Wasser trinken

Diskutiere Wasser trinken im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Ich habe schon oft gelesen, dass Wellis nicht so viel Wasser brauchen. Da mein Welli, den ich seit gestern habe, nix getrunken hat, habe...

  1. #1 Ginnyminny, 3. Oktober 2006
    Ginnyminny

    Ginnyminny * :) *

    Dabei seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo
    Ich habe schon oft gelesen, dass Wellis nicht so viel Wasser brauchen.
    Da mein Welli, den ich seit gestern habe, nix getrunken hat, habe ich mir langsam sorgen gemacht; er hatte nämlich Probleme beim kot ablassen. Der Wasserspender war die ganze Zeit voll und einwandfrei.
    Deshalb habe ich ein flaches Schälchen mit Wasser auf den Boden gelegt, er hat es jedoch nichts damit gemacht. Ich hab dann, vorsichtig, um ihn nicht zu erschrecken, ein flaches Schälchen mit Wasser genommen und auf ihn zugeführt. Er hat es gierig angenommen und mich nassgespritzt ;).
    Habe ich vielleicht etwas übertrieben? Ich möchte für meine Wellensittiche wirklich nur das beste und habe Angst, dass der wegen eines Missgeschicks meinerseits krank wird.
    Wie kann ich ihn an den Wasserspender gewöhnen?
    Außerdem "ignoriert" er irgendwie den Futternapf und hat heute nur von der Hirse gefressen!
    Hoffe auf informative Antworten
    Die noch-etwas-Welli-unerfahrene-Ginnyminny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.232
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Was für einen Wasserspender hast du denn? Viele junge Wellis kennen sowas einfach noch nicht und haben einfach Angst davor. Aber das gibt sich schnell. Oft trinken Wellis in den ersten Tagen in neuer Umgebung auch nur, wenn keiner in der Nähe ist. Außerdem hast du ihn ja erst seit gestern. Er muss das alles erstmal verkraften: Neue Umgebung, keine Artgenossen mehr (ich weiß, du willst noch einen holen :)), neuer Käfig und ein Federloser, der immer um den Käfig rumschleicht. :D
    Das ist doch normal. Ein neues Tier ist immer was aufregendes, vorallem wenn man sich mit der Art noch nicht so auskennt. Da will man nichts falsch machen und bei jedem Mucks wird geschaut, ob noch alles in Ordnung ist.
    Du informierst dich ja und willst, das es deinem Welli gut geht. :zustimm:
    In dem du ihm einfach Zeit lässt. Wie gesagt, er wird so ein Ding noch nicht kennen. Solange du nicht sicher bist ob er ihn benutzt, kannst du ihm ja zusätzlich weiter die Schale anbieten.
    Das gleiche in grün: Vielleicht kennt er nur Bodenfütterung oder ganz andere Näpfe. Streu ihm doch zusätzlich ein paar Körner auf den Boden. Aber wenn er wirklich Hunger hat, wird er schon merken das der Napf nicht beisst... :zwinker:
     
  4. #3 Ginnyminny, 4. Oktober 2006
    Ginnyminny

    Ginnyminny * :) *

    Dabei seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke für deine Antwort Lemon!:zustimm:
    Er ist mir heute auf die Hand gestiegen (im Käfig), hat etwas von den Körnern auf meiner Hand gefressen und ist dann wieder auf die Stange geflogen.
    Kann ich ihm irgendetwas geben, womit er sich die Zeit vertreiben kann? Zwar spreche ich fast die ganze Zeit mit ihm, aber trotzdem
     
  5. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    du solltest "ihm" so schnell wie möglich einen artgenossen besorgen und zu ihm setzen. wellis sind schwarmtiere und fühlen sich nur richtig wohl, wenn sie einen artgenossen haben. zu zweit macht alles mehr spass und sie können sich gegenseitig kraulen, füttern ....
    zahm bekommst du auch zwei von der sorte
     
  6. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Kannst du - einen zweiten Welli! Was meinst du, wie er sich da freuen würde :prima:
    Der Kleine war doch bisher in Gesellschaft vieler anderer Wellis und die vermißt er nun sehr. Er hat einfach Angst so allein in fremder Umgebung. Lass ihn mal ein paar Tage etwas in Ruhe, damit er erst einmal seinen Käfig erkunden kann.
    Futter und Wasser zusätzlich am Boden in flachen Schalen (Blumenuntersetzer) anbieten.
    Wenn er sich sicher im Käfig bewegt, klettert, die Näpfe begutachtet, dann kannst du ihm frische Äste von draußen zum Beknabbern holen.
    Wenn er seinen Käfig gut kennt und als Zuhause akzeptiert, kannst du langsam an Freiflug denken und schon mal die Vorbereitungen dafür ins Auge fassen.
     
  7. diane2006

    diane2006 Guest

    Hallo!

    Mein Wellis haben nie vor mir getrunken. Ich habe mir auch sehr viel sorgen gemacht. Am Montag habe ich dann im Tierhandlung eine Wasserspender geholt ähnlich wie beim Hamster nur für Wellis. Ich habe es am Käfig angebracht, dort wo wir nicht hinkommen. Erstmal haben sie es beaugt und seitdem trinken sie wie verrückt. Jetzt weiss ich, das sie trinken. Und wie viel und wie oft.

