Vorstellung Susi und Strolch

Diskutiere Vorstellung Susi und Strolch im Forum Langflügelpapageien im Bereich Papageien - Hallo ich wollte mich mal vorstellen. Wir das sind ich Martina, mein Mann, der Goldbug Susi und der Goldbug Strolch.( Schlupf 05 ) Seit ca...
maschlie

maschlie

Martina
Beiträge
305
Hallo

ich wollte mich mal vorstellen.
Wir das sind ich Martina, mein Mann, der Goldbug Susi und der Goldbug Strolch.( Schlupf 05 )

Seit ca. 1,5 Jahren leben die beiden Grünbäuche Susi und Strolch bei uns.
Die beiden waren Abgabetiere und ich muss sagen zuerst hatte ich einen Heidenrespekt vor ihnen.

Bis zu diesem Zeitpunkt gab es bei uns nur Nymphies die eigentlich nicht allzuviel mit und zu tun hatten, ausser dass ich mich um ihr Futter und einen sauberen Käfig zu kümmern hatte.
das wurde nun anders da die beiden Papageien ein richtiges Interesse am Menschen und alles war mit ihm zusammenhängt bekam.

es wurde eine Zeit der Umstellung denn das kannte weder ich noch mein Mann.

Strolch war Anfangs nur verschreckt und ständig bin ich mit blutigen Fingern vor ihm weggelaufen. Mittlerweile auch wenn es fast ein Jahr gedauert hat sind wir die besten Freunde und kuscheln miteinander, er macht Kopfstand hällt sich an meinen Fingern fest, lässt sich kraulen bis zur Erschöpfung.
Wenn niemand hinhört versucht er die Tiere aus der Nachbarschaft zu immitieren und kämpft mit den Göckchen die im Wohnzimmer hängen.

Susi die Schöne ist nur bei meinem Mann kuschelt sich an ihn will ständig in sein Brot beissen, oder was immer er gerade auf dem Teller hat.
Es ist nur Toll mit den beiden.

leider hat sich mit der Zeit ein etwas schwieriges Verhalten zwischen den beiden entwickelt. Solange die eingesperrt im Käfig sind ist Susi die Dominante und beisst den armen Strolch.
Sind sie frei im Wohnzimmer kann er ausweichen. Leider ist dieses Verhalten erst in der Geschlechtsreife entstanden, so dass ich denke es sind erstens Geschwister ( Ring Nr. 002 - 003 gleicher Züchter ) und dann sicher auch noch Gleichgeschlechtlich.

bisher konnte ich mich noch nicht zu einem DNA Test hinreissen lassen........ sie sind erwachsener geworden und so treu- lieb

ich bin glücklich sie zu haben !
 

Anhänge

  • susi3.jpg
    susi3.jpg
    5,4 KB · Aufrufe: 64
Hallo Martina,

Deine 2 Schnuckels sind aber auch Zucker. Wunderschön die Beiden.

Um einen DNA Test wirst Du aber über kurz oder lang nicht drum rum kommen,
Geschwisterpaare sind nicht die ideale Konstellation aber wenn sie auch noch gleichgeschlechtlich sind, könntest Du in nächster Zeit immer mehr Probleme bekommen. Sie werden ja jetzt auch bald 3.

Streitereien gibt es aber immer wieder mal. Bei uns ist es so, dass der Hahn der dominante ist und die Henne ab und an mal "anfällt", sie vom Futternäpfchen vertreibt etc. Aber immer nur kurz und dann ist es auch wieder gut.
Sollte aber einer Deiner Geier permanent vom anderen belästigt werden ist das schon ein Problem.
Wie groß ist denn die Voliere?

Lg
Elina
 
Hallo!
Ich hatte auch Mega-Bammel vor der Federzieherei wegen des DNA-Testes...:o ist aber echt nicht so schlimm! Keine Beschwerde vom Vogel (meine sind noch kleiner!) und nach nur einer Woche war das Ergebnis da!
Viel Glück!
 
Hallo zusammen !

also die Voliere ist ca. 6 qm........grins mehr oder weniger die Wohnung.:p

ansonsten wenn es mal wirklich nicht anders geht dann können sie in einer Voliere sitzen ( HBL 180-100-60 )

das ist aber mittlerweile selten geworden. Sie sind lieb, haben nur..........einen Schrank aufgefressen ;) und spielen meisstens im Wohnzimmer. Dort sind viele Spielsachen für die aufgehängt, bzw. stehen dort.

