uns gibt es noch

Diskutiere uns gibt es noch im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich wollte euch nur mitteilen, dass es uns noch gibt und wir alle gesund und munter sind. Mein Team bringt mich jeden Tag zum...

  1. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo zusammen,

    ich wollte euch nur mitteilen, dass es uns noch gibt und wir alle gesund und munter sind.

    Mein Team bringt mich jeden Tag zum schmunzeln, aber auch hinundwieder zum verzweifeln. Gerade Kalle und Bibo haben gelernt wie sie sich beschäftigen können. Und wie ihr ja alle wisst, leben meine permanent im Dauerfreiflug bzw. Dauerfreigang.

    Ja und wenn ich morgens in Eile bin und vergesse meine Küchentüre zu schließen, dann brauche ich erst garnicht heimkommen, wenn meine gute Laune anhalten soll. Chaos pur, kann ich nur sagen. Kalle meint, sie müsse dann meine Kaffeetasse, die immer unter der Kaffeemaschine steht, auf den Boden befördern. Kartonagen von Chips zerknabbern und natürlich auch die Plastiktüte von den Chips. Ja und die Auffangbehälter von meinen Kaffeemaschinen kann man dann auch nach unten werfen. Das macht ja dann auch so ein schöner Knall, wenn sie unten aufkommen.

    Und dann gibt es ja noch den kleinen Bibo, der sich tgl. prächtig entwickelt. Für ihn freut es mich natürlich auch am meisten. Und seit er entdeckt hat, dass an einer Küchennische noch Kartons gestanden haben, die man ja rupfen kann, ist er sehr aktiv in der Küche unterwegs. Dort ist er auch, wenn keiner der anderen Papageien sich in der Küche aufhalten. Er ist immer auf der Suche nach einem Karton.

    So kam es, dass ich ihm gestern unter dem Fresskäfig einen riesigen Karton aufgestellt habe und dort ist er nun meistens anzutreffen.

    Den Grauen geht es natürlich auch bestens. Die sind derzeit extrem am schmusen und man bekommt sie tagsüber kaum noch zu sehen. Da halten sie sich im Geierzimmer auf und machen dort ihr Ding.

    Ja, ich bin mir sicher, ich habe absolut tolle Papageien, die sich bestens verstehen.

    Und nun dürft ihr euch noch ein Video ansehen wie Kalle und ich am schmusen sind. Das sind die Momente, wo ich total abschalten kann und einfach nur noch die Schmuseeinheiten genieße. Aber nicht nur ich, sondern auch meine Kalle, mein kleines Schmusemonster.

    Die Musik "Down Low", die im Video zu hören ist, ist im Übrigen unser Stil, da sind wir alle total relaxt.

    http://www.youtube.com/watch?v=D66StgxCxuw
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Solveig

    Solveig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern und Spanien
    Ein schönes Filmchen. Die Zeit der Ruhe, des Friedens und des Genusses. Wunderschön!

    LG
    Solveig
     
  4. #3 hannelucci, 9. Februar 2012
    hannelucci

    hannelucci Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    hallo Monika ! ein sehr liebevoller Film ..man merkt wie Kalle da sich richtig wohlfühlt ..echt süss ..und du auch :beifall:liebe Grüsse Christa und das grün-graue Fluggeschwader :freude:
     
  5. #4 Manfred Debus, 9. Februar 2012
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Monika!Toller Video!Wie hast ihn soweit bekommen,das er sich das so gefallen lässt?Was mir besonderst gefallen hat,waren die Laute von den beiden!Klasse!Lg.Manni!
     
  6. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    Solveig, treffender hätte man dieses Video garnicht beschreiben können.

    Christa, ja die Kalle fühlt sich hier, wie alle meine anderen Papageien auch, absolut wohl. Das zeigte sie aber auch vom ersten Tag an und ich kann daher nur glücklich sein. Und ich selbst mache eben alles, damit sie sich auch wirklich wohlfühlen.

    Manni, im Hintergrund hast du meine Coco gehört. Coco liebt diese Musik und muss dann mitmischen. Das ist eben ihre Art zu zeigen, welche Musikrichtung sie mag.
    Kalle ist eine Handaufzucht und ich habe sie mit 5 Monate bekommen. Katja, die Vorbesitzerin ist natürlich sehr liebevoll mit ihr umgeggangen, was ich dann auch weiterhin so praktiziert habe, aber nicht so intensiv, denn Kalle ist ja einer von vier Papageien und muss meine Liebe nunmal teilen.
    Kalle ist anhänglich und benötigt am Morgen und Abend ihre volle Aufmerksamkeit. Sie kommt dann zu mir geflogen und senkt ihren Kopf und quietscht dabei, damit ich sie streichle. Ja und dann entstehen unendlich lange Schmuseeinheiten von ganz alleine und wehe man hört auf, wenn Madame noch gestreichelt werden möchte.

