wachteln, anstatt tontauben

Diskutiere wachteln, anstatt tontauben im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo , gestern kam im tv ein bericht über jäger in spanien. dort benutzt man ganz junge wachteln, zum abknallen. sie werden extra dafür...

  1. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    hallo ,
    gestern kam im tv ein bericht über jäger in spanien. dort benutzt man ganz junge wachteln, zum abknallen. sie werden extra dafür gezüchtet, und kommen kistenweise an den ort, wo schützen mit viel spass, diese tiere erst in rohre stopfen, dann durch explosionsartigem druck hochwerfen, um sie dann abzuschiessen.

    die jäger sagen, das erlebnis wäre viel interessanter, als mit tontauben, weil sich die tiere ja nach allen seiten bewegen und es so mehr geschick braucht sie zu treffen.
    die toten und halbtoten wachteln werden von kindern dann aufgesammelt. keiner dort empfindet es als tierquälerei. was mir nicht klar ist, was danach damit geschieht.

    dieser sport erfreut sich allgemeiner beliebtheit in spanien und weitet sich immermehr aus. es ähnelt einem volksfest.

    immerneue perversionen erfinden mensch(jäger)um ihren kick zu erhalten. tierschützer laufen sturm, so heisst es. ich hoffe, man setzt diesen grausamkeiten ein ende.
    0l 0l :+schimpf
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. niemand

    niemand AZNr.10987

    Dabei seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südsachsen
    seh ich auch so

    Hallo,
    miene Meinung dazu findest du im wachtelforum.
     
  4. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Mit solchen Menschen hab ich kein Mitleid! ! ! ! ! 8( 8(

    Man wäre das ein Spaß, das mit denen mal zumachen! ! ! ! :k
     
  5. Lunchi

    Lunchi Guest

    Die armen Tiere :(
    gute Idee.
    Solche Leute merken doch erst, was für eine Scheisse sie da verzapfen, wenn man mit denen mal das Gleiche machen würde.
    Dann würden sie um ihr Leben winseln.
    Erärmliche Arschlöcher *grml*
     
  6. Harry

    Harry Guest

    Sicher das das keine Ente ist?
    AUf Google finde ich unter Wachte und Tontaubenschießen gar nix, das etwas mager, dafür das so dagegen Sturm gelaufen wird..
     
  7. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hab den Bericht auch gesehen. Es sind eindeutig Junge Wachteln (ca. 2 Wochen) die noch nicht richtig Fliegen können. Daher werden sie in die Kanonen gesteckt. Die zuschauer scheinen gar nicht so recht dahinter zu kommen. Einer meinte die Tiere würde hier eine Chance geboten, fliehen zu können...... :traurig:

    Wieviel sagten die noch gehen bei einer so einen Aktion drauf? 500?
    War auf jedenfall ne ganze Menge.
     
  8. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
  9. #8 Distelfink Piep, 27. April 2005
    Distelfink Piep

    Distelfink Piep Guest

    Wenn ich das nicht nachgelesen hätte, dann hätte ich das für einen Hoax gehalten. Ist schon ein Unterschied, ob man Moorhühner am PC abknallt oder Wachtelbabies in die Luft katapultiert um sie abzuballern. :+kotz:

    Wahrscheinlich fehlt es mir an Sportsgeist! :traurig:
     
  10. Motte

    Motte Guest

    Mensch,schalt doch mal den Kopf ein bevor die Luke aufgeht 8(

    Bist Du sicher das das kein Schützenverein war? (bei Dir fragt man besser nochmal nach) Dann bleibt zu sagen das die Ambitionen zur Waffe zur greifen völlig unterschiedlich sein können. Was sag ich Dir das!? Bei Dir ist dieses Schachteldenken ja schon fast eine Manie.

    Sind es Jäger, dann stammen sie aus einem Kulturkreis der andere Ansichten (leider!) zum Thema Tier vertritt. Aber bei Dir sind ja alle böse, egal was sie wo und warum machen. Es gibt überall auf der Welt Menschen die es höchst sprotlich finden Tiere zu töten. Aber wie gesagt, damit kannst Du nicht alle Menschen über einen Kamm scheren

    Nicht alle die auf ein Tier schiessen machen das zum Spass, glaub mir.

