Tränendes Auge bei Ente

Diskutiere Tränendes Auge bei Ente im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo! Ich bin gerade im Internet auf euch gestoßen und vielleicht könnt ihr mir besser helfen als unsere Tierärztin. Kurz zu meiner Ente: Ich...

  1. #1 entenmutter, 19.11.2007
    entenmutter

    entenmutter Guest

    Hallo!
    Ich bin gerade im Internet auf euch gestoßen und vielleicht könnt ihr mir besser helfen als unsere Tierärztin. Kurz zu meiner Ente:
    Ich bekam sie während eines Praktikums beim Tierarzt. Sie war ein "Steckenbleiber-Ei, Pekingente, und sollte eigentlich für Laborzwecke untersucht werden, schlüpfte jedoch aus und da ich nicht wollte, dass sie "in die Labortonne kommt", nahm ich sie mit zu mir. Sie ist auf mich geprägt und mittlerweile sieben Jahren alt.
    Krank war sie nie, es ging ihr immer gut. Sie bekommt etwas Mastfutter mit Muschelkalk, ansonsten viel Gemüse, Obst und etwas Brot.

    Vor eineinhalb Jahren ca. trat dann das erste Mal dieses merkwürdige Symphtom am Auge auf. Ihre Augen waren am Augenwinkel mit etwas Schaum belegt, teilweise sogar vollständig bedeckt. Durch Kopftschütteln war der Schaum dann wieder weg. Verhaltensänderungen gab es keine, sie war völlig normal, fraß gut, etc. Vom Tierarzt bekamen wir Augentropfen, nach rund 10 Tagen war alles ausgestanden.
    Im Sommer begann es dann wieder, mit Schaum, später waren die winzigen Federn unterm Auge durchnässt, der Schaum war weniger, das Auge tränte etwas und wirkte blutunterlaufen. Das untere Lied des Auges hing ein wenig herunter und war manchmal sogar hart, weil es nicht mehr direkt am Auge klebte (ich versuche einfach mal es so gut es geht zu beschreiben). Die Tierärztin meinte diesmal, sie könnte nicht sicher sagen was es sei. Drei Möglichkeiten gab es: Augenentzündung, Würmer im Darm, Mangelerscheinung. Gegen alle drei Möglichkeiten gab sie uns etwas: Augentropfen, Entwurmungsmittel, Vitaminpräparat. Zwar dauerte es länger, doch auch diesmal gingen die Sympthome weg. Jetzt ist es seit zwei Tagen wieder aufgetreten und allmählich mache ich mir sorgen. Könnte es durch Wärme ausgelöst werden? (Es trat im Sommer auf und jetzt nachdem wir sie wieder öfters ins Haus holen. Das machen wir im Winter immer, weil sie sonst den ganzen Tag vor der Terassentür steht und rein will :zwinker:).
    Vielleicht ist es eine Alterserscheinung? Kennt ihr sowas? was könnte ich noch tun? Unsere Tierärztin kennt sich mit Hund, Katze, Meerschwein aus, aber offenbar nicht so sehr mit zahmen Enten. Wie gesagt, sie ist sieben Jahre alt und uns sehr ans Herz gewachsen.

    Danke!
     
  2. #2 entenmutter, 21.11.2007
    entenmutter

    entenmutter Guest

    Wirklich niemand, der schon mal von Schaum auf den Augen von Wassergeflügel gehört hat??? Wäre echt dankbar für Tips.
     
  3. #3 Sirius123, 21.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo entenmutter,

    das hört sich nach einem "trockenen Auge" an, dadurch bedingt kommt es zu einer Bindehautentzündung, der Schaum entsteht durch ständiges schließen und öffnen der Augen und eine Anhäufung von Bakterin in der Tränenflüssigkeit. Es gibt viele Ursachen dafür, trockene Luft, Zugluft, Staub, Allergie usw.
    Wie hälst Du deine Ente? Hat sie immer freien Zugang zum Wasser (Bad, Teich)? Wenn sie draußen ist, ist die Zugfrei untergebracht? Welche Einstreu verwendest Du?
     
