Vögel am Futterhaus Winter2010/2011

Diskutiere Vögel am Futterhaus Winter2010/2011 im Beobachtungen Forum im Bereich Wildvögel; Hallo zusammen Ich habe seit letzte Woche mein Futterhaus aufgestellt und zu meiner Überraschung war es vom ersten Augenblick an sehr gut...

  1. #1 mr.arti, 18.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.2010
    mr.arti

    mr.arti Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Würtemberg
    Hallo zusammen

    Ich habe seit letzte Woche mein Futterhaus aufgestellt

    und zu meiner Überraschung war es vom ersten Augenblick an sehr gut besucht

    ich hatte das Gefühl mehr noch als im letzten Winter, es herscht ein regelrechter Andrang

    Es beginnt schon morgens um 7,30Uhr und geht NONSTOP bis in die Dämmerung

    mann könnte gerade meinen sie wären total ausgehungert und würden nur darauf warten

    wenn ich ans Futterhaus gehe um aufzufüllen fliegen sie mir übern Kopf, das habe ich noch nie erlebt

    zum Teil sind bis zu 20! Meisen gleichzeitig anwesend, das gibt ein riesen Gezeter und Gestreite

    Ich habe 10 Säckchen mit Nüsse, Fettfutter und Knödel ringsum hängen damit sich die Streithähne etwas verteilen können

    Bis jetzt kommen Kohlmeise, Blaumeise, Eichelhäher, Haussperling, Feldsperling, Kleiber, Grünfinken, Rotkehlchen, Elstern, Rabenkrähen, Buchfinken, Türkentauben und zur größten Überraschung ein "Hausrotschwanz"

    Meine Frage: ist das normal, dass um diese Zeit schon so ein Andrang herrscht ??? oder ist das ein Zeichen für einen frühen Winter ?

    Habt Ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht und ein paar Bilder ???

    Bitte hier viele Bilder einstellen von Vögel am Futterhaus............ DANKE

    Ich mache mal den Anfang

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Immer her mit Euren Bildern, der Winter ist noch lange

    Gruß Arthur
     
  2. Wulf

    Wulf Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Es wird jedenfalls ein kalter Winter.
    lg raija
     
  3. #3 1860Madrid, 18.10.2010
    1860Madrid

    1860Madrid Guest

    einen Hausrotschwanz konnte ich am Sonntag bei mir im Garten weit oben im Baum beobachten. nur wars so dunkel, dass er gut getarnt war und ich wollte ein Foto knipsen, aber der kleine war zu flink
     
  4. #4 Cosima † 2011, 19.10.2010
    Cosima † 2011

    Cosima † 2011 verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Woher weißt du das?

    Schöne Fotos!

    Bilder kann ich leider keine bieten, mir wurde die Fütterung von der Hausverwaltung untersagt, weil sich auch Tauben eingefunden haben. :-/

    Gruß Cosima
     
  5. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    2.742
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Bei mir sind Trauerzeisige...
    Sigrid

    [​IMG]
     
  6. #6 mr.arti, 19.10.2010
    mr.arti

    mr.arti Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Würtemberg
    Heute morgen war der Hausrotschwanz wieder da

    Es ist ein Männchen, aber er hat keine Chance ans Futter zu kommen

    Die Grünfinken und Kleiber und vor allem die Meisen sind viel zu dominant

    Sobald er in der Nähe ist wird er schon verjagt :traurig:

    Für ein Foto war alles mal wieder viel zu schnell und der Besuch viel zu kurz 8(

    Aber müsste der nicht schon lange weg sein ?

    Hat der den Anschluss verpasst ?

    Gruß Arthur
     
  7. #7 Kanadagans, 19.10.2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24.05.2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Birkenbeul
    Hy!

    Der Riesenandrang erklärt sich ganz simpel dadurch, dass durch das nasskühle Frühjahr ein ungeheures Raupen- und Insektenangebot im Frühjahr/ Frühsommer bestand, und die Vögel dadurch exorbitanten Bruterfolg hatten.
    Zusätzlich jedoch gibt es in diesem Jahr nur sehr wenige Spinnen (wer mal drauf geachtet hat, hats sicherlich gemerkt), was nun zu einer bereits ziemlich frühen Nahrungsknappheit und entsprechendem Ansturm auf die Futterstellen führt.
    Mit der Härte des kommenden Winters hat dieser also gar nichts zu tun, wenngleich ich auch glaube, dass der eklig, kalt und lang wird (zB ein Indiz: Verfrühung der Herbstbelaubung um im Vergleich zum Vorjahr ca. 2- 3 Wochen).

    Das mit dem Hausrotschwanz ist ganz normal, die versuchen durchaus auch mal, zu überwintern. Anschluss verpasst haben kann er nicht, da das Einzelzieher sind ;).

    Grüße, Andreas
     
  8. #8 mr.arti, 19.10.2010
    mr.arti

    mr.arti Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Würtemberg
    @Kanadagans , Danke für Deine Erklärungen

    Der Ansturm nimmt sogar noch zu...

