Vorstellung meiner Goldbugpapageien und deren Nachwuchs...

Diskutiere Vorstellung meiner Goldbugpapageien und deren Nachwuchs... im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, gerne berichte ich ein wenig über meine Goldbugpapageien, deren Haltung und dem Nachwuchs – sozusagen eine kleine Vorstellung.....

  1. stephan

    stephan Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Helmstedt
    Hallo zusammen,

    gerne berichte ich ein wenig über meine Goldbugpapageien, deren Haltung und dem Nachwuchs – sozusagen eine kleine Vorstellung..

    Beide hatten das Glück, dass sie sich in einer großen Voliere ihren Partner selber wählen konnten. Der Nachteil ist dabei nur, dass sich beide nicht unterartenrein entschieden haben. Die Henne gehört zu 100% der Unterart Saturatus an, der Hahn ist in meinen Augen ein „Mix“ aus Reichenowi und Saturatus. Aber wo die Liebe halt hinfällt.. ;-)

    Es macht wirklich Spaß beide zu beobachten – sie harmonieren hervorragend. Und genau das ist der Schlüssel zum Glück. Vor ziemlich genau einem Jahr hab ich beide gekauft und bereits im März lag das erste Ei im Kasten. Die komplette Entwicklung der drei großgezogenen Jungtiere könnt ihr im Kükentagebuch nachlesen bzw. anschauen. Einfach hier klicken.

    Nachdem alle Jungtiere abgegeben waren, hab ich beiden Ende Oktober wieder ihren Nistkasten (ein Naturstamm) zur Verfügung gestellt. Es dauerte nicht lange und beide waren wieder in der Brut. Hier ein Bild aus Dezember.
    Den Anhang jhungtiuere.jpg betrachten

    Gerne reiche ich noch weitere Bilder aus der aktuellen Brut nach. Die Jungtiere sind mittlerweile fast vollständig befiedert und ein DNA ist auch schon veranlasst. Das Ergebnis sollte Ende der Woche bei mir eintreffen.

    Aktuell bewohnt das Paar eine Voliere in der Größe 3m x 1,50m x 2,10m. Bei der ersten Brut waren sei noch in einer etwas kleiner Voliere untergebracht. Das einige Züchter Goldbugpapageien in Boxenkäfigen halten und züchten kann ich nicht nachvollziehen. Angeblich sollen sie sich auch wohlfühlen wenn es etwas dunkler ist. Das Ganze kann ich nicht bestätigen. Meine haben Platz und Licht und fühlen sich pudelwohl (in 2011 zwei erfolgreiche Bruten sprechen für sich).

    Ein wichtiger Punkt ist mit Sicherheit auch das Futter. Neben dem üblichen Trockenfutter (ich füttere Versele Laga – Loroparque Mix für afrikanische Papageien), Kolbenhirse (rot und gelb) und einem feuchten Eifutter (Witte Mohlen), sollte auch frisches Futter nicht fehlen – gerade während der Brut ist das unumgänglich. Neben Möhren, Äpfeln, Salat und Gurken sind getrocknete Feigen ein echter Renner. Ich lasse die Feigen 24 Stunden einweichen und reiche sie dann aufgeschnitten – meistens über einem Edelstahlnagel fixiert, damit es nicht gleich alles auf dem Boden liegt. Das ist das erste was dann gefuttert wird.. ;-) Auch Keimfutter fressen meine verstärkt während der Brut. an Kochfutter gehen sie nicht so gerne ran. Ansonsten gebe ich noch jeden zweiten einen Vitaminzusatz über das Trinkwasser (Vitakombix).

    Ein paar Bilder..

    Das Paar in der großen „Kennenlern-Voliere“:
    Den Anhang Paar.jpg betrachten

    Die Henne mit Eierhintern:
    Den Anhang eierpo.jpg betrachten

    Der Hahn am Nistkasten bei der Inspektion:
    Den Anhang hahn kasten.jpg betrachten

    Weitere:
    Den Anhang Beide.jpg betrachten
    Den Anhang Henne3.jpg betrachten

    Ansonsten hab ich noch Katharinasittiche und Rosellasittiche. Geplant in diesem Jahr ist noch ein Paar Goldnackenaras...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Richard

    Richard Guest

    Hallo Stephan!

    Super Beitrag! Den Punkt mit den Feigen kann ich voll unterstreichen! Das nächste futtertechnische Highlight sind Granatäpfel.
    Fütterst du das Eifutter ganzjährig?
     
  4. stephan

    stephan Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Helmstedt
    Hallo Richard,

    danke für die Blumen.. ;-)
    Granatäpfel hab ich noch nicht versucht, aber eine gute Idee.. Ja, alle meine Vögel bekommen ganzjährig Eifutter und es wird auch gut angenommen. Wobei die Goldbugpapageien es fast ausschließlich während der Jungenaufzucht fressen.. Vielleicht sollte ich bei den mal ein anderes Eifutter versuchen. Welches hast du?
     
  5. #4 Tierfreak, 4. Januar 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo, Stephan,

    vielen Dank für diesen wirklich tollen Vorstellungsbericht :zustimm:.
    Sehr schöne, gepflegt wirkende Voliere hast du da und deine Goldbugs sind wirklich wunderschön :).
     
