Verhalten

Diskutiere Verhalten im Forum Graupapageien im Bereich Papageien - Hallo an alle. Ich habe ein Problem mit meinem Grauen. Vielleicht ist das normal und ich bin zu unerfahren um das einzuschätzen. Es geht darum...
C

Cathi

Guest
Hallo an alle. Ich habe ein Problem mit meinem Grauen. Vielleicht ist das normal und ich bin zu unerfahren um das einzuschätzen.
Es geht darum das mein Kongo sehr oft schreit dabei beugt er sich nach vorn stellt die Flügel ein wenig ab und fängt an zu zittern. Wir haben ihn im Juli dazu gekauft. Er wohnte vorher über 1 Jahr in einer Voliere mit vielen Artgenossen und er selber mit einem weibl. Vogel. Jetzt bei uns hat er einen Timneh als Artgenossen. Die beiden respektieren sich. Es sind beides Männchen.
Er kann auch sehr viele Worte und Geräusche. Er ist fast 6 Jahre alt und lässt sich nicht anfassen aber zutraulich vorallem wenn es was zu Essen gibt. Da dieses schreien unerträglich ist auf dauer würde ich mich freuen wenn mir jemand sagen kann woran das liegt.:?
Danke im Vorraus
 
hi cathi,

vielleicht vermisst er ja seine freundin. ich könnte mir schon vorstellen, das er, wenn er richtig mit ihr zusammen war, sie gaaaanz dolle vermisst.

liebe grüße
bine und die babies
 
Hallo,

erstmal herzlich Willkommen im schönen Forum!

Natürlich vermisst er seine Freundin!!!!
Da hilft auch ein neuer Spielgefährte nichts. Überleg mal, wärst du nicht traurig wenn man dich von deiner Familie und deinem Freund weggreißen würde? Er fühlt sich bestimmt sehr einsam.

Warum musstet ihr ihn denn von seiner Frau trennen? Das ist sehr schwer für Graue. Sie leben in einer Monogamie, das heißt, sie suchen sich einen Partner und bleiben ihm ein Leben lang treu. Deswegen ist es auch so schwer, Graupapageien zu verpaaren. Sie sind sehr eigen in der Partnerwahl.

Wenn einer von beiden weggeht, leidet der andere. Das äußert sich oft in Federrupfen oder eben in Schreien. Viele verweigern auch die Nahrung. bei einer sehr langen Beziehung ist es sogar schon vorgekommen, das der andere kurze Zeit später auch gestorben ist.

Zum Thema Schreien: Es kann sein, dass er nie wieder aufhört (im schlimmsten Fall).

Mein Vorschlag, holt seine Freundin auch zu euch, und kauft eurem Timneh einen anderen Timneh, das passt besser!!!

Ich hoffe, ich habe dich jetzt nicht erschreckt.

Alles Liebe,

Bee
 
Hallo Cathi,

Ich kann mich nur den beiden anderen anschließen.
Der Graue vermißt seine alte Liebe ...
Ich würde auch versuchen die Kleine dazu zu holen.
Das schreinen wird sonst wahrscheinlich nie aufhören und wie Bee schon schreibt, im schlimmsten Fall fängt er auch noch mit rupfen an.
Auf die Dauer ist die Verpaarung eines Kongos und eines Timnehs sowieso nicht das Wahre ...
 
Hallochen
Ich kann mich meinen beiden Vorrednerinnen nur anschließen.
Mich würde es auch mal intressieren warum man den armen Kerl
von seiner Freundin getrennt hat. Da ist es nicht verwunderlich
wenn der kleine nach seiner Freundin schreit und trauert.
Habt ihr ihn von einem Züchter?wenn ja sollte es dieser doch
eigentlich wissen das man ein Pärchen nicht trennt.
Lieben Gruß Rosita:)
 
Hallo Birgit
Du warst mal wieder um eine Sekunde schneller mit
deinem Posting:D
Gruß Rosita
 
Hi Cathi,

auch ich schließe mich meinen Vorrednern an und rate Dir
die Herzensdame schnellstens zu holen.

Es ist vielen Papahaltern schon passiert, daß sie nie einen
passenden Partner für seinen/ihren Grauen gefunden haben und so aus einem... zwei..drei...vier... Papa`s wurden.

Wenn Du also schon weißt, daß da eine passende Partnerin ist, bitte hole auch sie!

