Trop.Virus ursächl. für süddeutsch.Amselsterben - auch auf Menschen übertragbar?!

Diskutiere Trop.Virus ursächl. für süddeutsch.Amselsterben - auch auf Menschen übertragbar?! im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; In deinem Garten? So so das ist jetzt natürlich die Weltrettung für den Weltweiten Amselbestand.;) Wie bist du denn drauf? Ich sprach nie von...

Schlagworte:
  1. #21 piep_for_fun, 3. Oktober 2011
    piep_for_fun

    piep_for_fun Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. April 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wie bist du denn drauf? Ich sprach nie von weltweit, sondern wollte eine Meldung abgeben, was mein näheres Umfeld betrifft, welches sich in Norddeutschland befindet. Da es mir ungewöhnlich erschien, dass ich von heute auf morgen plötzlich bis auf eine augenscheinlich kranke Amsel gar keine mehr gesichtet habe und das etwa im Zeitraum von einer Woche. Nun habe ich lediglich erwähnt, dass es sich, jedenfalls im meinem direkten Umfeld, um eine Fehlmeldung handelt, da sie ja hier wieder aufgetaucht sind. Ich wünsche dir noch einen schönen Tag:0-.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Wir hatten diesen Sommer ausgesprochen wenig Amseln im Garten. Zum Spätsommer und Herbst hin sind’s immer weniger geworden. Bis vor ca. 2 Wochen war noch ein Amselmännchen im Garten. Während ich die U-Steine am Eingang neu bepflanzt habe, hat dieses Männchen häufig gegenüber im Unterholz geraschelt.... kam manchmal raus, um dann von Nachbars Dachfirst seine Melodien zu singen. Vorbei.
    Mein Mann hat am Samstag mehrere Stunden an einem See im Oberschwäbischen verbracht. Eine Amsel hätte er gesehen. Nur eine einzige.

    Ich befürchte, uns wird ein relativ ruhiger Frühling bevorstehen. Da können noch so viele Spatzen und Meisen im Garten rum zwitschern, doch der Gesang der Amseln wird mir sehr fehlen :traurig:
     
  4. Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Also so ganz schwarz malen würde ich jetzt mal nicht.
    Ich habe in der Schule nämlich noch gelernt das die Amseln Zugvögel sind. Zwar sind viele urbane Bestände zu Standvögeln geworden, aber andere ziehen zum Winter hin immer noch ans und über das Mittelmeer.

    Grüße
     
  5. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Stimmt, so habe ich das in der Schule auch gelernt. Nur sind inzwischen ca. 35 Jahre vergangen, und ich schreibe halt hauptsächlich von meinen eigenen Beobachtungen.

    Wir wohnen jetzt schon 28 Jahre hier in unserer Wohnung mit Garten, und hatten eigentlich immer viele Amseln. Letzten Winter kamen sie sogar auf die Fensterbank und haben rein geschaut, falls ich mal morgens um 8 Uhr noch kein Futter draussen hatte. Und geklopft haben die sich ums Futter, meist die Amseln untereinander, also nicht artübergreifend.

    Doch jetzt, an unserem Vogelbad im Garten können wir meist "nur" Spatzen und Meisen beobachten.
    Die letzte Amsel die ich sah, war das Männchen welches bei uns bis vor 2 Wochen im Garten geraschelt hat. Jetzt isses weg. Ferner steht jetzt der Winter bevor, und ich kann nix dafür, doch viel Hoffnung auf einen melodiösen Frühling habe ich von daher nicht.
     
  6. delsab

    delsab Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Ein paar Amseln hüpfen und fliegen hier wieder rum, aber eben nur wenige.
    Einige sind bestimmt schon gegen Süden, aber mal sehen, wer zur Winterfütterung alles zu Besuch kommt ;)
    Oder stecken sie sich auch untereinander an?
     
  7. Silke

    Silke Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Mai 2003
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
  8. delsab

    delsab Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MTK
    Danke für die Info Silke!
    Das freut mich sehr zu hören, was man da liest :)
    Hoffentlich ist der nächste Sommer ein guter Sommer für unsere Amseln!
     
  9. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    :~ Zumindest für dieses Jahr...


    (Zitat(e) aus dem Nabu-Bericht) ... Nachdem in den Sommermonaten auffallend viele tote Amseln gefunden wurden,... rechnet der NABU nun mit einem Abklingen der Epidemie. „Zumindest für dieses Jahr dürfte das Amselsterben ein Ende haben“, sagte NABU-Vogelschutzexperte Markus Nipkow.

    ...Der NABU wird die weitere Entwicklung im Auge behalten, denn mit Usutu-Infektionen ist auch im kommenden Jahr zu rechnen...





    LG,
    Liesl
     
  10. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    Bisher dachte ich, bei uns hier im badenw./hess. Raum wäre der Usutu-Virus annährend überstanden - aktuell bin ich mir aber nicht mehr sicher, weil...nun liest man über größere Amselsterben in NRW. :traurig:
    Scheint sich wirklich zu bestätigen, daß dieses Virus -ehem. vom Süden kommend- sich Richtung Norden ausbreitet?!

