Vorstellung eines Neuen aus dem Land der Beo's (Thailand)

Diskutiere Vorstellung eines Neuen aus dem Land der Beo's (Thailand) im Forum Beos im Bereich Weichfresser/Nektartrinkende - Ich bin der Andy, lebe auf der Thailändischen Insel Koh Phangan und hege und pflege derzeit ein Mittel Beo Pärchen in meiner Außen Voliere im...
Kwanhatai

Kwanhatai

Lebt im Land der Beo's ( Thailand )
Beiträge
2
Ich bin der Andy, lebe auf der Thailändischen Insel Koh Phangan und hege und pflege derzeit ein Mittel Beo Pärchen in meiner Außen Voliere im Alter von 2 und 3 Jahren.
Gekommen bin ich zu meinem ersten Beo vor 3 Jahren, sprichwörtlich wie die Jungfrau zum Kind.
Eines Tages hörte ich im Garten unsere damalige Katze ganz aufgeregt Miauen. Ein ausgewachsener Beo saß im Gebüsch und plapperte vor sich hin. Ok, ungewöhnlich aber nicht Besorgnis Erregend, da der Mittel Beo hier auch Heimisch ist und in unregelmäßigen Zeitabstanden ein Schwarm direkt beim Nachbarn im Baum an den Früchten bedient. Die Katze hat vorsorglich Hauserrest bekommen. Ich habe den Beo nicht weiter beachtet, nur immer wieder mal erzählen hören. Der Beo war auch am nächsten Morgen noch da, saß oder besser lag total ausgelaugt auf meinem Tisch auf der Terrasse. Habe mich dann dem armen Tier angenommen, etwas Wasser gereicht, etwas Papaya Früchte zerkleinert und ihn erst einmal versorgt. Zeitgleich habe ich meine Frau gebeten, mal in der Nachbarschaft zu fragen, ob er dort vielleicht entflohen ist, falls nicht beim örtlichen Zoohandel einen Käfig zu besorgen, so viel Vertrauen in unseren Kater hatte ich dann doch nicht. Der Beo wurde somit wieder aufgepäppelt und hat sich auch wieder prächtig erholt. Aus dem eher kleinen Käfig wurde schnell eine Art Voliere indem ich 4 große Papageien Käfige direkt vor meiner Terasse unter einem Palmen/ Obstbaum Anpflanzung um diese angebracht und miteinander Verbunden habe um unserem Beo auch etwas Platz zu bieten.
Er hat sehr schnell gelernt mich zu begrüßen " Guten Morgen Andy " hieß es somit den ganzen Tag. Ca 1/4 Jahr später sprach eine Kollegin meine Frau an, welche von unserem Beo wuste. Sie lebten etwas höher gelegen im "Dschungel" und sie hatten die Beos zur Brutzeit direkt vor der Haustür in einem der Bäume und konnten das Brutgeschehen immer mehr oder weniger beobachten.
Eigentlich war es der Sohn der Familie, welcher das piepsen der Jungvögel hörte und aufmerksam wurde. Die Eltern kamen nicht mehr zurück zum Füttern der kleinen. Es waren ursprünglich 4 im Nest, 2 waren bereits verstorben und die anderen zwei etwas besser genährt aber auch schon sehr schwach. Ich habe mich deren zwei dann angenommen, da diese ansonsten natürlich auch nicht überlebt hätten. Diese Zwei habe ich dann mit der Hand aufgezogen und einer der beiden lebt zusammen mit meinem ersten Beo nun hier in einer Voliere auf meiner Terasse. Letztes Jahr hatte ich noch die besagten 4 Papageien Käfige wo alle 3 zusammen drin lebten. Leider wurde nach dem Füttern bei einem der Käfige einmal vergessen das Türchen zu verschließen. Einer der beiden Handaufgezogenen Geschwister hat dann sogleich das Fernweh gepackt und die Gunst der Stunde genutzt, die unmittelbare Umgebung zu erkunden, allerdings auch alle paar Minuten zurück zu kommen um sich in das Türchen des Kafig zu setzen. Einsperren lassen wollte er sich nicht mehr. Mit der Dämmerung war es dann aber genug der Freiheit und er ging brav wieder hinein in den Käfig. Da das so gut geklappt hatte und er sich mehr oder weniger immer in der Nähe und Rufweite aufgehalten hat, bekam er auch die darauf folgenden Tage seine Freiheit. Dies ging problemlos ca 3 Wochen, dann kamen seine Frei lebenden Familienmitglieder wieder mal zum Nachbarsbaum zum Naschen und da hat sich unser Beo dann angeschlossen. Der Schwarm kam noch zwei weitere Tage zum Früchte Naschen, aber unseren Beo habe ich weder wiedergesehen noch wiedergehört. Ich vermute, daß ihn seine Familie nicht im Schwarm aufgenommen hat und er eigentlich die Futtersuche in der freien Wildbahn ja nie gelernt hat und seinen Freiheitsdrang wohl mit dem Leben bezahlt hat.

Das ist meine Geschichte wie ich zum Beo gekommen bin und auch wenn es immer wieder mal kurzzeitig den Wunsch gibt, Beo und Beatrice, so nenne ich die beiden, die Freiheit zu gönnen, denn beide plappern und kreischen den ganzen Tag, so bereiten mir die beiden aber doch viel freude und das geschrei wird wohlwollend überhört. Ich danke euch für euer Interesse und sollte es mal den einen oder anderen hier nach Thailand auf Koh Phangan verschlagen, so seid ihr herzlich eingeladen auf einen Kaffee und ein Stündchen der Erheiterung.
Gruß Andy von seiner ️️Insel.
 
hallo Kwanhatai
(übersetzt Google mit "Guten Morgen"
also hallo Andy

willkommen bei den Vogelforen :zustimm:
 
Schöne Geschichte und auch von mir willkommen bei den Vogelforen :)
 
Thema: Vorstellung eines Neuen aus dem Land der Beo's (Thailand)

Ähnliche Themen

S
Antworten
30
Aufrufe
2.751
Mäxle
Mäxle
Geiercaro
Antworten
11
Aufrufe
1.021
Geiercaro
Geiercaro
Annjette
Antworten
7
Aufrufe
861
Annjette
Annjette
Öhrchen-parrot
Antworten
6
Aufrufe
3.763
ChinQi
C
Pokolyt
Antworten
35
Aufrufe
4.603
Pokolyt
Pokolyt
Zurück
Oben