    Zur Sache selbst bleibt zu sagen das es wirklich eine ganz gewaltige Sauerei ist 8(
     
  11. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Man hat sich ja hier in diesen Foren schon an einiges gewöhnt, aber muß denn das sein? Das ist eine echte Frechheit, Motte.
     
  12. #11 Motte, 29. April 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. April 2005
    Motte

    Motte Guest

    Hier ist einiges ne Frechheit. Lies Dir mal ihre Beiträge durch. Allein dieses Thema das sie startete (nicht das Thema an sich, sondern was sie wieder daraus macht) ist Dummheit und Frechheit mal wieder schwer zu überbieten.

    Wenn sie anderen Menschen Respekt zukommen lässt und umsichtiger ist, dann kann sie selbiges auch wieder für sich beanspruchen. Den Mund aufgemacht und pauschale Hetzereien losgelassen, hast sie schon oft genug

    Wenn jemand alles was eine Waffe nutzt als sadistischen Perversling dartsellt, finde ich die Forderung nach der Nutzung des Verstandes nicht wirklich überflüssig
     
  13. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich habe auch den Beitrag gesehen und war genauso erschrocken wie ihr. Aber man kann das nicht mit unserem Verständnis bewerten. Nach den Aussagen, die in diesem Bericht durch die Schützen gemacht worden sind, ist das für sie normal. Es ist wie eine Tradition. Es ist ein anderes Land mit anderen Sitten und anderen Erziehungsmethoden und und und. Wir können das nicht mit uns hier vergleichen. Spanier haben eine andere Bewertung von Tieren als wir. Für sie ist es richtig und Spaß für uns ist es falsch und grausam.

    Das dieser Sport sich weiter ausweitet geht nicht, da er in Spanien ja schon überall ist. Und für mich sieht ein Volksfest anders aus.
    Diese Sache ist nicht neu erfunden. Sie gibt es schon viele, viele, viele Jahre dort in Spanien.

    Viele Grüße Meggy
     
  14. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    sorry, aber für mich ist tradition keine rechtfertigung für tierquälereien.
    natürlich haben die menschen dort eine andere auffassung von tierschutz, trotzdem heißt das nicht dass sie deswegen tun und lassen können was ihnen gefällt, hinter dem deckmäntelchen von tradition, religion oder was auch immer.
    die leidfähigkeit von tieren endet nämlich nicht mit unserer landesgrenze.

    genauso könnte man sagen, dass beschneiden von jungen mädchen in afrika ist absolut rechtens, denn die menschen dort haben ja eine ganz andere einstellung zu frauen und ihrer sexualität, warum dann also einmischen?
    ist doch tradition!
    kann denn etwas falsch sein, dass man schon seid tausenden von jahren so betreibt?
    dann kann das ja nach dieser logik eigentlich auch nicht verkehrt sein:

    klick mich
     
  15. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich würde den Vergleich zwischen Mensch und Tier nicht machen.

    Vom Prinzip hast du Recht. Aber die Spanier werden das anderes sehen, denn sonst wären dort die Tierschutzgesetze so wie unsere.

    Dabei fällt mir ein, vor einigen Wochen begann das Robbenabschlachten. Hat da auch nur einer ein Wort darüber verloren. Es kam nicht einmal ein Bericht im Fernsehen. Oder doch. Warum wird da still gehalten?
    Es braucht keiner darauf antworten.

    Viele Grüße Megge
     
  16. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    @ meggy:
    du scheinst da 2 sachen durcheinanderzuwerfen.
    in einem fall handelt es sich um eine tradition, in dem anderen um einen industriezweig.
    diese wachtelkükentradition liese sich ganz mit einem gesetz unterbinden, unter androhung von geldbusen u.s.w. (falls es überhaupt zu kontroillen kommen würde...) würde ganz vielen die tradition dann doch nicht so wichtig sein. denn keiner "lebt" davon, außer dass ein paar wachtelzüchter ihren überschüssigen nachwuchs nun nicht mehr so leicht loswerden können.


    das mit den robbenbabys ist eine ganz andere geschichte. da hängt ein ganzer industirezweig dran, einschließlich einer menge männer die mit dem fang dieser tiere ihre familien ernähren müssen. da steckt man nunmal seine eigene vorstellung von tierschutz zurück und kloppt auf die robbe drauf, wenn man weiß dass dafür die kinder abends satt werden.
    würde dieses robbenschlachten von einem tag auf den anderen verboten (was sowieso nicht passieren würde, wie gesagt aus den wirtschafltichen interessen heraus) würden tausende menschen arbeitslos werden, und womöglich illegal weiter ihre arbeit fortsetzen.
     
