, als ob die MA der Zoohandlung dies bereits an den Federn gesehen haben und ihn isoliert haben. Eine andere logische Erklärung fällt mir da nicht ein. Zwar könnte behauptet werden, er währe in Quarantäne gewesen, aber warum ist er dann verkauft wurden? Wurden bei der Aufnahme keine Befunde vorgelegt?

    Eine verantwortungsbewusste Zoohandlung würde da auch nicht so reagieren! Was ist da mit den anderen Papageien? Werden die munter weiter verkauft, mit dem Wissen, das eventuell eine ansteckende Krankheit im Bestand ist?, aber uns interessiert dies nicht?

    Gundi, wenn es sich sicher um PBFD handelt, schaltet umgehend das Amt ein!! Da muss eine sofortige Prüfung rein und Quarantäne eingeleitet werden.

    LG
     
  16. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    mir stellt sich noch die Frage, ob die untersuchte Feder wirklich von Theo war.

    Sicherlich sollte man sich immer zwei Meinungen anhören, dennoch halte ich es für nicht angebracht, einen Kunden so zu behandeln.

    Mittlerweile ist es heute wirklich so, dass man niemanden mehr glauben und trauen kann. Ich würde mich auf jeden Fall mit derartigen nichtssagenden Aussagen nicht zufrieden geben. Hier ist Ehrlichkeit von Seiten von Frau X angebracht!

    Alex
     
  17. #16 Christine Abt, 31. März 2010
    Christine Abt

    Christine Abt Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Juli 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    @Petrarobby
    der Raum in dem Theo untergebracht war ist kein Quarantäneraum,sondern der Raum,wo alle "noch-nicht-futterfesten-Babys" sitzen.(was man von HZ allgemein hält ist ja ein anderes Thema).

    @Alex
    Laboklin behält sämtliche DNA für den Zeitraum von einem Jahr auf.
    Frau X hat dort die DNA Analyse für Theo machen lassen.Daher lag dort DIE DNA vor-und es konnte keine "Verfälschung" stattfinden.
    Es wurde nach Theos Befund dort von der vorhandenen Probe ein PBFD-Test durchgeführt.
    Sicherlich ist ein positives Ergebnis sicherer und einige Tiere sind schon negativ getestet worden,die sich dann doch als positiv herausgestellt haben.Jedoch halte ich Laboklin für kompetent und gewissenhaft arbeitend.
     
  18. Gundi

    Gundi Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44369 Dortmund
    Theos Tot

    Hallo!
    Nochmal ich Verurteile hier keinen vorschnell,und will auch keine Existenz zerstören.Das wird alles an andere Stelle geklärt.
    Die ganze Sache hätte auch anderst geklärt werden können.Aber bei NULL Entgegen kommen....Was soll man da machen?Ich habe das erste mal bei Frau X angerufen als wir den Test von Dr.Britsch bekommen haben.Selbst da habe ich ganz Nett nachgefragt ob die Elterntiere getestet sind und ob ich mal mit den Züchter sprechen kann.Der Züchter wäre in Ordnung und mit so was kann man ihn nicht belasten,wurde mir gesagt.
    Wir sitzen hier wie auf heiße Kohlen und warten auf den Test von Bibi und hoffen alle das sie jetzt auch noch PBFD frei ist.
    Komisch nur das wir auf jeden Test eine Woche warten müssen und Frau X bei der Nachbestellung nur 2Tage warten musste.Beweis Poststempel.
    Und das Laboklin ein gutes Labor ist da würde ich nie was anderes Behaupten.
    Nur meine ich das die anderen Labors auch gut sein werden.Und jedes Labor kann nur das Testen was es zum Testen erhält.Ich habe Theo zwei mal von unterschiedlichen Labors Testen lassen.Mit Blut entnahme wobei die Tierärzte die Ringnummer aufgeschrieben haben.Und das Bezeugen würden das es Blut von diesem Tier war.Und beide Test waren Postiv.Die letzte Woche in Theos Leben war mit das schlimmste was man sich nur Vorstellen kann.LG
    Gundi
     
  19. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    es passt doch alles zusammen: Immer schön viele Handaufzuchten produzieren, züchten was das Zeug hält und dann noch die Kundschaft im Unklaren lassen bzw. Kasse machen.

    Ist zwar ein anderes Thema, dennoch wird mir jedes Mal übel wenn ich so etwas lese. Diese ganze Züchterrei sollte verboten werden, man schaue sich nur mal die ganzen Kleinanzeigen an.

    Alex und die fünf nicht mehr gewollten Grauen
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Sei nicht so hart, ich gebe dir in allen Punkten recht, aber vergiß nicht dass es auch, wenn auch wenige, Züchter gibt die wirklich ordentlich und mit Liebe arbeiten.
    Die ihre Tiere lieber behalten, als sie um jeden Preis zu verkaufen.

    Für solche Züchter sollten wir, wenn sie bekannt werden, "Werbung" machen, und die anderen einfach "hinten runterfallen" lassen :zustimm:
     
  22. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Tiffani,

    man wird leider sehr hart, wenn man viele Jahre lang die traurigen Schicksale vieler Papageien verfolgt.

    Dies gilt auch nicht nur für die Papageien, sondern auch für die vielen anderen Tiere, die in den umliegenden Tierheimen sitzen. Und vor allem für Reptilien, Spinnen etc.

    Aber leider können wir hier nur im kleinen Rahmen etwas ändern.

    Alex
     
Thema:

Theo ist Tot

Die Seite wird geladen...

Theo ist Tot - Ähnliche Themen

  1. Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden

    Alle Zebrafinken lagen tot auf dem Boden: Hallo, ich bin grade nach draußen in meine Außenvoliere gegangen und habe alle 16 Zebrafinken tot auf den Boden vorgefunden. Gestern waren noch...
  2. Das große töten beginnt...

    Das große töten beginnt...: Zugegeben, etwas reißerisch der Titel, aber er hat einen waren Kern... Zitat: Nichtgewerbliche Besitzerinnen und Besitzer dürfen ihre auf der...
  3. Tote Amselküken auf der Terasse

    Tote Amselküken auf der Terasse: Hallo, ich wohne in einer Wohnung im EG mit einem Hinterhof. An zwei Wänden ist das Haus, an den anderen beiden Seiten eine 3m hohe Wand. In der...
  4. Totes Blaumeisenkücken aus Nest entfernen?

    Totes Blaumeisenkücken aus Nest entfernen?: Hallo Zusammen, Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben. Wir haben einen Nistkasten in dem seit einigen Wochen 5 Blaumeisenkücken von den...
  5. Henne heute früh plötzlich tot

    Henne heute früh plötzlich tot: Heute früh um 6 Uhr hörte ich nur zweimal ein eigenartiges piepen und danach lag die Henne schon auf dem Boden :'( gestern war noch alles gut,...