    Beigebracht habe ich ihr das nicht, das ist ihr Ding.

    Aber sie ist dann auch eifersüchtig, wenn ich mich mal einem anderen Papagei annehme, z.B. wenn Coco so 1 x im Monat ihre Schmuseeinheiten möchte. Da ist Kalle sofort auf meiner Schulter, um ja auch eine Streicheleinheit abzubekommen.

    Das sind aber auch Momente, die ich mag. Denn da knuddeln wir dann zu dritt und Coco und Kalle schnäbeln dann auch miteinander (Coco ist ohnehin eine treulose Tomate :-)

    Manni, weiterhin habe ich überhaupt einen sehr liebevollen Umgang mit meinen Tieren wie man aus dem Video auch sehen kann. Ich habe auch keinen lauten Tonfall, wenn ich mit ihnen spreche. Dann kommt noch dazu, dass ich niemals hektisch auf sie zugehe.

    Die gesamte Kombination macht es einfach aus. Das sehe ich vor allem bei meinem Pauli, denn aus ihm wurde ein sehr zutraulicher Vogel, obwohl er absolute Angst vor dem Menschen hatte, weil er eben gequält wurde. Man braucht einfach Geduld, um das Vertrauen eines Papageies zu bekommen, man sollte keine Erwartungshaltungen haben, sondern den Zeitpunkt, wann ein Vogel etwas macht, dem Tier überlassen.

    Pauli hat Jahre gebraucht, dass er sich heute von mir streicheln lässt und das i.d.R. auch nur, wenn er auf der Türe sitzt. Er liebt gekrault zu werden, aber eben nur, wenn ich mich anstrengen muss, ihn überhaupt zu erreichen. Ich frage ihn dann einfach "Pauli, Kopf kraule?" und dann wackelt er hinundher und dann weiss ich, er will gekrault werden und mache - und ansonsten lasse ich es.

    Hier ist das Video mit Pauli, was ich hier im Forum auch schon einmal eingestellt hatte: http://www.youtube.com/watch?v=THTlXoN7mKo
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Moni,

    das Video strahlt wirklich wunderbar aus, wie sehr du und deine Flieger solche Momente genießen und ihr gemeinsam die Seele auftankt :).
     
  8. #7 Tanygnathus, 10. Februar 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Einfach nur schön anzuschauen,Danke Monika
     
  9. Anja

    Anja Pechvogel

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Moni,

    vielen Dank für das super schöne Video.
    Der Film zeigt sehr schön, wie Kalle sich total
    entspannt und die liebevollen Streicheleinheiten
    von Dir genießt.
    So sieht Vertrauen aus.

    P.S. Uns geht es auch gut.:zwinker:

    Ganz liebe Grüße
    Anja & Sydney
     
  10. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo zusammen,

    es sind zwar schon ein paar Tage her, dass ich das Video eingestellt habe, aber jeder Tag ähnelt sich bei uns. Kalle ist und bleibt eine Schmusebacke, wenn sie auch hinundwieder recht heftig ihren Schnabel einsetzt.

    Kalle weiss ganz genau, dass in meiner Tischablage immer irgendwelche Leckerlies für die Geier liegen und, dass sie da keinen Halt davor macht, ist auch mir bekannt. Dieses Mal lagen diese Minibutterkekse unterm Tisch und ich sass auf dem Sofa und habe sie dabei beobachtet, wie sie wieder runterklettern möchte. Gesagt, getan und Kalle befand sich an der Tüte. Ich wollte aber nicht, dass sie sich da welche rausholt und wollte mir die Packung schnappen. Ja, da packte sie mich das erste Mal am Daumen und ich schnappte mir die Tüte, an welcher Kalle drangehangen hat. Madame lässt ja nicht locker, wenn sie ihre Sturkopf einsetzen möchte.

    Kalle war so in Rage, dass sie mich noch einmal am Unterarm gepackt hat und ich ihren Schnabelabdruck vernehmen konnte. Ok dachte ich, da kommst du jetzt ein paar Minuten in die Voliere. So lief ich mit ihr los und Kalle registrierte, dass ich etwas mit ihr vorhabe. Ich war jedoch schneller als sie und umklammerte sie mit meiner rechten Hand, damit sie nicht wegfliegen konnte. Doch ich war so dumm und hatte ihren Kopf dabei vergessen und Madame meinte "der zeige ich es jetzt aber richtig!" und sie tat es. Ich merkte nur noch einen heftigen Biss und dann sah ich auch schon Sterne und mir schoss das Blut aus dem Oberarm raus.

