Vögel nachts zudecken oder nicht?

Diskutiere Vögel nachts zudecken oder nicht? im Forum Nymphensittiche im Bereich Sittiche - Ich habe mal wieder eine Frage: Deckt Ihr Eure Vögel eigentlich nachts zu oder nicht? Ich meine nicht Geier ins Bettchen legen und zudecken :D...
A

Antje

Guest
Ich habe mal wieder eine Frage:

Deckt Ihr Eure Vögel eigentlich nachts zu oder nicht? Ich meine nicht Geier ins Bettchen legen und zudecken :D sondern den Käfig/Voliere.

Vorgestern nacht haben meine beiden nämlich wieder eine Krise gekriegt. Sie sind wie wild durch den Käfig getobt. Also raus aus dem Bett und erst einmal beruhigend auf sie einreden. Sie waren völlig verstört und es hat sicher eine Viertelstunde gedauert, bis sie sich wieder einigermaßen beruhigt hatten.

Wie sich später rausgestellt hat, war eine Stubenfliege mit in ihrem Zimmer. Das hat schon gereicht. Aber Ihr wißt ja selber wie sensibel Nymphen sind.

Ich habe mir überlegt, ob es sinnvoll wäre den Käfig abends abzudecken (auch wegen der verlängerten Nachtruhe für uns Zweibeiner).

Wie handhabt Ihr das so? Welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht?
 
Geier schlafen legen

:p Hallo Antje,

Ich bin fürs Käfig abdecken ... damit werden die Geier zum einen nicht sofort durch irgendwas aufgeschreckt und zum anderen, wie Du schon gesagt hast, schlafen die wohl morgens etwas länger ... muss aber nicht sein :D
 
Hallo Antje,
die erste Zeit habe ich immer ein grosses Bettlacken um die Voliere geschlungen...und neuerdings bin ich immer irgendwie zu faul...und es geht auch so...nur letzte woche sind sie nachts um drei wie die irren durch die Gegend geflattert und morgens im hellen habe ich gesehen das Lucy am Flügel eine kleine Wunde hatte ...aber sonst war sie topfit...und schlafen tun sie ohne Decke genausolange...allerdings weiss ich nicht ob Wellis mehr schlaf benötigen als Nymphen ;)
aber wenn man mehrere Volieren hat wird bei der ganzen zudeckerrei sicherlich bald der Wäscheschrank leer sein:D ...wir können ja mal lanzelot fragen ob er noch Laken im Schrank hat




:D :D :D
 
P.S:was gegen das zudecken spricht ist das sie noch ein klein wenig Licht bekommen wenn sie sich erschrecken und nicht gleich die Orientierung verlieren...

sorry hab eben vergessen mich zu verabschieden ,also ICH wars biene
liebe grüsse;)
 
Ich schon wieder

Hallo Antje,
also ich decke meine nicht zu. Von der Straße kommt etwas Licht rein zur Orientierung, das genügt. In Freiheit deckt ja auch niemand ihren Schlafbaum ab :D und mit herumfliegendem Getier müssen sie fertig werden. Bei uns ist der Compi oft bis Mitternacht an (mein Mann will auch mal ran ;) ), da brennt ja immer die Schreibtischlampe. Also dösen tun sie schon, ob sie da richtig schlafen, weiß ich nicht. Morgens ist bei uns Ruhe, muss die Vögel gegen 7.30 wecken, da recken und strecken sie sich richtig. Dann gibt es frisches Futter usw., dann dürfen sie raus. Gehe immer kurz nach acht. Bis dahin fliegen sie ziemlich viel. Als ich aber mal einige Tage frei hatte, konnte ich beobachten, dass sie den ganzen Vormittag pennten, erst mittags wieder munter wurden. Also die holen sich schon genug Schlaf. Ich habe auch irgendwo gelesen, dass es sehr stickig im Käfig wird, wenn man ihn zuhängt, auch wenn man ihn nicht bis unten zuhängt, weil einfach die Luftzirkulation schlechter ist. Leuchtet mir ein. Außerdem bin ich dafür, dass sie sich an alles gewöhnen, was zu ihrem Umfeld gehört, sonst werden sie noch empfindlicher, wenn man sie vor allem "beschützt". Bin gespannt, welche Meinungen die anderen vertreten.
 
