Verhalten wie gelähmt...

Diskutiere Verhalten wie gelähmt... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Was hat unser Welli nur...?!? Daß sie in letzter Zeit fast gar nicht mehr aktiv ist sondern nur mehr umher hockt ist uns schon längere Zeit...

  1. Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Was hat unser Welli nur...?!? Daß sie in letzter Zeit fast gar nicht mehr aktiv ist sondern nur mehr umher hockt ist uns schon längere Zeit aufgefallen. Wir haben uns nur gewundert daß sie so brav wurde weil sie unser frechster Vogel war. Vor ein paar Tagen hat sie ein Beinchen immer angezogen und hat es nur im äussersten Notfall belastet. Beim laufen humpelte sie dadurch - flog aber noch mit den anderen mit und ging aus der Voliere raus und lies sich durch ihren Partner füttern. Heute hockt sie aufgeplustert herum und torkelt nur noch rum wie betrunken. Auch wenn ich sie fang ist es sehr komisch: Sie beisst nicht, die Beinchen sind angezogen und ich kann sie drehen und wenden wie ich will - als wäre sie tot, aber mittendrin fliegt sie einfach weg. Da bleibt sie dann beim landen am Gitter von der Voliere hängen - ganz schief als würde sie jeden moment eingehen... Ihr Partner füttert sie auch noch...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Spaßvogel

    Spaßvogel Guest

    Beinchen angezogen

    Hallo Du Arme,

    Fest verpaarte Wellis füttern sich bis zum Tod des Partners. Dazu gehört auch Flügelchen nachts über den anderen legen. Zudem lassen sich Vögelchen ihre Krankheit erst sehr spät anmerken. Wenn es auch nicht der andere partner ist, der einen verbeißt - andere schon. Außerdem sind Wellis sehr zäh.
    Leider kann ich Dir nur empfehlen, daß Du so schnell wie möglich zum TA saust. Für mich wäre das ein Indiz für ein Nierenleiden oder sogar einen Tumor im Unterbauch. Gerade Welli-Damen leiden zwischen dem 3 und 5 Lebensjahr sehr stark daran. Inwieweit so was operabel wäre kann Dir nur der TA sagen. Meist eher nicht. Aber zum Anfangsstadium solltest Du schon da sein.
    Ich habe dadurch mehrere Welli-Damen verloren und sie erst erlösen lassen, als ich sah, daß sie wirklich litten. Ist der Bauch Deines Weibchens aufgerieben? Ist die Koake erweitert? Dies wären erste Anzeichen.
    Andererseits habe ich einen Welli-Mann mit einem Nierenturmor, der seit 4 Jahren exitent ist. Batida ist immer noch extrem aufgeweckt. Der Tumor ist zum Stillstand gekommen.
    Ansonsten guck mal paar Zeilen weiter unten unter Nierenleiden.

    Alles Liebe

    Linda
     
  4. Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Wir waren beim TA. Sie hat den Streß und die Spritze die er ihr gegen Schmerzen gab nicht überlebt. Weiteres konnte er auch nicht sagen da er sich mit Vögeln nicht recht gut auskennt und die Tierärztin bei der wir waren meinte daß wir nicht zu ihr kommen sollten da es doch ein gutes Stück zu fahren sei und das Tier bis dahin den Transport schon nicht überleben würde...

    Wir behalten unsere Fipsi in guter Erinnerung...

    Eines der letzten Fotos von gestern hänge ich noch mit an auf denen sie auch schon nicht mehr so gut ausgesehen hat - das Foto war von Mittag. Abends um ca. 19h ist sie gestorben :(

    [​IMG]
     
  5. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Masterfloh,

    tut mir sehr leid um deine Kleine! Traurige Sache, wenn man danebenstehen muß und nicht weiß, was man tun kann.....ich fühle mit Euch!
     
  6. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Floh,
    es tut mir sehr leid für Euch und das Wellimädchen, laßt ihr sie untersuchen, was gewesen ist ?
    Vielleicht hatte sie so ne Art Schlaganfall und
    dann gestern nochmal den zweiten ?
    Ich hasse dieses Gefühl, dass man nichts machen kann und der Vogel einfach weggeht. Ich habe es im Mai erlebt und kann Eure Trauer gut nachvollziehen.
    Gruss
    Heike
     
  7. KarinD

    KarinD Guest

    Tut mir sehr leid....

