Trauer

Diskutiere Trauer im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, habe eine traurige Nachricht.Maxi ist tot. Ich habe sie heute morgen einschläfern lassen.In den letzten Tagen ging es ihr eigentlich...

  1. #1 Mama Kiki, 9. Juni 2004
    Mama Kiki

    Mama Kiki Guest

    Hallo,
    habe eine traurige Nachricht.Maxi ist tot.
    Ich habe sie heute morgen einschläfern lassen.In den letzten Tagen ging es ihr eigentlich recht gut,sie war munter und hat gut gefressen.
    Aus diesem Grund hatten wir ja auch einen zweiten Vogel geholt.
    Heute morgen saß sie dann in der Käfigecke.Plötzlich fing sie an zu krampfen.
    Ich bin dann zum Tierarzt gefahren und er hat sie erlöst.
    Ich bin unendlich traurig.Maxi war unsere Erste, zahmste und überhaupt beste Vogelfrau die wir jeh hatten.
    Jetz sitzt Speedy allein in seinem Käfig und ich weiss nicht ob ich die Kraft habe wieder einen neuen Vogel zu holen.
    Speedy ist noch sehr scheu und lässt uns nicht so richtig an sich ran.
    Ich bin völlig fertig.Zwei Vögel in so kurzer Zeit zu verlieren ist so hart.

    Gruß eure traurige Mama Kiki
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. achel

    achel Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    1.844
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15295 Brieskow-Finkenheerd
    es ist immer wieder traurig, wenn ein pieper geht. lass dich trösten, aber maxi hat jetzt im regenbogenland viele neue freunde :jaaa:
    besorge speedy bitte wieder einen neuen partner. er benötigt ihn wie die luft zum atmen, wenn du möchtest, dasser glücklich ist. :0-
     
  4. #3 Mama Kiki, 9. Juni 2004
    Mama Kiki

    Mama Kiki Guest

    Hallo achl,
    ich weiss das es das Beste wer eien neuen Vogel zu besorgen, aber Speedy hat sich ja noch nicht mal richtig eingelebt.Dann kommt noch dazu das wir umziehen und dann noch in Urlaub fahren.Im Moment weiss ich nicht ob ich die Kraft hab wieder neu anzufangen.Ich bin so traurig.Darf garnicht dran denken das die Kinder bald aus der Schule kommen zu Maxi hatten sie ein ganz besonderes Verhältnis.
    Gruß Mama Kiki
     
  5. #4 Christianchen, 9. Juni 2004
    Christianchen

    Christianchen Guest

    Lass dich drücken meine Liebe! Es ist hart ein geliebtes Lebewesen zu verlieren. Mir kommen jedes Mal die Tränen wenn ich einen Thread zu dem Thema lese. Muss dann immer an meine Süße denken (Dackelmädchen) die nicht mehr da ist. *knuddel*

    LG
     
  6. #5 Sittich-Liebe, 9. Juni 2004
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo!

    Das ist wirklich traurig! Da ich nicht immer mitlese hier, habe ich eine Frage!
    Du schreibst, das du in kurzer Zeit zwei Vögel verloren hast! Alter oder Krankheit? Es dauert manchmal einige Zeit, bis man merkt, ob sich ein Vogel beim anderen angesteckt hat! Was ist nun mit speedy?

    Du weißt nicht, ob du die Kraft hast nochmal neu anzufangen!? Was wird nun aus Speedy? Soll er nun alleine bleiben, weil er erst zahm werden muss?

    Wenn wir uns Tiere anschaffen, dann wissen wir in aller Regel, das die uns nicht unser gesammtes Leben lang begleiten werden! Mit dem Erwerb übernehmen wir die Verantwortung, sie ihr ganzes Leben zu begleiten und so artgerecht wie möglich zu halten! Gerade wenn du Kinder hast, ist das etwas, was du ihnen unbedingt vermitteln solltest (ich habe 5 Kinder und schon eine Menge Vögel durch den Tod verloren, aber nie aufgegeben).
    Tierhaltung an sich ist schon egoistisch genug! Allerdings bin ich der Meinung, das wir den Tieren etwas (so viel wie möglich) zurück geben können! Ich habe mittlerweile 2o Wellis in meinem Schwarm, die meisten sehr scheu bekommen und nicht mehr nestjung, aber alle haben so viel Vertrauen, das sie für Hirse oder andere Leckerbissen auf meine Hand kommen, ganz von alleine, ohne einen Versuch sie zu zähmen!

