Tierschutz was heißt das??

Diskutiere Tierschutz was heißt das?? im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, Tierschutz ist ein großer Begriff, nur frage ich mich wo fängtTierschutz an und wo endet dieser? Wenn ich so die Foren durch gehe,...

  1. Nora

    Nora Guest

    Hallo,

    Tierschutz ist ein großer Begriff, nur frage ich mich wo fängtTierschutz an und wo endet dieser?

    Wenn ich so die Foren durch gehe, frage ich mich, was kann man ändern,liest man, was so alles in deutschen Haushalten bezüglich Papageienhaltung abgeht.

    Versucht man Mißständnisse aufzutraggen, werden diese Beirtäge gelöscht, ist das Tierschutz?

    Kann es sein, dass ich alles falsch sehe?

    Über ehliche Biträge über Sinn und Zweck vom Tierschutz (bezüglich Papageien) wäre ich dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nora

    Nora Guest


    Gruß
    Nora
     
  4. #3 Alfred Klein, 13. Dezember 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Nora

    Hier wird eigentlich nichts gelöscht wenn es nicht irgendwie gegen die Forenregeln, das Gesetz, üble Nachrede oder aber Spam ist. Auch irreführende Postings, wenn z.B. einer seine Vögel mit Cola füttert müssen leider raus. Aber ich denke das ist alles verständlich.
    Daher verstehe ich nicht was Du nun im Einzelnen meinst.
    Wir versuchen wirklich alle objektiv zu handeln und niemand wird leichtsinnigerweise was löschen das wichtig ist.
    Allerdings haben wir manchmal sehr emotionale Postings, ich kann diese schon verstehen, die man in dieser Form nicht stehen lassen kann.
    Der Forenbetreiber haftet im rechtlichen Sinne für das was hier geschrieben steht. Das sollte man nicht vergessen.
    Daher ist es wirklich nötig, auch wenn es schwer fällt, wirklich nur nachweisbare Fakten zu posten wenn es um den Tierschutz geht. Habe selber schon genug gesehen daß es für die nächsten Jahrzehnte reicht. Jedoch kann ich keine Namen schreiben, das ist im Zweifelsfall, auch wenn es richtig ist, üble Nachrede und somit strafbar. Das deutsche Recht ist da ziemlich kompliziert. Auch wenn ich weiß daß als Beispiel der Nachbar ein Kinderschänder ist so darf ich das nicht so einfach rumerzählen. Das ist Rufmord und und und....
    Also wenn Du was zu posten hast dann mache das wirklich ganz cool. Dann wird auch niemand was dagegen sagen oder was löschen.
     
  5. Nora

    Nora Guest

    Hallo Alfred,

    erst einmal, herzichen Dank für Deine Antwort.

    Werde aber jetzt erst einmal darüber schlafen und morgen nach der arbeit darauf antworten. :freude:

    Danke

    LG
    Nora
     
  6. Stefan40

    Stefan40 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Dezember 2004
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Tierschutz

    Hallo Nora,

    ich denke Tierschutz ist ein dehnbarer Begriff. Keiner schafft sich Tiere an um sie dann schlecht zu behandeln. Es wird so sein das viele Menschen erst nach dem kauf eines Tieres sehen wieviel Arbeit darin steckt es gut zu versorgen.
    Das wichtigste ist das es deinen Tieren gut geht und du die Verantwortung hast.


    Gruß Stefan
     
  7. Harry

    Harry Guest

    Ich weis auch nicht genau auf welche Beiträge du anspielst, aber ich denke das Problem ist, das solche Diskussion sehr oft ziemlich emotional und geführt werden und manche Leute dabei auch persönlich werden.

    Würd mal sagen das ist ein Grund warum solche Beiträge dann gelöscht werden.

    lg,
    Harald
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Nora

    Nora Guest

    Hallo,

    Danke für Eure Antworten.

    Es ist richtig, dass einige Postings sehr emotional ausfallen können, gerade wenn man selber Erfahrungen gemacht hat, die nicht im Sinne der Tiere oder deren Halter waren. Das mit den nachweisbaren Fakten ist nicht so einfache, steht meistens nur Aussage gegen Aussage und dadurch fühlt man sie noch hilfloser und es macht einen doch etwas wütend nichts dagegen unternehmen zu können. :(

    Ist schon traurig, irgendwie ein Lauf gegen Windmühlen.

    Was ich nicht so richtig verstehe, ist, es sollen/dürfen keine Namen genannt werden, aber auf anderer Seite wird verlinkt, um bestimmte Personen in ein schlechtes Licht zu stellen. Ich finde das ist auch üble Nachrede bzw. Rufmord. :?

    Bitte versteht mich jetzt nicht falsch, das soll nicht als Angriff oder Kritik aufgefasst werden, ich schreibe nur, wie ich es sehe.

    Es ist Richtig, dass das Wohl der eigenen Tiere im Vordergrund stehen soll. Die Haltung und Unterbringung sollten so artgerecht wie möglich sein.

