Was haltet ihr davon?

Diskutiere Was haltet ihr davon? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen Vielen ist das sprechen können ihrer Grauen ja sehr wichtig. Aber was haltet ihr davon, den Geiern, das was sie unbedingt sagen...

  1. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo zusammen

    Vielen ist das sprechen können ihrer Grauen ja sehr wichtig. Aber was haltet ihr davon, den Geiern, das was sie unbedingt sagen sollen, immer und immer wieder vorzusprechen? Zum Beispiel den eigenen Namen, damit man sagen kann, schau sie kennen meinen Namen und mögen mich ja so?Ich habe meinen Grauen das sprechen nie beigebracht.Ich rede auch mit ihnen, zum Beispiel sag ich, komm ma her Köpfchen kraulen, wenn er mir den Kopf hin hält, oder wenn ich Heim komm sag ich " Hallo Jacko", oder Gute Nacht, wenn ich das Licht ausmache.Ich finde es viel schöner, wenn die Geier einfach so was aufschnappen, und es dann nachplappern.So sagte mein Mann früher immer zu den Edels wenn sie schrien....Ruhe jetzt.....Irgendwann übernahm es dann der Graue :D Seit dem die Edels aber nicht mehr schreien, sagt er es auch nicht mehr.So kennt mein Grauer auch jeden Namen meiner anderen Geier.Aber er sagt nur ....Urmel komm her....Also hat es ihm dieser Name wohl angetan.Wie seht ihr das? Sagt ihr Euren Geiern was sie sprechen sollen, oder überlasst ihr es ihnen ob und was sie sagen wollen??? ich finde es zwar schön, das sie sprechen können, aber es war nie ein Grund sie deshalb zu kaufen.Muss sogar sagen, das mein Hahn das sprechen fast ganz eingestellt hatte. Seit er jedoch allein ist, fängt er wieder etwas damit an.Viel schöner finde ich es aber ,wenn er Geräuche nachmacht oder wunderschön pfeift.

    Liebe Grüsse Katrin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    sprechen

    hallo katrin,
    also ich halte auch nichts davon den geiern immer nur etwas vor zu sagen(am anfang habe ich das mit meiner verstorbenen jacko gemacht,aus unwissenheit vor 20 jahren),sie hat das zwar gelernt,aber auch gleich wieder vergessen.dafür hat sie viel von unseren gängigen "reden" aufgeschnappt und woody tut das jetzt auch--also ohne zwang!genau wie du schreibst...bei uns hört sich das so an: "ruhe hier""tschau bella""gute nacht""komm her ei ei machen".... ich helfe nur nach,wenn zum beispiel woody jetzt lernen will"ja so ein liiieeber woody"(da wird er so immer gelobt,wenn er ohne mätzchen zu machen,in das käfig geht) .ich merke immer bei ihm ,wenn er seine aufnahmephase hat,da will er nicht weg von mir und schaut mich ganz konzentriert an.leider sind meine beiden keine so tollen pfeifer :nene: ,da höre ich sie schon lieber sprechen,aber auch wenn sie nicht sprechen täten,habe ich sie ganz dooolllll lieb.
    liebe grüße beate :0-
     
  4. cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Ich würde von meinen beiden Grauen nie verlangen das sie sprechen müssen.
    Ich bringe ihnen auch nichts bewußt bei.
    Allerdings rede ich viel mit den beiden,so das sie dabei auch mal etwas aufschnappen.
    Ich liebe meine Geier so wie sie sind,allein das sie da sind bereitet mir Freude.
    Ein Vogel ist auch liebenswert,wenn er nicht spricht. :trost:
     
  5. eaard

    eaard Guest

    Hallo

    Mein Jacko ist jetzt 5 Monate alt, und fängt auch an zu sprechen.Ich bringe es Ihm aber nicht bei, sondern er nimmt es so auf, was er so hört. Er sagt jetzt, Hallo Jacko, OH OH, Ohh komm her, was machst Du....halt so Sachen die ich öfters mal sage.Aber ich finde es auch nicht toll, Vögel darauf zu trimmen, was bestimmtes zu sagen.Sie sollen es freiwillig machen, oder gar nicht.
     