    Hallo Floh, hallo Gaby!

    Tut mir sehr leid, daß Fipsi es nicht geschafft hat. Was Du beschrieben hast, klang allerdings auch nicht gerade hoffnungsvoll. Tröste Dich ein wenig mit dem Gedanken, daß sie sich nun nicht mehr quälen muß und von allen Leiden erlöst ist.

    Nicht viele Vögel haben das Glück, ein solch liebesvolles Zuhause, wie es bei Euch der Fall ist, zu finden.

    Ich fühle mit Euch!:(

    Traurige Grüße, :(

    Karin
     
  8. Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Wir behalten sie in guter Erinnerung - auch wenn sie es manchmal mit den anderen sehr bunt getrieben hat und alle anderen ärgerte...

    Damals hat sie ziemlich genervt als sie abends immer die einzige war die ewig brauchte um einen Schlafplatz zu finden und damit alle rebellisch machte. Auch das Futter scharrte sie immer aus den Näpfen und wir mussten pfundweise Futter vom Boden kehren... Jetzt ist es so ungewöhnlich geisterhaft ruhig - wir würden uns wünschen wenn wieder jemand die anderen aufmischt und wir das Geräusch vom Scharren im Futternapf wieder ab und zu hören könnten... :(

    Ich denke mal daß ihr die Spritze den Tod gebracht hat, denn er hat sie ihr vorne in das Bäuchlein gespritzt und da hat sie geschrien und den Schnabel weit aufgerissen. Ich mache mir Vorwürfe denn ich hätte auf die andere Tierärztin hören sollen, die aber leider zu weit weg wohnt um den Vogel in seinem Zustand noch zu transportieren. Sie kennt sich gut mit Vögel aus. Sie meinte daß allein schon der Transport in ihrem Zustand den Tod bringen kann. Wäre besser gewesen wenn ich es probiert hätte mit Medizin in den Schnabel geben. Aber wer weis ob sie überhaupt noch die Nacht überlebt hätte...

    Es tat so weh als ich sie vor meinen Augen sterben sah und konnte nichts machen. Als sie tot da lag hab ich sie noch zum Abschied gestreichelt. Jetzt hoffe ich daß sie ihren Frieden gefunden hat - sie wurde im Garten beerdigt...
     
  9. Taro

    Taro Guest

    Liebe Gaby, lieber Floh,

    ach, das ist so traurig! Aber ich denke auch, dass sie bei Euch gewiss ein sehr, sehr schönes Leben hatte, wenn sie so nach Herzenslust herumkaspern konnte.

    Liebe Grüße
     
  10. Spaßvogel

    Spaßvogel Guest

    Trauerverarbeitung

    Hallo Masterfloh,

    es tut mir so leid. Die Kleine war bestimmt sehr lieb, was man auf dem Bild ja nicht sehen kann. Aber hübsch ohne Ende.

    Ich wohne in Mainz und ein sehr guter TA ist Dr. Dietmar Steinmetz in MZ-Laubenheim. Der hat sich auf Vögel spezialisiert.
    Außerdem ist er Züchter, Buchautor, Preisrichter, hat ca. 400 Vögel etc.

    Das Problem ist, Fachkunde hin oder her, er tut sich manchmal schwer, einen Menschen mit Einzelvogel zu verstehen ode auch nur mit ein paar Stück. Inzwischen weiß er ja, daß ich gaga bin. Sonst bin ich hartgesotten, aber bei meinen Vögeln - ganz und gar nicht gefaßt. Wenn er mal einen von meinen einschläfern muß, sage ich immer tapfer ja - sobald ich´s eingesehen habe. Inzwischen teilt er mir nur noch die "negative Prognose" mit und ich entscheide. Ich bitte mir immer aus, daß er den Vögeln zunächst Lachgas auf den Schnabel träufelt damit sie die schreckliche Spritze nicht so merken. Macht er. Das letze Mal war´s ein Mädl mit Tumor an den Eierstöcken und (immerhin auf die Überzüchtung unserer heutigen Wellis gesehen) 8 Jahre alt. Ich habe mich tapfer abgedreht. Mein Bruder war mit und hat versucht meine Hand zu greifen. Ging aber nicht - hätte sonst komplett die Beherrschung verloren. Stell Dir vor - meine eine einsame Träne hat mein TA mit einem Kleenex abgewischt.