  17. rainraven

    rainraven Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Bayernland...
    Mein Partner meint, das wäre von der EU her bestimmt verboten.

    Weiß ich nicht. Aber in einem Land, in dem auch der Stierkampf zur allgemeinem Belustigung dient und Singvögel in Einzelzellen-Käfigen, in denen sie sich nicht mal umdrehen können, auf der staubigen Straße hängen, wundert mich das leider gar nicht mehr...:(
     
  18. #17 Vogelklappe, 30. April 2005
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
  19. #18 tamborie, 1. Mai 2005
    tamborie

    tamborie Guest

    Leider hat Motte so ziemlich Recht!
    Wer Jäger als Massenmörder hinstellt scheint ganz enorme Probleme zu haben.

    Gruß
    Tam
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Um nochmal auf die Robben zurückzukommen.....

    Es wurden berichte gezeigt, und es gab einen Aufschrei.
    Die wollen nicht nur die Robbenbabys für die Industrie wieder abschlachten, die wollen sogar eine Touristen Attraktion draus machen. Sprich Touristen hämmern auf die Robben ein, zwecks eigenem Blutrausch. All die Aktionen und mühen vom Tierschutz werden zu nichte gemacht. Angeblich wird wieder nur eine bestimmte zahl dezimiert, um den Fischbestand für die Fischer zu retten.
    Aber warum auf diese brutale art und weise. den Robben werden ja sogar die Felle schon abgezogen, während sie noch leben.....der Kadaver wird meist liegengelassen. :nene:

    Ich denke also auch dieses Thema sollte man nicht verharmlosen.
     
  22. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    falls du mit "verharmlosen" mich meintest:
    natürlich ist es absolut unannehmbar was dort passiert, aber wann immer tiere (oder auch menschen) und profitgier aufeinandertreffen gibts kein erbarmen.
    die brutalität mit der beim robbenabschlachten vorgegangen wird steht unserer tierschurtzwidrigen behandlung von schlachttieren in nichts nach.

    dass dieses abschlachten verboten wird glaube ich kaum, und wie sollte man die tiere sonst schnell und efektiv aus dem leben befördern ohne dem fell schaden zuzufügen als mit stumpfer gewalteinwirkung?
    alle alternativen (zB vor ort betäuben/einschläfern) sind zeitraubend und kostspielig, würden also den gewinn schmälern.
     
Thema:

wachteln, anstatt tontauben

Die Seite wird geladen...

wachteln, anstatt tontauben - Ähnliche Themen

  1. Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns

    Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns: Hallo, ich bin neu hier und auch Wachtelhalterneuling. Ich habe diesen Post schon im allgemeinen Forum gepostet, aus Versehen. Eine meiner...
  2. Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns

    Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns: Hallo, ich bin neu hier und auch Wachtelhalterneuling. Eine meiner Wachtelhennen hat in der Aussenvolie eine Naturbrut in einer Ecke unter...
  3. Wachteln aus Supermarkt Eiern?

    Wachteln aus Supermarkt Eiern?: Hallo liebe Leute, bin hier sehr neu und habe eine Frage bei der mich euere Meinung brennend interessiert. Ich habe seit neuestem einen kleinen...
  4. Zwergwachtelküken Aufzucht

    Zwergwachtelküken Aufzucht: Hey! Ich bin neu hier und kenne mich noch nicht so doll mit diesen system aus also sorry wenn ich was falsch mache. Also zu meiner Frage : ich...
  5. Hahn beißt, anstatt "aufzusteigen"

    Hahn beißt, anstatt "aufzusteigen": Hallo ihr Vogelverrückten, ich kenne dieses Forum nun seit etwa 14 Jahren und habe lange nichts mehr geschrieben. Damals noch unter einem anderen...