Vorsicht Bissig! :(

Diskutiere Vorsicht Bissig! :( im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; hier ist das frühere Thema Wie wahrscheinlich viele schon mitbekommen haben, hab ich seid 2 Tagen eine Neuguinea Henne, sie ist 1 Jahr alt...

  1. #1 Steffi3006, 22. Oktober 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Oktober 2010
    Steffi3006

    Steffi3006 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    hier ist das frühere Thema


    Wie wahrscheinlich viele schon mitbekommen haben, hab ich seid 2 Tagen eine Neuguinea Henne, sie ist 1 Jahr alt und sehr bissig :traurig:
    Sie lässt sich nicht anfassen, 1x hat sie sich erst von der Hand füttern lassen, sonst beißt sie alles sofort weg.
    Wie soll man bei ihr anfangen sie zahm zu machen?
    Mein Hahn war schon total zahm als er zu mir kam, deshalb hab ich damit noch nicht wirklich erfahrung gemacht!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Steffi

    warum willst du einen Vogel, der erst seit zwei Tagen bei dir ist, gleich anfassen? Die Henne muss sich erstmal an die neue Umgebung gewöhnen, lass ihr doch alle Zeit der Welt.

    Probier es mit dem Clickertraining.

    klick
     
  4. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Wenn Dein Hahn zahm ist, benutz ihn doch als Schauobjekt. Geh zu beiden hin, sprich ihn an und wenn er "lieb" ist
    bekommt er ein Leckerlie und wird in höchsten Tönen gelobt. Und dann probier das Gleiche mit ihr. Sie wird durch zu-
    sehen lernen, dass er immer etwas bekommt (kann auch ein Spielzeug etc. sein), wenn er nicht beißt und sich im
    besten Falls schnell daran orientieren.

    Und ansonsten sind 2 Tage gar nichts. Sie muß erst einmal ankommen. Neues Zuhause, neue Leute, neuer Hahn...
    Laß ihr Zeit.
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Steffi

    was ist nur passiert, dass man das lesen muss?
     
  6. Steffi3006

    Steffi3006 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Mein Sohn hat leider ziemliche Angst vor den Beiden... und da die Henne ihm heute wieder am Finger hing, haben wir beschlossen die beiden abzugeben! Mein kleiner kan einfach nciht die Finger davon lassen! :o(
    An seinem Finger ist vorne die ganze Haut ab, hat natürlich geblutet wie sau, und er hat total geweint! Jetzt ist es sowieso aus... er traut sich kein schritt mehr zu den edels hin.... und da die beiden kein eigenes Zimmer haben geht das natürlich nicht! Sie leben ja in der "Wohnstube"...

    Wisst ihr jemanden, der momentan Edels sucht?

    Lg
     
  7. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Das klingt jetzt vielleicht sehr pragmatisch, aber: das "er traut sich kein schritt mehr zu den edels hin" ist
    doch der beste Grundstock um zukünftige Konfrontationen zu vermeiden und wenn er älter ist und nicht
    mehr so ungestüm, dann kann man einen neuen Versuch der Kontaktaufnahme starten.

    Denn du hast den Vögeln gegenüber auch eine Verantwortung übernommen.
     
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ein 18 Monate altes Kind versteht das auch noch nicht.... :nene:
     
  9. Steffi3006

    Steffi3006 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ja das ist mir bewusst, und genau deswegen haben wir uns so entschieden!
     
  10. Steffi3006

    Steffi3006 Mitglied

    Dabei seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0



    Ja wirklich SUUUPER Idee *ACHTUNG IRONIE!*
    Ich lass meinen Sohn jetzt solange nicht mehr in die Wohnstube rein, bis er groß ist und kapiert das er seine Finger davon zu lassen hat..
    Mal ehrlich, sowas ist unmöglich!- ich kann meine Augen nicht überall haben. Und heute war es so, das ich nur eben Abgespült habe und mein Sohn sich weggeschlichen hat und schon war er wieder Dort. Trotz seiner Angst (Die er meistens nur hat, wenn die Edels fliegen) lässt er seine Hände nicht davon. Er versteht das halt noch nicht, er ist gerade mal 1 1/2 Jahre alt..

    Wir haben uns das wirklich seht gut überlegt, und sind zu dem entschluss gekommen das wir für die Papageien ein neues Zuhause suchen werden. Auch wenn es nicht sein wird- denn ich dachte das sich da leichter jemand finden lässt,...tja falsch gedacht!

    Falls ihr jemanden wisst, wäre es nett wenn ihr mir bescheid geben könntet :o(
     
  11. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo STeffi,
    Dein Kind ist 1 1/2.
    Kannst Du nicht in der Zeit, in der das Kind im Wohnzimmer ist und die Vögel im Käfig sind, eine Art Laufstallgitter um den Käfig setzten, so dass der KLeine auch mit ausgestreckter HAnd nicht an den Käfig kommt?
    Wenn die Vögel frei sind, sind sie ja wohl meist oben (fliegen, sitzen) und nicht erreichbar für ihn?

    Ziehst Du auch die Möglichkeit einer Langzeitpflege in Betracht, so dass Du die Vögel evtl. später zurück bekommen kannst, wenn/ falls das geht?
    Vielleicht hat ja noch jemand Platz oder möchte "üben", sich überlegen, ob er mittelgroße Vögel halten will und würde so eine Pfelgschaft (mit Vertrag) übernehmen.
    Gibt es gar keine anere Möglichkeit, z.B. die Edels morgens in die Tranportbox o. Ä. zu setzen und tagsüber im abgeschlossenen Schlafzimmer frei zu lassen, und dann abends wieder in die Voli im WZ zu bringen, mit Gitter davor?
    Evtl. auch mit niedrigen Pflanzentöpfen zwischen Gitter und Voli, so dass man die Edels zwar sehen kann, aber Dein Sohn da durch die Pflanzen nicht dran kommt?

    Oder billigen Volierendraht außen um die Voliere zu ziehen (der aufgeschoben/ beim Freiflug weg genommen werden kann), so dass ein Doppelgitter entsteht, durch das der Finger nicht bis zum Voligitter kommt?
    Oder innen eine Sperre aus Spielzeug/ essbaren Pflanzen in Töpfen etc. bis auf Augenhöhe Deines Sohnes, so dass er ebensfalls nicht an die Vögel kommt, man sie aber sehen kann (und umgekehrt)?
    Plexiglas bis auf Augenhöhe Deines Sohnes?

    Vorschläge sammeln?
     
  12. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    P.S.
    Als Kind hatte ich auch schon Wellensittiche.
    Mein jüngerer Bruder hat anfangs gerne gegen den Käfig geschlagen.
    Das konnte man ihm auch recht schnell abgewöhnen (einmal gegen schlagen = raus aus dem Zimmer; nur beobachten = er durfte drinnen bleiben).
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Stephanie

    du meinst es ja gut, aber du hast vermutlich keine Erfahrung mit nagefreudigen Edelpapagein, unbeaufsichtigt in einem Zimmer, das kein spezielles Vogelzimmer ist, nein danke, das kann man vergessen.

    Aber deine Idee mit dem Laufstallgitter um den Käfig ist Spitze.

    Unser Enkelkind hat sehr schnell gelernt, dass sie die Finger vom Käfig lassen muss, nachdem sie trotz aller Ermahnungen in den Finger gebissen wurde.
     
  15. #13 Tanygnathus, 26. Oktober 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Ich finde die Idee mit dem Laufstall um den Käfig auch super gut.
    Deine Angst um Dein Kind kann ich verstehen, aber...die Vögel haben sich ihr neues zu Hause nicht ausgesucht sondern Du hast sie geholt.Man übernimmt eine große Verantwortung und ich finde es auch schlimm dass zum Beispiel das Weibchen erst verschickt wurde,was ein rießen Stress ist und nun wieder verkauft werden soll.
    Sorry...ich will Dich nicht angreifen, aber manchmal muß man vorher überlegen ..zumal Dein Kind ja bei der Anschaffung der Vögel schon da war.
    Ich habe vor 16 Jahren mir meine ersten Edels angeschafft.
    Nach 8 Jahren kam mein erstes Kind zur Welt.Er wollte immer an der Voliere sich hochziehen.Auch ich hatte Panik dass Ira ihn mal in die Finger beißt.
    Ich habe sie damals bis wir mehr Platz hatten für ein halbes Jahr in Pflege gegeben und sie dann als wir umzogen sofort wieder geholt.
    Sie sind Heute noch bei mir.
    Ich finde halt...man sollte sich nicht Tiere anschaffen und vor allem dann schon nach so extrem kurzer Zeit gleich wieder abgeben...vielleicht gibts ja auch für Euch noch eine Lösung??
     
Thema: Vorsicht Bissig! :(
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. achtung bissiger hahn