  6. #5 Doris + Galileo, 10. November 2004
    Doris + Galileo

    Doris + Galileo Guest

    Hallo!

    Wir haben unserem Grauen nie bewußt etwas vorgesagt, damit er es nachsprechen soll. Davon halte ich überhaupt nichts. :nene:

    Ist ja auch viel lustiger, wenn er die Worte mit den entsprechenden Situationen verbinden kann. So sagt er zum Beispiel mittlerweile als erster "Servus", wenn jemand das Zimmer verlässt. Das hat z. B. vor ein paar Wochen den Telekom-Techniker schon ziemlich erstaunt, als er bei uns die Internetverbindung überprüft hat und Galileo ihn so verabschiedet hat. :D :D :D

    Was mich erstaunt, dass er mit gut einem Jahr mittlerweile schon zusammenhängende Sätze spricht, z. B. das neueste: "Galileo, geh auf deinen Baum. Sofort, sofort!" Natürlich mit der entsprechenden Betonung. 8)

    Wenn er spielen will, ruft er immer "Kuckuck" und "komm her, ja komm" und wenn er meinen Mann als seine Bezugsperson bei sich haben will, ruft er ganz bewusst mehrmals laut seinen Namen.

    Er lernt ganz besonders schnell Wörter, die mit irgendeiner aktiven Handlung verknüpft sind. So habe ich immer laut den Namen von meinem Mann gerufen :o , wenn ich im Arbeitszimmer ein Computerproblem hatte. Der kam dann natürlich kurz darauf ins Zimmer, Galileo sah es begeistert und seitdem macht er es genauso. :beifall:

    Für mich persönlich ist es vollkommen unwichtig, ob er spricht, pfeift oder Geräusche nachmacht. Aus diesem Grund habe ich ihn ja auch nicht gekauft.
    Aber zugegeben - lustig ist es schon - wir lachen sehr oft über ihn und er über uns. Lachen kann er mittlerweile nämlich auch schon ganz gut. :zustimm:

    Liebe Grüße von Doris und Galileo! :0-
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Hi,

    im Prinzip ist es doch auch völlig egal, ob die Grauchen was sagen oder nicht. Sie tun doch sowieso nur das, was sie auch selber wollen.
    Wenn sie Freude am Sprechen (Nachahmen) haben, machen sie es einfach.
    Meine erziehen sich gegenseitig, indem sie dem anderen sagen, was sie zu tun haben (z.B. "... weg da!" wenn sie an Stellen gelandet sind, die keine ausgewiesenen Landeplätze sind:D ). Wenn es ihnen nicht Spaß machen würde, tun sie es nicht.

    Ich habe eine Zeitlang mal versucht, ihnen bewußt was beizubringen: über etliche Wochen habe ich ihnen immer mal wieder unseren Ort und Telefonnummer vorgesagt mit dem Ziel, dass sie bei einer "Flucht" sagen können, wo sie hingehören. Sie konnten dann praktisch relativ schnell sagen "ruf an" aber mehr kam in dieser Richtung nicht und so habe ich es wieder aufgegeben.
     
  8. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    0190 XXXXXXXXXX

    :D :hahaha: ;)
     
  9. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Sven,

    da stimme ich Nicole doch glatt zu :p

    du wolltest bestimmt schreiben "ruf MICH an" :whip: :+pfeif:
     
  10. fisch

    fisch Guest

    Ja, ja:D
    Natürlich sollen die Finder dann MICH anrufen - wenn sie euch anrufen würden, nutzt mir das ja auch nix :+klugsche ;)
    Aber das hat sich ja nun sowieso erledigt, da die 2 mir nicht den Gefallen tun, sich die paar Ziffern zu merken - Mathe ist halt nicht ihre Stärke :nene:
     
  11. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    Für mich ist das Nachahmen der menschlichen Sprache ein Zeichen der Vereinsamung bei Einzelhaltung.