  6. stephan

    stephan Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Helmstedt
  7. stephan

    stephan Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Helmstedt
    Auch dir danke..
    Ja, ich lege wirklich viel Wert auf Sauberkeit. Ich mag es nicht, wenn alles dreckig ist. Man will ja auch mit Freude dabei sein und dafür gehört auch ein entsprechendes Umfeld dazu.. ;-)
     
  8. stephan

    stephan Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Helmstedt
  9. Richard

    Richard Guest

    Hallo Stephan,

    ich dachte bisher, dass die ganzjährige Fütterung von Eifutter zu Gicht/Leberproblemen führen kann, deshalb meine Nachfrage. Hast du da fundiertere Informationen?
    Ich benutze ein Fabrikat der niederländischen Firma Kasper Faunafood.

    Granatäpfel werden wirklich sehr gerne gefressen, ich biete die Körner ohne Schale an. Ehrlicherweise machen die Granatäpfel aber auch eine Menge Dreck.
     
  10. Ida

    Ida Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48149 Münster
    ...tolle Photos!

    ...besonders das `Familienbild`!

    Liebe Grüsse!Susanne!
     
  11. #10 Tanygnathus, 4. Januar 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Danke für den tollen Bericht und die Bilder Stephan:zustimm:

    Also meine Mohren bekommen das Eifutter nur zur Brutzeit,nicht das ganze Jahr.
    Ich habe schon verschiedene Firmen durchprobiert,meine mögen am liebsten Quiko Aufzuchtfutter.

    Lg Bettina
     
  12. Ellichen

    Ellichen Guest

    Hallo Stephan,
    wow danke für die tolle Vorstellung und die Bilder,Granatapfel kann ich nur empfehlen... also meine Grauen lieben sie vor allen kiki die hat dann Tapete gefärbt...gg..habe ich abgeändert in dem ich nun alle Tapeten gesäubert habe,mit etwas Bildliches hingemalt und dann mit Tapetenhaut überstrichen, so kann man schön abwaschen.
    Für deinen Nachwuchs wünsche ich das sie weiter gut wachsen und muss auch sagen tolle Anlage, wo sich die geflügelten wohl fühlen.
     
  13. stephan

    stephan Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Helmstedt
    Vielen Dank euch allen.

    Zum Eifutter hab ich keine weiteren Informationen - das höre ich komischer Weise das erste Mal und ich hab mir ehrlich gesagt auch noch keine Gedanken darüber gemacht. Hast du irgendwelche Berichte, Richard?
    Die Goldbugpapageien gehen von sich aus eh nur zur Brut wirklich an das Eifutter und die Rosellasittiche bekommen es nur sporadisch. Nur die Katharinasittiche fressen das wie verrückt, allerdings hatte ich noch nie Probleme mit irgendwelchen Krankheiten. Mein ältester Katharinasittich ist 11 Jahre alt und ich hab ihn bereits als Jungvogel gekauft. Aber ich lasse mich gerne belehren..??
     
  14. stephan

    stephan Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Helmstedt
    Hallo Bettina,
    ist das Aufzuchtsfutter von Quiko trocken? Das von Witte Mohlen ist schon etwas feucht und wird recht gut angenommen. An rein trockenes Eifutter ist bei mir noch nie ein Vogel rangegangen..
     
  15. stephan

    stephan Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Helmstedt
    Das mit dem Rumschmaddern bin ich schon gewohnt. Ich kann meine Wände auch abwaschen und das ist auch gut so.. ;-))))
     
  16. #15 Tanygnathus, 5. Januar 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Stephan,

    Ja das ist trocken,aber ich feuchte es selber immer etwas mit Wasser an.

    Lg Bettina
     
  17. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    ....ich rasple immer Karotten rein, wird von meinen Krumm- und Spitzschnäbeln, gleichermassen gerne genommen, und meine mögen auch am liebsten das von Dir genannte Produkt....

    @stephan...superschöne gepflegte, vitale Vögel, und eine Voliere wie geleckt...:zustimm:
     
  18. stephan

    stephan Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Helmstedt
    Das hab ich auch schon alles versucht - also selber etwas anfeuchten und weitere Zugaben untermischen. Hat aber alles nicht so richtig gefruchtet. Das Witte Molen wird hingegen ohne irgendwelche Aufbereitung akzeptiert..

    @Dolcedo
    Danke!!! :zustimm:
     
  19. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    ...hmm?!....dann werde ich mir das auch mal zur beginnenden Saison holen, weil das hatte ich noch nicht ausprobiert, so würde eine Menge (frühmorgentlicher) Arbeit einspart werden....:D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. stephan

    stephan Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Helmstedt
    Ja, einfach mal ausprobieren..
     
  22. stephan

    stephan Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Helmstedt
    So, das Warten hat ein Ende - das Ergebnis der DNA Untersuchung ist da. Und wenn ich mit allem gerechnet habe, aber nicht mit dem Ergebnis!
    Es sind 3 Weibchen und ein Männchen. :zustimm::D:zustimm:
    Wer sich damit etwas auskennt weiß, dass man Weibchen fast angeboten bekommt und wenn dann nur in Verbindung mit einem Männchen! Ich bin echt begeistert.
    Ich werde nachher nochmal aktuelle Bilder machen.. ;-)
     
Thema: Vorstellung meiner Goldbugpapageien und deren Nachwuchs...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brutkasten goldbugpapageien

    ,
  2. goldbugpapageien