  4. #4 entenmutter, 21.11.2007
    entenmutter

    entenmutter Guest

    Hallo Sirius,

    vielen Dank erstmal für deine Antwort, du scheinst dich besser auszukennen als unser Tierarzt! Also, meine Ente ist nachts im Stall, ihre Einstreu besteht aus Stroh und etwas Heu. Sie kommt tagsüber raus und hat ihr eigenes kleines Planschbecken, das ich ihr gekauft habe. Ihr kleines Gehege steht auf unserem Rasen, nicht völlig zugfrei aber auch nicht mitten im Wind, und sie muss da leider rein, weil sie sonst den ganzen Tag vor der Terassentür steht und rein will (und nebenbei vor der Tür alles vollsch****!) Kurz bevor es dunkel wird, kommt sie in einen großen Waschzuber, der mit Zeitungen ausgelegt ist und dann darf sie zu uns ins Wohnzimmer oder in die Küche. Da bleibt sie dann so ca. vier Stunden bevors abends wieder in ihren Stall geht.
    Das ist wie gesagt die Winterprozedur, nicht optimal, leider. Im Sommer ist sie den ganzen Tag draußen frei, weil wir ja auch meistens draußen sind.

    Ich dachte halt auch, dass es vielleicht von dem Wärmeunterschied oder trockener Luft kommt, nur hatte sie diese Sympthome im Sommer halt auch schon mal. WEnn es denn trotzdem das ist, was du sagst, welche spezielle Augentropfen empfiehlst du und muss ich auf irgendwas achten (erstmal nicht mehr ins Haus oder nach draußen)? Ach ja, und allergie - kann man sowas testen?
     
  5. #5 Penelope67, 21.11.2007
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    Hi

    Schaum im Augwinkel, haben ALLE meine Enten, aber nicht ständig (Warzenenten)! Hatte mir auch sehr große Sorgen gemacht, aber da ich verschiedene Gruppen habe die komplett anders und an unterschiedlichen Orten untergebracht sind dachte ich mir kann es doch nichts krankhaftes sein.
    Nach Beobachtungen hab ich folgendes feststellen können:
    und zwar, die Jungs in den Zeiten in denen sie ganz aufgeregt sind wenn sie sich "messen" um die Mädels (so ein Monat), und die Mädels in den Zeiten wenn sie getretten werden und anfangen Eier zu legen. Ob es hormonel bedingt ist, oder ob sie sich in diesen Zeiten weniger der Pflege widmen weil sie ihren Kopf anderswo haben?

    Danach hört es auf.

    Und: die Kiki wurde im Sommer von einem fremden Erpel vergewaltigt und er hat sie blöd gepackt, am Auge. Sie hatte eine kleine Wunde vorne am Lid (habe mit Gentamycin Augen-Salbe behandelt, vom Tierarzt gegeben).

    als es geheilt ist, war das Auge etwas kleiner. So lange bis sich die Größe des lids wieder normalisiert hat, hat sie Schaum gehabt. Jetzt ist es weg. Aber so schlimm wie du es beschreibst war es nicht. Aber: falls der Schaum "normal" ist, und sie die Tropfen usw. nicht vertragen hat, kann es ja sein, dass das Auge blutig wirkt und das Lid eben hängt.

    Wenn die Kiki im winter mal bei uns schläft: neben der Terassentür ist der Hocker vom Sofa. da kommt eine Decke gefaltet darauf, ein Handtuch drauf für "Ausrutscher " (selten) und zwischen Fenster und Hocker, am Boden, Zeitungspapier. Kiki sitz mit Popo nach hinten in der Luft, und morgens brauch ich bloss die zeitung wegschmeisen. Die terassentür lass ich einen Spalt offen, damit der Temperaturunterschied nicht so enorm ist wenn sie am Morgen wieder wegfliegt zu ihren Wasser.

    Wie heißt denn deine Ente? Gut dass sie aus dem ei nicht sofort geschlüpft ist, sie wäre schon längst gegessen worden...
     