Hallo Biene,

also das mit Lanzelot und den Laken habe ich jetzt nicht verstanden :(

Ich dachte es heißt "ob man noch alle Tassen im Schrank hat"?

Oder heißt Lanzelot seit neuestem "Lakenlot"?

Oder vielleicht hat er so viele Laken weil er seine Meerschweinchenbabys immer abends zudecken muß?

Oh je, dem lieben Lanzelot klingeln jetzt bestimmt die Ohren.

Hallo Lanzelot: hast Du eigentlich noch einen richtigen Vornamen oder ist der geheim? Irgendwie habe ich Probleme damit, mich mit einem Ritter zu unterhalten. Schließlich bin ich ja auch kein Burgfräulein.
 
Hallo Maja,

eigentlich bin ich voll und ganz Deiner Meinung.

Nur leider haben sich meine beiden schon desöfteren richtig wehgetan, wenn sie nachts in Panik geraten sind. Einmal hatte Harry sogar eine Gehirnerschütterung und hat aus dem Flügel geblutet. Das möchte ich den beiden natürlich nicht noch einmal zumuten.

Ich habe vor allem etwas Angst, wenn sie demnächst in ihre größere Voliere umziehen, da ist ja dann alles ganz ungewohnt. Erst einmal sehen, wie ich die da überhaupt reinbekomme.

Ich denke, ich werde auch weiterhin auf das Zudecken verzichten, trotzdem interssieren mich Eure Meinungen dazu.

Wie ist das eigentlich mit Nymphen in Außenvolieren? Passiert da nicht öfter mal was, weil sie sich nachts erschrecken (Autoscheinwerfer, Marder etc.)?
 
Hallo Antje,

ich decke unsere beiden Nymphen nachts zu und habe gute Erfahrungen damit gemacht: Sobald ich mit der Decke komme klettern die beiden auf ihre Schlafplätze und geben Ruhe. Solange wir morgends still sind, bleiben die beiden auch ruhig und Krach gibt es erst, wenn ich den Käfig wieder abdecke.

Für mich ist die Ruhe wichtig, weil mein Sohn im gleichen Zimmer schläft und weil ich am Wochenende auch ganz gerne mal ausschlafe - ohne Decke fangen die beiden aber im Sommer schon um 6.00 Uhr an Randale zu machen.

Sie haben allerdings ein paar Tage gebraucht um sich an die Decke zu gewöhnen und wenn sie noch keine Lust haben schon schlafen zu gehen, fauchen sie auch jetzt noch manchmal, wenn ich mit dem Ding ankomme.

Liebe Grüße

Kyra
 
Hallo Antje,
ich meinte weil Lantzelot doch soviel Federvieh hat (und natürlich auch andere )und wenn er jeden Käfig abdeckt ,hat er dann natürlich keine Laken mehr im Schrank(das mit den tassen will ich nicht hoffen;-)) und müssste sein Bett dann warscheinlich mit säcken beziehen:D :D :D


Also ab sofort fragen wir wohl besser "hast du nicht mehr alle Laken im Schrank"???;)
liebe grüsse biene
 
Das frage ich mich auch

Original geschrieben von Antje Götz.



Ich habe vor allem etwas Angst, wenn sie demnächst in ihre größere Voliere umziehen, da ist ja dann alles ganz ungewohnt. Erst einmal sehen, wie ich die da überhaupt reinbekomme.

Wie ist das eigentlich mit Nymphen in Außenvolieren? Passiert da nicht öfter mal was, weil sie sich nachts erschrecken (Autoscheinwerfer, Marder etc.)?

