Vorstellen

Diskutiere Vorstellen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; So nun möchte ich euch mal sagen oder dir Ingo, das unsere Käfig so wie du das sagst ist großer ist als die Montana Palace. Leider kommt die große...

  1. micha1703

    micha1703 Guest

    So nun möchte ich euch mal sagen oder dir Ingo, das unsere Käfig so wie du das sagst ist großer ist als die Montana Palace. Leider kommt die große auf dem Foto nicht so rüber.

    Man sollte bedenken das Foto immer anders sind als real. Von da her denke ich sollte man mit aussagen das ein Käfig zu kein ist immer vorsichtig sein.

    Des weiten habe ich das Foto gemacht als wir Bibo grade bekommen haben. Der Käfig ist jetzt schon ganz anders als voher und Bibo hat sehr viel bescheftigung. Da er zu 90 % Freiflug hat. Und sich meine Frau mit ihm bescheftig. Also langweilich ist dem nich. Und wenn die DNA bis ende der Woche da ist bekommt er ja auch einen Partner.

    Also ich denke der Käfig / Die Volire ist groß genung da Bibo nur zum Fressen und Schlafen dinne ist.

    Es mag auch sein das ich mit der Lampe nicht das richtige mache. Aber für Abends ein Paar Stunden und das auch nicht mal Täglich reicht das aus.

    Micha
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Ingo, 17. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2007
    Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau


    nehmts mir nicht übel, aber ich bin inzwischen mehr als ein bisschen verärgert, dass ihr jetzt anfangt, absichtlich falsche Angaben zur Käfiggröße zu machen. Schon die 30 W Birdlamp auf dem Bild belegt, dass der Käfig nur ca 1m breit ist. Aber noch genauer: Das Foto zeigt eindeutig einen Käfig, der bei Ebay als "Sao Paulo" angeboten wird (und dessen "Hammerschlaglack" Graupapageienschnäbeln bekanntlich nicht lange standhält) . Mit den Innenmassen von gerade mal 99 x 79 x 137 cm ist dieser Käfig erheblich kleiner als zB der Palace und auch bei viel Freiflug bleibe ich dabei, dass das viel viel zu klein ist.
    Der Käfig steht in einer Zimmerecke und keine Seite hat großflächig Kontakt zu einem Fenster. Ihr solltet also nicht nur ein paar Stunden beleuchten, sondern ganztägig. Ich rate sehr dazu, das von mir genannte ernst zu nehmen.
    Leider gewinne ich von Euch zunehmend den Eindruck, dass Ihr sehr feste Vorstellungen habt, wie ihr die Vogelhaltung angehen möchtet und nur hören wollt, was Euch in den Kram passt. Ihr wollt offenbar vor allem Spass mit dem Vogel haben und ich habe meine Zweifel, ob Ihr bereit seit, dessen Ansprüche wirklich ausreichend zu berücksichtigen.
    Leider wieder so ein Fall, wo man sich den Mund fusselig redet und dann nur zu hören bekommt: Ach, wird auch ohne schon gehen.
    Tut mir leid, wenn das jetzt wenig nett klingt. Aber man lernt im Laufe der Jahre so manches kennen und nach und nach sinkt die persönliche Toleranzgrenze.
    Schmeicheleien und falsche Rücksichtsnahme sind aber in einer Haltungsdiskussion eh fehl am Platz. Es geht um lebendiges und harte Fakten sind wichtiger.
    Ich wiederhole: Ihr solltet das alles ausschliesslich aus der Sicht btrachten: was kann ich tun, um dem Vogel (den Vögeln!) ein möglichst artgerechtes Leben zu bieten und nicht: Was ist das -vielleicht- funktionierende Minimum.
    Glaubt mir, auch euer Spass am und mit dem Vogel leidet, wenn der auf Dauer psychisch oder physisch gestört wird.

    Zur Frage nach der Quelle für Leuchten: Man bekommt das alles im gut sortierten Zoofachhandel. Aber bitte bei allen Leuchtmitteln darauf achten, Lichtfarben zwischen 3500 und 6000K, am besten um 4000K zu erwerben und nicht die 10 000 K Leuchten, die Meeresaquarianer einsetzen. Im Zoofachhandel ist solcheTechnik leider noch immer recht teuer. T5 HO gibt es oft günstiger online, zB bei Seaqualux.de. Narva Biolight Röhren sind wegen des naturnahen Spektrums hier besonders zu empfehlen. Bei Halogen - Metalldampflampen sollte man zur Lichtfarbe NDL oder D greifen. Preiswerter als im Zoofachhandel sind Lampen und Brenner im Schaufensterbeleuchngszubehörhandel erhältlich. Echte Schnäppchen kann man bei Ebay machen. Lichtshop.de ist auch recht preiswert.