  6. #6 Penelope67, 21.11.2007
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    Konrad Lorenz hat ja seine Gans Martina, später auch andere, auch im Haus gehabt (hat sie komischer Weise später gegessen als sie starb...). Er musste sie morgens die TZreppen runter und abends die Treppen rauf tragen...und sie ist nie Stubenrein geworden...so steht es in seinem Buch...(ich würde lieber sterben bevor ich die Kiki esse...)
     
  7. #7 Penelope67, 21.11.2007
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    es ist halt schlimm für sie wenn sie gar nicht mehr ins Haus darf, da sie ja schon so geprägt ist und die ganzen Jahre so lebt...Kannst du denn nicht ein Zimmer ohne Heizung oder fast ohne haben, in dem sie sitzen kann?

    Meine Schwester hatte im Sommer eine Bindehaut entzündung, hat Augensalbe bekommen die sie nicht vertragen hat und das Auge hat teilweise geblutet...
     
  8. #8 entenmutter, 21.11.2007
    entenmutter

    entenmutter Guest

    Hey Penelope,

    tja, das wirft ja mal ein ganz neues Licht auf die Sache! Alle deine Enten haben es? Interessant. Also, meine Ente ist ein Erpel und hat den wahnsinnig einfallslosen Namen Enti. Wir hatten andere Namen ausprobiert aber irgendwie blieb es bei diesem Kosenamen. Doch, sie darf ja ins Haus, nur eben nicht den ganzen Tag und ich versuche auch im Winter sie immer wieder zu beschäftigen. Sie sieht uns auch im Haus, weil eine Fensterfront zum Garten rausgeht. Im Sommer will sie gar nicht, weil wir wie gesagt auch die meiste Zeit draußen sind. Ein Zimmer einzurichten, fände ich persönlich toll, aber meine Eltern würden die Wände hochgehen, denke ich...Ich muss demnächst auch aus beruflichen Gründen weg, aber meine kleine Schwester ist da, schmusst mit ihr und kümmert sich auch sonst gut um sie.

    Du meintest ja der schaum bei Erpel käme, wenn sie treten wollen? Gibt es denn da eine bestimmte Phase im Jahr? Wie gesagt, Enti hatte im Sommer vor einem Jahr, diesen Sommer und jetzt halt auch wieder. Komischerweise aber nur in einem Auge, immer im gleichen. Das wundert mich halt und macht mir Angst, wegen Infektion oder so. Allerdings habe ich nicht das Gefühl gehabt, dass es durch die Augentropfen besser wurde.

    Und Konrad Lorenz hat seine Gans gegessen????? 8o Um Gottes willen...:nene:
     
  9. #9 Penelope67, 21.11.2007
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    mit Pekingenten kenne ich mich gar nicht aus. Aber meine Warzis, die ja auch durch Züchtung ihres natürlichen Zustandes geraubt worden sind im Lauffe der Jahrhunderte, messen sich ein bisschen zur Zeit.

    Im Frühjahr, je nach dem wie der Winter verläuft, so Ende "Schnee" und "fast alles aufgetaut" fängt das ernste Balzen an, und dann dauert es bis die Mädels ihre ganzen Eier gelegt haben und sie brüten. Da laufen sie mit Schaum in den Augen rum. Vorne im Augwinkel.

    Die anderen Enten die am großen Teich leben, haben es kaum, aber sie sind immer im Wasser, somit vermute ich dass durch das Waschen der Schaum weggeht. Meine Bürojungs haben zwar einen kleinen Teich hier, aber sie gehen NIE rein, nur bis zu den Knien...

    Also ich würde vermuten dass dieser Schaum hormonel bedingt auftaucht und dass durch die Augentropfen das Auge trocken geworden ist und das Lid getrocknet...


    Aber, wenn es nur an einem auge ist, könnte natürlich was dahinterstecken...Ein Abstrich wird nicht schaden und auch Sicherheit bringen. Aber gib ihr keine Medikamente auf Verdacht, auch wenn der Tierarzt das sagt...wenn er nicht so viel Ahnung von Vögeln hat...