    Ich denke, Papageien haben eigentlich in einem Menschenhaushalt gar nichts zu suchen. Sie sollten nur dort leben, wo sie auch hingehören und das ist der Dschungel bzw. die Savanne. Deshalb lehne ich den Kauf von Nachzuchten und Wildfängen aus der Zoohandlung und jeden Handel mit Papageien grundsätzlich ab.

    Ich habe auch zwei Graue (13 Jahre) aus sehr schlechten Haltungsbedingungen. Mir ist ziehmlich schnell klargeworden, was für ein Elend viele Papageien und auch meine beiden durchmachen müssen bzw. mussten (der eine Rupfer, der andere Wanderpokal mit chronischer Aspergillose, e-colis, flugunfähig, etc.). Alles sogenannte Zivilisationskrankheiten, die sie in freier Wildbahn nie bekommen hätten.

    Ich liebe meine zwei über alles und versuche ihnen das Papageienleben so angenehm und artgerecht wie möglich zu gestalten. Trotdem wünschte ich, sie wären nie hierher gekommen und könnten frei in ihrer Heimat leben.

    Gruß Alex







    .
     
  12. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Huhu

    Schön das ihr es auch so seht.Ich finde das nachsprechen, was sie selber wollen eben schöner, wie eingetrichtertes.Wobei ich die Idee von Fisch ihnen den Namen und die Telefonnummer beizubringen gar nicht verkehrt finde.ich finde es ja süss, wenn ich komm und mein Geier ruft " Hallo" Aber ich würde ihm nie beibringen, mich bei meinem Namen nennen zu müssen.Aber ich hoffe, das dies Ausnahmen bleiben, denn ihr hier mögt es ja auch viel lieber, wenn sie nur das sagen, was sie wollen.


    @ Alex

    Das seh ich nicht so. Meine Grauen waren von Anfang an zusammen.Trotzdem begann er zu sprechen, und sie machte es ihm dann nach.Mein Edelhahn saß ohne grossen Menschenkontakt über 2 Jahre im Hinterzimmer einer Zoohandlung.Also abgeschirmt von den Kunden.Dieser sprach kein Wort.Als er dann herkam, begann er genauso zu sprechen wie sie es tat.Nur heute reden die Edels überhaupt nicht mehr.Mir wäre es auch lieber, wenn die Geier in ihrer Heimat leben könnten.Aber das geht nicht, solange der Mensch diesen Lebensraum immer weiter zerstört.

    Gruss Katrin
     
  13. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Katrin,

    ich sprach von Vereinsamung bei Einzelhaltung. Natürlich gibt es auch Papageien (Paarhaltung) die spielerisch etwas nachplappern.

    Das der Lebensraum von uns Menschen zerstört wird ist richtig. Aber ich denke, dass ist das Einfachste den Sachverhalt so zu sehen. Schließlich bestimmt auch die Nachfrage das Angebot. Und so lange es eine Nachfrage nach Papageien gibt, werden diese nachgezüchtet oder der Natur entnommen. Schau Dir doch mal an, wieviele Papageien und andere Vögel im Tierheim oder in Auffangstationen sitzen, weil sie nicht mehr gewollt und lästig geworden sind. Was mache ich beispielsweise wenn mich mein Papagei überlebt? Ich bin zwar erst 33 und möchte schon noch ein paar Jahre leben aber für mich ist der Gedanke trotzdem ein Problem.

    Ich will nur damit sagen, dass die Mehrzahl der Personen keine kritischen Gedanken über die Papageienhaltung macht. Sicherlich haben es Deine gut bei Dir. Wie auch die anderen Vögel hier im Forum. Ich habe aber auch die andere Seite kennengelernt und die ist alles andere als schön.

    Viele Grüße

    Alex
     
  14. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Alex,

    > ich sprach von Vereinsamung bei Einzelhaltung. Natürlich gibt es auch Papageien (Paarhaltung) die spielerisch etwas nachplappern.

