Volieren, Licht und Schmetterlingsfinken

Diskutiere Volieren, Licht und Schmetterlingsfinken im Prachtfinken allgemein Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo Seit einiger Zeit bin ich nun stolze Halterin eines Schmetterlinkfinkenpaares. Da ich mich nun so viel über die Zwei freue möchte ich...

  1. #1 Doreen 2, 30.12.2001
    Doreen 2

    Doreen 2 Guest

    Hallo

    Seit einiger Zeit bin ich nun stolze Halterin eines Schmetterlinkfinkenpaares. Da ich mich nun so viel über die Zwei freue möchte ich ihnen etwas Gutes tun. Erst mal möchte ich eine größere Zimmervoliere bauen und dann mir noch ein zweites Paar zulegen.

    1. Ich beabsichtige einen Kistenkäfig, nur vorn offen, zu bauen oder sollte ich doch mehrere Seiten vergittern?

    2. Welche Bepflanzung habt ihr in euren Volieren? Was wächst gut, besonders unter künstlichem Licht?

    3. Zur Zeit profitieren die Zwei noch von der Agabeleuchtung. Da die neue Voliere einen anderen Standort haben wird, benötigt sie auch eine eigene Beleuchtung. Benötige ich dann auch für diese Beleuchtung ein elektr. Vorschaltgerät?

    4. Was für eine Lampe (Lichtspektrum) benötige ich, damit die Pflanzen und Vögel gleichermaßen von dem Licht etwas haben? Wieviel Watt benötige ich?

    5. Wie groß sollte die Voliere sein, ich plane 1m hoch x 1m tief x 1,5m breit, um 2 Paare darin zu halten? Sie haben außerdem, stundenweise Freiflug.

    6. Sollte ich lieber ein 2. Schmetterlingspaar nehmen oder eine andere Art? Wenn ja was für eine andere Art?

    Schöne Grüsse

    Doreen
     
  2. Richi

    Richi Guest

    Hi Doreen!
    Ist ja toll, dass du deinen Piepern was Gutes tun willst!

    Ich kann dir leider nicht alle Fragen beantworten, aber zumindest zu einigen meinen Senf zugeben!

    zu 1.: Ich kann von Kistenkäfigen nur Loblieder singen!
    Meine Zebras züchten in solchen (110 x 40 x 50 BHT), die auch nur vorne vergittert sind. Das hat den Vorteil, dass Zugluft absolut vermieden ist, und ausserdem sind sie nicht so schwer zu bauen, wie vollvergitterte Käfige! :D

    zu 5.: Das ist ein tolles Maß! Ich denke, dass zwei Paare ohne Weiters Platz darin finden, allerdings kann ich nichts zum Sozialverhalten der Schmetterlinge während der Brutzeit sagen, was aber so oder so nur dann eine Rolle spielt, wenn du auch züchten möchtest!

    zu 6.: wie gesagt kann ich zum Sozialverhalten der Schmetterlinge nicht viel sagen, aber an und für sich müßten sie mit vielen afrikanischen Astrilden gut auskommen (z.B.: Orangebäckchen, Schönbürzel, Amaranten), ausserdem auch mit den Australiern, also Zebras, Goulds,... und einigen Asiaten, sofern diese nicht zu groß sind z.B. Mövchen, Bronzemännchen, Muskatfinken.

    Zu den restlichen Punkten kann ich nicht viel sagen, aber es hgibt ja noch genug andere Leute hier!