    Grüße

    Diane
     
  8. #7 purzelflatterer, 4. Oktober 2006
    purzelflatterer

    purzelflatterer Körnersklavin

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Meine haben sich noch nie darum geschert ob ich sie sehe oder nicht. Allerdings nutzen sie auch eher das ständig an der seitenöffnung angebotene Wellibad als Trinkgefäß. Dort hüpfen sie aber hin unabhängig ob ich gucke oder mich im raum bewege, das ist meinen völlig schnuppe.

    Aber am ersten oder zweiten Tag kann ich mich auch noch erinnern, dass sie eigentlich eher "Steiff-Tier" gespielt haben und sich nicht wirklich viel bewegten.
     
  9. diane2006

    diane2006 Guest

    Hallo!

    Ich habe mein Wellis erst seit 3 Wochen und sie sind noch sehr ängstlich. Deshalb wollten sie nicht trinken wenn jemanden dabei war. Ich habe heute eine tolle Erfahrung mit das Mädchen gemacht. Sie aß mir nie aus dem Hand nur der Junge hat es gemacht. Heute hat sie sich endlich getraut. Ich war so glücklich. Danach haben sie das erstes Mal geschnappelt. So toll!!!!!!!!!!!!!!!
     
  10. #9 Ginnyminny, 4. Oktober 2006
    Ginnyminny

    Ginnyminny * :) *

    Dabei seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke für die Antworten. :prima:
    Ich werd mal gucken...
    @diane: Ich freu mich für dich! :)
     
  11. Claudya20

    Claudya20 Guest

    Als ich meine beiden Süssen bekommen habe, hab ich mir auch grosse Sorgen gemacht da sie nicht getrunken haben. Ich habe sie sicher 3 Tage nicht trinken sehen, und ich hatte jeden Morgen Angst das sie tot im käfig liegen....:traurig: Dann hab ich hier gelesen dass viele Wellis, gerade am Anfang wenn sie in eine Neue Umgebung kommen, nur dann trinken wenns der Mensch nicht sieht. Dann war ich wieder beruhigt, den meine Kleinen waren total fidel.
    nach ca 1 woche tranken sie dann auch vor mir. Jetzt trinken sie sogar wenn ich ganz nah an den käfig gehe und mit ihnen spreche, dann wenn einer Lust hat trinkt er und schaut mich dabei so süss an :) bin froh dass sie nicht mehr soviel angst haben.
     
  12. Ginnyminny

    Ginnyminny * :) *

    Dabei seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Wieso trinken Wellis denn eigentlich nicht vor dem Menschen? (Am Anfang)
    Was soll den der Grund sein? Das Wasser ist doch im Käfig, genauso wie das Fressen.
    *edit*: Haben die das vieleicht von ihren wilden Freunden in Australien? Die trinken doch bestimmt an Pfützen oder so vom Boden und müssen ja darauf achten, dass Feinde sie nicht angreifen. Kann das was damit zu tun haben?
     
  13. diane2006

    diane2006 Guest

    Hallo!

    Ich denke gerade am Anfang sehen sie uns als Feinde an. Ich denke deswegen trinken sie erst wenn niemanden da ist. Ich finde es sehr süß wenn ich sie jetzt so zuschaue was sie alles mittlerweile vor mir machen.

    Gruß Diane
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.232
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Genau daran liegt's. In freier Wildbahn wirst du auch keinen Welli finden, der sich gemütlich zum trinken niederlässt. Die nehmen nur einen Schluck und fliegen sofort wieder auf. :) Außerdem haben sie da auch den Schutz des Schwarms, den deiner ja noch nicht hat. Deswegen sind mehrere Wellis auch oft mutiger wie Einzeltiere.
    Und anfangs bist du für deinen Stubenwelli halt eine Bedrohung, ein potentieller Feind der jederzeit angreifen kann. Das ist halt Instinkt. Aber irgendwann merken sie schon, das du nicht beisst. :D
     
  16. diane2006

    diane2006 Guest

    Hallo!

    Seitdem ich diese Wasserspender gekauft habe trinken die zwei Wellis wie verrückt. Der Junge nimmt ein Schluck geht zum Mädchen und gibt ihr das Wasser über sein Schnabel. Sieht total süß aus.

    Gruß
    Diane
     
Thema: Wasser trinken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie oft trinken wellensittiche

Die Seite wird geladen...

Wasser trinken - Ähnliche Themen

  1. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  2. Wie viel liter Wasser trinken Graupapageien?

    Wie viel liter Wasser trinken Graupapageien?: Hallo leute, Ich habe seid einer Woche einen Graupapageien. Ich würde gern wissen wie viel liter die täglich trinken bzw ob die überhaupt viel...
  3. Trinken...

    Trinken...: Hallo erst mal an alle hier im Forum.... wir haben uns kürzlich 2 Ecuadoramazone zugelegt ... meine Frage an euch da draußen mit viel Erfahrung...
  4. orlux Eifutter trocken mit wieviel Wasser mischen??

    orlux Eifutter trocken mit wieviel Wasser mischen??: Hallo, züchte über 21 Jahre hobbymäßig Kanarienvögel. Habe auch schon genug Nachwuchs gehabt. Bis jetzt habe ich mein Eifutter immer mit Erfolg...