    Aber Peking Enten können bestimmt 15 Jahre werden, ob man jetzt schon von Alter sprechen kann? Ich hatte am Anfang viel gesurft und hatte eine Japanerin gefunden die einen enterich wie du hatte, immer im Haus, und hat sogar gezeigt wie sie es mit dem Kot gemacht hat: so kleine Tüten hintn mit Klebeband um das Hinterteil...find ich eigentlich schrecklich, weil die Enten putzen die ganze Zeit ihr Gefieder, und das muss sie ja total stören...

    Na ja, ein Zimmer separat für die Ente hab ich nicht so gemeint, weil dann ist sie ja wieder allein ;) und das ist was Enten absolut nicht mögen...


    Zum Lachen: als die Kiki 3-4 Tage bei uns war, auch so alt, hab ich plötzlich einen großen beweglichen Knoten an ihrem Hals gesehen...wollte schon zum Arzt...kannst Dir denken was es war?
     
  10. #10 entenmutter, 25.11.2007
    entenmutter

    entenmutter Guest

    Hm, da fällt mir spontan nur zu große Futterstückchen ein...:idee: Ich werd das mit dem Schaum jetzt noch beobachten, dachte ich mir und mal schauen, wie oft es auftritt und dann mal zu einem Vogelkundlichen Tierarzt gehen. Diese Liste, die ich im Krankheitsforum gesehen habe, listet eine Tierärztin in Bremen auf, das wäre für mich die nächste. Ruf da vorher aber mal lieber an, ob die nur Wellensittiche etc macht oder auch "größere Kaliber"! ;) Sind deine eigentlich auch so "lecker" mit dem Futter? Mein Enti ist sich für vieles zu schade. Was sie immer essen könnte sind Gurken und Tomaten. Äpfel...naja, wenn sie viel Hunger hat und dann ist auch nach einigen Häppchen Schluss. Ok, sie wiegt nu auch net zu wenig (3,5 kg!). Wahrscheinlich einfach zu verwöhnt! :D
     
  11. #11 Tallinas, 27.11.2007
    Tallinas

    Tallinas Verrücktes Huhn

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin u. Uckermark
    Nabend,

    halte seit 10 Jahren Warzenenten. Konnt das beschriebene Phänomen (Schaum am Auge) bisher nie bemerken. Nicht eine meiner in den Jahren doch vielzähligen Enten hatte Schaum am Auge, weder Küken, Jungenten, noch adulte Enten.

    Ich empfinde das nicht als normal.

    LG
    Conny
     
  12. #12 Penelope67, 29.11.2007
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    hmmm...meine Jungs haben es bis jetzt jedes Jahr während der "heißen" Zeit, und danach geht es weg. Das erste Mal hab ich mir Sorgen gemacht, aber ein wiederkehrendes Phänomen ohne andere "Nebenwirkungen" ist nicht mehr besorgnisseregend.

    Hälst du denn Erpel zusammen? Vielleicht weil meine Jungs sich "aufregen"?

    Entschuldige wenn ich so frage, aber hast Du auch Enten die älter als 3 Monate werden? wie du selber sagst werden deine zum Essen geboren.

    Bei meinen jungen Enten hab ich es auch noch nicht gesehen. Eben bei den3 Jährigen Erpeln und bei der Kiki NACH einer Verletzung bis das Auge wieder geheilt ist.

    Ich gehe NICHT für jede Kleinigkeit zum Tierarzt weil es ein Stressfaktor für die Tiere ist.
     
  13. #13 Tallinas, 29.11.2007
    Tallinas

    Tallinas Verrücktes Huhn

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin u. Uckermark
    Habe 1,2 Zuchtenten und meine Warzis werden nicht vor dem 6. Lebensmonats gechlachtet. Auch die Erpel werden erst zwischen dem 6. und 8. Lebensmonat geschlachtet.

    LG
    Conny
     
  14. #14 Penelope67, 30.11.2007
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    Könnte es sein dass es eben bei meinen Erpeln ist wenn sie im Frühjahr diese "Hormonschübe" haben und dauernd diskutierend um den ganzen Garten lauffen?

    bei den Mädels hab ich es auch noch nicht beobachtet (außer beim verletzten Auge) und die Gruppe die am Schlossweiher wohnt und meistens im Wasser ist hat es auch nicht.
     