    Ich habe alles wesentliche gesagt, was ich hierzu zu sagen habe.
    Da Ihr mich ja nicht ernst nehmen wollt, versuche ich mal, nichts mehr zum Thema zu sagen. Ich habe so schon Aufregung genug.
    Ich kann Euch abschliessend nur raten, mit möglichst vielen langjährigen Graupapageienhaltern zu reden und ernst zu nehmen, was die Euch raten.
     
  4. micha1703

    micha1703 Guest

    Also ich werde da zu nichts mehr schreiben. Du hast recht Ingo und wir haben unsere Ruhe so einfach sehe ich das.
     
  5. #24 Ingo, 17. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2007
    Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Und der Vogel bleibt so lange es "gut" geht in dem kleinen Käfig bei wenig Licht. Nichts anderes habe ich inzwischen erwartet.
    Armes geliebtes Viech, aber ja nur einer von tausenden Leidensgenossen.
    Allerletztes Wort.
     
  6. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hi Micha

    Ingos Worte,sind hart und verärgern dich bestimmt.
    Was dir aber klar sein muß ist,dass, er Artgerechte Haltung beschreibt.

    Die meisten gerupfte und gestörte Papageien kommen aus so, einer Haltung die Ihr betreibt.Ich möchte hier auch betonen ,das Ihr sicher aud der Unwissenheit
    handelt und die größte Schuld bei dem Aufklährer liegt.

    Ihr müßt jezt nicht denken das erfahrene Halter keine Fehler am anfang gemacht haben.Das haben sie auch,mich eingeschloßen.Gerade deshalb können wir euch warnen und vor den Fehlern die wir gemacht haben bewahren.

    Das mit dem Schlafkäfig haben wir schon hier oft gehabt.Ihr fahrt ja uch mal weg , da müßen die Papas stundenlang in dem Käfig hocken.90% Freiflug ist zur bezweifeln.10 Stunden kann keiner auf die kleinen aufpassen.Man muß sie also doch ab und zu in den Käfig einschließen.

    Der Unterschied zwischen Ingo und mir ist,das, ich an den gesunden Menschenverstand noch glaube und ich glaube auch daran ,das, du unsere Worte ernst nimmst und deine Racker bei dir glücklich werden.

    Berichte bitte weiter:zustimm: Würde mich sehr freuen wenn ich die Entwicklung weiter verfolgen darf8)
     
  7. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Hallo liebe Vogelliebhaber und Halter,

    ich finde Ingo's Worte gar nicht hart. Sie sind gut gemeint und sachlich verfasst.
    Man kann gute Ratschläge als nur Besserwisserei oder übertriebene Kritik abtun. Oder darüber nachdenken, ob man doch nicht nach dem Rat die Haltungsbedingungen verbessern sollte.

    Ist die (od. der) Themenstarter(in) vielleicht über sich selbst verärgert, weil der neu erstandene Käfig zu klein ist? (Ich habe mich oft über falschen Kauf geärgert.)
    Ich habe inzwischen, in meiner nur 7-jährigen Vogelhalterkarriere, 7 Käfige gekauft. (Die 2 Käfige aus der Zeit, als ich keine online-Anbieter kannte und nur ein Pärchen Nymphensittiche hatte. So ein Mist von einem im Zoohandel angebotenen "großen" Käfig. Danach schon relativ größeren, aber zum Putzen äußerst Unbequemen. Daher wieder neu.) Ich vermute, dass es bei anderen Haltern auch nicht viel anders aussieht. Es sei denn, man war vornherein sehr einsichtig und so klug, dass er vom Anfang an über 1m x 2m grossen Käfig gebaut oder gekauft hat.