    Dann bin ich ja mal gespannt ob der Hausrotschwanz hier bleibt

    Er muss sich dann halt etwas durchsetzen den anderen gegenüber, ich werde Ihm auf jeden Fall dabei helfen indem ich die Futterstellen mehr verteile

    Gruß Arthur
     
  9. #9 kakadubaby, 19.10.2010
    kakadubaby

    kakadubaby Stammmitglied

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    He Artur,mensch das sind ja super schöne Bilder die du da zeigst:beifall:Ich freue mich immer über Menschen welche sich auch Sorgen um die freilebenden Vögel machen und diese so gut es geht versorgen!Ich habe auch schon meine Futterstellen aufgestellt und bin am versorgen.Bei mir läuft es eher langsamer an,daß liegt aber sicher auch mit daran das ich eine Futterstelle habe an der ich das ganze Jahr die Futterreste (im guten Zustand) von meinen Papageien füttere und dort Groß und Klein und überhaupt alles was Flügel hat ,sich hervoragend bedient:zwinker:Ich habe da zu deinen Bildern eine Frage und wäre sooo dankbar für eine Antwort:gott:Wie setzt du hier die Bilder rein??Kopierst du sie einfach aus deinen eigenen Bildern?Geht das??Danke.....und viel Spaß an den beobachten der Tiere draußen:dance:
     
  10. #10 Peregrinus, 20.10.2010
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.201
    Zustimmungen:
    500
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich glaube, Du hast da was mißverstanden: Das Aufstellen von Fütterungen dient dazu, die Vögel zu Gesicht zu bekommen. Das hat mit "Sorgen" und "Kümmern" nichts zu tun. Die Vögel können das alleine, die kommen prima ohne uns zurecht.

    VG
    Pere ;)
     
  11. #11 mr.arti, 20.10.2010
    mr.arti

    mr.arti Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Würtemberg
  12. #12 kakadubaby, 20.10.2010
    kakadubaby

    kakadubaby Stammmitglied

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    schockiert

    Das ist doch wohl nicht dein Ernst???0lIch bin davon überzeugt das alle Schreiber hier nicht deiner Meinung sind:nene:Natührlich haben wir Freude daran die Tiere zu beobachten, es ist aber mit Sicherheit nicht nur der Anlass dafür Futterstellen aufzustellen um sie zu beobachten.Jeder,außer warscheinlich du,weiß das unsere einheimischen Vögel auch auf unsere Futtergaben im Winter angewiesen sind.Warum drängen sie sich denn ums Futter am Häuschen?Um dir ne Freude zu machen beim zuschauen??:gott:Wo lebst du?ist der Winter ohne Schnee,Eis und Kälte bei dir??:~Es gibt keine Sämereien,kaum Insekten im Winter,Zeitschriften,Rundfunk und Fernsehen berichten über die Zufütterung unserer Vögel in der Natur:+klugsche.Wenn hier jemand was falsch versteht dann bist es wohl du und zwar gewaltig.Von bewußt,vernünftiger Tierliebe hast du wohl noch nichts gehört??Was willst du dann hier.........AN PERE!
     
  13. #13 kakadubaby, 20.10.2010
    kakadubaby

    kakadubaby Stammmitglied

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Danke Artur:0-:zustimm::zustimm::zustimm::zustimm:
     
  14. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Hmm, ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich Pere zustimme. Mit Ausnahme der wenigen Tage im Winter in denen zugefrorene Schneedecken die Nahrungsaufnahme vieler Vögel behindern kommen diese ohne Fütterung aus. Dennoch ist der Anblick am Futterhaus schön und man erfreut sich an den Vögeln.

    Zahlreich kommen sie sicherlich daher, dass am Futterhaus die Futteraufnahme einfacher ist als eine zeit- und kraftaufwendige Futtersuche in weitläufiger Natur. Das der Mensch durch diese unnatürliche Vogeldichte am Futterhaus auch zu einer vermehrten Anreicherung an krankmachenden Keimen führt muss man dann allerdings beachten, sonst schadet man den Tieren mehr als das es ihnen hilft. Daher finde ich es wichtig die Futterstelle häufiger mal zu versetzen um so die zugekoteten Bereiche zu meiden an denen gesunde Tiere infiziert werden können. Denn wo unnatürlich viele Vögel auf engem Raum zusammen kommen sammeln sich folglich unnatürlich viele Erreger an und gegen die bringt ein einfacher Handfeger nicht viel...
     
  15. #15 kakadubaby, 20.10.2010
    kakadubaby

    kakadubaby Stammmitglied

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    :nene::nene::nene::nene::nene::nene::nene::nene::nene:
     
  16. #16 Peregrinus, 20.10.2010
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.201
    Zustimmungen:
    500
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wenn dem so wäre, daß die Vögel unsere Hilfe benötigen, warum gibt es sie dann noch? Die Vögel haben Eiszeiten überstanden - da war noch weit und breit kein Mensch.

