verletzter Halsbandsittich gefunden

Diskutiere verletzter Halsbandsittich gefunden im Forum andere Sittiche im Bereich Sittiche - Hallo! Füttere zur Zeit ca 15 Halsbandsittiche (Wildvögel) nach Fütterung entdeckte ich ein verletzter Vogel. Lebte noch saß auf einer Hecke...
R

Rempi19

Stammmitglied
Beiträge
490
Hallo!
Füttere zur Zeit ca 15 Halsbandsittiche (Wildvögel) nach Fütterung
entdeckte ich ein verletzter Vogel. Lebte noch saß auf einer Hecke.
Holte Käfig etwas zu klein, nahm in mit in Wohnung. Wegen Katzen
und andere Räuber, er nahm kein Fressen an. Rief Polizei an, wegen
hilfe. Ist ja verboten, Wildvögel in Wohnung zu halten. Polizei sagte
soll Ihn ins Revier vorbeibringen. Hier kam er vorübergehend, in
Art gerechten Käfig. Polizist versicherte mir, dass er dann von einem
Vogelnotarzt untersucht wird. Dieser entscheidet dann, was mit Ihm
weiter gemacht wird. Er sagte noch, beim ersten Abtasten konnte
er nichts schlimmes erkennen. Hoffe nur dass er nicht getötet wird.

Andreas
 
Hallo Andreas,
solltest du mal wieder einen verletzten/kranken? Halsbandsittich oder einen anderen Vogel finden, dann fange ihn vorsichtig mit einem Handtuch ein, setze ihn in einen Karton und geh mit ihm ohne Umwege zu einem vogelkundigen Tierarzt...wäre die erste Maßnahme. Manche Tierärzte behandeln Wildvögel ohne Kosten.
Danach die zweite Maßnahme...versuchen eine Wildvogelhilfe zu kontaktieren, diese können sicherlich behilflich sein, wie es mit dem Findling dann weiter geht....oder hier im Forum mal nachfragen, es gibt hier einige Leute, die Vögel wieder aufpäppeln und wenn machbar, dann wieder auswildern.
Du kannst nicht wissen, was solch einem Vogel fehlt....hat er eine Krankheit, leichte oder eventuell auch schwere innere Verletzungen, offene Wunden (z.B. durch den Biss einer Katze), ist er irgendwo gegen geflogen, hat er Schmerzen? Wenn möglich immer versuchen schnell selbst mit dem Gang zum Ta zu handeln, denn in dem Augenblick, wo du dich dem Vogel annimmst, liegt es in deiner Verantwortung ihm zu helfen und ihn nicht anderen einfach gutgläubig überlassen (gerade die Halsbandsittiche sind wegen ihrer starken Vermehrung nicht wirklich beliebt).....du hast ja jetzt schon Bedenken, ob er nicht doch getötet wird.
Bitte nicht als Vorwurf verstehen...nur so kannst du es das nächste mal anders vorgehen. Es ist nicht verboten einem kranken oder verletzten Vogel Hilfe zu leisten, auch wenn es sich um einen Wildvogel handelt.
Vielleicht heute im laufe des Tages mal bei der Polizei anrufen und dich nach dem Sittich erkundigen.

Wie geht es eigentlich Hermes, hast du ihn in der Zwischenzeit wieder mal besuchen können?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Sam&Zora!
Danke für Antwort, bei uns in der Nähe gibt es keinen Vogelkundigen Tierarzt. Wildvogelhilfe
habe ich gefunden mit 5Addressen. Hier war auch die Polizei Dienststelle aufgeführt, mit
Telefonnummer. Die ich auch kontaktiert habe.

Andreas
 
Hier war auch die Polizei Dienststelle aufgeführt,
Alles gut.
Solltest du etwas über den Sittich ausfindig machen können, dann wäre es schön, wenn du uns diesbezüglich auf dem laufenden halten würdest.....mich würde schon mal das weitere Vorgehen der Polizei interessieren.
 
Hallo !
Aber natürlich werde ich Dich informieren, Du bist sowieso die
einzige die dies interessiert, Werde bei Polizei anrufen.

Andreas
 
Hallo Sam&Zora!
Nein da täusch ich mich zu 100% nicht. Mir ging es an diesem Tag, nur
um das Leben dieses wunderschönen Sittich mit seinen roten Augen.
Zum ersten mal konnte ich diesen in Händen halten, füttere Sie jetzt
schon über 1Jahr. Anfangs ca 5 dann blieben Sie fort weil ich Billig
Futter mit Mais verfütterte. Dies mögen Sie überhaupt nicht. Nach
kurzer Überlegung, Futter wieder gewechselt, jetzt Schalenlos mit
Rosinen+Erdnüsse alles Schalenlos. Dazu jeden Morgen geschälter
Apfel, an 3Futterstellen. 20KG Futter reichten anfangs 6Wochen. Aber
seit einer Woche kommen ca 15 Halsbandsittiche Meisen-Stare-
Raben Eichhörnchen -Rotkehlchen und 2Eichelhäher zum Fressen.
Bedeudet jetzt 20KG ca 23Tage, leider gibt es keine schalenloses
Futter als 20Kg.
Nachteil Grüne Sie verteidigen mit allen Mitteln, die 3Futterstellen.
Habe 3Spender, da gehen keine Ratten dran. Fütterung täglich,
fressen alle Spender komplett leer inclusive Äpfel. Aber mache ich
gerne.
Aber warum? als wir noch Springsittiche hatten. Hermes abgegeben
zum besten Züchter wegen Einsamkeit. Habe ich gemerkt wie im Winter
es unseren Sittichen gut ging, aber Wildvögel ums Überleben kämpften.
Deshalb mache ich dies, etliche Nachbarn Kritisieren mich deshalb.
Antworte nur, es ist doch nicht euer Geld.