    Eben. Der Spass am Nachahmen ist den Grauen in die Wiege gelegt. Und das machen sie ohne 'Dressur', wie es ihnen gerade passt. Ob einzeln oder paarweise. Manche Geräusche machen sie nach 3 mal hören perfekt nach (unserer z.B. das Nussknackergeräusch - dann gibt es nämlich eine Walnuss ;-), manche auch nach 100 mal hören nicht.

    Angeblich sollen sich Graue auch im Feriland ihr Nachahmungstalent zu Nutze machen - indem sie z.B. Rufe von Beutegreifern nachmachen, damit ihre grauen Artgenossen panisch flüchten und sie die Futterstelle für sich allein haben... Frag' mich aber nicht, wie glaubwürdig solche Berichte sind.

    > so lange es eine Nachfrage nach Papageien gibt, werden diese nachgezüchtet oder der Natur entnommen. Schau Dir doch mal an, wieviele Papageien und andere Vögel im Tierheim oder in Auffangstationen sitzen, weil sie nicht mehr gewollt und lästig geworden sind.

    Das trifft aber auf praktisch alle Haustiere zu.

    > Ich will nur damit sagen, dass die Mehrzahl der Personen keine kritischen Gedanken über die Papageienhaltung macht.

    Solche Gedanken machen sich leider viele Menschen generell über die Haustierhaltung nicht. Die Haltung von (exotischen) Tieren generell in Frage zu stellen, läuft auf eine Grundsatzdiskussion hinaus, bei der man sich auch die Frage stellen muss, ob es dem durchschnittlichen Papagei in Gefangenschaft nicht um Grade besser geht als dem Fabrikhuhn, dessen Eier wir essen, oder dem Schwein, dessen Schnitzel wir uns in die Pfanne hauen...

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. zocker

    zocker Mitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in klein Sibirien
    Am besten finde ich immer noch die Sachen wo man erst mal überlegen muss was der Geier eigentlich meint. Ich sage nur "Waldo"...... :D
    Katrin, vielleicht könntest du die Leser aufklären was es mit Waldo auf sich hat oder hatte. Biste jetzt eigentlich dahinter gekommen oder haste eien gefunden oder aber interessiert es ihn nicht mehr?

    Gruß

    Karl und Gaby
     
  17. nudelapache

    nudelapache Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich fände es zwar schön wenn meine beiden reden würden aber es ist für mich kein muß . Charlie kann wunderbar pfeifen ( einer Frau hinterherr, einen Teil der fränzösichen Hymne usw. ) , was sie halt so aufschnappt. Jacko versucht ein Hallo und Charlie gibt sich auch mühe und das ohne daß ich ihnen vorspreche. Ich sage eben Hallo und Guten Morgen wenn ich sie begrüße .
    Ich kann auch mit Papageien leben die nicht reden , denn ich liebe die Vögel und nicht ihr Sprachtalent.


    Gruß Astrid
     
Thema:

Was haltet ihr davon?

Die Seite wird geladen...

Was haltet ihr davon? - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...
  3. 31089 Duingen - 6 Jungwellis - 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermittlungen

    31089 Duingen - 6 Jungwellis - 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermittlungen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln Henne 2...
  4. 72555 Metzingen - 7 Wellis - 2 w + 5 m - davon 2 Junghähne - sonst Alter unbekannt - getrennt zu ver

    72555 Metzingen - 7 Wellis - 2 w + 5 m - davon 2 Junghähne - sonst Alter unbekannt - getrennt zu ver: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 - vanillegelb mit dunkelbrauner Wachshaut Henne 2 -...
  5. 72574 Bad Urach 4 Wellis (2 w+4 m) davon 3 Küken, ansonsten Alter unbekannt, getrennt zu vermitteln

    72574 Bad Urach 4 Wellis (2 w+4 m) davon 3 Küken, ansonsten Alter unbekannt, getrennt zu vermitteln: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Hahn 1 - blau (Küken 8-10 Wochen) Hahn 2 - gelb, wenig hellgrün Hahn 3...