    Natürlich bist du momentan traurig! Wer wäre das nicht, nur ein herzloser Mensch! Aber worum geht es? Um dich oder um dein Tier, für das du die Verantwortung freiweillig übernommen hast? Speedy hat leider keine Möglichkeit sich frei zu entscheiden, was er will, er ist auf deine Entscheidung angewiesen. Alles liegt in deiner Hand!
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Mama Kiki

    Lass Dich auch von mir ganz lieb in die Arme nehmen.

    Ein geliebtes Tier zu verlieren tut so unbeschreiblich weh.

    Selbst halte ich seit 30 Jahren Wellis. Da musste auch ich schon manches Mal Abschied von geliebten Piepsern nehmen. Es ist jedesmal ein Gefühl, als ob mir jemand ein Stück vom Herz ausreisst. Das kann nur verstehen wer selbst Tiere/Vögel hält.

    Deine Maxi ist jetzt im Regenbogenland. Dort ist sie gut aufgehoben bei vielen Wellifreunden. Obwohl uns der Verlust eines geliebten Vögelchens unglaublich weh tut und auch eine grosse Lücke hinterlässt, so sind die Piepser im Regenbogenland glücklich, dort gibt es keine Krankheiten oder Schmerzen.

    Für Speedy würde ich jedoch auf jeden Fall eine Partnerin besorgen.
    Du hast geschrieben dass Du bald umziehen wirst, auch der Urlaub steht an.
    All das wird Speedy besser und leichter bewältigen wenn er nicht alleine ist.

    Auch Deine Maxi würde bestimmt nicht wollen, dass Du einen Welli einzeln hältst. Ein neuer Welli kann und braucht Deine Maxi nicht ersetzen, doch hat er seine eigene Persönlichkeit und Vorlieben, wird Euer Herz sehr schnell erobern.

    In Deinem/Eurem Herzen wird Maxi immer weiter leben.

    traurige und mitfühlende Grüsse :(
     
  8. #7 Mama Kiki, 9. Juni 2004
    Mama Kiki

    Mama Kiki Guest

    Hallo,
    der erste Vogel der starb war Pucki, er ist ohne jeden Grund im Käfig umgefallen und war tot.Er war noch nicht mal 1 Jahr alt.
    Maxi hatte einen Tumor der gerade dabei war abzuheilen.In der letzten Woche war er wieder munterer geworden hat gut gefressen und war fast der Alte.Heute morgen sass er dann in der Käfig Ecke und fing auf einmal an zu krampfen.
    Mir ist klar das Speedy nicht alleine sein sollte aber er ist sehr sehr scheu ,er traut sich nicht aus dem Käfig, wenn man am Käfig vorbei geht flattert er ganz aufgeregt herum.
    Ich glaube für Ihn wäre es besser in eine Voliere mit mehreren Vögeln zu kommen, aber das können wir ihm leider nicht bieten.Eine Voliere zu bauen ist uns aus Platzgründen nicht möglich.
    Im Moment kann ich eigentlich keinen klaren Gedanken fassen.

    Gruß Mama Kiki
     
  9. #8 Baumbart, 9. Juni 2004
    Baumbart

    Baumbart Guest

    Mir tut es auch immer unheimlich weh, wenn ich einen solchen Thread lese!

    Denk nur daran, daß der Pieper sich nicht mehr quält und es ihm jetzt sicher gut geht.

    Und ich verstehe, daß Du momentan nicht weißt, ob Du mit den Piepern weitermachen willst. Zumal zu dem Jungvogel auch noch nicht so das Verhältnis hattest.

    Mein Vorschlag wäre, daß Du den Kurzen für eine gewisse Zeit, sagen wir mal bis nach dem Umzug und dem Urlaub bei jemand anderem parkst, wo Du weißt, daß es ihm gutgeht, und wenn Du (Ihr) danach doch wieder das Bedürfnis hast/habt nach einem Pieper, dann holst du ihn zurück.
    Den Zweiten holst Du dann schon ganz normal dazu als Tierliebhaber.

