Viele Fragen zum Ziegensittich

Diskutiere Viele Fragen zum Ziegensittich im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, eigentlich halte ich nun bereits seit 7 Jahren Nymphensittiche, aber gestern wurde mir von einem Züchter derartig von Ziegensittichen...

  1. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Hallo,

    eigentlich halte ich nun bereits seit 7 Jahren Nymphensittiche, aber gestern wurde mir von einem Züchter derartig von Ziegensittichen vorgeschwärmt, dass ich einfach neugierig geworden bin.

    Vorab möchte ich sagen, dass ich mir keine "Ziegen" zulegen möchte (die nächsten Jahre zumindest erstmal nicht), weil ich ja besagte Nymphensittiche bereits habe - ich konnte bloß keine Literatur dazu finden, deshalb hoffe ich auf eure Hilfe, um meine Neugier zu befriedigen.

    Meine beiden Nymphen halte ich in einem Montana PalaceII - würde eine Voliere in dieser Größe plus täglichem Freiflug für ein Paar Ziegensittiche reichen?

    Was fressen Ziegen? Bei meinen Nymphen achte ich darauf, dass sie möglichst fettarmes Körnerfutter (mit vielen Grassamen erweitert) bekommen. Dürfen Ziegen das "Standard"-Großsittichfutter, oder muss dort ähnliches beachtet werden, wie bei den Nymphen?

    Fressen sie gerne Obst und Gemüse? Die Nymphen müssen ja immer überlistet werden und fressen grundsätzlich lieber Gräser und Wildkräuter etc., als frisches Obst und Gemüse.

    Bekommen Ziegensittiche auch gelegentlich Keimfutter (vor allem im Winter)?

    Schreddern und knabbern sie auch gerne frische Zweige und geeignete Spielzeuge?

    Sind sie auch so paarbezogen wie Nymphensittiche (also mehrmals täglich stundenlanges gegenseitiges kraulen, alles gemeinsam unternehmen, etc.)?

    Ist die Verpaarung bei Ziegensittichen auch so kompliziert, wie bei den Häubchen?

    Nymphensittiche sind, gerade jetzt im Frühjahr, sehr laut - sie rufen (schreien) mehrmals täglich, dass einem das Trommelfell zittert, nur weil die Sonne lacht, oder sie draußen andere Vögel wahrnehmen (oder weil gerade die Nutella-Werbung im TV läuft...) - werden die Ziegen auch so laut?

    Ich freue mich schon auf eure Antworten!!! Ihr dürft auch gerne noch mehr dazu schreiben, als ich gefragt habe - auch Buchtipps, falls es welche gibt, wären toll.

    Danke im Voraus!

    LG
    Dunja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ziegenliebhaber, 25. März 2009
    Ziegenliebhaber

    Ziegenliebhaber Ziegenmama

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also zunächst erst einmal brauchen Ziegen meines Erachtens mehr Platz wie Nymphen, da Ziegen hyperaktive Vögel sind, welche nie auf einer Stelle sitzen bleiben. Ob Deine vorhandenen Voli ausreicht, weiß ich nicht, da ich die Größe nicht kenne. Ich gehe aber von einer Mindestgröße für ein Paar Ziegen von 150x100x200 (bei viel Freiflug) aus.

    Ziegen fressen genauso wie Nymphen Großsittichfutter, wobei aber auch die Sonnenblumenkerne hier sparsam verwendet werden sollten. Ziegen lieben Gemüse und Obst über alles. Die brauchst Du dazu nicht lange überreden. :zwinker:

    Ziegen kannst Du auch Keimfutter anbieten. Allerdings sollte dies nicht so oft geschehen, da sie sehr brutfreundig sind.

    Sie knabbern unheimlich gerne an frischen Zweigen und brauchen auch ständig neues Spielzeug, da es ihnen sonst zu langweilig wird. Eine Umgestaltung der Voli so einmal im Monat ist fast Pflicht. :D

    Ziegis sind auch sehr paarbezogen, allerdings äußert sich dies nicht durch ständiges Gekraule, sondern durch gegenseitigs Füttern und miteinander fliegen. Sie sind auch so, daß die Hennen meist irgendwelchen Quatsch anstellen und die Hähne Wache schieben. :zwinker:

    Die Verpaarung ist meines Erachtens nicht so kompliziert. Natürlich ist es wie bei Menschen, wenn man den anderen einfach nicht mag, wird nie eine Beziehung draus. :idee:

    Ziegen haben eine eher angenehmere Stimme, sie werden nur mal kurz Laut, wenn sie draußen Vögel hören. Ansonsten sind sie meist recht ruhig und das Meckern auch angenehm für die Ohren. :freude:

    Ziegen haben wirklich einen ganz besonderen Charakter und ich kann sie auch nur aus vollem Herzen empfehlen. Allerdings muß Du wirklich jeden Spalt und jede Ritze sichern, da diese meist ein Versteck für die Geier darstellt und diese dort auch schnell verunglücken können. Wir mußten da leider auch so unsere Erfahrungen machen. Aber vom Wesen her, sind Ziegen absolute Supervögel, die aber - und dies sollte man hierbei bedenken - auch sehr brutwillig sind und auch ohne Nistgelegenheit ihre Eierchen irgendwo verstecken. :zwinker:

    Ich hoffe, daß ich Dir damit einen Einblick in die Ziegenwelt geben konnte. Wenn Du noch weitere Fragen hast, immer her damit.
     
  4. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Vielen Dank für die schnelle Antwort!!

    Extrem brutfreudig (und deswegen natürlich auch auf Höhlensuche und sehr laut) sind meine beiden Nymphis auch :zwinker: vor allem, wo die Tage jetzt so langsam wieder länger werden.

    Der PallaceII hat die Maße 1,63m x 0,80 x ich glaube 1,80 Höhe.

    Fressen die Ziegen denn auch gerne Grassamen? Als Unwissender würde ich jetzt mal einfach vermuten ja, da es doch Laufsittiche sind und sie sich in der freien Natur also viel am Boden/Gras aufhalten!??

    Der Züchter gestern hat auch so begeistert von den Ziegensittichen gesprochen. Er meinte, es wären die "fast" perfekten Vögel für die Wohnungshaltung, weil sie angeblich relativ ruhig (von den Lautäußerungen), aber sehr neugierig und deshalb von vornherein schon fast zutraulich wären.

    Haben sie eigentlich auch Puderdunen wie die Nymphen - sprich, stauben sie auch so extrem viel?

    Sorry, wenn ich euch so löchere - ich bin wirklich neugierig geworden. Und vielleicht, wenn meine beiden Nymphen in (hoffentlich erst vielen) Jahren über dei Regenbogenbrücke gegangen sind...
     
  5. #4 Ziegenliebhaber, 25. März 2009
    Ziegenliebhaber

    Ziegenliebhaber Ziegenmama

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Grassamen fressen sie meines Erachtens auch.

    Ziegis stauben auch, aber ich würde meinen, nicht so viel wie Nymphen. Dafür muß man aber sagen, daß Ziegis sehr stark mausern (soweit, daß sie auch kahle Hinterköpfe haben können). Die Federn kannst Du dann als Füllung für ein Daunenkissen verwenden. :zwinker::D
     
  6. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Nochmals vielen Dank für die Infos! Nun ist meine größte Neugier erstmal befriedigt :zwinker:

    Gibt es eigentlich auch Bücher über Laufsittiche bzw. Ziegensittiche?

    Ich konnte da bisher noch nichts entdecken.

    Gestern habe ich mich auch einmal auf einer Homepage über Ziegensittiche durchgelesen und nachdem, was ich dort gelesen habe, scheinen die Ziegensittiche quasi gar nicht für die Wohnungshaltung geeignet zu sein, weil sie - lt. Homepage- so extrem hyperaktiv sind, dass man ihnen in der Wohnung/ Haus überhaupt gar nicht gerecht werden kann.

    Ist das wirklich so extrem, auch wenn man eine entsprechend große Zimmervoliere mit täglichem Freiflug hat?

    Bitte nicht falsch verstehen - ich halte ja zur Zeit ausschließlich ein Pärchen Nymphen und möchte auf keinen Fall eine andere Art dazugesellen!!!

    Der Züchter neulich war nur so derartig von den Ziegen begeistert und hat mir davon vorgeschwärmt, wie gut die für die Wohnungshaltung geeignet sind, gerade weil sie so lebendig und neugierig sind!!??

    Ich muss, wenn ich so etwas höre einfach immer unbedingt meinen Wissensdurst, was Tiere und insbesondere Vögel betrifft, stillen.
     
  7. #6 Ziegenliebhaber, 27. März 2009
    Ziegenliebhaber

    Ziegenliebhaber Ziegenmama

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    schau mal, hier gibt es das Buch.

    http://www.buecher.de/shop/Buecher/...nn/products_products/detail/prod_id/23936687/

    Da ich nun schon seit zwei Jahren Ziegensittiche halte, ist das Buch für mich nicht so spannend, zumal keine Bilder enthalten sind, anhand derer Du den Charakter zumindest bebildert kennenlernen könntest. Aber für Anfänger ist es sicherlich gut um sich vorab zu informieren.