    Seitdem halte ich noch einiges mehr von ihm!

    Ansonsten - wenn eine Weile vergangen ist - guck mal immer wieder sporadisch in den Zoofachhandel, ob Du eine zum spontan verlieben findest.

    Ich hab mal Wellis gezüchtet. Guck mal unter meinem Profil und wenn Du mehr wissen willst mail mir irgendwann mal.

    Alles Liebe

    Linda
    s
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Sorry, aber im Zooladen kaufen wir schon eine ganze Weile nichts mehr und werden auch nicht mehr. Da wird aller Schrott an Zubehör verkauft was angeblich gut für die Tiere ist - dem einzigen dem es was bringt ist der Geldbeutel von diesem Zooladenchef. Beim Züchter ist alles weitaus günstiger (da haben wir zwei die auch mit Zubehör handeln und es zu einem Bruchteil von dem Preis bekommen welchen es im Laden kosten würde...) und man weis woher die Tiere stammen. Da hab ich in meiner Homepage sowieso eine Extraseite verfasst über das Thema wo wir einkaufen...

    PS: Ich würde mich als aussenstehender der Voliere mit Sicherheit in Jede verlieben, doch unser Tweety muß sie auch lieben... :D Da wäre es natürlich super wenn er sich eine Dame aussuchen könnte... :D
     
  13. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    das tut mir auch leid für euch !
    Es ist immer schlimm, wenn ein geliebter Mitbewohner gehen
    muß und ich kann euch nachfühlen.

    Das mit den Zoogeschäften stimmt, den ich gehe schon
    lange in kein Zoogeschäft mehr, sonst müßte ich mir
    drei Häuser extra kaufen, um diese armen Geschöpfe los-
    zukaufen, eigentlich müßte sowas verboten werden !

    Aber auch bei Züchtern muß man als auf der Hut sein,
    gerade die Züchter die nur diese Dollarzeichen in den
    Augen haben.

    Den wie es Aussieht, habe ich diesen netten Polyomavirus
    von so einem Züchter !

    Der Züchter macht schon lange nicht`s mehr, und es
    ist ja auch schon 12 Jahre her, wo ich meine beiden
    ersten Rosenköpfchen gekauft habe, damals extra vom
    Züchter und was ist jetzt der Dank dafür ?

    Ich habe diesen blöden Virus bei mir im Bestand !

    Aber ich war damals 13 und nicht so bewandert, die Anlage
    genau zu prüfen !

    Den die Gefiederprobleme haben bei meinem Männli Mäxchen
    angefangen und Mäxchen war von diesem Züchter !
    Ich habe ihn nie testen lassen, weil ich wie gesagt noch
    ein Kind war und nicht so bewandert darin, aber die
    Gefiederprobleme sind ohne Anlaß gekommen und er hatte
    dann eine schwere Lungenentzündung, obwohl er keinen
    Zug bekommen hat und ich habe ihn dann zwar gerettet,
    aber er hat sich davon nie ganz erholt gehabt

    Also immer Augen und Ohren auf beim Vogelkauf !

    Liebe Grüße

    Nymphie ( Petra )
     
Thema:

Verhalten wie gelähmt...

Die Seite wird geladen...

Verhalten wie gelähmt... - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Verhalten während der Balz

    Verhalten während der Balz: Ich habe leider noch nicht viel Ahnung bei der Vogelhaltung , deshalb bin ich verunsichert warum meine Beiden Kanari,s sich ganz heftig in den...
  4. Veränderungen im Aussehen und Verhalten meiner Stadttaube

    Veränderungen im Aussehen und Verhalten meiner Stadttaube: Guten Abend, ihr Taubenexperten! Ich würde euch gern meine Beobachtungen über mein Täubchen schildern und gern von eurem Wissen zu diesem...
  5. Henne verhält sich komisch

    Henne verhält sich komisch: Hallo liebe Mitglieder! Ich hoffe, ihr könnt mir vielleicht helfen... wir hatten uns dieses Jahr zwei Rosenköpfchen gekauft, die dann auch...