Unsere Shirley hat Aspergilose

Diskutiere Unsere Shirley hat Aspergilose im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo Lucylu Hallo meine Shirley hatte laut erstem Autopsiebericht keine Aspergilose , den ganzen Bericht bekomme ich so um den 20.3 , war eine...

  1. shirley1

    shirley1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44359 Dortmund
    Hallo Lucylu

    Hallo
    meine Shirley hatte laut erstem Autopsiebericht keine Aspergilose , den ganzen Bericht bekomme ich so um den 20.3 , war eine Telefonische Aussage des Pathologen. Trotz das ich über 9 Jahre Nüsse gefüttert habe , habe von vielen gehört das sie mir gesagt haben " Glück gehabt " , mag sein und war vielleicht auch leichtsinnig von mir und würde mir kein 2tes mal mehr passieren, aber zu meiner Entschuldigung muß ich sagen " ich hatte überhaupt keine Ahnung das es die Krankheiten gibt. Bis auf die Papageienkrankheit davon hatte ich schon mal gehört.
    Ich warte noch den Bericht aus Arnsberg ab und werde dann entscheiden was ich tun werde.
    LG
    Marion
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 jackojörg, 12. März 2007
    jackojörg

    jackojörg Guest

    Hallo Marion,

    verfolge schon eine Weile Deine Geschichte, tut mir unendlich Leid mit Deiner Shirley.
    Da würde mich mal interessieren was der Vogel hatte. Wie waren denn die Symptome, das der TA auf Aspergillose kam?
    Bei meinen zwei "Grauen" wurde am 2.3.07 mittels Röntgenbilder Aspergillose in den Luftsäcken festgestellt. Meine Henne schüttelte oft den Kopf und gähnte, beim Hahn sah man kaum Reaktionen doch auch er ist betroffen.

    VG
    Jörg
     
  4. shirley1

    shirley1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44359 Dortmund
    Jackojörg

    Guten Morgen

    laut erstem telefonischen Pathologischen Bericht hatte meine Shirley keine Aspergilose. Die TÄztin hat ihr anhand von 2 kleinen Brustfedern die sie Shirley entnommen hat 12 Tage später gesagt ( telefonisch ) mein Vogel hätte Aspergilose , was sie heute bestreitet.
    Aber ich weiß was sie mir am telefon gesagt hat , ich bin ja nicht blöd.
    So was prägt man sich ein zudem hat sie gesagt das das hochansteckend wäre!!!!!!!!!
    Ich denke mal noch 1 Woche dann bekommen ich von Arnsberg bescheid
    wenn du möchtest kann ich dir bescheid geben was der Bericht ergeben hat.
    LG
    Marion
     
  5. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Aspergillose wird niemals mittels gezogener Federn bestimmt bzw. festgestellt!!!:+klugsche

    Könnte es sein, das sie den Vogel auf PBFD getestet hat??
    Dies ist nämlich eine hochinfektiöse Krankheit.

    Aspergillose ist im eigentlichen Sinne nicht ansteckend, kann aber bei einem schwachen Immunsystem sehr wohl einen Vogel anfällig dafür machen.
     
  6. shirley1

    shirley1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44359 Dortmund
    Pico

    Hallo Pico

    nein sie hat eine Pilzkultur angelegt von den 2 kleinen Federn.
    Heute bin ich auch schlauer , meine Shirley war nie krank und ich wußte bis letzten Monat garnicht das es diese Krankheiten gibt. Zu meiner Schande muß ich gestehen, aber aus Schaden wird man klug!!
    Leider auf kosten meiner Shirley.

    LG
    Marion
     
  7. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Marion,

    der Erreger der für die Aspergillose verantwortlich ist, befindet sich eigentlich im Körper.
    Er kann mittels Abstrich (aus dem Körperinnerem) und/oder eines Röntgenbildes (nicht immer genug aussagekräftig) festgestellt werden.

    Letzteres wäre eine Endoskopie.

    Eine Kultur mittels Federn anzulegen... :? :? Normal wäre dann ein (Haut) Abstrich angebracht gewesen.
     
  8. shirley1

    shirley1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44359 Dortmund
    Hallo Pico

    das weiß ich jetzt auch , nur das es jetzt zu spät ist
    für meine Shirley.
    Ich warte jetzt erstmal den Bericht aus Arnsberg ab und werde
    dann entscheiden wie ich weiter vorgehen werde.
    Bitte entschuldige das das ganze vielleicht ein bisschen patzig rüber kommt ist aber nicht so gemeint , ich zermarter mir fast den ganzen Tag mein Kopf
    mit der Frage warum??? Warum meine Shirley ,weil ich nicht richtig aufgelkärt war was diese Krankheiten anbelangt!
    Vorwürfe hin oder her , ich kann es jetzt sowie so nicht mehr ändern.

    LG

    Marion
     
  9. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Ist OK :trost:
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo Marion, mach dir nicht so viele Vorwürfe. Woher soll man das denn alles wissen:+schimpf . Ich hatte auch noch nichts von dieser Krankheit gehört, bis meine Lucy daran erkrankt ist. Und das mit den Nüssen wußte ich auch nicht. Leider hat meine Kleine am Mittwoch auch den Kampf verloren und ich bin auch sehr sehr traurig. Aber was du so über den TA schreibst, hatte die wirklich keine Ahnung von nichts. Asperillose anhand von Federn diagnostizieren?"?"? Das hab ich ja noch nie gehört. Wenn du den abschließenden Bericht bekommen hast, dann laß mal hören, was mit deiner Shirly im argen war. Ich fühle mit dir und mir gehts im Moment auch beschi....
    LG Christine
     
  12. shirley1

    shirley1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44359 Dortmund
    Hallo Christine

    laß dich von mir ganz feste drücken:trost:
    Mir fehlen gerade die Worte ,
    denn ich weiß wie du dich gerade fühlst ,
    sorry aber ich kann nicht weiter schreiben.
    Ganz liebe Grüße

    Marion
     
Thema:

Unsere Shirley hat Aspergilose

Die Seite wird geladen...

Unsere Shirley hat Aspergilose - Ähnliche Themen

  1. wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j

    wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j: wir möchten unsere aradame 16 j. nicht alleine halten und suchen nun den passenden arahahn . l.g. in 50189 elsdorf
  2. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  3. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  4. Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns

    Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns: hi! Die beiden sind kern gesund und nun weiß ich auch wer männlein und weiblein ist. Das hähnchen macht nun folgendes: Es hängt sich mit dem...
  5. Wer hat unsere Amsel-Babies gefressen?

    Wer hat unsere Amsel-Babies gefressen?: Hallo. Ich weiß, es gibt schon ein paar Themen hierzu aber ich wollte nochmals aktuell nachfragen. Wir leben in einer Wohnung im Hochparterre...