    Bezüglich der Wohnungshaltung würde ich sagen, es klappt ganz gut, wenn Du ein paar Regel einhälst.

    1. Das Zimmer, wo die Ziegis fliegen und leben sollen, muß absolut vogelsicher sein und glaube mir, sie finden jede Schwachstelle.

    2. Sie müssen eine ausreichend große Voliere (mit einer großen Grundfläche, da sie ja Laufsittiche sind und gerne am Boden spazierengehen und scharren sowie richtig viel Freiflug haben.

    3. Sie brauchen ganz viel Abwechslung in Form von frischen Ästen, die sie beknabbern können, vielleicht einer Buddelkiste sowie Spielzeug. Ich würde die Voliere immer wieder mal umändern, da sie ansonsten zu langweilig für die Geierchen wird und sie zu stark ihrem Bruttrieb nachgehen.

    4. Was Du Dir dann mit den Ziegis gleich anschaffen kannst, sind Austauscheier (Eier für Wellis - Großsitticheier sind nämlich in der Regel zu groß), damit Du nicht ungewollt und ohne ZG Jungtiere bekommst.

    5. Worauf Du auf jeden Fall gefaßt sein mußt: Laufsittiche machen durch ihr Scharren sehr viel Dreck um die Voli. Des weiteren werden erst einmal sämtliche Früchte aus dem Futternapf nach unten befördert und dort richtig schön breitgematscht. :zwinker:

    6. Was sie auf jeden Fall brauchen, ist eine Badeschale. Ziegis sind absolute Weltmeister im Baden. Bei uns tauchen sogar die Ziegis mit dem Köpfchen unter. Durch das Baden werden natürlich auch Wassertropfen breitgeschleudert. Ich habe dies mit Bodenschutzmatten um die Voli herum gelöst.

    Ich finde schon, daß man mit ausreichend Abwechselung und genügend Freiraum den Ziegis auch in der Wohnung ein schönes Zuhause bieten kann. :)
     
  8. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Hallo,

    so ungefähr hatte ich mir damals die Vogelhaltung vorgestellt.

    Dann habe ich meine beiden Nymphis zu mir nach Hause geholt und musste feststellen, dass alles Neue erstmal wochenlang als "nymphenfressendes Monster" angesehen wird. Ich hatte mir auch vorgstellt, mir mein Obst und Gemüse mit ihnen zu teilen etc. - stattdessen werde ich immer sehr vorwurfsvoll angeschaut, wenn ich mit gesunden Sachen komme und diese werden dann natürlich ignoriert.

    Schade, dass zu Sittichen - egal ob Lauf- oder Nymphensittiche - so wenig Literatur gibt.
     
  9. #8 Ziegenliebhaber, 27. März 2009
    Ziegenliebhaber

    Ziegenliebhaber Ziegenmama

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also bei Ziegensittichen mußt Du eher aufpassen, wenn Du mal Obst auf dem Tisch stehen hast, daß es nach dem Freiflug auch noch da ist. :zwinker:

    Einerseits sind sie sehr neugierig und versuchen auch mal was Neues und andererseits sind sie auch unheimlich verfressen, so daß Du sie nie lange zum Obst oder Gemüseessen zwingen mußt. :zwinker::D Meine fressen z. B. unheimlich gerne Möhre und Staudenselleri. :idee:
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Toll! Das hört sich wirklich nach total lustigen und lebendigen Hausgenossen an.

    Es macht bestimmt riesig viel Spaß für die Ziegen zu basteln und umzugestalten und sie dann beim entdecken zu beobachten.

    Meine Nymphis sind aber erst 7 Jahre, haben also noch ein seeeehr langes Leben und wir noch viel gemeinsame Zeit vor uns.

    Andererseits habe ich dann auch noch viel Zeit, mich über Ziegen zu informieren.

    Es gibt hier doch bestimmt auch schon einige Beiträge mit Fotos, oder? Da werde ich dann mal ein bisschen auf die Suche gehen.
     
  12. #10 Ziegenliebhaber, 27. März 2009
    Ziegenliebhaber

    Ziegenliebhaber Ziegenmama

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
Thema: Viele Fragen zum Ziegensittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ziegensittich wohnungshaltung