Mit den Zankereien die sind eigentlich hauptsächlich wenn sie im Käfig sitzen müssen. Deshalb habe ich auch kurzerhand den Käfig bzw.Voliere zum Schlafort umfunktioniert. Zum fressen / trinken und schlafen ist man dort, oder áuch mal zum ausruhen wenn man sicher sein will als Grünbauch. Sonst fliegt man eben rum und spielt.

Auf diese Weise sind die Beisserein weniger geworden und man zankt sich höhstens mal um eine Traube o.ä. eben das was der andere will und nicht hat.

mit dem DNA Test..........
ach ich würd ja gerne....
der TA will an die 65 Euro pro Tier. ( ist aber eine Untersuchung mit inbegriffen, und dort wird eine Blutabnahme gemacht nicht über eine Feder analysiert... viel Geld für mich )

mal schauen.
vom Verhalten kann man da nichts erkennen ? ich kann ja mal Verhaltensweisen aufschreiben und wir überlegen gemeinsam ob Hahn oder Henne ?
 
Hallo maschlie,

herzlich Willkommen hier im Forum :bier:.

Deine beiden Goldbugs sind wirklich zu süß, einfach zum wegknuddeln :D.

mit dem DNA Test..........
ach ich würd ja gerne....
der TA will an die 65 Euro pro Tier. ( ist aber eine Untersuchung mit inbegriffen, und dort wird eine Blutabnahme gemacht nicht über eine Feder analysiert... viel Geld für mich )
Schick doch einfach selbst Fedenr der Beiden an ein entsprechendes Labor, das geht heute auch und so kostet die Geschlechtsbestimmung dann nur ca. 16 euro pro Vogel :zwinker:. Schau z.B. mal hier.
Dort findest Du auch ein Auftragsformular, was man den Federn beilegt.
Bitte aber die Federn beider Vögel separat in ein Tütchen packen und jeweils darauf den Namen und die Ringnummer notieren, damit nix verwechselt wird ;).

Wenn man die Federn mit einem kurzen festen Ruck zupft, merken sie es auch kaum. Bitte die Federn dabei nicht am Federkiel berühren und am besten sofort je ins Tütchen stecken.

vom Verhalten kann man da nichts erkennen ? ich kann ja mal Verhaltensweisen aufschreiben und wir überlegen gemeinsam ob Hahn oder Henne ?
Nur am Verhalten allein, wirst Du das Geschlecht leider nicht bestimmen können, da es da kaum Unterschiede gibt.
 
ja ich weiss,
hab schon davon gelesen, dass man die Federchen ausziehen kann und wegschickt.
ABER
ich kann mir das irgendwie überhaupt nicht vorstellen.
nehmt ihr die kleinen grünnen Federchen vom Rücken, Schwanz, oder eine grosse Flugfeder vom Schwanz Rücken ????

also bei den kleinen ginge das ja noch aber bei den langen Federchen stelle ich mir das schlimm vor .....8o
 
Hallo Martina!!

Von mir auch ein liebes Willkommen hier bei uns Langflügeln!! :bier:

Deine beiden Schnuckel sind echt herzallerliebst!!! :D

Bezüglich des "Federklauens" kann ich dich beruhigen, dass normal auch 2 - 3 frisch gezupfte Brustfederchen ausreichen!

Aber ich würde Dir auch zu der DNa-Anlalyse raten, damit Du weißt, ob Du ein "echtes" Pärchen hast.
 
Ja ich weiss !
ich würd ja auch

ICH BRAUCHE HILFE DABEI !!!

ICH KANN DAS NICHT !


ist hier keiner aus dem Raum Köln Bonn................8o

ächtz............ ich brauche mal ein Bier vielleicht gehts dann....
( dabei gibt es zu bedenken ich trinke nicht.........nee ein Witz ich muss mal sehen..........)

Grüssli
 

Anhänge

  • DSC04533.jpg
    DSC04533.jpg
    29,9 KB · Aufrufe: 34
Hallo und herzliches Willkomen hier im Forum!!:bier:

Hier wird es sicher lösungen für deine probleme geben!!:prima:

Vielen Dank an alle die mir hier schon soooo oft geholfen haben!!!

Echt eine super hilfe das forum!!!

Danke!!:zustimm:
 
Hallo,

deine zwei sind wirklich süß und ich würde dir auch anraten, diesen DNA-Test machen zu lassen und zwar selbst. Und wenn du schon dabei bist, kannst du mit der gleichen Feder gleich die Papageienkrankheiten Polyoma und PBDF testen lassen, damit du einfach weißt, ob diese Krankheit in ihnen schlummert.

Der Kombitest kostet pro Vogel EUR 40,00.

Deine Angst den Kongos eine Feder zu ziehen, kann ich total nachvollziehen. Mir ging es damals nicht anders als ich bei meinem Graupapagei Coco die DNA machen lassen musste, weil ich ihr einen Partner gönnen wollte und zwar richtig schnell. Ich stellte mich auch richtig dumm an und hatte richtig Angst, dass ich Coco wehmachen könnte. Aber dann nahm ich allen Mut zusammen und Michael, mein Partner, hielt Coco fest und ich zog ihm ganz schnell und ruckartig eine Brustfeder raus. Hinterher dachte ich "Wie konnte ich vor so einer Kleinigkeit so Angst haben, ihr dabei Schmerzen zuzubereiten"

Es tut denen wirklich nicht weh und die Brustfedern sitzen auch nicht so tief in der Haut, sodasss es echt ganz schnell geht und deine Kongos bekommen davon nichts oder sogut wie nichts mit, wenn du es schnell machst - je schneller desto besser, ist ein bisschen mit Haareziehen vergleichbar.

Deine zwei werden es dir mit Sicherheit auch nicht übel nehmen Ist echt ein Kinderspiel :zwinker::trost:

Was du halt auch noch beachten musst, du darfst in keinem Fall an den Kiel, also Federansatz, drankommen. Also bevor du loslegst, richte dir schon ein kleines Tütchen oder ein Papier und lege dort sofort die Feder nach dem rupfen rein.
 
Ja Ja ....
aller Anfang ist schwer,
ich werde mich mal belesen, und dann schauen ob ich mich traue.
Das Geld wird direkt an das Institut überwiesen und dann schicke ich die Federchen los ?:traurig:
 
Hi Martina,

Na klar traust Du dich!! Nur zu!! Nimm' Dir aber jemanden zur Hilfe! Einer hält den Vogel, der andere zieht. Ich würde auch empfehlen, den Vogel in ein Handtuch zu setzen, sodass er gar nicht so sieht, was da passiert und auch als Schutz vor möglichen Schnabelhieben! Das wird schon!! Und der Vogel hat das auch schnell wieder vergessen. :trost:
 
Hallo,

glaube mir, es ist echt total leicht und deine 'Vögel nehmen es dir nicht übel. Coco hat sich damals direkt danach geputzt und hätte er etwas davon bemerkt, dann hätte er mit Sicherheit auch erstmal an der Stelle rumgemacht oder nachgesehen, ob noch alles vorhanden ist.

Nein, du rupfst erst die Feder und dann schickst du sie los. Das Institut schickt dir dann das Zertifikat mit der Rechnung.

Du schaffst das. Aber ich weiß, es kostet eine Überwindung. Aber hinterher wirst du über dich selbst lächeln und dich fragen "Warum habe ich mich so angestellt?":D
 
ich hab mich getraut ....schluck

Ein Hallo an alle die mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben.

also
ich habe heute je zwei Federchen ausgezogen und die sind jetzt unterwegs ins Labor.

Strolchi hat gebissen........und war sauer.. so ca. 1 min. lang

Susi hat nur Piep gesagt und ist dann freiwillig wieder auf die Schulter.

nun bin ich gespannt auf das Ergebnis8)

aber nun hab ich ein neues Problem :

Was mach ich wenn Susi ein Hahn und Strolch eine Henne ist..:hahaha:
 
Pärchen am Besten

Hallo Ihr Lieben, dazu möchte ich mich gerne mal zu Wort melden. Ich habe selber zwei Meyers. Bonny und Clyde. Ich habe sie seit 2005, die beiden sind im April 05 geschlüpft. Jetzt nach mehr als zwei Jahren habe ich eine DNA Bestimmung durchführen lassen, weil sich die Beiden immer schlechter im Käfig verstanden. Und was soll ich sagen: Es sind zwei Hähne!!!! Nun bin ich völlig am Ende. Vor allem muß ich nun tauschen, einen Hahn gegen eine Henne. Möglichst gleich alt sollten Sie auch noch sein. Zwei Hähne gehen selten, zwei Hennen nie, sagt mein Wissen. Also hoffe ich für Dich, dass Du ein Pärchen hast. Sollten es doch zwei Hennen sein, könnten wir vielleicht tauschen? Kennt sonst noch jemand jemanden, der mir schnell helfen kann?Da es in der Voliere meiner Beiden immer hektischer zugeht. Hoffe auf viele Antworten. Lieben Gruß aus Berlin von Sandra
 