    Als ich wieder richtig bei mir war, musste ich erst einmal einen leichten Druckverband machen. Dazu solltet ihr wissen, dass ich ja seit zwei Jahren Aspirin nehmen muss und daher auch mein Blut dünnflüssiger ist. Wie ich mir die Wunde näher angeschaut habe, sah ich, dass meine Wunde ca. 1 x 2 cm groß ist und sie mir beim beißen die komplette Haut nach hinten geschoben hat, sodass sie richtig klaffte. Sie nässt noch heute und ich hoffe, dass die Haut wieder anwachsen wird.

    Ich musste mich richtig beherrschen und vor lauter Wut auf Kalle, durfte sie zusehen wie ich dem Bibo, der Coco und dem Pauli einen Butterkeks gegeben habe und sie bekam keinen. Rache ist süß!

    Eigentlich hätte ich damit gerechnet, dass Kalle sofort kommt, aber sie blieb fern. Denke, die hat genau gespürt wie sauer ich auf sie bin.

    Seit einigen Wochen sind meine Papageien von Samstag mittag bis Sonntag mittag unter sich und können wirklich tunundlassen was sie wollen. Anfangs blieben alle Türen in der Wohnung auf. Doch dann wurde es mir von Sonntag zu Sonntag einfach zuviel, da Kalle meinte, sie müsse in meiner Küche wüten. Was immer Kalle erwischte, wurde in der kompletten Küche verteilt. Es knisterte überall vom Knäckebrot, die Kaffeemaschinen wurden auseinander genommen (Wassertank, Auffangbehälter runtergeworfen, ...) - es sah aus wie im Schweinestall.

    So sagte ich mir, dass ich jetzt immer die Küchentüre schließe, wenn ich das Haus verlasse.

    Am Samstag war ich in Eile, da ich unbedingt die Straßenbahn bekommen musste, sonst wäre mir der Zug vor der Nase weggefahren. So schloss ich auch dieses Mal die Küchentüre und rannte aus dem Haus.

    Am Sonntag hat mich dann mein Partner nachhause gefahren und ich habe dann wie gewohnt, meine Küchentüre wieder geöffnet - ich hasse geschlossene Türen. Ohoh, ich sah all den Dreck auf dem Boden, ich sah überall kleine Kothäufchen und ich sah Kalle auf dem Ast sitzen. Wie ein Blitz schoss die Dame auf mich zu und wollte schmusen. Da habe ich doch glatt in der Eile übersehen gehabt, dass Kalle noch in der Küche war. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass die beim Bibo gesessen hat als ich das Haus verlassen habe.

    Aber Madame weiss ja, wo sie was zu trinken und zu fressen findet und hat sie sehr gut zurechtgefunden. Da gab es Knäckebrot, Äpfel, Birnen, was natürlich alles probiert wurde und es gab auch zu trinken. Madame schubste einfach den Deckel vom Wasserbehälter meiner Tassimo auf die Seite, da ist sie ja eine Weltmeisterin darin und hat sich am Wasser bedient. Ich kann nur sagen, zum guten Glück war der Behälter voll, aber verdurstet wäre sie sooderso nicht, hatte ja reichlich Obst zur Auswahl.

    Dieses Erlebnis hat uns aber jetzt soweit gebracht, dass sie jetzt immer mit mir die Küche verlässt.

    Und Bibo geht derzeit auf Weltreise. Er wird immer neugieriger, was ja absolut toll ist. So sehe ich, dass er ein absolut aufgeweckter Bursche ist und er sich wohlfühlt. Aber davon binn ich schon immer ausgegangen.

    Vorletzten Sonntag bin ich daheim angekommen und das erste was ich mache, nach allen vieren Ausschau halten. Ich habe lange gebraucht den Bibo zu finden, denn zu meiner Schande muss ich eingestehen, dass meine Krücken noch im Flur stehen und wer hat auf der Armstütze gesessen? Richtig, der Bibo. Der muss eine enorme Kraft in seinen Füßen haben. Denn erst musste er auf den Stuhl geklettert sein und von dort weiter zu den Krücken und dann hoch zur Stütze. Wielange er dort gesessen hat, weiss ich nicht. Allzulange kann es aber nicht gewesen sein, denn ich habe keine Kotspuren gefunden.

    Jetzt sind die Krücken weg, denn wer weiss, ob er es noch einmal macht und, ob er dann von alleine wieder runterkommt. Mir ist das ganze zu riskant, wenn ich, wie gesagt, über Nacht weg bin.

    Ja und dann hat er neben dem PC-Schrank entdeckt, dass dort ein Stuhl auf Rollen ist. Dahinter hat meine Mutter ihre Hausschuhe abgestellt, weil man sie eigentlich nicht sieht. Aber Bibo hat sie entdeckt und findet sie zum knabbern süß. So watschelt er immerwieder dort hin und bedient sich an den Schuhen meiner Mutter - muss ihr wohl bald neue kaufen, denn viel Sohle ist nicht mehr vorhanden.

