Ungewöhnliches Verhalten bei neuem Welli

Diskutiere Ungewöhnliches Verhalten bei neuem Welli im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hi... ich habe mir vor ein paar Tagen einen neuen Welli gekauft, bei einem Züchter. Dieser meinte, dass der Vogel sehr jung ist, und ich habe nun...

  1. Gogo

    Gogo Guest

    Hi...
    ich habe mir vor ein paar Tagen einen neuen Welli gekauft, bei einem Züchter. Dieser meinte, dass der Vogel sehr jung ist, und ich habe nun das Gefühl, dass er vielleicht zu jung ist.
    Er verhält sich irgendwie merkwürdig. Er sucht keinen Kontakt zu anderen Wellis, sondern ist die meiste Zeit irgendwie alleine... manchmal ist er ganz ruhig und aufgeplustert, dann wieder fängt er an rumzuspinnen, und versucht sich in den Ecken des Käfigs zu verstecken, bzw. es sieht so aus, als wolle er sich dort vergraben. Er springt sogar in das Essennapf rein, wühlt dort, und versucht sich da auch irgendwie zu vergraben.
    Unten im Käfig haben wir Zeitung liegen, da der Züchter meinte, Zeitung sei besser als Sand, und auch da versucht er sich in den Ecken zu verkriechen...

    Ist das nun normal? Denn bisher hatte ich solche Erfahrungen noch mit keinem Welli gemacht. Andere waren erstmal 3-4 Tage sehr ruhig und nervös, verhielten sich aber nie so wie der neue. Hat er irgendwie Angst, dass er sich verstecken möchte? Oder ist er irgendwie noch so jung, dass er ein Nest sucht?

    Wäre schön, wenn jemand irgendwelche Erfahrungen in dieser Hinsicht gemacht hat, und mir weiterhelfen kann... denn ich bin mit meinem Latein am Ende, und sein Verhalten macht mir langsam Angst...

    Gruß
    Tanja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Hmm, dem Verhalten nach scheint es mir auch, dass er Pieper tatsächlich noch zu jung ist, als das er hätte weggegeben werden dürfen. Wie ist denn sein Fressverhalten? Kann er schon gut alleine fressen? Wenn das der Fall ist und wenn er auch gut und regelmäßig frisst, dann solltest Du Dir keine großen Sorgen machen.
    Der Pieper hat wohl noch etwas Sehnsucht nach dem kuscheligen Nistkasten, er kann ja noch nicht lange da raus sein. In ein paar Wochen sollte sich das gelegt haben, denke ich.
     
  4. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Hi Tanja,
    da wär ich aber auch arg irritiert.

    und ich würd ihm ne Höhle bauen. Vielleicht hat er als Küken bereits schlechte Erfahrungen mit anderen Wellies gemacht. Sucht er denn Wärme?
    Daumen drück' und
     
  5. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    der kleiner scheint noch nicht lange aus dem nistkasten zu sein. Wie Basstom schon sagt wenn er alleine fressen kann ist alles in ordnung ;)
     
  6. Grobolka

    Grobolka Guest

    Der kleine scheint wirklich arg früh abgegeben worden zu sein. Ich wünsche dir und dem kleinen auf jedenfall alles gute. Wir drücken hier ganz fest alle Daumen und Krallen :zustimm:
     
  7. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Tanja,
    Ich vermute mal, daß er noch sehr (zu) jung ist: Hast Du hier schon geschaut? http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=74059
    Alles Gute für den Kleinen!
     
  8. Gogo

    Gogo Guest

    Hi...
    danke, für die guten Hinweise...

    Also fressen tut er alleine, das habe ich jetzt schon des öfteren beobachtet. Er holt sich die Körner aus dem Fressnapf, und frisst auch die Körner am Boden. Scheint da also alles in Ordnung zu sein.