  15. #15 entenmutter, 30.11.2007
    entenmutter

    entenmutter Guest

    Mein Erpel war ca. fünf als es das erste Mal aufgetreten ist. Ganz am Anfang kurz auf beiden Augen, jetzt aber nur auf einem. Hm, ich werde mal diese Vogelexpertin aus Bremen anrufen und wenn die nichts weiß, es mal bei einem Tierarzt für Nutztiere probieren. Falls ich eine Antwort bekomme, werde ich es hier sofort posten. Komisch ist es ja schon, wenn es kein Einzelfall ist.
     
  16. #16 AngieSaar, 12.12.2007
    AngieSaar

    AngieSaar Guest

    Habe unter anderem eine Ente mit dem selben Phänomen.

    Es ist eine ca. 8 Jahre alte Mulardenente (Mischling aus Pekingente und Warzenente). Ich habe sie seit etwa 3 Jahren und bereits beim Vorbesitzer (mein Nachbar) hatte sie diesen Schaum vorm Auge.

    Sowohl mein Nachbar, als auch ich waren damit beim TA. Der erste TA hat ihr ne Augensalbe verschrieben, wovon es aber nur kurzzeitig besser wurde. Mein TA hat ihr bei einer akuten Entzündung ne Spritze verpasst und dann aber abgeraten mit Salbe zu behandeln, da das bei Enten auf Grund der Wasserfreude wenig Sinn mache.

    Ursache können Lidreizungen oder Bakterien sein. Es gibt auch ne Krankheit bei der sich durch Bakterien auf der Hornhaut Bläschen bilden, die dann am Lid reiben.

    Lange Rede kurzer Sinn:

    ich mache inzwischen gar nix mehr, sie hat es mal mehr, mal weniger und mal gar nicht.

    ich denke dass es auch inzwischen zu einer chronischen Überempfindlichkeit geworden ist
     
  17. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.06.2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi,
    Wenn Enten " Schaum" am Auge haben, muss man unbedingt an Mykoplasmen denken! Diesen Erreger kann man mit einem "normalen " bakteriologischen Abstrich nicht nachweisen, da braucht man einen Spezialnährboden (und auch dann ist er nicht immer leicht anzuzüchten).Besser geht es über den Antikörper Nachweis im Blut. Diesen Erreger übertragen Wasservögel oft. Er ist bei Mischhaltungsformen von Geflügel besonders lästig! Anzeichen können u.a. auch gerötetes 3.Augenlid, sehr flüssiger Kot, im späteren Stadium auch niesen und rotzen, manchmal sogar Gelenksentzündungen. Dieser Erreger vermehrt sich natürlich besonders bei Stress (z.B: Paarungszeit, Aufzucht, Neuzukauf oder Immunsupremierung usw.). Meistens bekommt man ihn mit Baytril oder Tetrazyclinen erstmal gut weg. (mind.9 Tage behandeln.) Das Tückische ist, den Erreger tragen oft Tiere, denen man aber klinisch nichts ansieht. d.h. man sollte den ganzen Bestand behandeln.
    Also: erstmal zu einem guten vk TIerarzt!

    viele Grüße Luzy
     
  18. #18 entenmutter, 18.12.2007
    entenmutter

    entenmutter Guest

    Hallo!
    Kann die Mykoplasmen-Vermutung nach langer Recherche im Internet und Rücksprache mit einem Tierarzt auch bestätigen. Der Verdacht liegt zumindest sehr nahe, weil keine andere Krankheit zutreffen kann. Meine Ente ist bis auf ihr Auge recht fidel, Symptome wie Fressunlust, Apathie fehlen bei ihr völlig. Werde sie jetzt mal gegen Mykoplasmen behandeln und schauen, was sich ergibt. Ach ja, habe auch gelesen, dass Echniacea (aufgelöst in Wasser in den Schnabel geben) auch unterstützend wirkt und das Immunsystem stärkt, anscheinend ist die Wirkung bei Mykoplasmen auch recht gut.
     