Hallo Antje,
das frage ich mich auch, wie ich die da reinkriegen soll, wenn es soweit ist :? . Aber dann starten wir hier eine Anfrage, gell ;) ?
Die Nymphen in Außenvolieren, das interessiert mich auch, da sind die Züchter gefragt. Ich kann mir eigentlích nicht vorstellen, dass in Australien diese riesigen Nymphenschwärme in Panik geraten, wenn da nachts plötzlich Fledermäuse vorbeischwirren oder ein Koala rumklettert. Aber vielleicht sind Volierenvögel auch deshalb empfindlicher, weil sie ja nicht fliehen könnten, auch wenn sie es wollten? Keine Ahnung.
Nächtliche Unfälle gab es bei uns bisher - Gott sei Dank- noch keine, trotz vorbeirasender Blaulichtwagen, Gewitter usw. Ich hoffe, dass bleibt so :~ .
Nochmal zum Zuhängen: bei mir wird es im Zimmer sehr warm bei entsprechenden Außentemperaturen. Also ich stelle es mir entsetzlich stickig und heiß unter so einem Laken vor, da geht ja kein Lüftchen mehr.:k aber das muß jeder selbst entscheiden, jeder macht ja seinen eigenen Erfahrungen mit den Geiern :)
 
Hallo Antje,

habe zwar Ziegensittiche, aber egal. Sie bekommen abends immer eine Kuschelecke an die Voliere, d. h. ich decke die Voliere nur an zwei Seiten ab (u. a. die Seite, die zum Fenster hin steht).

Wenn ich das mal vergesse und auch die Jalousie im Dunkeln noch nicht unten ist, dann sitzen sie richtig ängstlich da. Von daher halte ich es besser, sie abzudecken.

Gruß
 
Hallo Antje,

ich decke meine seit Jahren ab, immer nur zur Hälfte, sage dann abends auch, so - jetzt wird geschlafen, wenn ich mit den Tüchern komme gehen
sie schon auf ihre Schlafstange. Wenn ich sie nicht abdecke, z.B. Wochenende wo ich manchmal bis 1 - 2 Uhr aufbleibe, bleiben sie auch auf ... mit Tuch schlafen sie auch bei Licht ... alles Gewohnheitssache denke ich. Ruhiger wird's bestimmt mit Abdeckung, wie gesagt mußt Du ja nicht ganz machen...

Liebe Grüße

Petra
 
Ja, die Idee ist nicht schlecht, die Voliere nicht ganz abzudecken. So bekommen sie auf jedem Fall noch genug Frischluft.:)

Ich werde das mal bei der Voliere ausprobieren. Im Käfig lasse ich jetzt alles wie es ist.
 
Moin Kindas

alsö des is ganz einfach ..


mein Boden im Tierzimmer ist komplet mit einer Reisfesten undurchsichtigen plane ausgelegt auf dieser stehen die volieren ..die plane selber ist durch einen Flaschenzug an der Decke befestigt , abends wird den der motor des Flaschenzuges betätigt und zieht die plane im 89 grad winkel über die volieren rüber ... der am tag angefallene Schmutz rutscht dabei in einen trichterähnlichen vorsatz welcher direkt in den Aschtonnen endet
so sieht das Tierzimmerimmer aus wie gelekt *clever gell?*

hmmmm ich würde euch ja gerne die Larken geben allerdings sind die schon underem Poppentaler Waldgeist versprochen wisst ihr der arme Thor hängt die immer des nachts irgendwo an einen Baum und vergißt den wo ..und was währe ein echter Poppentaler Waldgeist OHNE Larken???? das versteht ihr doch oder ??

grüsse Lanzelot
 
Hallo Antje,
als meine Geier vom Käfig in die Voliere umgezogen sind wollte ich sie nicht mehr zu decken,ich dachte Jalousie zuziehen reicht (da ich ja 2 Bettücher benötige um sie zuzudecken), doch das war nicht im Sinne meiner 2 sie haben so lange gekreischt und gepfiffen bis ich sie wieder zu gedeckt habe.
Sie pfeifen immer noch jeden Abends wenn ich sie abdecken soll, bis dahin sitzt jeder auf einem anderen Brett und wenn ich das Tuch nehmme hüpfen sie zueinander und kuscheln sich zusammen.
Liebe Grüße
 
Hi Antje,

ich decke meine Monster ab. Allerdings mit einer ganz leichten Decke ( aufgetrenntes Bettbezug, weil ein Laken zu klein ist)
Die oberen Zweidrittel sind dann bedeckt, unten ist alles frei.
(Wegen der Luftzirkulation ) Das hat den Vorteil, dass ich morgens
länger schlafen kann. Wenn ich morgens die Decke abnehme,
kündige ich mich schon vom anderen Zimmer an (guten Morgen
meine Monster, raus aus den Federn ) damit sie nicht erschrecken.
Aber meisstens sitzen sie sowieso schon im unteren Drittel und
linsen aus dem Käfig.( mit einem lauten Frühkonzert).

Wir haben es mal ohne Decke probiert. Die Nacht war dann für
uns (Sommertag) gegen 5.30 Uhr zu Ende! Ausserdem konnten
wir abends, nachdem die Geier in den Käfig abgeschoben wurden,
keinen Fernseher mehr laufen lassen. Die Protestrufe waren
dermassen laut, dass wir eben schon früher wie geplant ins
Schlafzimmer gegangen sind.

Soviel von uns
Liebe Grüsse
Wolfram
 
Hi,

ich hab die Erfahrung gemacht, das meine zwei auch manchmal mitten in der Nacht aus irgendwelchen (mir nicht erkenntlichen) Gründen in der Voliere getobt haben.....
Ich hab sie dann erst ganz abgedeckt, dachte dann bekommen sie das vielleicht von außen nicht ganz mit- aber fehlanzeige, plötzlich kam das toben jede nacht.....
also ich wieder nicht abgedeckt....und weiter gings......
jetzt hab ich rausgefunden, dass ich nur drei seiten abdecke....sie sehen nicht viel raus aber bekommen noch genug licht....mit dem system fahre ich seitdem "panikfrei".....
zwar wird abends beim abdecken immer gezischt, aber dann wird sich doch auf die schlafstange verzogen.....

versuchs doch einfach mal.....eine seite freilassen wo licht hereinfällt.....

Viel Glück:D
 
Hallo, also ich decke meine Süssen nicht ab !
Ich habe es als sie noch einen stinknormalen Käfig hatten
ein paarmal probiert und sie wollten es einfach nicht !
Ich denke daß ist wie bei uns Menschen, einer mag dies, der
andere mag daß und keiner ist gleich.
Was ich allerdings mache, wir wohnen direkt an der Straße
und gegenüber ist eine Strassenlaterne die die ganze Nacht
brennt und die Jalousie schließt nicht dicht, also habe ich
mir dicken Vorhangstoff besorgt und hänge in immer vor die
Fenster und es wirkt, meine Racker haben eine gute Nacht
und sind wenn wir Glück haben bis 08.30 morgens ruhig , auch
im Sommer ! Aber wehe sie hören was von uns, da wird
sofort angefangen zu quacken und dann renne ich natürlich
gleich rüber, damit sie essen können, mein Freund meinte
schon ob er eigentlich mit einer Tierpflegerin zusammen wär
:D .

Grüssle Nymphie
 
Interessanter Artikel aus einer Zeitschrift

Hallo. Ich hab da mal einen interssanten Artikel in meinen Fingern gehabt, den ich für äusserst interessant finde. Den hab ich zum nachlesen in meiner Homepage unter www.masterfloh.de in der Rubrik Interessantes über Tiere eingebaut. Klick dort einfach auf Ruhiger Schlaf im eigenen Häuschen

Ich persönlich denke, daß der Autor mit seinen Argumenten richtig liegt. Aber lies selber nach...
 
Thema: Vögel nachts zudecken oder nicht?

Ähnliche Themen

D
Antworten
1
Aufrufe
701
Karin G.
Karin G.
P
Antworten
5
Aufrufe
1.890
PetWan
P
L
Antworten
15
Aufrufe
2.665
Mozartea
M
L
Antworten
4
Aufrufe
507
Birderswiss
Birderswiss
Zurück
Oben