Wachshaut borkig

Diskutiere Wachshaut borkig im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe zwar schon die Suchfunktion benutzt, bin mir aber immer noch nicht sicher. Ich habe hier einen Jungvogel; er lebt seit 18...

  1. loplop

    loplop Guest

    Hallo,

    ich habe zwar schon die Suchfunktion benutzt, bin mir aber immer noch nicht sicher.

    Ich habe hier einen Jungvogel; er lebt seit 18 Tagen bei uns.

    Mir ist aufgefallen, dass die Wachshaut borkig aussieht, der Schnabel allerdings ist in Ordnung. Die Wachshaut ist hellblau und das borkig Aussehende ist gelblich-bräunlich. Am linken äußeren Rand der Wachshaut befindet sich ein weißer Fleck.

    Ich muss dazu sagen, dass es letzte Woche hier einen bösen Unfall gegeben hat. Richthofen ist nämlich mit MACH 3 bös gegen eine Vitrine gedonnert, danach blutete der Übergang Wachshaut-Schnabel ein bissl (ein oder zwei Tropfen).

    Hier im Forum habe ich von Räudemilben gelesen. So wie ich das allerdings verstanden habe, befallen diese den Schnabel.

    Ist das nun Besorgnis erregend oder liegt es einfach am Alter (er kommt so langsam aber sicher in die Jungmauser) oder am Unfall.

    VLG
    Anke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andrea 62, 17. März 2004
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Anke,
    ich habe auch einen Welli (1 Jahr alt), bei dem ich mir nicht sicher bin, ob der Schnabel so i. O. ist. Bei Karli sieht die Wachshaut am Übergang zum Schnabelhorn irgendwie schuppig und uneben aus, ähnlich wie Du es auch beschreibst. Der Schnabel selber hat auch einige aufgeraute Stellen. Wäre es eine Henne würde ich mir weniger Gedanken darum machen, aber für einen Hahn ist das irgendwie komisch. Mein anderer Hahn hat im Vergleich einen ganz glatten, sauberen Schnabel. Ich habe Karli ein paar Mal Paraffinöl draufgestrichen, werde ihn aber morgen lieber mit zum TA nehmen( muß wegen meiner Kanarien sowieso hin), ich will den Piepmatz ja nicht unnötig quälen. Ich werde morgen mal berichten, was der TA festgestellt hat. Die Räudemilben gehen übrigens auf Schnabel, Wachshaut, Augen und Füße.
     
  4. #3 Spatz1967, 17. März 2004
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Gelbliche Beläge auf der Wachshaut könnten durch eine Hypertrophie hervorgerufen werden
    (treten eigentlich normalerweise nur bei älteren Vögeln auf;es wird aber ein Zusammenhang mit
    einer endokrinen Fehlfunktion vermutet-und so könnte es wohl möglich sein)-in dem Fall werden die Beläge
    vom Tierarzt entfernt;danach hilft Einreiben mit Lebertransalbe. Letzteres hilft auch, wenn der Schnabel schuppig
    aussieht und nachweislich KEIN Milbenbefall vorliegt. Manchmal sieht allerdings auch getrockneter Nasenausfluß
    borkig aus-dann sollte der TA schon genauer nach der Ursache gucken;vielleicht einen Nasenabstrich nehmen.
     
  5. loplop

    loplop Guest

    Andrea, ich bin mir noch nicht mal sicher, ob es sich tatsächlich um einen Hahn handelt :~ Im Welliforum haben wir uns alle schon sehr bemüht, das Phänomen zu klären ;) Aber berichte mal, was der TA gesagt hat.

    Wegen des Paraffinöls: Ich kann doch sowas unmöglich auf die Wachshaut schmieren, das Vögelchen erstickt mir ja 8o :k Oder? *nixblick* ;)

    Spatz, ich dachte zunächst auch an sowas wie Schnupfen, konnte allerdings zu keiner Zeit Sekretfluss feststellen...


    VLG
    Anke
     
  6. Aristo

    Aristo Guest

    Hi

    Dein Richthofen ist eine Henne! Hähne haben wenn sie noch sehr jung sind eine rosa bis ins lila gehende Wachshaut je nach Farbschlag bleibt sie auch im erwachsenen Alter rosa oder wird dunkelblau bzw. rosa/blau gescheckt.

    Junge Hennen dagegen haben eine hellblaue Wachshaut mit hellen Ringen um die Nasenlöcher. Mit zunehmenden Alter wird die Wachshaut sich ins hellbeige bzw. dunkelbraune verfärben.
     
  7. #6 Andrea 62, 17. März 2004
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Anke,
    Paraffinöl kann man schon nehmen, oder Melkfett, siehe Welliforum „Räude/Milben bei Neuzugängen“, wenn geringer Milbenbefall vorliegt. Das behindert nicht die Atmung des Vogels.
    Ist schon besser als gleich die chemische Keule denke ich.
    Wenn Deiner eine noch ganz junge Henne ist, müsste doch die Wachshaut auch noch schön glatt sein, war jedenfalls bei meinen so – das der Schnabel so borkig und braun wird, ist doch erst wenn sie älter werden !?
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. loplop

    loplop Guest

    Ihr seht mich allesamt verwirrt:k
     
  10. #8 Andrea 62, 18. März 2004
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Anke,
    komme gerade vom TA, bei meinem Karli ist es Schnabelräude, noch nicht schlimm, aber er meinte, die Bohrgänge der Milben sind schon zu sehen. Der TA hat ein Mittel aufgetragen, das die Milben abtötet. In 14 Tagen muß ich wieder hin, da wird es wiederholt. Meine anderen 3 Wellis soll ich dann auch vorsichtshalber mitbringen. Zum Glück sind die Milben immer am Vogel und man braucht keine großen Käfigreinigungsaktionen machen. Das hilft Dir jetzt zwar jetzt auch nicht viel weiter, vielleicht gehst Du mit Deinem Piepmatz auch lieber zum vogelkundigen TA, wenn´s nicht besser wird. Denn wenn´s Räudemilben sind, die breiten sich aus.
     
Thema:

Wachshaut borkig

Die Seite wird geladen...

Wachshaut borkig - Ähnliche Themen

  1. Wachshaut veränderung

    Wachshaut veränderung: Ja wie im Titel schon gesagt hat sich die wachshaut meinem welli geändert...Balu hat ein "loch" in der wachshaut also kein loch aber so eine rote...
  2. Veränderung der Wachshaut

    Veränderung der Wachshaut: Hallo, Anfang dieses Jahren holte ich mir ein Wellensittich Weibchen aus dem Tierheim. Sie war ein Fundtier und hat an beiden Flügeln federlose...
  3. Legewachtel: (krankhafte(?)) Veränderung der Wachshaut

    Legewachtel: (krankhafte(?)) Veränderung der Wachshaut: Hallo, ich bin ein relativ-frischgebackener Legewachtelhalter (seit ca. 4 Wochen) und ganz neu hier im Forum angemeldet ... und ich habe schon...
  4. Wachshaut meiner Wellihenne - Brutstimmung oder Grabmilbenbefall?

    Wachshaut meiner Wellihenne - Brutstimmung oder Grabmilbenbefall?: Hallo ihr Lieben, ich hab genau das gleiche Problem. Ich habe heute bemerkt das meien Henne eine verkustete Nase hat. Sie ist knapp 2 Jahre und...
  5. veränderung der wachshaut bei wellensittichen

    veränderung der wachshaut bei wellensittichen: Hallo Leute ich habe da mal ne frage . Also mein Wellensittich Rio ist ein männchen und hat kein normale wachshaut denke ich ! Den über sein...