Vererbung Weisskopfnymphen?

Diskutiere Vererbung Weisskopfnymphen? im Forum Nymphensittiche im Bereich Sittiche - Hallo, mein Weißkopfpärchen zieht ein Küken gross. Der Papa ist ein Weißkopfschnecke und die Mama Weisskopf geperlt. Frosty Baby ist am Kopf und...
G

Gerlinde Schmuc

Foren-Guru
Beiträge
828
Hallo, mein Weißkopfpärchen zieht ein Küken gross.
Der Papa ist ein Weißkopfschnecke und die Mama Weisskopf geperlt.
Frosty Baby ist am Kopf und der Brust gescheckt, die Flügel sind geperlt.
Hinweis auf das Geschlecht?
LG
 
Dann mußt du die jeweilige Farbe (z.B.) scheck und geperlt mit einrechnen,
dito Weißkopf der ja rezessiv vererbt. Allerdings sind das sowieso Tombolavögel, weil ja verdeckt noch mehr Mutationen vorhanden sein können.
Richtige Züchter züchten auch die einzelnen Mutationen, mischen sie aber nicht alle durcheinander.
 
Die Verpaarung wurde uns vom Züchter empfohlen. Wir haben die Vögel im Januar als 2,5 Jahre alte Tiere geholt.
Das Ergebnis der Verpaarung finden wir ausgesprochen apart! Sofern nichts für gesundheitliche Folgen bei der Nachzucht spricht, dürfen sie im nächsten Jahr gerne weiter machen. Zumal sich die Vögel sehr zugetan sind.

Das Austellungswesen mit Kanarien und allgemein habe ich hinter mir gelassen. Ich habe einen sehr kräftigen WF-Kopfschecken. Der Hahn wäre wg. der kreisrunden Schenkung kein Ausstellungsvogel. Wir empfinden seinen "Heiligenschein" aber als Alleinstellungsmerkmal.

Lutz schreibt in Band 1, dass es mal fast schwarze Nymphen gab, die durch einen Gelbstich im Untergefieder oliv wirkten. Was müssen das für schöne Tiere gewesen sein!

Es wurde beschlossen, diesen Farbschlag aus den Ausstellungen zu nehmen. Schade.

Ich habe hier einen antrazithfarbenen Hahn und finde ihn sehr schön.

Alles Geschmackssache.
 
Du magst das für apart halten, ich für Matscherei.
Nicht alles was vermehrt ist auch ein Züchter.
Tja, man hat eben einen Teil der ganz großen Veredelungsprodukte aus dem Schauwesen entfernt. Hätte man schon von Anfang an machen sollen.
 
Mir wurscht. Mein Ziel sind gesunde und vitale Vögel. Die sich selbst finden konnten und deren Nachkommen zutraulich bis zahm abgegeben werden können

Es gibt Züchter vor denen ich großen Respekt habe.
Das sind aber keine, die eine "Sache" vermehren.
 
Und dann Frage ich Mal, was ist an einem Weißkopfschnecken mit geperlten Flügeln Matscherei? Beide Farbschläge werden sowieso mit anderen Farbschlägen gekreutzt
 
Eben, sie werden nicht rein gezüchtet. Betrifft aber nur eine gewisse Kategorie.
 
Thema: Vererbung Weisskopfnymphen?

Ähnliche Themen

Zurück
Oben