Vitaminpräparatgabe schädlich?

Diskutiere Vitaminpräparatgabe schädlich? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute, mal eine allgemeine Frage: Kann es für meine beiden Nymphies schädlich sein, wenn ich ihnen regelmäßig, täglich Vitakombex-...

  1. #1 RainerS, 2. Mai 2001
    RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Leute,

    mal eine allgemeine Frage:
    Kann es für meine beiden Nymphies schädlich sein, wenn ich ihnen regelmäßig, täglich Vitakombex- Multivitaminpräparat über das Trinkwasser reiche? Sie fressen absolut kein Grünfutter, da ist nix zu machen und ich versuche eben diesen Vitaminmangel durch das genannte Präparat auszugleichen. Kann man das immer geben, kann man es überdosieren, so das es schädlich wird?
    Man ließt ja nix gutes über ein zu viel an Vitamin A?!

    Viele Grüße

    Rainer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anne Pohl, 2. Mai 2001
    Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hallo Rainer,
    alle fettlöslichen Vitamine (A, D, E und K) werden im Körper gespeichert, bei ihnen kann es zu Überdosierungen kommen. Den genauen Bedarf eines Vogels festzustellen ist fast unmöglich, da auch das Körnerfutter Vitamine enthält und zudem der Bedarf schwankt (erhöht während Mauser, Krankheit, Brut etc.).
    Du solltest weiter regelmäßig Grünfutter anbieten. Versuche es doch mal mit Vogelmiere , ich hab noch keinen Vogel kennengelernt, der sie nicht mag. Außerdem würde ich die Vitacombex-Gaben oder die Dosis verringern (alle zwei Tage oder halbe Dosis), dann bist Du auf der sicheren Seite.

    Gruß,
    Anne
     
  4. #3 Mephisto, 2. Mai 2001
    Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo RainerS,

    Wie schon gesagt es kann zu einer Überdosierung bei Vitaminen kommen z.B. bei Vitamin A,das bewirkt einen Anti-Vitamin D Effekt.

    Ich würde auf jeden Fall ,es weiterversuchen Grünfutter anzubieten.Nur nicht aufgeben.

    Du kannst auch versuchen deinen beiden was vorzuessen,das wirkt meistens schon.

    Oder wenn noch nicht geschehen,das Körnerfutter umzustellen auf Keimfutter.Keimfutter bekommt man in einen Zoo-Fachgeschäft !
     
  5. #4 Anne Pohl, 2. Mai 2001
    Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hallo Franz,
    fütterst Du etwa ausschließlich gekeimtes Futter?
    Gruß,
    Anne
     
  6. #5 Mephisto, 2. Mai 2001
    Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo Anne,

    Nein,nicht immer !

    Wenn möglich 2-3 Mal die Woche !

    Ich ahbe von einem guten Vogel-Tierarzt den Rat bekommen,das Keimfutter sehr nahrhaft ist ,und besser verdaulich.
    Deshalb empfehle ich auch Keimfutter.

    Wobei es wichtig ist,die genaue Keimanleitung zu beachten,und viel Sorgfalt bei der Zubereitung,besonders in der warmen Jahreszeit.

    Ich denke,hauptsache abwechslungsreich !
     
  7. Doris

    Doris Guest

    Hallo,

    Kann Franz nur zustimmen, bei Vögeln welche Frischkost ablehnen sollte man unbedingt alle anderen Mittel nutzen. Keimfutter eignet sich sehr gut, es regt aber auch zur Brut an. Wenn du bei den Vögeln also vermehrt den Bruttrieb merkst (insofern er nicht erwünscht ist ;)) solltest du wieder ein wenig sparsamer damit umgehen. Aber so 2-3 Mal in der Woche würde ich es mal versuchen, meine Geier bekommen eigentlich ständig die Körner in verschiedener Form. Den einen Tag "trocken", dann gequollen, dann wiederum gekeimt undsoweiter,...

    Achja, mit Obst, Gemüse und Grünfutter würde ich es auf jeden Fall weiterhin versuchen. Zumindest mir sind solche Methoden viel sympatischer als die Gabe von Präperaten, auf lange Sicht wäre es bestimmt von Vorteil wenn die Umgewöhnung doch noch klappen würde.
     
  8. #7 Alfred Klein, 2. Mai 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Rainer
    Mit dem Obst ist es echt ein Problem.
    Du kannst außer Vogelmiere auch Zitronenmelisse anbieten. Möchte den Nymphie sehen, der das liegenläßt. Zudem wächst die Melisse wie Unkraut, wenn Du sie einmal im Garten hast.
    Ja, Keimfutter kommt auch sehr gut an, meine bekommen es täglich. Ich kann Dir sagen, die sind fit wie die Turnschuhe :)
     
  9. #8 Anne Pohl, 2. Mai 2001
    Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Jo!
    Gruß,
    Anne
     
  10. Doris

    Doris Guest

    Hallo,


    Ich hab hier aber irgendwo ne Untersuchung rumfliegen (bin zu faul, sie jetzt zu suchen), nach der es mit dem Vitamingehalt von Keimfutter eher nicht so weit her ist

    Das interessiert mich aber jetzt schon,... (was aber nicht heisst das du wegen mir zu suchen anfangen musst ;))

    Laut "Die Erährung der Papageien und Sittiche" (Hans-Jürgen Künne, Arndt Verlag) werden bzw. wird beim Keimen,..

