WDR Film über illegalen Greifvogelfang

Diskutiere WDR Film über illegalen Greifvogelfang im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; http://www.derwesten.de/video/wdr/Habicht-befreit-id2531819.html Unrechtsbewußtsein? - nicht die Bohne! :k

  1. #1 Paloma negra, 10. Februar 2010
    Paloma negra

    Paloma negra Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vanellus, 10. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2010
    Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ach Gott ist der blöd. Man könnte meinen das ist keine Falle, sondern ein reguläres Hühner- und Fasanengehege in das sich der Greifvogel nur zufällig durch die zu großen Löcher in der Dachbedeckung eingefunden hat. Und das ist dann nicht illegal, sofern der Vogel wieder freigelassen wird. Dazu hatte der Mann aber gar keine Chance. Wenn er aber zugibt, dass das Absicht ist mit den Löchern, ja dann kann man ihm auch nicht weiter helfen...

    Grüße
     
  4. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    so seh ich das nicht. als jäger muß er wissen, dass er nichts aufstellen darf, womit er greifvögel fangen kann. wer hätte ihm abgenommen, dass die großen löcher rein zufälig miteingebaut sind. und wie dieser jäger tut. dieses rechthaberische getue. fast schon peinlich.
     
  5. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    ja, Mara, peinlich und frech, zusätzlich zu seinem kriminellen Tun :+schimpf Ich weiss, man darf das nicht.... aber ich würde diesen Vogelfänger am liebsten am Schlawittchen packen, und ordentlich durchschütteln.
    Soll er doch selbst in die Falle/Knast, damit auch endlich, endlich mal eine abschreckende Strafe verhängt wird, für alle anderen, die noch irgendwo Fallen aufgestellt haben.
    Erbärmlich so was. Und nicht "nur" die Habichte haben in diesen Fallen nix verloren.
     
  6. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    So gut ich es ja finde, dass in den Medien darauf aufmerksam gemacht wird -aber muss der eineutig total getresste, ängstliche Wildvogel dann auch noch lange vor die Kamera gehalten werden mit langen und breiten Erklärungen?

    Nun ja, es war ja immerhin für einen guten Zweck.

    Wir hatten auch schon manches Mal mit wieder Freilassen von aufgepäppelten Wildvögeln, auch Greifvögeln, zu tun. Da hab ich dann aber immer für gesorgt dass das möglichst keiner mitbekommen hat, wenn einer den frei gelassen hat, einfach um zu vermeiden, dass der Vogel unnötig unruhig gemacht wird.

    Ich hab auch schon gesehen wie ein Vogel unter dem ganzen Stress einfach vor Schock gestorben ist, das muss man ja nicht unbedingt riskieren, oder?
     
  7. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Sodele, damit das hier keine Selbstbeweihräucherungsshow weltverbessernder Gutmenschen wird, gieß ich mal bißchen Öl ins Feuer, ja?

    Wir haben ein Hühnergehege am Ortsrand, in welchem sich ein Habicht gefangen hat. Es kommt ein Jäger (von "Jagdaufseher" ist die Rede) hinzu, der genau das sagt. Mag sein, daß ich mich verhört habe, aber mir ist entgangen, daß er gesagt hat, er habe das Teil aufgestellt, um illegal Habichte zu fangen.

    Ein Ministerium soll von "Schutzbehauptung" gesprochen haben. Solche Äußerungen - wenn sie so gefallen sein sollten - wären äußerst unprofessionell. Dann kommt ein Polizeisprecher und berichtet von einer Anzeige gegen § 42 Bundesnaturschutzgesetz. Viel näher liegt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Bundesjagdgesetz, wobei noch nichtmal klar ist ob nicht eine Sondergenehmigung zum Habichtsfang vorlag.

    Es wird ein mehrjähriges Althabichtsweib vom Deckendraht der Falle hängend gezeigt, das sich drei Tage später dank einer Verjüngungskur in einen 1,5-jährigen Vogel verwandelt hat.

    Und dann berichtet jemand, daß jeder einzelne Vogel für die Erhaltung des Bestandes wichtig sei - setzen, sechs!

    Und bevor Spekulationen aufkommen: Es dürfte inzwischen bekannt sein, daß der Habicht mein Steckenpferd ist und ich am liebsten jeden eigenhändig auf den Mond schießen würde, der einem Habicht eine Feder krümmt. Aber aus unklaren Sachverhalten jemanden vorzuverurteilen - nein, so nicht!

    Paßt aber zum Film, der zum Zweck hat, pars pro toto die Jägerschaft pauschal in Verruf zu bringen.