    Sibirien ist voll mit Vögeln, und die harren teilweise auch bei monatelanger geschlossener Schneedecke und -50 Grad aus - und überleben ganz ohne Fütterung.

    Selbst unsere Singvögel gibt es schon ungleich länger auf dieser Welt als den Menschen, geschweige denn Singvogelfutterhäuschen. Glaub mir, die Vögel kommen prima ohne uns zurecht.

    VG
    Pere ;)
     
  17. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    4
    Was, keine Menschen? Keine Städte? Keine Kultivierung? Keine landwirtschaftliche und industrielle Intensivnutzung? Bloß Natur? Ja, wie haben sie da nur überleben können?! ;)
     
  18. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    4
    Hallo!

    Bei meinen Eltern sind sie dieses Jahr auch schon sehr früh aufgetaucht und ebenfalls bislang ausgesprochen zahlreich - ich nehme an, die wissen schon, warum. Bin auch mal gespannt auf den kommenden Winter: wann er richtig in die Gänge kommt (anfangen dürfte er ja schon in rund zwei Wochen), und wie streng er wird.
     
  19. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    4
    Hallo!

    Danke für die Erläuterungen - vielleicht sollte ich mal von vorn an ein paar Beiträge weit lesen, bevor ich antworte :)

    Trotzdem bin ich gespannt ;)
     
  20. #20 Papagilla, 20.10.2010
    Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    :zustimm::zustimm::zustimm:

    Die Umwelt wird immer weiter auch hier bei mir in ländlichen Gebieten jedes Jahr umgestaltet: die Landstrassen werden vom Dickickt "befreit" und stattdessen werden nur noch pflegeleichte Bäume gepflanzt. In den Gärten ringsum gibts kaum noch wilde Ecken. Und dann soll man aufs Winterfüttern verzichten? Ich tu´s jedenfalls nicht! Bei uns in der Hannoveraner Gegend gilt in manchen Untersuchungen der Haussperling als bedroht (!) Vielleicht sollte sich jeder um den Vogelbestand in seiner Umgebung informieren, welche Arten man mit Zufüttern helfen kann. Mal schauen wie es bei uns dieses Jahr wird: Fütterung auf der Dachterasse, 12 Meter übern Boden ohne Angst vor Katzen und ähnliche Gefahren haben zu müssen.....

    LG
    papagilla
     
Thema: Vögel am Futterhaus Winter2010/2011
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vögel am futterhaus

    ,
  2. vögel am futterhäuschen

    ,
  3. frische kürbiskerne für vögel

    ,
  4. anything,
  5. wer frisst kürbiskerne,
  6. vögelam vogelhaus,
  7. welche vögel fressen kürbiskerne,
  8. kürbiskerne für vögel,
  9. www.vogelforen.de,
  10. kürbiskerne gut für vögel,
  11. Sperlinge,
  12. kann man meisen kürbiskerne füttern,
  13. voegel kürbiskerne,
  14. futterung vogel artinya,
  15. fressen vögel kürbiskerne,
  16. kuerbiskerne voegel,
  17. eichhörnchen füttern (futterhaus),
  18. futterhaus winter,
  19. dürfen wildvögel ungetrocknete kürbiskerne fressen,
  20. meisenspecht,
  21. dürfen vögel kürbiskerne fressen,
  22. leuzisten augenfarbe
Die Seite wird geladen...

Vögel am Futterhaus Winter2010/2011 - Ähnliche Themen

  1. Welcher Vogel ist das

    Welcher Vogel ist das: Hallo könnt ihr mir weiter helfen welcher vogel auf den Bildern Ist. Er Nistet im Blaumeisen Kasten, also ein kleines Einflugloch.
  2. Welche Vögel sind das?

    Welche Vögel sind das?: Kann mir jemand helfen, folgende Vögel zu identifizieren? Die Bilder wurden in mehreren Orte in Norddeutschland gemacht. Vielen Dank :)
  3. Welcher Vogel ist das?

    Welcher Vogel ist das?: Diesen Vogel habe ich ebenfalls gestern im NSG Ochtumniederung bei Brokhuchting in Bremen gesehen. [ATTACH] [ATTACH] Könnt ihr mir bei der...
  4. Alpensegler in Mekka?

    Alpensegler in Mekka?: Hallo zusammen, habe auf YouTube ein Video gesehen wo ein Schwarm Vögel den Stein (Kaaba) umkreisen. Ich weiss nicht ob ich den Link posten darf...
  5. Was ist das für ein Vogel? (= Grauschnäpper)

    Was ist das für ein Vogel? (= Grauschnäpper): Gesehen heute in den Borgfelder Wümmewiesen (Bremen) [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Vielen Dank für eure Hilfe. Liebe Grüße Brigitte
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden