Was ist mit ihm?

Diskutiere Was ist mit ihm? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Danke, ist halt so das einem das Herz weh tut wenn man so Lebewesen eingesperrt sieht. Aber da müssen wir alle drei jetzt durch, möchte ja nur das...

  1. SilentNoah

    SilentNoah Guest

    Danke, ist halt so das einem das Herz weh tut wenn man so Lebewesen eingesperrt sieht. Aber da müssen wir alle drei jetzt durch, möchte ja nur das beste für beide.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Silke_Julia, 16. August 2006
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    ja, das Gefühl kenne ich, ging mir auch schon so. Da möchtest Du sie am liebsten wieder rauslassen. Gerade wenn sie versuchen die Tür aufzumachen.
    Es ist ja nicht für immer, und solange die Beiden sich haben, ist das ok.

    LG von Silke
     
  4. SilentNoah

    SilentNoah Guest

    Möchte mich nochmal herzlich bei allen hier bedanken, ihr seit echt sehr lieb und habt mir sehr geholfen. Ich halte euch auf dem laufenden wie sich das ganze entwickelt.
     
  5. Nadinemai

    Nadinemai Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo es schön ist!!!
    Na, das will ich aber auch mal hoffen!!!!!
    Alles Gute!!!!
    *winkewinke*
    Nadine
     
  6. SilentNoah

    SilentNoah Guest

    So, jetzt sind paar Wochen vergangen und es geht ihr besser, sie zitter nicht mehr und ist auch nicht mehr so oft im Häuschen. Jetzt möchte ich eigentlich den Käfig öffnen und beide rauslassen, meine Sorge ist nur, da sie ja noch immer nicht richtig fliegen kann (denke das wird auch nicht besser) das es wieder Probs geben könnte, aber ich kann den Käfig ja nicht immer zu lassen. Was meint ihr? Öffnen oder nicht?
     
  7. SilentNoah

    SilentNoah Guest

    Oje oje, seit gestern wackelt er wieder und ich weiß nicht warum. Ich dachte eigentlich es ist vorbei aber plötzlich beginnt alles wieder von vorne. Er war ja seit er krank wurde die ganze Zeit im Käfig, keine Ahnung warum er jetzt einen Rückschlag hat. Vorhin war er auf der einen Stange im Käfig und plötzlich ist er nach unten gekippt, wie ob er keine Kraft mehr hat, dachte schon das wars , jetzt ist er wieder im Nistkasten, hab jetzt große Angst das es zu Ende geht. *heul*

    Muss den Käfig aber morgen öffnen und sie raus lassen da ich sauber machen muss, oje das wird was.
     
  8. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Hi SNoah!
    Dann würde ich keine Zeit verlieren und ihn in eine Notfallpraxis, besser Tierklinik schaffen, oft haben Kliniken auch vogelkundige TAs. Warte bitte nicht das ganze Wochenende ab

    LG und alles Gute und viel Glück digge
     
  9. SilentNoah

    SilentNoah Guest

    Oje, der nächste TA ist paar Ortschafften weiter weg, muss erst schauen wie ich da hinkomme, was ist wenn ich keine Möglichkeit habe?

    Meintest du mit Klinik ein normales Krankenhaus?
     
  10. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    ich meine eine normale Tierklinik. Nun weiss ich ja nicht wo Du her kommst (jaja Rastatt im Profil lese ich, aber ich weiss nicht wo das ist) aber in jeder grössern Stadt (in den meisten zumindest) gibts Tierkliniken.
    Schau einfach mal in den "gelben Seiten"
    wie schon gesagt, ich wünsche Dir Viel Glück und alles alles erdenkliche Gute ;)

    LF digge
     
  11. SilentNoah

    SilentNoah Guest

    Danke, nee also hier gibt es leider keine. Er hat sich jetzt aber zum Napf vorgearbeitet und gegessen und das ist ja ein gutes Zeichen oder?
     
  12. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    hmmm ja.... nein..... jein, ich möchte da nun nich zuviel Hoffnung machen, aber auch nicht alles zu schwarz sehen, es ist so, das Agaponiden dazu neigen, auch wenn es ihnen schlecht geht, dies nicht sofort merken lassen, denn das wäre in der freien Wildbahn ihr Todesurteil. Ein kranker schwacher Vogel is gefundenes Fressen für Feinde und Wilddiebe, deshalb reissen sie sich bis zu letzt am Riemen und lassen es sich nicht anmerken, dass mit ihnen was nicht stimmt. Sind sie dann über einen gewissen Punkt hinaus, und können keine gute Miene mehr zum bösen Spiel machen, ist es oft leider schon zu spät.
    Liege is richtig mit der Vermutung das Rastatt in der Nähe von Baden-Baden ist? Auf jeden Fall da is eine sehr gute Tierklinik mit vogelerfahrenen TA und die haben Tag und Nachtdienst
     
  13. SilentNoah

    SilentNoah Guest

    Oki danke, jap ist in der nähe, werd versuchen Morgen hinzufahren, heute habe ich leider keinen mehr der mich hinbringt.
     
  14. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Daumen sind für Dich gedrückt ;)

    Lg digge
     
  15. Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Praxis-Empfehlung!

    Hi,


    eine wirklich empfehlenswerte Praxis gibt es auch in Karlsruhe:

    Dr. Bürkle/ Dr. Britsch! :+klugsche

    Die Docs sind beide sehr erfahren und zudem spezialisiert auf Vögel! :zustimm:

    Ich bring sogar von hier aus meine Schätzchen zu denen, auch wenn je nach Verkehr mit um die 2 Stunden Fahrzeit zu rechnen ist, einfache Strecke!

    Alles Gute für den Kleinen! :trost:
     
  16. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Ja stimmt, an die Beiden hatte ich gar net mehr gedacht (sorry komme nich aus der Gegend), aber eine Freundin von mir ist vor kurzer Zeit bei den Beiden gewesen wegen Legenot und war schwer besgeistert!

    Wen`s interessiert schaut hier


    LG digge
     
  17. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    praxis dr bürkle /britsch

    hallo

    die praxis bürkle und britsch kann ich aus eigener erfahrung wirklich nur empfehlen.
    ich war mit meiner lori dort.sind beide sehr nett und sind auf papageien und exoten spezialisiert.

    viele grüße
    gertrud
     
  18. SilentNoah

    SilentNoah Guest

    Hmm, schade das ich das nicht mehr gestern gelesen habe, war jetzt in der Tierklinik in Baden-Baden. Der kleine hat jetzt ein Antibiotikum gespritzt bekommen und das wirkt vier Tage, am Mittwoch soll ich dann nochmal kommen zur einer weiteren Spritze. Außerdem muss ich dem kleinen ab Morgen täglich 3 Tropfen einens Vitamin-Preperates in den Mund einführen, das wird was. Der Doc meinte das Kopfwackeln geht vom Gehirn aus, hat irgendwas von neurologisch geredet, kenne mich da ja nicht aus. Hätte ich gewusst das es was in Karlsruhe gibt, dazu noch so Spezialisten, wäre ich dahin, aber ich hoffe das der Arzt in Baden-Baden weiß auch wovon er redet, er war jedenfalls ganz nett.
     
  19. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Hi SNoah,
    zur Sicherheit kannst Du ja am Montag noch nach Karlsruhe fahren
    Aber wie gesagt die Tierklinik in Baden-Baden ist auch sehr gut, ausserdem habe ich gestern abend bei Bürkle und Britsch auf der HP gestöbert und leider keine Öffnungszeiten gesehen, vllt hatten die ja heute eh keine Sprechzeit ;)

    LG digge
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. SilentNoah

    SilentNoah Guest

    Frage, der kleine hockt jetzt nur noch auf dem Boden des Käfigs und ist sichtbar schwach und müde, kommt das vom Antibiotikum?
     
  22. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hm, das klingt nicht gerade gut. Müde und schlapp können die Agas nach einem TA-Besuch + Behandlung schon sein, das ist normal. Aber auf dem Boden hocken ist leider kein gutes Zeichen. :traurig:

    Hat der TA denn eine Antobiogramm gemacht, also welches Antibiotika der Kleine wirklich braucht? Meint er denn überhaupt, daß da Bakterien sind oder was entzündet ist, im Kopf? Da würde ich unbedingt nochmal nachfragen, denn ansonsten bräuchte es dafür eigentlich kein AB.

    Was Du auf jeden Fall auch mal machen kannst und bei einer neurologischen Schädigung gut angebracht ist, dem Kleinen jeden Tag über einen langen Zeitraum hochdosiert ein Vitamin B-Kompex ins Trinkwasser geben. Oft hilft das gerade bei solchen Anzeichen, wenn es natürlich auch keine Garantie dafür gibt. Mit B-Vitaminen kannst Du zumindest nichts verkehrt machen, da diese wasserlöslich sind und sich deshalb bei Überdosierung nicht im Körper anreichern, deshalb ist es auf jeden Fall einen Versuch zur unterstützenden Behandlung wert.
    Bekommen kannst Du es z.B. hier (bei "Kalk und Mineralien", das Nekton-B-Komplex).

    Ich wünsche Euch ganz viel Glück und daß es der Kleine gut schafft!
     
Thema:

Was ist mit ihm?