  19. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.06.2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi,
    das tückische an Mykoplasmen ist, dass es andere Geflügelarten und Kontakttiere auch bekommen können OHNE SYMPTOME zu haben. Das heisst, wenn du nur sie behandelst ist das nicht sehr sinnvoll. Sie kann sich dann immer wieder von anderen anstecken.
    Sei vorsichtig mit dieser Krankheit. Ich hatte eine ganz zahme Gans und ich hatte ausser dieser Augenveränderung und bisschen flüssigen Kot, nichts bemerkt. Sie war wirklich überall mit dabei! Ich dachte ich kenn sie in und auswendig. Plötzlich im Winter nach dem vergnügten Badengehen, hat sie plötzlich nach Luft geschnappt und ist umgefallen. Tot. In der Patho war der ganze Herzbeutel und die Luftsäcke voll mit schleimiger Flüssigkeit. Wenn ich das gewusst hätte.... Sie hätte nicht sterben müssen!!!! Sie war wie ein Hund so zahm.
    Es muss bei deiner Ente ja nicht so schlimm sein. Wollte Dir nur sagen, dass man die Krankheit n icht auf die leichte Schulter nehmen soll
    Liebe Grüße Luzy
     
  20. #20 Penelope67, 19.12.2007
    Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    1
    HI Entenmutter
    hast du denn auf Mykoplasmen untersucht? wenn ja wie? abstrich oder blut?
     
Thema: Tränendes Auge bei Ente
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ente schaum auge

    ,
  2. schaum in den augen bei enten

    ,
  3. ente hat schaum am auge

    ,
  4. ente augenentzündung,
  5. vereitelte Augen bei ente,
  6. gans schaum im auge,
  7. schaum in den augen ente,
  8. tränendes Auge ente,
  9. bindehautentzündung bei Enten,
  10. Enten tränendes Auge ,
  11. ente schaum im auge,
  12. schaumaugen erpel,
  13. warzenente weißer Schaum am Auge,
  14. augentropfen ente,
  15. ente hat weißen schaum im auge,
  16. tränendes Auge warzenente,
  17. enten schaum auf auge,
  18. Ente schaum auf auge,
  19. schaum auf den Augen ente,
  20. bei ente weißer schaum im auge,
  21. gänse auge tränt hat zug bekommen,
  22. ente haben schaum am auge,
  23. schaumbildung in den augen,
  24. bei ente kommt schaum aus auge,
  25. ente schaum an den Augen
Die Seite wird geladen...

Tränendes Auge bei Ente - Ähnliche Themen

  1. Entenküken an Mensch gewöhnen

    Entenküken an Mensch gewöhnen: Hallo, ich habe seit 2 Tagen 3 kleine Entenküken bei mir sitzen (zwischen 4-6 Tage alt). Habe sie gekauft bei einem Hobby Entenzüchter. Nun meine...
  2. Ziegensittich krank

    Ziegensittich krank: Hall, mein junger Ziegensittich hat geschwollene Augen, weiß jemand vielleicht, was ihr fehlt? Liebe Grüße und danke, Kristin
  3. Enteneier vor Raben schützen

    Enteneier vor Raben schützen: Hallo, Ich habe folgendes problem undzwar habe ich laufenten und die haben letztes Jahr auch erfolgreich gebrütet. Eigentlich dachte ich das es...
  4. Hilfe vom Enten/Wildvogelexperten gefragt!

    Hilfe vom Enten/Wildvogelexperten gefragt!: Ich habe vor ca 1 Woche ein Stockenteküken aus einem Gulli geholt (mit einer Art Kescher, nicht berührt). Ich habe sie dann zum nächsten See, ein...
  5. heiserer Erpel

    heiserer Erpel: Hallo, ich wollte euch fragen, ob ihr schon mal einen heiseren Erpel hattet. Ich weiß, dass Erpel allgemein heiser klingen, doch seit heute morgen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden