Unheimliches Glück...

Diskutiere Unheimliches Glück... im Amazonen Forum im Bereich Papageien; hatte einer meiner Beiden heute. Da denkst, das Vogelzimmer is sicher - und wirst nach 7 Jahren eines Besseren belehrt :traurig: Ich weiß...

  1. #1 Cheyenne0403, 4. Mai 2007
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    hatte einer meiner Beiden heute.

    Da denkst, das Vogelzimmer is sicher - und wirst nach 7 Jahren eines Besseren belehrt :traurig:

    Ich weiß beim besten Willen nicht, wie sie das geschafft haben. Sie haben ja schon einiges ruiniert, von der Holzdecke bis zum Abziehen der Tapeten und Freilegen eines Verteilerdeckels... aber heut kam der Knüller. Am Radio hat einer das Kabel durchgebissen, ich kann mir nicht erklären, wie die an dieser Stelle hingekommen sind :? Es kann auch nur der Große gewesen sein, der Kleine is auf jeden Fall zu kurz dafür.

    Aufgefallen ist es mir, weil der Radio aus war. Beim Verfolgen des Steckers sah ich es dann, beim Entfernen des Kabels (das so "festgeklemmt" war, damit sie nicht hinkommen), kam ich dann versehentlich an die blanken Stellen und bekam prompt ordentlich eine gewischt. Ich bin unendlich dankbar, dass meine Beiden noch leben!

    Da der Kleine ja nicht fliegen kann und öfters hilfslos auf dem Boden sitzt, hab ich beschlossen, die letzten im Zimmer befindlichen Kabel (unter dem Heizkörper, eigentlich schlecht zugänglich, aber wer weiß, wo er mal hinläuft!) hinter einem Kabelkanal verschwinden zu lassen.

    Bitte überprüft bei Euch nochmal absolut ALLES. Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass das eines Tages eintritt und es hätte furchtbar enden können :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cheyenne0403, 5. Mai 2007
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    44 Hits und keiner schreibt was? :(

    Naja, Hauptsache, Ihr überprüft alle Eure Zimmer und entfernt Gefahrenquellen, die Ihr auf Anhieb als solche nicht einordnet.
     
  4. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hu Hu Cheyene! Ist mir auch schon aufgefallen,bei den Amazonen sind se alle etwas lahmer;) Die Amazonen sind ja auch träger als die Grauen zB.-wie de Herr sos Gescherr?:~ :D
     
  5. #4 Rico wolle, 5. Mai 2007
    Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    wünsche mir auch manchmal mehr antworten ... oder tips :zwinker:

    habe dein erlebnis aber als warnung für mich wahrgenommen ... und schon überlegt wo was gesichert werden müsste

    da mein rico nicht fliegen kann oder will ... weil er zu schwer ist denk ich mal:? ist zum beispiel immer die terassentür ein stück offen ... da hängt ein fadenvorhang vor .... aber.... jahre gehts gut und dann .... sieht man ja bei dir
    zum glück ist deinen geiern nichts passiert und dir natürlich auch nicht
    son kleiner stromschlag kommt bestimmt gut :zwinker: :D

    liebe grüße gabri :)
     
  6. #5 Cheyenne0403, 5. Mai 2007
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    wer weiß ;) :D

    @ Gabri, bei mir ist es auch Rico, der nicht fliegen kann... erst heute saß er wieder wo (er lässt sich da vom Kletterbaum runterhängen bzw. ein kleines Stückchen fallen), von wo er nicht mehr alleine weg kam und nach der Rettung pfiff, denn zurück gehts auf dem gleichen Weg nicht mehr. Mein Rico ist nicht zu schwer, er kann auch losfliegen, aber mit der Landung klappt das nie. Und ist er erstmal auf dem Boden, kommt er nicht mehr hoch.
    Ich hoff, dass Deiner net doch mal auf die Idee kommt, ins Freie zu wollen!

    Tja, nun ist der Radio dort weg, nun musste ich mir was einfallen lassen, damit sie mir nicht wieder die Tapete dort abziehen :~
     
  7. #6 Sybille, 5. Mai 2007
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Cheyenne,

    dein Bericht zeigt mal wieder, dass man niemals nie sagen und mit allem rechnen und auf alles gefasst sein sollte.
    Auch ich musste vor Kurzem mal wieder ähnliche Erfahrungen sammeln. Wer es noch nicht gelesen hat, hier der Link dazu.
    Und Kabel sind für Amazonen sowieso das Schönste, zumindest lehrt mich das mein Amazonengockelchen immer wieder... Was der schon alles an Kabeln angebissen hat ... Und ich denke immer, ich hab jetzt alles sicher ...
    Und trotzdem finden sie komischerweise immer wieder etwas, woran man im Traum nicht denken würde...


    PS:
    Waltraud, bei mir ist das nicht so. Die beiden Amazonen sind bedeutend wendiger und mehr unterwegs als die drei Grauen zusammen. :D
     
  8. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    PS:
    Waltraud, bei mir ist das nicht so. Die beiden Amazonen sind bedeutend wendiger und mehr unterwegs als die drei Grauen zusammen. :D[/QUOTE]

    Ausnahmen bestätigen immer wieder die Regel!:zwinker:
     
  9. susi06

    susi06 Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Oktober 2006
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    33378 Rheda-Wiedenbrück
    Musste gerade schmunzeln...
    das mit dem Radio-Kabel habe ich vor einer Woche auch erlebt...kam ins Vogelzimmer und hatte schon so eine Vorahnung....
    und prompt...hatten die beiden grünen Herrschaften fein säuberlich die schwarze Kabelummantelung schon an einer Stelle entfernt, es funkelten die blauen und gelben Kabel...uiui..und an einer Stelle auch schon der blanke Draht.
    Aaber ...das Radio lief noch:freude:
    okay...da habe ich das Ding auch erstmal mitgenommen, ein neues Kabel installiert und dann überlegt wo ich das Radio Killeramazonensicher ( zumindest vorübergehend...bis Coco auch dort wieder hinfindet) anbringen kann!
    Vor denen ist einfach nix aber auch wirklich nix sicher...deshalb immer schön für Nachschub an Ästen, Kartons und Co sorgen!
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Dorit

    Dorit Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ihr,

    meine Grauen sind auch nicht ohne. Ich kam vor einigen Wochen abends von der Arbeit nach Hause und dachte ich trau meinen Augen nicht. Mein kleines süsses graues Mädchen :D hatte ein riesen Loch über dem Fenster in die Rigipswand in den Rolladenkasten gefressen. Es sah aus wie auf einer Großbaustelle überall Tapete und Putz. Sie konnte komplett im Rolladenkasten verschwinden und durchlaufen bis zum nächsten Fenster, ganz klasse. Ich habe elektrische Rolläden, es war komplett alles freigelegt, sämtliche Kabel, der Motor etc, Ich dachte mich trifft der Schlag. Ich bin dann sofort in den Keller Styropur holen und habe den Kasten so gut ich konnte wieder isoliert und dann erst mal eine "Schubkarre" voll Gips drüber geschmiert. Sie hat dann auch gar nicht mehr danach geschaut und ich dachte, so nochmal gut gegangen:freude: . Am nächsten Nachmittag, oh nein schon wieder ein Loch, allerdings noch nicht groß genug. Ich bin sofort in den nächsten Baumarkt gestartet und habe Pelxiglasscheiben, natürlich splitterfrei, gekauft, Loch zugeschmiert und nach dem Trocknen über sämtlichen Fenster die Pelxiglasscheiben angeschraubt. Da hat sie aber dumm geguckt, ups, sie sieht die Wand und kann trotzdem nicht daran herumnagen,:+schimpf .

    Ich habe im Vogelzimmer zwei Fenster und eine Terrassentür und alles mit Volierengittern gesichert. In allen Steckdosen habe ich Kindersicherungen drin. Die Vogellampe ist direkt oben an der Decke angebracht und nirgendwo ein offenes Kabel zu sehen.
    Jetzt bin ich mal gespannt, was sie sich als nächstes einfallen kann, die lieben netten Vogelchen:D :D :D .