    Aber wenn man soviel Schicksale in Foren mitbekommt, lässt das einen nicht kalt. Aber leider ist es sehr schwierig gegen Missstände anzugehen und so gehen die immer weiter. 0l

    Ich habe in meinem Umfeld die Erfahrungen gemacht, dass ich durch Aufklärung schon kleine Verbesserungen erreichen konnte.

    LG
    Nora
     
  10. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hi Nora,
    da hast Du aber eine komplexe Frage gestellt. Da muß man weit ausholen um diese beantworten zu können. Es gab Zeiten da wurde z.B. die Tierquälerei in der Öffentlichkeit verboten sowie die in ärgniserregender Weise. Dabei sollte jedoch nur verhindert werden das die Empfindungen von Zeugen durch diesen Anblickverletzt wurde, sog. Ästhetischer Tierschutz. Zum anderen wurden auch wirtschaftliche Aspekte berücksichtigt. Der Mensch stand eindeutig im Vordergrund (anthropozentischer Tierschutz). Aus heutiger Sicht haben diese beiden Begriffe nur noch Randbedeutung. Erst ein grundlegender Wandel in der Tierhaltung, neuere wissentschaftliche Erkenntnisse sowie auch ein veränderter Zeitgeist aus dem Wohlstand heraus führte erstmalig 1972 zu einem neuen TSchG in Deutschland. Das wurde nun als Mitgeschöpf des Menschen angesehen, dem niemand ohne vernünftigem Grund Schmerzen Leiden oder Schäden zufügen darf. Das Gesetz wurde mehrmals novelliert bis zur heutigen Fassung. Es wurde bewußt nicht der Begriff Geschöpf sondern Mitgeschöpf gewählt, um die enge Verwandtschaft von Mensch und Tier deutlich zu machen. Deutlich gemacht werden sollte, dass das höherstehende tier (Wirbeltiere) Empfindungen und Bedürfnisse hat wie der Mensch und deshalb Analogien hergestellt werden können. Was aber ist ein vernünftiger Grund? Nach unserer Rechtsprechung liegt er dann vor, wenn dieser bei "verständiger und sachgemäßer Güterabwägung die Täterhandlung geradezu erfordert". Gerechtfertigt ist die Tötung eines Wirbeltieres immer dann, wenn das schutzwürdige höhere Rechtsgut eine Tötung regelrecht verlangt. So kennt unsere Sittenordnung Anliegen und Ziele, die denen des Tierschutzes sittlich über-,und untergeordnet oder gleichwertig sind. Als übergeordnet oder gleichwertig sind anzusehen z,.B,. die menschliche Ernährung, die Krankheitsbekämpfung, die wissenschaftliche Forschung, Natur -und Jagdschutz. Keinesfalls können z.B. Bequemlichkeit, Laune, böse Lust, Mutwille, Verärgerung oder Überdruß an einem Tier als Rechtfertigungsgründe für das Töten von Wirbwltieren herangezogen werden. Das war nicht immer so, s.o.. Durch dieses Hauptgebot des Tierschutzes werden die Unversehrtheit und das Leben von allen Tieren grundsätzlich geschützt. - Mal sehen wie sich das noch weiterentwickelt. Am Ende sind wir sicherlich noch nicht angelangt. Aber die Fortschritte sind doch schon enorm. Meiner Meinung nach fehlt es noch an der konsquenten Durchsetzung des TSchG.

    MfG
     
Thema:

Tierschutz was heißt das??

Die Seite wird geladen...

Tierschutz was heißt das?? - Ähnliche Themen

  1. Verschiedene Vögel im Bonner Tierheim

    Verschiedene Vögel im Bonner Tierheim: Bei facebook gefunden: Tierheim Bonn Mehr Informationen über die Vögel auf der homepage: Vögel Archive - Tierheim Albert Schweitzer Bonn
  2. Wie heißt diese Taube ?

    Wie heißt diese Taube ?: [ATTACH]
  3. Wie heißt dieser Vogel aus Thailand?

    Wie heißt dieser Vogel aus Thailand?: Hallo liebe Vogelfreunde, diesen Februar war ich in Zentral-, Süd-, und Nordthailand unterwegs. An jedem dieser Orte sang dieser Vogel. Ich...
  4. 4 Pfautauben Pärchen suchen Zuhause auf Lebenszeit (Hunsrück)

    4 Pfautauben Pärchen suchen Zuhause auf Lebenszeit (Hunsrück): Ihr lieben, heute habe ich ein trauriges Anliegen... Meine 4 Pfautauben Pärchen suchen ein neues Zuhause. Ich muss mich aus privaten Gründen...
  5. Hilfe für Zebrafinken Paar (Witten)

    Hilfe für Zebrafinken Paar (Witten): Huhu, ich habe da ein dickes Problem. Meine Mutter wollte nicht auf mich hören und hat ganz spontan 2 junge Zebrafinken für meine kleine Schwester...