    Die Zeit brauchst Du halt für die Trauer und um Deine Gedanken/Bedürfnisse zu sortieren!
     
  10. #9 Sittich-Liebe, 9. Juni 2004
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Mama Kiki!

    Tumoren sind leider nicht heilbar bei Wellis! Manchmal kann man operieren, aber das ist meistens nicht möglich! Im Grunde gibt es bei dieser Diagnose gar keine Hoffnung mehr. Das ist leider traurige Realität eines jeden Vogelbesitzers. Ich habe in letzter Zeit sehr viele Wellis an Tumoren verloren!
    Oftmals ist es so, das es dem Vogel kurze Zeit besser geht.

    Warum soll Tweety in éine große Voliere mit vielen Vögeln gehören, nur weil er scheu ist? Das Vertrauen eines Tieres zu gewinnen ist nicht unbedingt immer leicht, aber deshalb gleich aufgeben? Wenn du tagtäglich Futter und Wasser wechselst und ihn ganz in Ruhe lässt, wird er seine panische Angst verlieren! Sprich mit ihm, ohne den Versuch zu unternehmen, ihn an deine Hand zu gewöhnen. Erst wenn er aufhört panisch zu flattern kannst du weitere Schritte unternehmen!
     
  11. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    Mein herzliches Beileid... :(
    aber er ist ja jetzt im Regenbogenland.
     
  12. Fanculla

    Fanculla Guest

    Lass dich trösten und richtig fest umarmen! Tut mir sehr leid!!! Ich weiss wie schwer es ist, wenn ein Pipser geht! :k
     
  13. #12 Mama Kiki, 9. Juni 2004
    Mama Kiki

    Mama Kiki Guest

    Hallo Baumbart,
    deine Idee finde ich sehr gut, aber wer nimmt schon so einen kleinen Pieper und dann auch nur eine gewisse Zeit?
    Also wenn hier jemand dazu bereit wäre, wäre ich sehr dankbar.Wir kommen aus Bottrop.Es wäre halt leichter für Speedy ,Umbau Dreck, Umzugschaos, und dann auch noch im Urlaub wo anders untergebracht werden.
    Vielleicht hat jemand Mitleid mit uns.
    Wir kommen übrigens aus dem Ruhrgebiet.
    Gruß Mama Kiki
    P.S. Übrigens für die Zweifler ,wir wollten nie einen Vogel der unbedingt auf den Finger kommt oder dressiert wird.Er (oder mehrer)soll sich einfach nur bei uns wohlfühlen.
     
  14. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    hallo mama kiki,
    mein Herzliches beileid :( *lassdichdrücken*
     
  15. Baumbart

    Baumbart Guest

    Ich kann nur die Ideen liefern, aber nicht die Entffernung schrumpfen lassen, obwohl ich momentan die Kapa hätte für mehr Flieger. :s

    Aber hier sind so viele NRWler, da finden wir schon einen! :D
     
  16. #15 Piepsmatz, 9. Juni 2004
    Piepsmatz

    Piepsmatz Guest

    Liebe Mama Kiki,
    ich fühle mit Dir und es tut mir sehr Leid, dass Du Deine liebe Maxi verloren hast. Ich kann, glaube ich, gut verstehen, wie es Dir geht, weil mein Yoshi zur Zeit auch sehr krank ist und ich nicht weiß, ob er wieder gesund wird. Vielleicht ist es ein kleiner Trost, dass man dankbar sein darf, so ein liebes Tier um sich gehabt und so unendlich viel Liebe und Vertrauen geschenkt bekommen zu haben.
    Ich wünsche Dir und Speedy, dass Ihr bald wieder einen neuen Spaßmacher dazubekommt und viel Freude miteinander habt.
    Ganz herzliche Grüße,
    Martina
     
  17. Tobimaus

    Tobimaus Guest

    Hallo Mama Kiki

    herzliches Beileid. Ich kann gut nachfühlen wie es dir jetzt geht. Ich habe in diesem Jahr zwei Wellie's verloren und der dritte ist krank. Aber lass den Kopf nicht hängen.
    Ich weiss dass es nur ein schwacher Trost ist, aber Maxi geht es gut dort wo er jetzt ist.
    Gruß

    Geli und Tobi
     
  18. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Da kann ich mich nur anschließen ... :(
    Auch von mir herzliches Beileid! Warte bis nach dem Urlaub, dann ist der neue Pieper auch zur Ruhe gekommen. Dann wirst Du wahrscheinlich selber gar nicht mehr länger warten wollen und wieder einen zweiten Pieper dazu holen.
    -Vielleicht bietet der Umzug ja auch die Möglichkeit, eine größere Wellibehausung aufzustellen und es werden vier Wellis ...
     