    Und sonst kann ich nur sagen, dass ich am Abend von meiner Coco und Kalle im Gäste-WC empfangen werde. Dort hocken sie und harren aus bis ich wieder daheim bin. Die Neugierde in Person, meine zwei Hennen.

    Pauli und Bibo harren da eher im Wohnbereich aus, sitzen aber getrennt voneinander. Pauli auf der Bogenleuchte und Bibo auf dem Kletterbaum.

    Bei Pauli stelle ich immermehr fest, dass er ein Männervogel ist. Mein Partner und ich sind ja erst seit Mitte Januar zusammen, doch Pauli hat Markus schon total ins Herz geschlossen und will von ihm gekrault werden. Wann immer Markus hier ist bzw. war, kommt sofort "Pauli Kopf kraule" - Markus macht das natürlich dann auch.

    In diesem Zusammenhang wäre es für mich hilfreich zu wissen, was man alles bei einer Federallergie machen kann. Inwieweit helfen diese Spritzen, die man sich geben kann, um eben z.B. mit Federn wieder normal atmen zu können? Bei Markus wurde der Verdacht geäußert, dass er evtl. auf meine Papageien allergisch reagiert, da er Atemnot bzw. auch einen Druck auf seiner Lunge verspürt. Mitunter war es auch schon auf dem Röntgenbild zu sehen und wurde dann gedacht, dass es eine Lungenentzündung ist. Doch eine Nachkontrolle zeigte keinerlei Veränderung und der Lungenarzt meinte nun "Allergie" - Markus hat aber auch gesagt, dass er seit einigen Monaten mit Papageien zu tun hat.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Tanygnathus, 21. März 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Moni,

    Na da hat Kalle aber ja Glück gehabt in der Küche zu sein.
    So hat sie wenigstens sich selber gut versorgen können.
    Kann ich mir vorstellen wie Du da geschaut hast,als Du festgestellt hast Kalle ist frei und hat etwas Chaos angerichtet.
    Zum Glück sag ich mal ist Kalle auch in der Zeit nichts passiert,man weiß ja nie was denen so einfällt wenn man alleine auf Tour ist:D

    Sag doch Deinem Freund er soll sich mal auf Gefiederstaub testen lassen.
    Hab ich bei meinen Kindern machen lassen,weil sie mit den Bronchen als Babys schon Probleme hatten.
    Man mußte ihnen Blut abnehmen und dann wurde getestet ( zum Glück keine Allergie ).

    Ob man mit so einer Spritzenkur eine Besserung erreichen kann,das kann ich Dir nicht beantworten.
    Ich würde erst mal testen lassen und dann alles weitere mit dem Arzt besprechen.

    Liebe Grüße
    Bettina
     
  13. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Bettina,

    meine leben ja nonstop im Freiflug, aber sie hatte echt Glück, dass sie sich da in der Küche befand und nicht im Schlafzimmer, dort gibt es nichts zum essen oder trinken.

    Dem Markus wurde bereits Blut abgenommen, um eben zu untersuchen, ob er auf Gefiederstaub allergisch ist. Wir hoffen, dass morgen das Ergebnis vorliegt.
     
Thema:

uns gibt es noch

Die Seite wird geladen...

uns gibt es noch - Ähnliche Themen

  1. Gibt es die Vogelbörse in Zirndorf noch?

    Gibt es die Vogelbörse in Zirndorf noch?: Hallo zusammen, gibt es die Vogelbörse in Zirndorf noch? Wo kann man sehen ob im Großraum Nürnberg eine Vogelschau stattfindet. Ich bedanke mich...
  2. gibt es Vogelheim in Berlin ?

    gibt es Vogelheim in Berlin ?: Hallo! Leider bin ich im Google nicht fündig geworden, was jetzt bedeuten würde, dass es in Berlin kein Vogelheim gibt, oder ich mit falschen...
  3. Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?

    Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?: Hallo ich hab eine Frage weil auf meiner letzten Frage fast jeder gesagt hat ich soll meinem Männlichen Wellensittiche eine Wellidame holen und...
  4. Gibt es spezielle Vorkehrungen gegen Eierproduktion bei Bourkes?

    Gibt es spezielle Vorkehrungen gegen Eierproduktion bei Bourkes?: Hallo, im Nachbarforum hat gerade jemand arge Probleme mit einer sehr legefreudigen jungen Bourkehenne. Sie hat jetzt mit ihrem Sohn (Eiablage...
  5. Gibt es noch irgendwo frische Weidensachen?

    Gibt es noch irgendwo frische Weidensachen?: Ich habe noch große Weidenringe, die ich damals vom Grünschnabelshop gekauft habe. Inzwischen ist an der Stelle die "Körnerbude", k.A.., ob das...