Andreas
 
Antworte nur, es ist doch nicht euer Geld.
Wie ist das zu verstehen? (Ahhh, jetzt verstehe ich den Zusammenhang mit den Nachbarn).

Es spricht doch nichts dagegen, dass du die Vögel fütterst. Ich selbst füttere auch....wenn ich aus dem Fenster schaue, da tummeln sich jede Menge Amseln, Stare, Elstern, Tauben, Meisen, Rotschwänzchen u.a., gestern war sogar ein Specht an der Futterstelle. Bleibt jedem selbst überlassen, ob er füttert oder nicht und wieviel er für Futter investiert. Ich mische mein Futter selbst, sie nehmen es gerne an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Sam&Zora!
Es ist noch die alte Denkweise, Vogelfütterung nur im Winter. Erklärte ihnen
dass dies total falsch sei, weil Vögel an Fütterung gewöhnt sind. Aber dies
verstehen Sie nicht, ist mir aber auch egal.

Andreas
 
Manche Menschen haben eben kein Verständnis und mit Wildvögeln, geschweige denn mit Wildvogelfütterung erst recht nichts am Hut....einfach gehen lassen, ignorieren und sich auf keine sinnlosen Diskussionen einlassen.
 
Danke Sam&Zora, bei gelegenheit Bilder von Fütterungs Plätze.

Andreas
 
Hallo Andreas,
von mir kriegst du ein dickes Dankeschön daf0r, dass du dem Sittich geholfen hast!
Leider handelt nicht jeder so wie Du.
Lass deine Nachbarn reden, wenn sie sich aufregen, weil du die Vögel fütterst.
Meine Nachbarn haben sich auch schon aufgeregt und mir vorgeworfen, sie hätten keine Vögel mehr im Garten, weil ich das ganze Jahr füttere.
Selber füttern wollen sie aber nicht. Also lasse ich sie reden.
 
Ich mische Futter auch selbst. Ist besser und hochwertiger wie das gekaufte.
Noch ein kleiner Zusatz da alles andere schon geschrieben wurde: Kranke oder verletzte Wildvögel bitte nie ohne Handschuhe anfassen da manche Krankheiten auch auf Menschen über gehen können.

Hier meine Futtermischung für Weichfresser:
Mehlwürmer, grobe und feine Dinkelflocken , geschälte SB Kerne , Beeren , Rosinen und auch zerkleinerte Meisenknödel können mit rein vorzugsweise mit Insektenschrot.
 

Anhänge

  • 20231202_091658.jpg
    20231202_091658.jpg
    753,8 KB · Aufrufe: 6
Ich mische außerdem noch grob gemahlene Haselnüsse und Erdnussbruch unter das Futter und mische das ganze dann mit etwas Sonnenblumenöl. Heute gab es zum ersten mal, neben Äpfel und Trauben, Banane (habe mich vorher belesen, ob die Vögel das fressen dürfen, dürfen sie)...die ging in null Komma nix weg wie warme Semmeln.

Andreas, vielleicht versuchst du es auch einmal mit einer selbst gemachten Futtermischung (ist so einfach und schnell gemacht)....das lohnt sich auch finanziell auf Dauer und du kannst die Mengen machen, die du für die Vögel zum füttern benötigst.
 
Hallo Isrin+Sam und Zora!
Ja da gebe ich Dir vollkommen recht, genau das ist es doch. Sie kritisieren nur
aber machen überhaupt nichts. Problem bei uns Fütterung lockt auch Ratten
an. Deshalb Spender. Verletzten Sittich von meiner Frau mit Handtuch bis
in Wohnung getragen.

Andreas
 
In reinen Wohngebieten, wo viele Menschen quasi auf engerem Raum nebeneinander leben, ist so etwas meist ein Problem, da immer welche dabei sind, die jeden kleinen Furz als störend empfinden, denen kann man es so oder so eh nie recht machen. Ratten werden außerdem nicht nur durch alleinige Vogelfütterung angezogen, sondern auch oftmals durch den Müll, den die Leute auch gerne mal neben den Mülltonnen lagern, so meine eigene Erfahrung aus früheren Zeiten, da gab es noch so viele Futterplätze wie heute.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema: verletzter Halsbandsittich gefunden
Zurück
Oben