Von Wasserspendern und Naturästen

Diskutiere Von Wasserspendern und Naturästen im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Meine Nymphensittiche haben schon mehrere Trinkwasserspender auf dem Gewissen. Obwohl ich schon immer die für Großsittiche geeigneten nehme, nagen...

  1. #1 Stefan R., 17. Juli 2002
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Meine Nymphensittiche haben schon mehrere Trinkwasserspender auf dem Gewissen. Obwohl ich schon immer die für Großsittiche geeigneten nehme, nagen sie vorne jedesmal ein Loch rein, so dass der Spender leckt und ausläuft. Was nehmt ihr für Behältnisse? Es sollte auch nicht zu groß sein, da meine Zimmervoliere auch nicht gigantisch ist! Die Vögel sollen ja auch noch Platz haben.

    Meine zweite Frage bezieht sich auf das Sammeln von Naturästen. Ich habe sie damals immer im Wald gesammelt, bis ich mal gehört habe, dies sei illegal, wenn der Förster einen dabei erwische. Vorstellen kann ich es mir nicht so richtig, denn für die Erneuerung des Waldes ist ein gelegentlicher Rückschnitt doch gar nicht so unvorteilhaft. Und so lange ich nicht ein ganzes Waldstück abholze, handelt es sich doch nicht um Raubbau.
    Ich würde gerne wissen, wo Ihr Eure Äste sammelt bzw. bezieht, ob von Baumschulen o.ä. Über Anregungen wäre ich sehr dankbar.:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Benny-Lucca, 17. Juli 2002
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
  4. #3 Stefan R., 17. Juli 2002
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Danke, aber die Dinger sind ja nicht gerade günstig...obwohl, ist das Gleiche wie mehrere Wasserspender hintereinander:~ :) *blödsei*:D

    Ich warte noch auf Antworten zu den Naturästen:p ! Kann ich sie weiter im Wald sammeln, oder lieber nicht??
     
  5. #4 Fritzifrau, 17. Juli 2002
    Fritzifrau

    Fritzifrau Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. September 2001
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dort wo es mir gefällt.
    Hallo Buffy!

    Hmmmmmm..... Wegen der Naturäste kann ich Dir schwer weiterhelfen, ob das legal ist oder nicht.
    Da wo ich wohne, gibt es viele Holunderbäume, wo ich mir ab und zu einen Ast für die Vögel oder meine Hasen abbreche. Diese Bäume wachsen in freier Natur. Keine Ahnung wem sie gehören. Ich denke mal, der Stadt Wien. Aber bis jetzt hatte ich keine Probleme, wenn ich mir einen Ast abgebrochen hab. Vielleicht fragst auch Du mal bei Eurer Gemeinde nach, wie das so läuft?
    Ich wünsche Dir viel Erfolg und keinen Ärger diesbezüglich!
     
  6. kabuske

    kabuske Guest

    Badehäuschen

    Moin,

    ich hänge einfach ein Wellensittich-Badehäuschen an eine der Türen. Da nichts in den Volierenraum übersteht, entsteht nicht das Problem mit dem Kot. Und bei täglichem Wasserwechsel macht es auch nichts, wenn denn mal ein Badefest eingelegt wird. Hübsch, wenn sich eine Nymphe wollevoll in das kleine Ding quetscht. ;)
    Übrigens benutze ich immer die Panorama-Badehäuschen ohne farbiges Unterteil (von Vitakraft). Die sind aus einem Stück und wem schon mal das Unterteil eines natürlich vollen Häuschens abgefallen ist, weiß das zu schätzen.

    Meine Äste schneide ich auch wild. Wenn ich jemanden beobachte, der Obstbäume o.Ä. zurückschneidet, frage ich einfach. Hat mir noch nie jemand abgeschlagen.
    Neulich habe ich sogar mal Äste gekauft. Elendig teuer. Aber ich wusste einfach nicht, woher ich mal etwas dickere Äste bekommen könnte. Ich kann doch nicht mit dem Fuchsschwanz in den Wald gehen. Da habe ich denn doch Hemmungen!
     
  7. #6 Stefan R., 2. August 2002
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Sollte ich eigentlich die Äste desinfizieren, bevor ich sie in der Voliere anbringe? Ich denke, dass bestimmte Keime in der Natur für Heimvögel nicht ganz ungefährlich sind, oder?
     
  8. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo Buffy,

    ich schrubbe die Naturäste mit einer Bürste unter heißem Wasser ab.