    Was wir jetzt gemacht haben, ist das Badehaus zu einer dunklen Höhle umfunktioniert. Wir haben dort ein wenig Vogelstroh reingelegt, und einen Karton aussen angebracht, damit es dadrin abgedunkelt wird. Manchmal verkriecht er sich auch in diese "Höhle" und wühlt dann da drin. Er schabt dann mit den Beinen wie ein Huhn.

    Naja, ich denke, wir brauchen nur ganz viel Geduld, dann wird das schon. Danke für die guten Zusprüche.

    Gruß
    Tanja
     
  9. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    wieso meint der Züchter, Zeitung sei besser als Sand?
    Billiger vielleicht, ja.
    Leichter zu säubern, ja, brauchst ja bloß rausmachen.
    Aber besser???
    Find ich nicht. Die Wellis knabbern dran rum und da ist ja auch Druckerschwärze dran, die Unter Umständen giftig sein kann. Außerdem brauchen die Vögel den Sand zur Verdauung.
    Und die zeitung saugt auch feuchtigkeit nicht so gut auf, was zur Bakterienbildung führen könnte

    Ich nehme nur zeitung, wenn mal einer krank sein sollte... und dann wechsle ich sie dreimal täglich.
     
  10. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Wie oft habe ich jetzt gelesen, daß Vögel vom Züchter zu jung abgegeben
    werden :? :?
    Mit scheint, das ist ein neues Hobby geworden 0l
     
  11. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi Rappe61,

    Da hast du wirklich recht. Ich find das furchtbar, wenn ich mir den Kleinen Serenio http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=74059 anschaue, und meine Kleine vergleiche http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=74199, soooooo arg viel unterschied ist da nicht, vielleicht höchstens eine Woche. Und jetzt der Kleine.

    Ich versteh das eigentlich nicht. Die Züchter haben doch nicht mehr Arbeit mit nem jungen Vogel . Da kümmern sich doch die Elterntiere normalerweise drum...

    Blöde Profitgier! Solche Leute sollt man mal in der Wüste aussetzen, das ist in etwa vergleichbar.
     
  12. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Tanja, hallo Lovie, ich freue mich, daß es bergauf geht mit den beiden Sorgenkindern!

    Es ist so schön, daß diese beiden das Glück gehabt haben, bei Euch zu landen! - Ich kann mir vorstellen, daß durchaus so mancher mit der Situation überfordert sein kann und... Oder aber gar kein Interesse, weil es ja einfacher (für manche Leute) zumindest ist, ein neues Vögelchen zu holen...

    Mit den Zeitungen unten auf dem Käfigboden sehe ich ein Problem: unsere beiden Flitzer halten sich des öfteren unten auf und knappern...
     
  13. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Zeitungen anknabbern

    Ich würd halt wieder normalen Vogelsand nehmen oder, wenn du bei Papier im Käfigboden bleiben willst - unbedrucktes Papier, wenn sie das anknabbern (meißtens schlucken sies ja gar nicht runter sondern zerscheddern es nur) ist es wenigstens nicht giftig. Aber wie gesagt, ich bin da nicht so ein Fan von, weil die Tiere den Grit und die Mineralien im Sand brauchen. Und der Sand, den du in Tierhandlungen und Zoogeschäften kaufst, ist auch keimfrei also keine Angst vor Krankheiten!
     
  14. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ein Gerücht, welches sich hartnäckig hält ...
    Es sind kleine Steinchen, die sie für die Verdauung benötigen. Der Sand selber ist ziemlich überflüssig, kann sogar gefährlich werden. Viele Vögel sind schon an einem Sandmagen gestorben.
    Wenn so ein Pieper sich den Kropf entzündet, dann kann es sein, dass er Sand schluckt, weil dieser anfangs leicht kühlend im Kropf wirkt. Ich benutze Buchenholzgranulat. Das wechsle ich wöchentlich, grobe Verunreinigungen werden zwischendurch natürlich immer wieder mal beseitigt. Auf der Voliere steht immer ein kleines Schälchen mit Grit und Vogelmineralien, das wird von allen Piepern gut angenommen.
    BHG ist eine tolle Sache, der Spielwert ist ebenfalls sehr hoch. Meine Pieper wissen es zu schätzen. ;)

