Tierhalter kämpfen für Tierhalter

Diskutiere Tierhalter kämpfen für Tierhalter im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich finde die Diskussion hier zwar interessant, wir hängen aber wie immer an Persönlichem fest und werden daher nicht weiter kommen. Auch lesen...

  1. #21 Sittichfreund, 8. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ich finde die Diskussion hier zwar interessant, wir hängen aber wie immer an Persönlichem fest und werden daher nicht weiter kommen. Auch lesen Petaanhänger und Konsorten hier nicht mit, werden also weiter denen hinterher laufen.

    Ein paar Anmerkungen zu dem hier Gesagten möchte ich aber doch anfügen:
    Das hat nicht unbedingt etwas mit Überfluß zu tun sondern mit dem was man "Kultur" nennt. Auf die Kuh wurde hingewisen, ich nenne dazu noch das Schwein und in einigen Ländern kommen noch die Singvögel dazu. In Europa wurden wohl nie Käfer und Larven gegessen, zumindest sein Menschengedenken nicht, warum auch, man hat hierzulande ja größere Viecher die einfach mehr hergeben, vieleicht - zumindest für unsere Gaumen - auch schmackhafter sind.

    Mal davon abgesehen, daß in manchen der von Dir angesprochenen Gegenden gar keine Bananen wachsen, dürfen wir uns nicht einbilden , daß die "Westliche Werte" das Nonplusultra wären. Die Menschheit hat unterschiedliche Werte entwickelt, die alle Ihre kulturellen Hintergründe und auch ihre Berechtigung haben, denn schließlich haben sie mit dazu beigetraagen, daß die Menschhheit - bisher zumindest - überlebt hat. Nur weil unser Reichtum und unsere unersättliche Gier uns alles ermöglichen, sind unsere Werte noch lange nicht die Besten und Wichtigsten, die wir den anderen überstülpen müssen.
    So kannst Du das auch nicht sagen, denn ein paar gute waren dabei. Ein Problem sehe ich eher in unserem kurzatmigen Wahlrythmus. Die können doch nicht vernünftig arbeiten, weil sie - kaum daß sie damit angefangen haben - schon wieder darauf achten müssen, daß bald wieder Wahlen sind und sie dann in einem möglichst "guten Licht" dastehen, damit sie wieder gewählt zu werden.

    Ob längere Wahlperioden besser wären ... ? Schließlich möchte man ja den einen oder anderen "Volksvertreter" schon bald wieder in die berühmte Wüste schicken - meist aber den den man selber nicht gewählt hat.

    Wenn die Auswahl nur zwischen Pest und Cholera möglich wäre ... wir werden wohl beides kriegen.

    Das würde wohl wieder mit dem Datenschutz kollidieren.

    Kannst Du auch mal etwas Sachliches zu einem Thema beitragen? Einmal OHNE auf irgendweche Zuchtverbände einzudreschen?

    Ansonsten kann ich Dir nur empfehlen, tritt bei und tu Du was.

    Wie wir alle eigentlich etwas tun müßten. Tiffani hat es uns ja gesagt. Jeder soll sich einbringen, zu viele aber liegen auf der "faulen Haut".
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Heute bekam ich meine Wahlunterlagen...
    Mal abgesehen davon das der Umschlag kaum für die Liste reichte, sollte ich da auch noch den Tempelhofer mit reinquetschen... Die BigCittybewohner müssen auch noch über die Nutzung ihres ehemaligen innerstädtischen Flughafen abstimmen (Volksentscheid). Das betrifft ja viele von denen die hier mitlesen nicht.
    Hinterher musste ich das alles zutackern, sonst wäre der Umschlag geplatzt, weil diese kleine Klebenaht ja mehr Schein als Sein ist! Auch wieder son Ding, von Unfähigkeit, mal vernünftige Wahlumschläge auf den Tisch zu bringen. Dafür waren sie aber zackig. Dienstag angefordert heute im Kasten! Geht doch! :D

    Also doll ist die Auswahl nicht, was es so alles gibt...
    Nun gut, ich habe mich entschieden, schweren Herzens, aber mir gehen meine Tiere vor. Und da ich von den Aktivisten keine vernünftige Entscheidung erwarten kann, die uns Haltern Freiraum lässt, uns unterstützt... Musste ich sie denen geben die ich nun gar nicht ab kann. Andernfalls wäre meine Stimme verpufft. Und dazu ist mir die Entscheidung zu wichtig.
    Also die Pest :k.
    Ich wünsche euch allen einen angenehmen Wahltag, und hoffe das möglichst viele wählen, auch die die sonst verweigern oder ungültig stimmen.
    Danke das ihr mich gehört habt :zustimm:
     
  4. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.416
    Zustimmungen:
    18
    [

    Ansonsten kann ich Dir nur empfehlen, tritt bei und tu Du was.

    Wie wir alle eigentlich etwas tun müßten. Tiffani hat es uns ja gesagt. Jeder soll sich einbringen, zu viele aber liegen auf der "faulen Haut".[/QUOTE]
    hallo
    ich bin ausgetreten
     
  5. #24 OR-Michi, 9. Mai 2014
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    :nene:Getreu dem Motto der 1930er Jahre:
    "Am deutschen Wesen soll die Welt genesen"
     
  6. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    50
    Hallo Tante Tiffi ;),

    Ich verstehe und respektiere Deine Entscheidung. Aber wenn ich mich zwischen Pest und Cholera entscheiden muss, dann, trotz allem!...die Cholera.

    Einer dieser hoffnungslosen Träumer...
    Norwicher
     
  7. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Tierhalter kämpfen für Tierhalter