    In diesem Sinne,
    Richi
     

    Anhänge:

  3. sabine

    sabine Guest

    hallo ihr 2 :)

    zu 2: ich habe es aufgegeben echte pflanzen in die voliere zu stellen weil sie dauernd so bearbeitet wurden (besonders von den schmetterlings ) das sie nach kurzer zeit hinüber waren. ich hatte größere töpfe katzengras und zyperngras drin. jetzt nur noch künstliche pflanzen.

    zu 3+4: ich habe mir die arcadia bird lamp geholt und mußte feststellen das die vögel u.a. die mauser schneller hinter sich hatten. ein vorschaltgerät würde ich auf alle fälle empfehlen.

    das sozialverhalten ist einfach super bei den schmetterlings. sie kommen mit jeder art gut aus. ich halte jedoch nur 1 paar von ihnen weil ich schon öfter gelesen hatte das sie sich in der brutzeit nicht mit anderen schmetterlingsmännchen vertragen. meine goulds z.b. dürften fast alle in die nähe des nestes.nur das schmetterlingsmännchen war in dem nest anzutreffen, selten hat die henne gebrütet.
     
  4. #4 Doreen 2, 01.01.2002
    Doreen 2

    Doreen 2 Guest

    Fragen???

    Hallo,

    muß noch mal etwas genauer nachfragen...

    1. Wenn ich die Voliere auch oben vergittere würde auch die Sonne hereinscheinen. Da bin ich mir aber nicht so sicher bzgl. Vor und Nachteile. Das Anfertigen ist eigentlich nicht das Problem, allerdings möchte ich nach Fertigstellung mich nicht ärgern über all die Dinge die ich nicht bedacht habe. Was spricht für Gitter, was für geschlossene Decke?

    2.Bisher konnte ich (leider) nicht beobachten, dass die Schmetterlinge am Grünzeug knabbern. Dabei habe ich ihnen eine schöne Wiese angepflanzt (Kresse, Petersilie und div. Gräser), welche sie scheinbar nicht interessiert. Naja ich hoffe sie entdecken es noch. Hat bei den Agas auch gedauert. Um die völlige Zerstörung von Pflanzen zu verhindern, decke ich die immer mit Gitter ab (Abstand je nach Art der Pflanzen), so das die Vögel nur das Grünzeug, welches durch das Gitter hindurchwächst, abfressen können. Die Agas sind da sicherlich etwas hartnäckiger als die Finken, deshalb plane ich das gleich in der Voliere anzupflanzen. Für meine Agas steht das am Fenster und somit gibt es auch keine Probleme mit der Beleuchtung. Meine Agas lieben das übrigens und es ist täglich das gleiche wenn sie am Morgen herausgelassen werden. Ab zum Fenster und Wiese mähen.
    Für die Finken dachte ich mir, ich könnte etwas langsam wachsendes nehmen, da sie doch wohl nicht so schnell mit dem Abfressen sind. Evtl. Zimmerlinde? Wie ist es mit Zitronenmelisse (wächst bei mir wie Unkraut)? Die Agas dürfen die ja nicht wie ist das mit dem Finken? Hat überhaupt jemand echte Pflanzen in der Zimmervoliere? Welche?

    3. Elektrisches Licht
    Die Agas haben, wie die von Sabine erwähnte, "Arcadi Bird Lamp" 40Watt, 1200mm mit Vorschaltgerät. Die Beleuchtung ist für den Agakäfig und für`s Zimmer. Somit brauche ich nur eine Beleuchtung für die neue Voliere. Welche Länge sollte ich nehmen (es sollen auch noch schattige Plätze bleiben) und wieviel Watt sollte die Lampe haben?
    Das elektr. Vorschaltgerät ist bei den Agas sehr wichtig, weil sie in einer höheren Frequenz die Optik aktualisieren, als die Lampe flakkert. Deshalb würden sie auch immer hell/dunkel sehen wenn kein Vorschaltgerät vorhanden wäre. Trotz intensivem Literaturstudium konnte ich nirgendwo im Zusammenhang mit Finken etwas über ein Vorschaltgerät lesen. Gilt denn die optische Aktualisierugsrate von Papageien in etwa auch bei Finken oder ist die deutlich geringer (kann ich mir eigentlich nicht vorstellen)? Dann würde ich doch kein Vorschaltgerät brauchen, oder?