    VG
    Pere ;)
     
  8. #7 südwind, 10. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2010
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    der film hat den zweck, auf straftaten im artenschutz hinzuweisen, aufzudecken und zu reduzieren.

    es läuft nach aussage der polizei bereits eine strafanzeige und die zweite folgt nun. zu verantworten hat dies der jäger, der das angerichtet hat und unbelehrbar erscheint, selbst.

    der abflug des habichts war gänsehautmässig schöön. für mich ein gefühl der erlösung.
     
  9. #8 Holger Günther, 11. Februar 2010
    Holger Günther

    Holger Günther Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Wenn das eine illegale Habichtfalle ist, bestehen die Kleingartenanlagen bei uns nur aus Habichtfallen.Das ganze ist doch wohl ein Witz.Meinem Schwiegervater hat der Habicht die Hälfte der Hühner geholt,inzwischen sieht es dort genauso aus ,wie diese "illegale" Falle.Wenn die Habichte draußen nichts mehr finden,ist der Bestand eindeutig zu hoch.Mann kann die Kleintierzüchter ja wohl nicht aus ideologischen Gründen zum Habichtfüttern verflichten.Holger
     
  10. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wenn "der Habicht" die Hälfte der Hühner geholt hat, dann würd ich mir mal ernsthafte Gedanken machen, ob mein Hühnerstall was taugt bzw. ob ich selbst als Hühnerhalter tauge. Wenn der Hühnerstall oben dicht ist, dann holt "der Habicht" kein einziges Huhn.

    Und wenn Du vor ner großen Torte stehst, wirst Du sicherlich nicht mit der Leiter auf den Schrank klettern, um an einen kleinen Keks zu kommen. Das hat nicht, aber auch gar nichts mit der Höhe des Bestandes zu tun!

    Wer von einem "überhöhten Habichtsbestand" spricht und als Indikator die Zahl der in einem Hühnerstall geholten Hühner anführt, dem würde ich mal die Lektüre entsprechender Fachliteratur empfehlen.

    Zu Deinem letzten Satz kann ich nur sagen: Es kann nicht sein, daß man ein Wildtier verfolgt, weil ein paar Hühnerhalter nicht willens sind, ihr Hobby fachgerecht auszuüben!

    VG
    Pere ;)
     
  11. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht wurde für einen Teil der Aufnahmen ein zahmes Tier aus der Falknerei benutzt, um das "Original" zu schonen.
     
  12. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    macht die Art und Weise der Berichterstattung aber nicht glaubwürdiger ;)
     
  13. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Keinesfalls, denn der Vogel ist nicht beringt. Auch der Blick bei der Freilassung sagt alles. Auch das ist ein Wildvogel.

    VG
    Pere ;)
     
  14. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Es ist aber leider nunmal so, dass die breite Masse nicht so genau hinschaut wie z.B. Pere und nicht so genau Bescheid weiß und daher jede Story schluckt, erst recht wenn sie schön reißerisch ist und man sich über irgendjemanden aufregen und mit dem Finger auf ihn zeigen kann. Dann fühlt man sich selbst besser und schaltet nächstes Mal garantiert wieder ein. Wie bei DSDS ;).
     
  15. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    0
    Dann weiß ich auch keine einleuchtene Erklärung.

    Also, wenn ich dich und Moni richtig verstehe, glaubt ihr also, der WDR versucht mit diesem Bericht zu manipulieren? Die haben das doch gedreht und werden wissen, was da abgegangen ist, wie der Ablauf war und wer den bzw. die Vögel in die Kamera gehalten hat.

    Fände ich dann aber für einen öffentlich-rechtlichen Sender sehr bedenklich:

    - mit Methoden zu arbeiten, die für Eingeweihte wie Peregrinus so leicht zu durchschauen sind.

    - sich überhaupt aufs Täuschen einzulassen. Was könnte das für einen Grund haben? Nur "reißerisch sein" scheint mir da ein bisschen wenig, das ist ja nicht irgendein Privatsender, bei dem der gute Ruf eh komplett flöten ist.
     
  16. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    0
    Offtopic: Alteer von Habichten

    Wie erkennt man das Alter bei den Habichten eigentlich?

    "Anderthalb Jahre" ist ja schon eine recht genaue Bestimmung.

    Fände ich interessant, wenn man mal einem Habicht in freier Wildbahn begegnet; dann wüsste man gleich ein bisschen mehr :)
     
  17. #16 Cyberrat1987, 11. Februar 2010
    Cyberrat1987

    Cyberrat1987 Real birds don't fly...

    Dabei seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    @ elgrin:
    Kennst du die Nachrichtenmagazine "Frontal 21" (ZDF) oder "Monitor" (ARD)? Da wird einseitig und aufgebauscht Journalismus betrieben, obwohl es sich um Formate öffentlich rechtlicher Sender handelt. Dass der Beitrag vom WDR stammt, ist also noch keine Garantie für einen Erfolg.