Hallo,
also ich habe auch eine Schlupf von 2005 !
und noch weiss ich nicht ob es Hahn oder Henne sind.........
na ja je nach dem wird es schwer mit den Namen, die passen ja dann nicht mehr...:p

mit dem tauschen ist eigentlich eine gute Sache,
aber sag mal ehrlich könntest du dich von einem trennen.....oh je, ich fände das voll schwer mich entscheiden zu müssen.

Susi liebt meinen Mann und Strolch mich.

die Keilereien gibt es bei uns auch seit ca. einem Jahr. Kommt also hin wie bei dir.
Deshalb sind meine auch hauptsächlich draussen und spielen im Wohnzimmer. Nur selten sind sie eingesperrt. Dann gibt es den täglichen Hieb von Susi an Strolch eine kleine Hetzjagt und dann ist Ruhe.
Aber schlimm finde ich das schon.

was kannst du machen... gute Frage.
ich warte erstmal auf das Ergebnis meiner beiden und sehe dann weiter.
ist es denn so schlimm bei dir ?
meld dich halt mal
denke nächste Woche hab ich das Ergebnis

ps.
hast du die zusammen gekauft ?
 
Bonny so gut wie weg

Hallo Martina, fürs Tauschen ist es jetzt schon fast zu spät. Manchmal geht es schneller als man es sich wünscht. Bonny wird heute wohl noch von einem Züchter abgeholt. So dass ich mich dann ganz auf die Suche nach einer Henne für Clyde machen kann. Sie sollte von 2005 sein, damit auch sie bald geschlechtsreif ist, nicht etwa wegen Züchten aber wegen der Gleichberechtigung im Käfig. Die Entscheidung wer gehen soll, war bei mir nicht ganz so schwer, da ich nur einen ganz kernigen und gesunden Vogel weggeben wollte. Mein Clyde ist das leider nicht. Aber er wird bestimmt wieder. Erst einmal für Dich die besten Wünsche, dass Du ein Pärchen hast. Ansonsten viel Erfolg beim Tauschen oder Abgeben. Oder Ihr haltet euch einfach 2 Paare, was bei mir leider nicht in Frage kam. Mein Mann hat da konsequent gestreikt. :nene:
Gruß Sandra

PS.: Meine Beiden sind Brüder und natürlich zusammen gekauft.
 
Hallo,
naja bei mir waren es Abgabetiere, aber da die die gleiche Züchter Nr. haben und dann folge Nr. 002 - 003 gehe ich auch davon aus, es sind Geschwister.
Soll man ja nicht denken dass die sich so zanken können.:traurig:

Wie hast du das gemacht, hast du inseriert wegen dem weggeben es einen Goldbugs ? oder woher kam der Züchter auf dich ?

tja zwei Paare wäre nicht schlecht, aber ich glaube das wäre mir dann auch zuviel .
so gross ist die Wohnung auch nicht und mein Mann hätte sicher auch was dagegen. Aber wenns um die Typen geht kenne ich kein Pardon da muss selbst der Ehemann weichen !

ich warte aber erstmal ab..........
komisches Gefühl dennoch.
Gruss
Martina
 
Die Tränen trocknen nur langsam

Hallo, er ist weg, bestimmt in gute Hände aber das macht es im Moment nicht besser. Wenn ich doch nur schon eine Henne für meinen Clyde hätte, oder wüsste, ob ich auch ne jüngere Henne für ihn nehmen kann. Meld dich falls du bald eine Henne zuviel hast unbedingt bei mir. Trotzdem drück ich Dir nach wie vor die Daumen, denn meine Tränen im Moment wünsche ich keinem.
:( Sandra
 
Thema: Vorstellung Susi und Strolch

Ähnliche Themen

CuckooForCockatoos
Antworten
1
Aufrufe
125
Karin G.
Karin G.
oli62
Antworten
30
Aufrufe
1.584
oli62
oli62
Teurkel
Antworten
16
Aufrufe
1.028
Karin G.
Karin G.
Zurück
Oben