    Ich habe hier für mein Edelpapageien-Pärchen so einen Montana Palace. Der Käfig hat 0,8 m x 1,60 m Grundfläche und ist 1,90 m hoch. (Also größer als der von Micha.) Nach meiner Meinung ist er damit auch zu klein um einem Paar mittelgroßer Papageien als Behausung zu dienen. Da der Käfig bei uns im Vogelzimmer (ca. über 20 m²) steht, geht's einigermaßen. Bin aber damit nicht zufrieden. Hätte ich ein größeres Zimmer für meine Vögel zur Verfügung, hätte ich ein bißchen Größeren genommen.

    Die kleineren Käfige, die ich damals vom Zoohandel als "größten" Käfig gekauft habe, sind bei uns nicht nutzlos. Sie dienen als Schutzeinrichtung für Steckdosen und als Verkleidung für den Luftbefeuchter und Pflanzen etc. benutzt.

    Ich gehe davon aus, dass Micha auch nur Gutes für eigene Vögel tun will. Daher hoffe ich, dass er (od. sie) demnächst mit einer positiven Meldung wieder hier schreibt.
     
  8. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo liebe Vogelhalter,
    ich finde Ingo's Worte auch nicht hart, sondern sachlich und sehr sehr ehrlich. Solchen Usern wie Ingo kann man nur dankbar sein. :beifall::zustimm:
    Überlegt mal wieviel Zeit er hier jetzt schon investiert hat nur um über richtige Beleuchtung aufzuklären.

    Lieber Micha,
    ich glaube mal, dass so ca. 60 % aller User hier zu Anfang einen zu kleinen Käfig gekauft haben und nicht ansatzweise erahnten welche Kosten noch in den nächsten Jahren auf sie zukommen werden. Über dieses Thema und eine wirklich artgerechte Haltung mit all dem Zeitaufwand und den Einschränkungen, die dazu nötig sind, wird einfach zu wenig geschrieben.
    Viele haben hier jetzt schon einige Jahre Erfahrung mit Papageien und wollen Dir nur helfen und Dich vor vielen Fehlern und Kosten bewahren und natürlich vor allem das Wohl des Tieres in den Vordergrund stellen.
    Dein kleiner Bibo wird hoffentlich 30 Jahre und älter und bereits jetzt stellt man die Weichen für ein glückliches und gesundes Vogelleben.
    Ich bin überzeugt, dass Du für ihn auch nur das Beste willst, sonst wärst Du ja schließlich nicht hier im Forum. Anfangs ist es ganz schön anstrengend, weil hier soviele gut gemeinte Ratschläge kommen, die einen auch ganz schön erschlagen können. Da kommt manchmal dann schon der Gedanke: Boooooahhh, sind die denn alle wahnsinnig, man kann es auch übertreiben oder was weiß ich ..., aber glaub uns, wir meinen es nur gut und wir wissen wovon wir sprechen! Jeder hier hat schon sein Lehrgeld bezahlt. :trost:

    Liebe Grüße
    Kati, die sich auf weitere Berichte von Dir freut
     
  9. Joe-Ann

    Joe-Ann Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ulm
    wir haben zb. eine zimmervoliere die 2m x 1m x 2m groß ist... am anfang dachten wir, boah ist die groß, doch jetzt muss ich ehrlich sagen, dass ich die schon fast zu klein für meine zwei finde... wenn ich seh, wie die da drin rumtoben und schauckeln, dann finde ich die fast zu klein (die haben jeden tag auch freiflug)... doch das ärgert mich auch etwas, weil die voliere nicht gerade wenig gekostet hat...
    da wir aber eh nach einer neuen wohnung suchen, plane ich gleich ein vogelzimmer ein...
     
  10. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo micha,ich schließ mich den anderen an,auch ich habe anfangs total die Fehler gemacht und meinen ersten Käfig trug 8o ich nachhause und dachte ganz stolz,boah ist der riesig,es brüteten darin sogar ein Paar Spitzschwanzamadinen. Aber heute muß ich sagen,hab ich ein ziemlich schlechtes Gewissen,wenn ich an diese Zeit zurückdenke.........und ganz ehrlich,am Anfang dachte ich,was sind denn das für Spinner hier:DNa ja heute gehöre ich auch zu den "Spinnern" und bin froh darüber:trost:
     