    - Proteine zu Aminosäuren
    - Fette in essenzielle Fettsäuren
    - Stärke in Maltose und Dextrin
    - der Gehalt an Proteinen, Enzymen und Vitaminen erhöht bzw. es werden auch neue gebildet
    - Mineralien und Spurenelemente in komplexere Form umgebildet
    - Säuren und Gifte, die die Samen zum eigenen Schutz enthalten können, schnell abgebaut

    Dem Buch zufolge kann vor dem Keimvorgang in Leguminsoen kaum Vitamin C nachgewiesen werden, nach 24 Stunden Keimdauer dagegen liegt der Vitamin C-Gehalt bei 7-8 mg / 100g Futter. Vor dem Keimen liegt der Vitamin E-Gehalt bei Kichererbsten bei 2,000 mg / 100g Futter, nach der Keimzeit bei 2,300 mg / 100g Futter. Ähnlich bei den Mungbohnen, bei denen nach dem Keimfutter um 0,400 mg / 100g Futter mehr an Vitamin E enthalten sein sollen. Desweiteren soll der Kaliumgehalt bei den Mungbohnen um 80%, der Kalziumgehalt um 34% und der Eisengehalt um 40% durch das Keimen ansteigen.

    Bin auf dem Gebiet absolut kein Experte, aber mich würde schon interessieren was nun stimmt. Das Keimfutter einige positive Eigenschaften besitzt ist ja unumstritten, aber ob auch die Vitaminversorgung dadurch optimiert werden kann würde mich wie gesagt interessieren. :)
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Wolkenkratzer, 5. Mai 2001
    Wolkenkratzer

    Wolkenkratzer Guest

    Hallo Rainer, ich habe neulich gelesen das man in so einem Fall dem Vogel eine Matte aus verschiedenem Grünzeug legen kann und diese mit Wasser benetzen. Der Vogel soll dann den Trieb bekommen zu "baden" und nebenbei auch Gefallen am Grünzeugs finden. Probiers doch einfach mal mit nem Teller an ihrem Lieblingsplatz aus. Würde mich echt interessieren ob das tatsächlich hilft. =:O)
    Ach ja, mein Lumpi hat damals an Obst auch nur gefressen was ich auch gegessen habe. Vieleicht hilft auch Voressen???
     
  13. kyra

    kyra Guest

    Hallo Rainer,

    also unsere Lucky verweigert Grünzeug auch fast vollständig.
    Ich gebe daher jeden zweiten Tag Vitakombex übers Trinkwasser.
    Ausserdem versuchen wir zur Zeit unser Glück mit verschieden Fruchtsäften und das klappt recht gut. Im Kirschsaft hat sie die Tage baden wollen ;), habe ich gerade noch verhindern können.

    Kyra
     
Thema:

Vitaminpräparatgabe schädlich?

Die Seite wird geladen...

Vitaminpräparatgabe schädlich? - Ähnliche Themen

  1. Kieselgur eingeatmet, was nun?

    Kieselgur eingeatmet, was nun?: Hallo, Ich habe über die letzte Zeit mehrfach Insecto Sec(Kieselgur) eingeatmet, da die Milben im Stall die überhand genommen haben und ich somit...
  2. Seile für Wellensittiche schädlich?

    Seile für Wellensittiche schädlich?: Hallo zusammen, ich habe in meinem Käfig und auch ausserhalb Kletterseile aus Sisal, die meine beiden Wellis lieben und natürlich auch...
  3. Herbstlaub in der Voliere schädlich ?

    Herbstlaub in der Voliere schädlich ?: Liebe Freunde, ich habe 2 agas in einer Aussenvoliere. Nun dachte ich ihnen gutes zu tun und habe als Bodeneinstreu Herbstlaub, getrocknet...
  4. ist Edding schädlich?

    ist Edding schädlich?: Hallo! Meine Henne brütet jetzt auf 7 Eiern. 4 davon habe ich mit Edding markiert, weil Bleistift anscheinend runtergehen soll. Aber in nem...
  5. Grit? Angeblich schädlich!

    Grit? Angeblich schädlich!: Hallo im Forum, immer wiedermal schaue ich im Internet zum Thema Ernährung, so heute zum Thema Kalk. Dabei las ich auch dieses: Papageienschutz...