    4. Welches Lichtspektrum müßte die Lampe haben? Wenn ich anstelle der Bird Lamp eine Vollspektrum Röhre nehme, wären die Vögel damit auch glücklich? Und würden Pflanzen ausschließlich unter diesem Licht wachsen können? Oder muß ich eine völlig andere Lampe nehmen?

    5. So jetzt mal bitte gaaaaaanz viele Antworten auf meine vielen Fragen damit ich denn auch bald mit dem Bau beginnen kann. Über die Besetzung mache ich mir später noch mal Gedanken und melde mich dann noch einmal.

    Schöne Grüsse und frohes neues Jahr

    Doreen
     
  5. #5 Prachtfink, 02.01.2002
    Prachtfink

    Prachtfink Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2001
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47608 Geldern (am Niederrhein)
    Hallo Doreen,

    zu Deinen Lichtfragen kann ich Dir sagen, daß Prachtfinken mindestens genauso "schnell" kucken können wie andere Vögel. (Sie fliegen sehr schnell und würden sonst gegen Hindernisse stoßen) Daher ist es sehr viel besser, ein elektronisches Vorschaltgerät zu benutzen (ein Vorschaltgerät=Drossel haben alle Leuchtstofflampen, nur die elektronischen erzeugen eine sehr hoche Frquenz).
    Bei den Röhren ist die Arcadia Bird Lamp wohl erste Wahl, weil sie auch einen Anteil von 2 verschiedenen Ultraviolett-Bereichen in ihrem Spektrum bietet.
     
  6. Richi

    Richi Guest

    Ich denke mal, dass die Frage ob Gitter oder nicht, ganz bei dir liegt!
    Ich könnte keinerlei Nachteile daraus ziehen, dass auch die Decke vergittert ist, ich hab sie deshalb aus Holz, weil meine Boxen dadurch stapelbar sind!

    Ich hab seit Kurzem Pflanzen in der Voliere, allerdings nur Schnittpflanzen :D (Thujen, zu einem Busch gebunden für die Orangebäckchen)
    Ich denke, dass bei Nicht-Knabbernden wie Schmetterlingen Thujen durchaus geeignet sind, nebenher noch Buchs, Ginster, und alles, was dicht und buschig wächst und ungiftig ist!
    Ich halte es trotzdem für Besser, Schnittpflanzen zu verwenden, die trocknen, ohne abzufallen, weil sie bei Bedarf austauschbar sind, und nicht den Nachteil haben, dass sie spezielles Licht und Pflege brauchen!

    Beim Licht reicht eine stinknormale Leuchtstoffröhre (Lichtfarbe 21 -25, oder so!?), ich hatte nie irgendwelche Probleme damit!
    Wenn du aber wirklich lebendige Pflanzen in die Voliere möchtest, dann brauchst du evt. ein spezielles Planzenlicht (mal im Baumarkt fragen!), dass du zusätzlich zur Röhre reinhängst!

    In diesem sinne,
    Richi
     
  7. sabine

    sabine Guest

    @richi
    soweit ich weiß ist die arcadia bird lamp durch den uv anteil auch für lebende pflanzen geeignet.
     
  8. #8 Lighthouse, 02.01.2002
    Lighthouse

    Lighthouse Guest

    Hallo zusammen!!!

    Wo bekommt man denn so eine "... Bird Lamp":D ? Also ich hab im internet geschaut und in der Zoohandlung gefragt, aber da war nichts.

    Liebe Grüsse jan:)
     
  9. #9 Doreen 2, 03.01.2002
    Doreen 2

    Doreen 2 Guest

    Hallo,

    erst mal Danke für eure Antworten, ich hoffe es kommen noch mehr...

    @ sabine

    Mit der "Arcadi Bird Lamp" werde ich ausprobieren. Werde gleich mal morgen etwas ansähen und unter die Lampe stellen (hängen). Bin sehr gespannt darauf, ob da was wächst (kann mir das aber nicht vorstellen).