    Ich finde es an sich schon komisch, dass der Mann diese Leiter in sein Volirendach integriert hat und sich darüber ärgert, dass die Lücken abgedeckt wurden, aber es ist andererseits auch nur normal, dass man allergisch darauf reagiert, wenn fremde an seinem Eigentum Hand anlegen.
     
  18. eric

    eric Guest

    Im ersten Jahr, sind Habichte braun längsgetreift, Augen gelb.
    Im zweiten Jahr, grob quergzeichnet, Augen dunkler gelb,
    älter, feiner quergezeichnet, Kopf kontrastreicher, Augen langsam zu orange bis fast rot wechselnd.

    Das Halbjahr ergibt sich auch der Tatsache, dass die Habichte nur einmal im Jahr brüten und um diese Zeit die Jungen jeweils etwas mehr als halbjährig sind. Aeltere also 1 1/2, 2 1/2 etc.
     
  19. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Bevor hier ein falscher Eindruck entsteht: Ich gehe mal nicht davon aus, daß hier etwas vorgetäuscht werden soll. Vielmehr wurde der im Hühnerstall gezeigte Habicht vermutlich gleich wieder raus gelassen. Um dem Fall aber dennoch etwas mehr Dramatik zu verpassen, hat man eben die Freilassung eines wirklichen Pfleglings eingeblendet.

    Der Film spielt im Winterhalbjahr und der freigelassene Habicht trägt das erste Alterskleid (viel gröber als die späteren Kleider, das Auge noch knallgelb). Somit muß er zwischen 17 und 19 Monaten alt sein, wenn der Film im Herbst gedreht wurde.

    Dieses Merkmal ist im Freiland aber nur unter guten Verhältnissen zu sehen. Auch sind die Unterschiede zwischen erstem und zweitem Alterskleid individuell unterschiedlich ausgeprägt. Einige Habichte sehen bereits im ersten Alterskleid annähernd "mehrjährig" aus. Hier im Film ist es allerdings sehr deutlich.

    VG
    Pere ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    wer was glaubt, liegt ja immer, im auge des betrachters.ich und sicher viele andere auch, halten den bericht für glaubwürdig. klar doch, dass wie immer die jäger und deren anhänger, es gerne anders sehen wollen.

    eigentlich müssten jäger und befürworter auf die barrikaden gehen und mit gegendarstellung und anzeige reagieren. das würden die medien sicher auch ausstrahlen. nichts dergleichen passiert. das komitee könnte sich längst nichtmehr halten und durchsetzen, wenn diese leute nicht wahrheitsgemäss arbeiten würden, bei einer dermassen starken lobby der jägerschaft.

    das halte ich für ein gerücht. welcher hühnerzüchter setzt seinen bestand wissentlich den greifvögeln aus, mit löchern in volieren. das würde einen gewissenhaften flügelzücher, der nebenan seinen garten mit gesicherter voliere stehen hat, ganz schön aufregen. ich gehe davon aus dass die ganze gemeinschaft solche schlampereien nicht akzeptieren würde.
     
  22. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ja, man glaubt immer das was man glauben möchte.
     
Thema: WDR Film über illegalen Greifvogelfang
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. habichtfalle

Die Seite wird geladen...

WDR Film über illegalen Greifvogelfang - Ähnliche Themen

  1. Illegaler Tiertransport in Siegburg aufgeflogen

    Illegaler Tiertransport in Siegburg aufgeflogen: Illegaler Tiertransport in Siegburg aufgeflogen Von Anne Burghard Stand: 28.07.2017, 13:11 Im Fall des illegalen Tiertransportes mit mehr als...
  2. Film: "der Schrei des Adlers" Terra Mater

    Film: "der Schrei des Adlers" Terra Mater: Hallo! Nach Ansehen dieses Films: Terra Mater bei ServusTV und googeln nach dem Sätzchen „Bei den Dreharbeiten zu diesem Film kamen keine...
  3. Heute sehenswert: WDR 20.15 Abenteuer Erde - Kluge Vögel im Duell

    Heute sehenswert: WDR 20.15 Abenteuer Erde - Kluge Vögel im Duell: Hallo, heute Abend um 20.15 Uhr gibt es einen sehenswerten Bericht auf WDR über Superhirne im Federkleid - kluge Vögel im Duell ( es geht...
  4. Toller Film: Keas in Neuseeland

    Toller Film: Keas in Neuseeland: Hallo, ich habe durch Zufall gestern einen super Film auf Arte gesehen über Keas. Diese Bergpapageien fand ich schon immer interessant und toll....
  5. Film: wie Brüder im Wind

    Film: wie Brüder im Wind: Hallo! hier ein making-of von dem Film Terra Mater bei ServusTV hier ein Post von 4-Pfoten: Warum Sie den Film ?Wie Brüder im Wind? besser...