    Viele liebe Grüße
    Mary
     
  9. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Desinfizieren würde ich die Naturäste auf gar keinem Fall,schließlich nagen die Vögel ja daran und könnten etwas von dem Mittel aufnehemen was sicher nicht unbedingt das gesündeste ist.
    Wenn du sie reinigen willst dan nur mit klarem Wasser.
    Ich hänge sie so rein wie sie sind,schmutzige Teile werden vorher entfernt.
    Hat ja auch keinen Sinn die Tiere so steriel wie möglich zu halten ,man sagt ja auch die gesündesten Kinder spielen im Dreck!
    Soll jetzt aber bitte nicht so verstanden werden das Äste oder Zubehör schmutzig sein soll.
    Ein gesundes Mittelmaß halte ich für das beste.
     
  10. #9 Alfred Klein, 3. August 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo

    Neue Äste reinige ich im Hof mit dem Hochdruckreiniger mit Schmutzfräse. Das bleibt garantiert nichts hängen. Auch eventuelle Insekten und lose Rindenteile sowie Moos werden weggewaschen.
    Den Kärcher gebe ich nicht mehr her, das Ding ist einfach klasse.
     
  11. Antje

    Antje Guest

    Gibt es keine Schrebergarten-Kolonie in Eurer Nähe? Einfach mal fragen, die Leute sind meistens froh, wenn ihnen jemand die Äste abnimmt.

    @Alfred: Kann man dich samt Kärcher auch mieten? Diese Schrubberei in der BAdewann ist doch sehr mühsam und die Wanne sieht hinterher immer aus... ;)
     
  12. #11 Alfred Klein, 3. August 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Antje

    Klar, kein Problem.
    Wenn Du die Anfahrt zahlst. :D
     
  13. #12 Fritzifrau, 3. August 2002
    Fritzifrau

    Fritzifrau Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. September 2001
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dort wo es mir gefällt.
    Hallo Antje,

    Ja, Dein Problem mit der Wanne kenne ich nur zu gut... :D Mußte eben lachen, als ich Dein Posting las... :D
    Also her mit Alfred und seinem Kärcher! :D :D :D
     
  14. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Ihr

    Ich hole mir meine Äste im Parks, Anlagen oder mal im Wald.
    Sauber bekomme ich die auch ohne Hochdruckreiniger , mit der
    guten altenbekannten Wurzelbürste und heissem Wasser.
    Antje , wenn Du auf den Wannenboden ein altes Bettlaken
    legst,verkratzt und verschmutzt deine Wanne nicht . Danach ab damit in die Waschmaschine.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Das sind gute Anregungen und heute haben Nachbarn bei uns ihren Garten umgestaltet und einen Haselnuss- und diverse Obstbäume gefällt, das trifft sich gut. Das mit dem Desinfektionsmittel leuchtet mir ein, die Idee hab ich von mir aus schon gleich wieder verworfen.

    Danke nochmal:)
     
  17. Gudrun

    Gudrun Guest

    Holz aus dem Wald

    Ich habe gerade mal meinen Vater (Förster) gefragt, und der sagt, dass das "was man so unterm Arm mit nehmen kann eigentlich kein Problem sein sollte". Es hat wohl früher mal sowas wie einen "Holzleseschein" gegeben, der aber abgeschafft wurde. Mehr als "das ist kein Problem" habe ich nicht erfahren. Es sollte halt nicht gewerblich oder sonstwie übermäßigem Umfang stattfinden. Wenn man ganz sicher gehen will, kann man ja auch einfach mal im Forstamt anfragen. So wie ich solche Leute (über meinen Vater) kenne, kann ich mir eigentlich auch keine Probleme vorstellen, solange man nicht gleich ganze Bäume fällen will!

    Vielleicht hilft das ja weiter, auch wenn die Frage schon eine Weile her ist!

    Viel Spass beim Nagen!
    Gudrun
     
Thema:

Von Wasserspendern und Naturästen

Die Seite wird geladen...

Von Wasserspendern und Naturästen - Ähnliche Themen

  1. Naturäste wie behandeln

    Naturäste wie behandeln: Hallo! Ich hab ein paar frische Zweige von einem Kischbaum, daraus möchte ich Sitzstangen machen. Und ich habe einen kleinen abgesägten...
  2. Naturäste desinfizieren?

    Naturäste desinfizieren?: Habe mir gestern für die Voliere einige Äste aus dem Wald geholt, natürlich von Bäumen, die bereits am Boden lagen. Muss man die irgendwie...
  3. Naturäste-Fragen

    Naturäste-Fragen: Hallo alle zusammen ich möchte meinen Wellis natürlich ein möglichst tolles und interesantes Leben bereiten, deswegen will ich ihnen neue...
  4. Voliere mit vielen Naturästen

    Voliere mit vielen Naturästen: Hallo, ich ziehe bald um und möchte bei der Gelegenheit meine Voliere neu gestalten bzw. neu einrichten. Bis jetzt habe ich da nur einen Ast...
  5. Frage wegen Naturäste

    Frage wegen Naturäste: Hallo ich habe eine Frage? ich hab jetzt naturäste geschnitten aus dem Wald (Eichenäste) und die sind etwas grün also moos oder so sollte man...