    @ light house

    z.B.: Futterkonzept (hoffe mal, dies wird jetzt nicht als Werbung ausgelegt) habe sie aber auch schon in den Zoohandlungen gesehen.

    @ Prachtfink

    Hab ich mir schon irgendwie gedacht, dass die so schnell gucken können, sonst könnten die wohl keine fliegenden Insekten fangen. Werde ich wohl um ein elektr. Vorschaltgerät nicht herumkommen. Würde dann eine zusätzliche Pflanzenbeleuchtung nicht auch zu dem Hell/Dunkel - Effekt führen? Weiß jemand wieviel Bilder pro Sekunde sie sehen können?

    @ Richi

    Lebende Pflanzen finde ich erheblich besser. So kann ich täglich Futterpflanzen frisch anbieten und muß nicht auf das Verfallsdatum achten, außerdem verbessert es das Klima (Luftfeucht.). Notfalls werde ich wohl mit mehreren verschiedenen Lampen beleuchten müssen.
    Habe ich doch immer geglaubt, Ginster sei giftig??? War scheinbar ein Irrtum. Mir ist heute eine Bepflanzung mit Kapuzinerkresse in den Kopf gekommen. Die haben wir immer auf dem Balkon und da sind unglaublich viele Blattläuse dran, außerdem wächst das total schnell.



    Könnt ihr eventuell noch mal was zu der Wattangabe sagen: Wie groß eure Volieren in etwa sind und mit wieviel Watt und welcher Röhrenlänge ihr beleuchtet?

    Schöne Grüsse

    Doreen
     
  10. Bjoern

    Bjoern Guest

    Wad ne Wattzahl

    Hallo Doreen

    Über Arcardia Birdlamp kann ich nichts sagen da ich die Amerikanische duro light benutze ich habe kleinere und Größere Volieren und habe hauptsächlich 118 cm Lampen mit einer Watt zahl von 38 desweiteren sind sie verdreht (doppelte Lichtausbeute) also wie eine 76 Watt Lampe hat einen hohen UV. Anteil und ich habe noch nie schwierigkeiten mit der Befiederung und Mauser gehabt.
     
Thema: Volieren, Licht und Schmetterlingsfinken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schmetterlingsfink voliere

    ,
  2. lichtspektrum volieren

Die Seite wird geladen...

Volieren, Licht und Schmetterlingsfinken - Ähnliche Themen

  1. Gegen Licht fotografiert.

    Gegen Licht fotografiert.: Kann man diesen kleinen Vogel dennoch bestimmen? [ATTACH] Vielen Dank und allen Vätern hier einen schönen Vatertag gewünscht. Liebe Grüße...
  2. Wohnungshaltung - Größe der Voliere

    Wohnungshaltung - Größe der Voliere: Hallo in die Runde, bin schon lange stiller Mitleser, da ich seit ca. einem Jahr Plane mir ein Pärchen Vögel anzuschaffen. Mein Kindheitstraum...
  3. Neue Blaustirnamazone, Haltung, Fütterung, Vertrauen

    Neue Blaustirnamazone, Haltung, Fütterung, Vertrauen: Hallo, ich bin neu hier im Forum. Seit etwas über einer Woche haben wir ein neues Familienmitglied und heute kommt ein zweites dazu :) Unsere...
  4. Kletterhortensie in Voliere?

    Kletterhortensie in Voliere?: Hallo, ich habe etwas spezielle Idee. Ich baue gerade eine Voliere, aber an dem geeigneten Platz steht eine Kletterhortensie. Diese möchte ich nun...
  5. Welcher Volierendraht für unsere neue Voliere

    Welcher Volierendraht für unsere neue Voliere: Hallo, wir planen demnächst mit dem Bau einer neuen Außenvoliere zu beginnen. Bauen werde ich sie aus 30x30 Alu Item Profilen. Leider suche ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden