"Weg davon"-Kommando

Diskutiere "Weg davon"-Kommando im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wer hat schon Erfahrungen mit dem "Weg davon"-Kommando gesammelt und kann mir Tipps geben? Mein Kurt hat derzeit eine ziemliche Neugier-Phase...

  1. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Wer hat schon Erfahrungen mit dem "Weg davon"-Kommando gesammelt und kann mir Tipps geben?

    Mein Kurt hat derzeit eine ziemliche Neugier-Phase und versucht u.a. in meine Deckenlampe zu kriechen, was ich ihm gerne direkt abgewöhnen würde. Auch weil die anderen es selbstverständlich schon anfangen, nachzumachen. Allerdings ist er noch nicht soweit, dass er Kommandos kennt. Bisher kommt er mit dem Targetstick meistens, aber noch nicht 100prozentig, auf die Hand. Ich habe jetzt die Lampe mit Zeitungsstreifen präpariert, so dass er erstmal nicht reingeht, aber ich weiß nicht, wielange ihn das wirklich abschreckt. :nene:

    Ich habe heute mal versucht, immer wenn er hinfliegt und dann wieder umdreht, "weg davon" zu sagen und ihn mit Click und Leckerli zu belohnen. Das ging allerdings in die Hose, denn er hat offensichtlich gemeint, dass er für die Aktion insgesamt belohnt würde, da er solange ich mit dem Clicker in der Hand dort stand eine Runde um die Lampe nach der anderen flog und sich seine Belohnung abholte. Als mir das klar wurde, habe ich es schnell wieder gelassen. Und nu?

    Ist es generell ein Problem, dass der Vogel merkt, dass er das unerlaubte Verhalten erst zeigen muss, um dann für die Abkehr belohnt zu werden?

    Bin dankbar für Tipps,

    LG Jessica
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Das Problem habe ich nicht.:)
    Im Buch steht, dass die Voegel das "lass das" kennen sollten, um "weg davon" zu lernen.
    Aber eigentlich soll man clicken wenn er von der verbotenen Stelle wegfliegt und dann wieder, wenn er landet, wo es erlaubt ist.

    lG
    Sigrid
     
  4. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Ja, mein Problem ist nur, dass es die "Lass das"-Situation bei uns nicht gibt. Meine gehen nicht an Gegenstände. Im Gegenteil: Neue Sachen in ihrer Umgebung werden tagelang, manchmal wochenlang ignoriert oder gefürchtet, selbst Spielzeug. Ich müsste sie also künstlich auf einen Gegenstand neugierig machen und ihnen dann beibringen, dass sie ihn in Ruhe lassen sollen. Macht das Sinn? Ich weiß nicht, ob sie dadurch verstehen, was Sache ist.

    Eigentlich habe ich versucht, dann zu clicken, wenn er im Rückflug war, manchmal war er dann aber auch schon gelandet. Wie auch immer, ich habe ihn mit der Aktion total irritiert, er mochte heute gar nicht mehr mit mir trainieren. :traurig:

    Eigentlich wäre es vernünftig, es erstmal bis zu den anderen Kommandos zu bringen, wenn diese Lampe nicht so verdammt gefährlich wäre. Und wenn ich ihn verscheuche, nimmt er es mir übel.

    Vielleicht kaufe ich einfach ne neue Lampe...:k
     
  5. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Dann wuerde ich auch erstmal leichtere Uebungen machen, so dass der Vogel auch Spass hat. Ich hatte mal einen Vogel, der ging ueberall dran. Ich musste den Herd abdecken, Bilder von der Wand nehmen, alle Luecken zustopfen.
    Meine jetzigen sind auch Angstvoegel. Da habe ich das Problem nicht.
    An deiner Stelle wuerde auch bei der Lampe anfangen. Kannst du sie veraendern, so dass er nicht rein kann? Wenn noetig, wuerde ich wirklich eine neue Lampe kaufen.

    Hat er einen Landeplatz, auf dem er auch gern ist? Vielleicht hilft clicken und belohnen, wenn er dort sitzt.

    lliebe Gruesse,
    Sigrid
     
  6. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Ich versuche ihnen in letzter Zeit wirklich viel anzubieten, habe gerade erst eine tolle neue Schaukel hingehängt. Aber die erlaubten Sitzplätze sind bei Kurt und Louisa lange nicht so angesagt, wie die unerlaubten. Ich muss jetzt schon immer meine Stehlampe abdecken, weil sie die als Nest benutzen wollten (war ja ein süßer Anblick, aber Louisa hatte gerade erst Eier), die gerahmten Bilder abhängen, weil sie die Rahmen anschreddern und die Deckenlampe mit Zeitungsstreifen sichern - ist das eigentlich noch mein Wohnzimmer oder schon offizieller Vogelspielplatz? :D

    Aber mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben...will den Kleinen nicht ihren heißgeliebten Freiflug nehmen.

    Also ein Schritt nach dem anderen. Vorhin hat Kurt aber immerhin wieder ganz normal den TS angenommen, er ist also nicht nachtragend :trost:

    LG Jessica
     
  7. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Das ging mir frueher genauso, leider hat sich das Problem geloest, die Henne ist gestorben:k
    Unser Haus hat keine Waende zwischen Kueche und Wohnzimmer. Das war ein Riesenproblem als mein Welli die Chromteile in der Kueche so toll fand.Ich musste immer alles zudecken..und alle Mahlzeiten genau planen.

    Man macht eben was man machen muss, damit es den Geiern an nichts fehlt...
    Schoen, dass deiner wieder mitmacht beim Clickertraining:prima:
    liebe Gruesse,
    Sigrid
     
  8. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    Warum ein Weg-davon-Kommando? Warum so umständlich?
    Jeder Hund lernt als erstes, wie jedes Kind auch das Wort NEIN.
    Papageien lernen schneller und begreifen die Worte besser als ein Hund.
    Ein jeder Hund kann Sitz und Platz und aus und komm her und Nein und, und und,.... ganz ohne Targetstick mit Weg-davon-Kommando.
    Auch unsere Amazonen hatten das Wort Nein sher gut verstanden, ohne Stock und Trillerpfeiffe und sonstige Geräuschemacher.

    Glaubt mir, das geht prima. Man muss nur mal mit den Vögeln reden.

    Gruß Frank
     
  9. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem "Nein" hat mein Mann auch gemeint (ebenfalls Hunde-Erfahrener), er hat es versucht. Hat nicht geklappt. Vielleicht funktioniert das bei so kleinen Papageien einfach nicht? Ich habe zwar schon manchmal den Eindruck, dass sie verstehen, dass ich sie ausschimpfe, aber dann hören sie nur kurz auf, gucken unschuldig und machen weiter, sobald ich mich umdrehe.
     
  10. D@niel

    D@niel Guest

    Hallöchen,

    ich weiß nicht, ob du das schon gelesen hast, aber hier steht das ''Weg davon''-Kommando detailliert beschrieben.
     
  11. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Nach meiner Erfahrung klappt "nein" und Schimpfen bei Wellis gar nicht. Die moegen das naemlich:p Ist ja Aufmerksamkeit, und dadurch wird das Verhalten verstaerkt.
    Vielleicht ist das bei grossen Papageien anders:?

    Sigrid
     
  12. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    So könnte das bei meinen auch sein. Sie mögen es einfach, wenn ich Geräusche mache, egal welche :zwinker:

    Theoretisch ist es ja Jacke wie Hose, ob du "Nein" sagt und dann mit Lob belohnst bzw. mit dem Ausbleiben von Schimpfen, oder ob du "Weg davon" sagst und mit Click->Leckerli belohnst, beides basiert auf klassischer Konditionierung. Der Haken ist nur: Der Vogel muss dein Lob als eine tolle Belohnung empfinden, beziehungsweise er muss das Schimpfen als etwas unangenehmes emfinden, dass er abstellen möchte, damit es überhaupt zu einer Konditionierung kommen kann. Und da denke ich eben liegt der Unterschied zwischen den einzelnen Tierarten und Rassen. Leckerli geht dagegen immer, naschen tun halt alle gern, egal wie groß oder klein :+popcorn:

    Und den Link hatte ich übrigens schon gelesen, auch das Kapitel bei Ann Castro, die Theorie ist mir klar. Nur wollte ich gerne mal Erfahrungen hören, weil ich Probleme in der Umsetzung habe, dadurch dass meine an Gegenstände überhaupt nicht rangehen und ich dadurch diesen Schritt, der als Übergang gedacht ist, nicht so recht machen kann. Offenbar ist das ein Sperli-Spezifisches Ding.

    LG Jessica
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Okay, ein Bericht aus meiner Trainingspraxis.

    Hört sich hochtrabend an, oh Mann!

    Also: Situation: Calsey (Wellensittich) führt eine Übung durch, Twitch (dito ;)) knabbert derweil an ihrer Schwanzfeder.
    Jetzt clicke ich Twitch, wenn er damit aufhört und sage "nein".
    Das freundlich und nicht sanktionierend.

    Keine Ahnung, ob das irgendwann mal dazu führt, dass er merkt, "nein" bedeutet "hör auf mit dem, was du gerade tust", aber Twitch bekommt dann Aufmerksamkeit und knabbert erst mal Calseys Schwanzfeder nicht mehr an.

    Ich würde wirklich mit etwas anfangen, dass Du nicht willst (Ort, an dem sich der Vogel nicht aufhalten soll, Handlung, die er nicht ausführen soll wie etwas Schwanzfeder des Partner beknabbern).
    Dann eben gelassen bleiben, und beim Wegsehen/Abwenden clicken (Kommando kannst Du ja auch "ganz korrekt" einführen :zwinker:).

    Irgendetwas wird es doch geben, was Deine Vögel tun und Du nicht so gerne möchtest, auf der Tür sitzen, unter den Sofakissen, Partner ärgern etc.

    Damit würde ich erst mal anfangen.

    Im Idealfall lernt der Vogel zumindest, DIESE Handlung zu unterlassen, was ja schon ein Fortschritt wäre, weil er dann schon mal mit dem Konzept "nein" im Training konfrontiert wurde, ohne es mit negativen Konsequenzen zu verbinden.

    Mit künstlichen Situationen, also Objekt extra zum Weg-davon-Üben aufstellen, sehe ich das Problem, dass der Vogel das Kommando hauptsächlich mit diesem Gegenstand verknüpft, also lernt, einen Gegenstand, der ihm vorher schnurtz piepe war, zu meiden.:+keinplan

    LG,
    Stephanie
     
  15. Jessica

    Jessica Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Ja genau. Okay, dann werde ich die Lampe erstmal verbarrikadieren. Vielleicht fange ich damit an, dass sie nicht auf den Fußboden gehen sollen. Das ist nicht direkt gefährlich, aber gut finde ich es auch nicht, weil hier dann doch manchmal jemand in Straßenschuhen rumläuft.

    Ok, ich versuche es mal und berichte dann :prima:

    LG Jessica
     
Thema:

"Weg davon"-Kommando

Die Seite wird geladen...

"Weg davon"-Kommando - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...
  3. 31089 Duingen - 6 Jungwellis - 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermittlungen

    31089 Duingen - 6 Jungwellis - 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermittlungen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln Henne 2...
  4. 72555 Metzingen - 7 Wellis - 2 w + 5 m - davon 2 Junghähne - sonst Alter unbekannt - getrennt zu ver

    72555 Metzingen - 7 Wellis - 2 w + 5 m - davon 2 Junghähne - sonst Alter unbekannt - getrennt zu ver: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 - vanillegelb mit dunkelbrauner Wachshaut Henne 2 -...
  5. 72574 Bad Urach 4 Wellis (2 w+4 m) davon 3 Küken, ansonsten Alter unbekannt, getrennt zu vermitteln

    72574 Bad Urach 4 Wellis (2 w+4 m) davon 3 Küken, ansonsten Alter unbekannt, getrennt zu vermitteln: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Hahn 1 - blau (Küken 8-10 Wochen) Hahn 2 - gelb, wenig hellgrün Hahn 3...