Liebe Grüße
Piwi
 
Hallöchen!
Ich bin der selben Meinung wie die anderen .
Ein Pärchen zu trennen finde ich auch nicht gut,er hat wahrscheinlich fürchterlich Kummer nach ihr,ich würde auch schauen das die beiden wieder schnellstens zusammenkommen,den sonst fängt er womöglich noch schlimmeres an wie Schreien.
Viele Grüße Sandra
 
Hallo vielen Dank für eure Kommentare. Es war so wir haben für unseren Timneh einen Gefährten gesucht und wollten gern einen weibl. Vogel. Als ich dann einen Züchter gefunden habe(in der Nähe) war es so das er seinen weibl Vogel einem Züchter versprochen hat. Aber nur unter der Bedingung das ihm jemand das Männchen abnimmt.
Das Männchen war zu der Zeit 6 Jahre. Da der Züchter meinte es ist egal ob wir Männchen oder Weibchen nehmen da wir ja nicht züchten wollen haben wir uns entschieden ihn zu nehmen.
Meistens schreit er sobald wir den Raum verlassen, wir ihn abdecken und wenn es langsam dunkel wird. Ich hab das Gefühl das das immer mehr wird je mehr er sich einlebt. Er musiziert auch gerne mit dem Timneh. :(
 
Hallo Cathi,

Aber da ändert doch nichts an der Tatsache, das der Graue um seine Henne trauert ?
Er scheint keine Beziehung zu dem Timneh aufzubauen und sucht halt Kontakt, eigentlich seine Partnerin.
Glaube mir und den anderen, das es das beste wäre die Henne dazu zuholen.
Ich glaube er ist sehr einsam und schreit deswegen.

http://www.lessignet.de/npages/cnlj/images/prevs/prev8.jpg
 
Das gibt es doch nicht

Hallo Cathi

was ist das nur für ein Züchter, der ein Paar trennt, was vorher zusammen war und gut harmonisiert hat? Wenn er das Paar nicht mehr halten möchte, müsste er die Tiere zusammen abgeben.
Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann war das doch ein Pärchen Graue bei dem Züchter, die wurden "auseinandergerissen" weil einer eine Henne haben wollte und der Hahn wurde dann einzeln abgegeben ?!

Wenn es wirklich so ist, versuche doch, ob du den Halter der Henne ausfindig machen kannst, rede mit dem Züchter und dem neuen Besitzer (freundlich, nett, aufklärend) - die Henne ist sicherlich genauso traurig und verstört - die Tiere sollte man unbedingt wieder zusammen lassen - wo, das ist zweitrangig.
 
Hi
Also ich muß auch sagen das ich den Züchter nicht verstehen
kann.Wie kann man ein Pärchen trennen? für mich einfach
unverständlich:(
Ich glaube das du unter diesen Umständen keine große Freude
an deinen Grauen haben wirst.Ich schließe mich da den anderen
an und kann nur sagen versuch bitte das die beiden wieder
zusammen kommen

Lieben Gruß Rosita
 

Anhänge

  • lori&merlin.jpg
    lori&merlin.jpg
    17,2 KB · Aufrufe: 77
Unglaublich!!!! 8(

Was ist das den für ein Züchter.

Der Mann hat drei schwere Felher gemacht.

1) Er hat das Pärchen getrennt.

2) Er hat dir obwohl du einen Timneh hast, zu einem Kongo geraten.

3) Er sagte, ob Männchen oder Weibchen ist egal. Es ist zwar nicht bewiesen, dass das nicht stimmt. Aber, gegengeschlechtliche Partner sind natürlich. Einer der Partner muss sich anpassen, in die "andere" Rolle schlüpfen. Niemand weiß, ob die Tiere nicht doch leiden.

Es ist wirklich nicht zu glauben.

Bitte, versucht, die Henne zu bekommen!

Alles Liebe,

Bee
 
Hallöchen!
ich würde auch versuchen den neuen Halter der Henne ausfindig zu machen.
Fragen kann man ja ,hoffentlich ist der Züchter einsichtig und sagt dir wo er die Henne hinverkauft hat,dann kannst du dich ja mal mit den neuen Besitzern in Kontakt treten.
Viele Grüße Sandra
 
hi,

also, ich kann es nicht fassen. sowas nennt sich "züchter". wie die anderen schon sagten, müsste der eigentlich wissen, das er ein gut harmonierendes pärchen nicht auseinanderreißen darf. 8(

versuch bloß dein bestes, damit die beiden, egal wo, wieder zusammenkommen.

noch was anderes:
wieso decktst du die geier ab?? bei uns wird kein vogel abgedeckt, im gegenteil. wir haben nachts immer gedämmtes licht an, damit sie sich immer orientieren können, wenn mal was unvohergesehenes in der nacht geschieht.

nichtsdestotrotz, geb den beiden ihre verlorene liebe wieder!!!!!

liebe grüße
bine und die babies.
 
Thema: Verhalten

Ähnliche Themen

harpyja
Antworten
5
Aufrufe
235
harpyja
harpyja
Tobby
Antworten
6
Aufrufe
475
Sam & Zora
Sam & Zora
S
Antworten
36
Aufrufe
1.537
Karin G.
Karin G.
H
Antworten
7
Aufrufe
539
Holly55
H
W
Antworten
0
Aufrufe
265
Walle84
W
Zurück
Oben