    Und von wegen keimfrei - in der Natur ist auch nix keimfrei, ein paar Keime können die Pieper schon mal ab. Ich halte es sogar für wichtig, das Vogelheim zwar sehr sauber zu halten, aber nicht keimfrei. Daher setze ich auch nur selten, bei sehr groben Verschmutzungen, mal etwas Desinfektionsmittel bei der Volierenreinigung ein.
     
  15. Gill

    Gill Guest

    Was macht denn der Kleine jetzt? Sitzt er immernoch auf dem Boden? Mein letztes Küken ist auch etwas zu früh aus dem Nest gekommen. Ich habe ihn dann ein paarmal wieder in den Kasten gesetzt, aber schwups war er wieder draussen. Dann habe ich ihn halt draussen gelassen. Er sass dann auch immer unten und hat sich in eine Ecke verkrümelt. Zuerst habe ich mir auch Sorgen gemacht, aber nach 1 Woche sass er nichtmehr auf dem Boden sondern flog mit den anderen umher.

    Was die Züchter angeht: also als ich meine 6 ersten Wellis vom Züchter geholt habe, da war da ein Welli bei, der auch noch recht frisch aus dem Nest war. Das sagte er mir auch. Ich sollte ihn beobachten und ihm den zur Not wiederbringen. Aber es war alles ok.
    Auch ich gebe meine Vögel nicht zu früh ab. Lieber ne Woche später als zu früh. Nur leider können manchen Leuten die Vögel gar nicht jung genug sein. Denn sie wollen das Tier ja zahm bekommen und haben Angst, das wenn er ein oder zwei Wochen älter ist, das sie den Vogel dann nicht mehr zahm bekommen.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    @ Basstom

    danke für die Belehrung... :prima: War echt der meinung, dass sie den sand brauchen zur Verdauung, aber du kennst dich da sicher etwas besser aus als ich... ;) Den Grit streu ich immer nach dem Saubermachen über den Boden, und es hat bisher gut funktioniert.

    Trotzdem find ich auf jeden Fall die Zeitung ist Quatsch...
    Und ich find, für nen Halter, der die Wellis im WZ im Käfig hat, ist Sand einfach zu handhaben, weil er ja nicht staubt ,ect. Wie das mit Buchenholzgranulat ist, weiß ich nicht, das kenn ich nicht.
    Und mit der keimfreiheit - das hast du auch recht, ich stimm dir voll zu. :) Das ist meiner meinung nach wie bei Kleinkindern, die immer in einer sterilen und keimfreien Umgebung leben - die werden als erstes krank, weil das Immunsystem keinen Anreiz hat, Antikörper zu bilden. Aber die Keime kommen so oder so immer wieder zu den Piepern, sei es durch ihren eigenen Kot, Wasser, das auf den Sand tropft und dort einen Nährboden dafür bildet usw usw.

    Letzten Endes muss sowieso jeder selbst entscheiden, was er für das Beste hält, und das ist ja auch von Halter zu Halter unterschiedlich - nicht zuletzt weil jeder Vogel andere Bedürfnisse hat...


    :0- :0- :0-
     
  18. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Also eins möchte ich dann doch mal richtig stellen, nur weil der Vogel noch scharrt und sich zu verkriechen versucht muß er nicht zu jung zum Abgeben sein, das stimmt einfach nicht. Auch abgabereife Küken haben dieses Verhalten noch. Wenn der Vogel futterfest ist, ist er auch abgabereif. :+klugsche
     
Thema:

Ungewöhnliches Verhalten bei neuem Welli

Die Seite wird geladen...

Ungewöhnliches Verhalten bei neuem Welli - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...