  19. Evelin

    Evelin Guest

    Auch von mir herzliches Beileid :(
    Muss wirklich schlimm sein, wenn man innerhalb kürzester Zeit gleich 2 Piepserchen verliert :( :( :( .
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ela

    Ela Guest

    Hallo Mama Kiki,

    wir haben vor zwei Wochen unsere Albine verloren. Sie war keine drei
    Monate bei uns. Und wir haben sie mit 10 Wochen bekommen. Sie war
    ein sehr lebendiger Welli, zu lebendig. Sie hat sich mit ihrem Ring am
    Fuß in der Schaukel verhangen. Ich war auf Lehrgang und mein Mann
    kam an diesem Abend später heim als sonst. Er war total schockiert
    von dem sich ihm bietendend Anblick. Sie hat sich versucht selber
    zu befreien, und da es nicht geklappt hat, hat sie sich versucht ihr
    Füßchen abzubeißen. Als mein Mann heimkam, hat er die Schaukel
    aus dem Käfig genommen und unsere Biene befreit. Sie war ein
    weißer Vogel und ihr Federkleid voller Blut und das Füßchen fast
    abgebissen. Da hat mein Mann sie dann erlöst. Ich war fix und
    fertig als er mir das dann erzählte. Da fährt man einmal weg und
    dann sowas! Ich wäre nie auf die Idee gekommen, daß sich ein
    Welli mit seinem Ring am Fuß irgendwo festhaken kann. Sie war
    so ein lebendiger Vogel! Ich habe mir richtig vorwürfe gemacht!
    Das ein Vogel geht ist der natürliche Lauf der Dinge, aber nicht
    auf diese Art und weise! Meine anderen 3 Wellis waren die erste
    Zeit unter Schock, doch so langsam tauen sie wieder auf.
    Mittlerweile haben wir uns wieder einen 4 Vogel gekauft. Das
    hat den anderen auch gut getan.
    Also Kopf hoch und laß Speedy nicht allein!

    Gruß, Ela
     
  22. Baumbart

    Baumbart Guest

    Hallo? :?

    Wenn sie verblutet wäre, okay, dann hätte man nichts mehr dran machen können.
    Aber gibt es bei Euch keinen Tierarzt?

    Meine Tante hatte über Jahre einen Kanarie mit nur einem Bein, das hinderte ihn nicht daran der tollste Spaßvogel seiner Truppe zu sein!

    Manche Sachen verstehe ich nicht! :~

    Meine Meinung!
     
Thema:

Trauer

Die Seite wird geladen...

Trauer - Ähnliche Themen

  1. Henne verstorben- Was nun?

    Henne verstorben- Was nun?: Hallöchen meine Lieben, Ich habe momentan ein ziemliches Problem und dachte mir, dass ich mal versuche mich damit hier ans Forum zu wenden (So wie...
  2. Trauer oder beleidigt?

    Trauer oder beleidigt?: Hallo zusammen, unsere kleine Peggy ist am Mittwochmorgen von uns gegangen (siehe weiter unten "Gleichgewichtsstörungen") und hat ihre...
  3. verstorbenen Partnervogel in Voli lassen???

    verstorbenen Partnervogel in Voli lassen???: Hallo! Ich stelle das hier ins Krankheitsforum rein, weil sich nach dem Versterben von Vögeln doch immer wieder die Frage auftaucht: Den...
  4. Schwarmtrauer oder: Partnervogel schnell her?

    Schwarmtrauer oder: Partnervogel schnell her?: Liebe alle, vor Jahren hatte ich euch schon einmal angeschrieben, damals anlässlich des Verlusts meines Grauen Mecki, der entflogen und nach Tagen...
  5. Wir trauern

    Wir trauern: Unser kleiner grüner Engel hat seinen Unfall leider nicht überlebt :'-( So sehr wir traurig sind, müssen wir uns nun um unsere kleine blaue...