    Liebe Grüße
    Doris
     
  12. #10 Cheyenne0403, 7. Mai 2007
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    lol, ich bin ja doch nicht allein mit solchen "Ich-find-alles-was-mich-nix-angeht-Biestern" :+schimpf

    Doris, Deine Schilderungen kommen mir auch seeeehr bekannt vor... der erwähnte Verteilerdeckel war nach mehreren anderen Versuchen auch nur noch mit ner Plexiglasscheibe, die darüber in die Wand geschraubt wurde, zu sichern. Der Rollladengurt musste auch schon dran glauben, seitdem umwickel ich den bis zu ner bestimmten Höhe immer mit nem gaaaaanz dicken Handtuch, mehrfach. Das üble ist ja, dass gerade sowas dann schnellstens gerichtet werden muss, kann se ja net ohne Tageslicht sitzen lassen. Ausgerechnet DAS haben sie sonntags geliefert, sodass mal wieder Männes Erfindungsreichtum gefragt war und wir von außen den Rollladen mittels nem gegabelten Ast stabilisiert haben, damit er wenigstens halb oben blieb :~ bis ich am Mo. den neuen Gurt kaufen konnte. Bloß gut, dass wir sowas selbst richten können.

    Tapete? Was´n das??? ;) Ach, das, was mal an den nun großen, kahlen Stellen war... Wenn Männe mal in das Zimmer geht (äußerst selten und NUR, wenn sie in der Voliere eingesperrt sind, das wär sonst nicht sicher für ihn), trifft ihn immer fast der Schlag, was die aus dem Zimmer gemacht haben und dann fängt er an zu rechnen, was die Renovierung kosten würde :~

    Susi, ich hab mal nen leeren Pamperskarton ins Vogelzimmer gestellt (auf nen alten Nähmaschinenschrank dort, damit sie auf den nicht mehr draufsitzen, den von dem aus war das Radio erreichbar, aber dass einer eben bis zu dem "versteckten" Kabel kommt, hätt ich NIE gedacht!). Tja, da fingen sie eben von oben an, sich durchzubeißen und nach ein paar Stunden war das Ding komplett zerlegt in Kleinteile 8o

    Komischerweise kommts mir immer so vor, als ob all solche Sachen viiiiel interessanter sind als Äste und Papageienspielzeug 8(
     
Thema:

Unheimliches Glück...

Die Seite wird geladen...

Unheimliches Glück... - Ähnliche Themen

  1. Kann eine Zwergseidenhuhn Glucke brüten und Kücken aufziehen gleichzeitig?

    Kann eine Zwergseidenhuhn Glucke brüten und Kücken aufziehen gleichzeitig?: Hallo Zusammen, Wir hatten eine Henne, die unbedingt brüten wollte. Da wir keinen Hahn haben, bekam sie die befruchteten Eier von uns. Etwas zu...
  2. Glucke kotet nicht

    Glucke kotet nicht: Ich habe jetzt seit 4 Tagen eine Glucke, wenn ich sie vom Nest hebe isst und trinkt sie 4 min und geht dann wieder auf ihr Nest aber sie hat seit...
  3. Warzenente (Glucke) holt ein kaputtes Ei aus dem Nest

    Warzenente (Glucke) holt ein kaputtes Ei aus dem Nest: Hallo, da ich erstmals Erfahrung mit Warzenente habe, ich wollte euch fragen, ob jemand von euch so ähnliche Erfahrung gemacht hat. Gestern habe...
  4. ständiges Glucken

    ständiges Glucken: Hallo. Hat jemand von euch einen Tipp für mich. Meine beiden Orpington Henne sind ständig am glucken. sie sitzen seit Wochen ohne Eier auf den...
  5. Wohnungsbrand! Glück im Unglück für einen Graupapagei!

    Wohnungsbrand! Glück im Unglück für einen Graupapagei!: Nachdem ich mich heute gewundert habe, dass Paco Lagerfeuer mag, hab ich mal Papagei und Feuer gegoogelt.... Stieß dabei auf diesen recht neuen...