    Weiß Jemand etwas über weitere/erneute Amselsterben in Badenwü./Hessen???


    Hier noch ein Link von diesem Jahr aus dem Net:

    http://www.morgenweb.de/region/mann...n-tropisches-usutu-virus-geht-weiter-1.651300



    LG,
    Liesl
     
  11. #30 Phisamofu, 19. Juli 2012
    Phisamofu

    Phisamofu Hans Huckebein:

    Dabei seit:
    27. Mai 2010
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Huhu Liesl,

    hier, am A.... der Welt, sind alle Amseln, die ich erkenn´, noch da. Einschließlich unserem Gartenrevieramselhahn mit dem weißen Federchen am Bürzel und dem Rosa, der sich ja vor zwei Monaten - beim zweiten Versuch nun endgültig - selbst ausgewildert hat. (Allerdings macht es auch keinen Unterschied, ob er mich von der Voliere aus oder von Nachbars Birnbaum aus um halb fünf mit seinen Melodien weckt ;) )
    Der Fuzzy ging zwei Tage später auf Entdeckungsreise - und stand nach vier Tagen wieder auf der Matte. Zwei Wochen lang machte er einen großen Bogen um die Terrassentür. Muss schrecklich gewesen sein, da draußen ...
    Dann fing er an, ganz vorsichtig Sonnenbäder auf der Terrasse - ganz in der Nähe der Eingangstür - zu nehmen und inzwischen besitzt er ein eigenes Volierenabteil, denn im für ihn ersteigerten Hühnerstall mit Gehege hat´s ihm nicht gefallen. Es war ihm nachts zu niedrig zum Schlafen.
    Wir hatten auch über den Winter viele Amseln am Futterhaus - hier bei mir vor allem Hähne. Vermutlich Söhne vom Revieramslerich, denn sie hatten noch braune Flügel und noch nicht ganz ausgefärbte Schnäbel.
    Bei einer Frau im Garten am anderen Ende des Dorfes sah ich dann zum Ausgleich im Winter, als ich eine fußkranke Amselhenne anschauen sollte, eine ganze Meute solcher Amselhennen.
    So hoffe ich, dass wir hier im Dorf von der Krankheit verschont werden und wir werden unsere Amseln gut füttern, damit sie keinen Grund haben, wie in alten Zeiten gen Süden zu ziehen ;) ...

    Liebe Grüße
    Gerlinde :0-
     
  12. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Bei mir hats dieses Jahr viele Amselpärchen gegeben. Sonst sah ich nur eines, heuer 3 - 4.
    Alle schwer beschäftigt mit Würmchen suchen...
    Arsch an Arsch die Weibchen. Die Männchen waren auch recht verträglich dieses Jahr :idee:
     
  13. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Bei mir gabs dieses Jahr sehr wenig Amseln. Dafür recht viele Rotschwänze, Buchfinken, Kleiber und Zaunkönige.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #33 IvanTheTerrible, 20. Juli 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Amseln hier in Massen seit Jahren. Dadurch kleine Brutreviere und viel Kämpfe.
    Ivan
     
  16. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Hab noch die Rotkehlchen unterschlagen.^^
     
Thema:

Trop.Virus ursächl. für süddeutsch.Amselsterben - auch auf Menschen übertragbar?!

Die Seite wird geladen...

Trop.Virus ursächl. für süddeutsch.Amselsterben - auch auf Menschen übertragbar?! - Ähnliche Themen

  1. Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?

    Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?: Liebe Vogelfreunde, ich besitze keine Vögel, sondern schreibe einen Roman, in dem jemand vorkommt, der welche besitzt. Da habe ich nun ein paar...
  2. Kanarienhahn für älteren Menschen

    Kanarienhahn für älteren Menschen: ich habe Kontakt zu einer alten Dame, die nach Hüftbruch und monatelangen Aufenthalten Spital/Reha durchgesetzt hat, dass sie wieder nach Hause...
  3. Was Kann der Mensch tun damit die Henne Brütet

    Was Kann der Mensch tun damit die Henne Brütet: Hallo, Ich möchte das meine Hennen Brüten aber sie brüten nicht das wer sehr nett für antworten Vielen dank liebe Grüße Hühber Glück
  4. Suchen Unzertrennliche mehr den Kontakt mit Menschen oder Sperlingspapageien? Bitte um Hilfe!

    Suchen Unzertrennliche mehr den Kontakt mit Menschen oder Sperlingspapageien? Bitte um Hilfe!: Ich will mir bald 2 Papageien kaufen aber daher,ich nicht weiß wie Unzertrennliche sind oder Sperlingspapageien benötige ich eure hilfe! Meine...
  5. Lösung gesucht - Menschen und Papageien Gesundheit

    Lösung gesucht - Menschen und Papageien Gesundheit: Aufgrund gesundheitlicher Probleme kann ich momentan meine zwei Papageien nicht so gut versorgen, wie sie es verdient hätten und die...