  11. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    auch ich kann mich ingo nur anschliessen...habe mir jetzt mal das bild von dem angeblichen käfig mit palace massen genauer angeschaut....der palace ist ja doppelt so gross wie der auf dem bild.....und für zwei sowas von unpassend und viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel zu klein

    natürlich macht jeder zu anfang fehler....keine frage...jeder fängt kleine an....aber man lernt...durch eigenerfahrung mit den tieren als auch durch gute beratung....und unter einer guten beratung stelle ich mir ganz bestimmt keine schönrederei vor....die den neuen user betüddelt und vertätschelt und sagt....hey das ist alles super was du da machst....

    denn eins darfst du nicht vergessen....hier geht es nicht um deinen eigenen ego....sondern um sehr sensible lebewesen

    und ehrlich gesagt sehe ich von dir micha nicht den kleinsten willen lernen zu wollen....du kommst hier rein gepoltert und willst dein ego aufpolieren indem du denkst die leute hier würde dich in allem bestätigen...

    aber verantwortungsvolle vogelhalter werden dies nicht tun...denn sie denken an das wohl der tiere

    mir tut der kleine jetzt schon arg leid....weil es wieder mal in meinen augen nur ein statussymbol für den halter werden wird....
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hi Bluemon

    Nun lasst doch den Micha erstmal alles richtig aufnehmen und verarbeiten.
    Es ist ja schon gut das er einen Partner dazu hollt.

    Die Voliere wird denk ich mal auch kommen.


    Ihr müßt euch vorstellen ,ihr werdet von einem "Fachman" beraten und glaubt
    alles richtig gemacht zuhaben.Dann wollt ihr die Freude mit anderen Usern teilen und was kommt?Kritik

    Das muß man erst realisieren und verarbeiten.Wenn der gesunde Menschenverstand funktioniert,werden die Verbesserungen erfolgen.
    Wenn nicht,können wir ja immer noch mekern;)

    Und ein Graupapagei als Statussymbol?Dies währe mir neu

    Selbst ich mit meinen Aras werde für beklopt erklährt:D
    Statussymbol soll doch eine Bewunderung hervorrufen8)

    Lasst uns doch abwarten
     
  14. Langer

    Langer Guest

    Hi Micha !!

    Sei nich gleich beleidigt :bier:. Das was Ingo schrieb is keineswegs "Schnee".Er hat eben eine sehr direckte Art,ist dabei aber immer noch höfflich geblieben.Ingo had sich hier die Arbeit gemacht um Dir und Deinen Tieren ein entsprechendes zuhause zu geben---------meinst Du er wollte Dir die Jagge in Brand hauen,weil er Steit will ???
    Nehme es einfach als positive Kritik entgegen und höre zu------es had alles Hand und Fuß was er schrieb.
    Alle wie wir hier schreiben haben unsere eigenen Erfahrungen gemacht,wollen diese nur weitergeben.
    Weißt wie ich es damals gemacht hab ?--einfach nur zugehört :zwinker:,und das sehr lange.
    Mensch Micha,man kann auch mal aus einer Niederlage heraus größe zeigen und nich geich den bockigen spielen.Sollte es Dir vieleicht zu"Blöde" sein weiterzuschreiben-------frage Ingo oder die Mods doch einfach per PN.Im Regen lassen die Dich nich stehen,das is sicher :zwinker:
     
Thema:

Vorstellen

Die Seite wird geladen...

Vorstellen - Ähnliche Themen

  1. Vorstellung von Snuggles und Jiggles

    Vorstellung von Snuggles und Jiggles: Hallo Ihr lieben, mit Freude habe ich festgestellt, daß es das Vogelforum noch gibt ;-) Ich war vor Jahren ein sehr aktiver Nutzer bei den...
  2. Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg

    Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg: Hallo zusammen, ich lese hier seit einigen Monaten mit und habe mich nun endlich registriert um auch mal ein Wort von mir geben zu können. Dieses...
  3. Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen

    Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen: Hallo liebe Foren Gemeinde ...bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen . Ich bin die Carola und bei mir gehören 3 Grauchen zur Familie. Hahn...
  4. Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche

    Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche: Hallo Möchte euch meine Neuzugänge vorstellen Es handelt sich dabei um Schwarzkopfedelsittiche Him. 0,2 , sind jetzt 4 Monate alt und schon größer...
  5. Vorstellung und erste Außenvoliere geplant

    Vorstellung und erste Außenvoliere geplant: Hallo zusammen ich stelle mich kurz vor :) Ich bin der Michael , 29 Jahre alt und komme aus Ingolstadt. Ich habe schon etwas Erfahrung mit klein...