Welche Erde für Vogelmiere zum Neuweltzeisigzucht?

Diskutiere Welche Erde für Vogelmiere zum Neuweltzeisigzucht? im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Hallo zusammen! Wer kann mich antworten? Ich habe heute die Vogelmiere nsamen von Fa. Blattner bekommen, will in nächsten Woche...

  1. iskete

    iskete Guest

    Hallo zusammen!

    Wer kann mich antworten?

    Ich habe heute die Vogelmiere nsamen von Fa. Blattner bekommen, will in nächsten Woche Blumenkästen, Erde und Gießkanne im Bauhaus kaufen, baue sie auf unserem Balkon und die Vogelmiere nsamen streuen. Welche Erde kann ich für Vogelmiere kaufen? Blumenerde? Gartenerde?

    Hoffentlich werden keine Stadttauben auf Blumenkästen landen und die Vogelmiere plündern. Ich habe einen Plastikgitter vor dem Balkon gebaut. Seit fast Halbjahr sind keine Tauben landen. Allerdings habe ich nur Taubenkot auf dem Balkonboden gefunden. Es könnte die Kot von obere Nachbarn durch den Sturm runterfallen....
     
  2. Branjo

    Branjo Vogelfritze

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    2.597
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    04159 Leipzig und 44801 Bochum
    Hi Danny !!

    Würde Aufzuchterde nehmen. Glaube die Klassifizierung heißt TKS1.
    Mein Papa benutze diese zur Anzucht seiner Gemüsepflanzen. Das höre ich immer wieder von Ihm.

    Villeicht auch im Mischung mit einer anderen Erde. Versuch mal herauszufinden, was für eine Bodenqualität Vogelmiere braucht. Meine ob die Erde lieber etwas saurer oder alkalischer sein soll. Da bin ich überfragt. Ein Gärtner sollte da doch bescheid wissen. Da sollte Dir der lat. Name von Vogelmiere geläufig sein.
     
  3. Klages

    Klages Guest

    Hallo Danny, Vogelmiere wächst auf jedem Boden. Wenn du Blumenerde (die billigste) nimmst, fährst du am besten. Aber wenn ich sie auf den Balkon anpflanze, nehme ich den Samen der in der Tüte übrigbleibt wenn ich in der freien Natur Vogelmiere sammele. Es muß doch auch in Berlin möglich sein, Vogelmiere zu finden. Die finde ich sogar in Düsseldorf, Wuppertal und anderen Großstädten. Der Samen der wilden Vogelmiere wächst genauso, und ist wesendlich preiswerter. Also mach die Augen auf. Und dann ab und zu bücken. Wenn dir jetzt einer schreibt, daß in Großstädten alles vergiftet ist, dann schüttelst du die Samen eben nur in eine Tüte. Wenn du einen Gärtner fragen solltest, wird er dir bestimmt in seiner Gärtnerei zeigen, wo und wie das Zeug wächst. Er wird dir sicherlich dankbar sein, wenn du die ganze pracht mitnimmst. Zumindest war es bei mir einige mal so. Sie wuchs sogar im Winter in den Treibhäuser, man ragierte dankbar wenn ich sie mitnahm. Ansonsten wird das Zeig mit der Spritze vernichtet.
    Beste Grüße August
     
  4. iskete

    iskete Guest

    Lieber August!

    In Berlin wohne ich in Marienfelde/Tempelhof im Süden nähe von Großbeeren. Hier ist starke Verkehr, starke Schmutz durch täglich hunderte Hunde auf Wiesen durchzulaufen (Kot/Urin verschmutzt Grünfutter, wegen Krankheitsrisiko wie Colibakterien), große Viehzucht in Brandenburg und Trockenzeit (besonders im Sommerhalbjahr stirbt die Vogelmiere ab).

    Danke für Eure Tipps! Ich werde am Montag oder Dienstag im Bauhaus anschl. Gärtnerhaus fahren und dort fragen. Ich werde diese Erde abschreiben und dort suchen.
     
  5. #5 Angelika H., 16.03.2007
    Angelika H.

    Angelika H. Guest

    Hallo iskete!

    Ich habe bei mir festgestellt, daß die Vogelmiere am besten dort wächst, wo ich vorher Kompost verteilt habe, also humusreiche Erde. Es darf keine Staunässe beim Gießen entstehen, lieber etwas trockener als zu naß. Falls Du die Möglichkeit hast, setzte den Blumenkasten halbschattig. Das gilt besonders für die Sommermonate. Später kannst Du auch selbst von Deiner Vogelmiere Samen sammeln und selbst ziehen, ohne Samen kaufen zu müssen.Viel Erfolg!
     
  6. #6 Sigrid79, 16.03.2007
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.963
    Zustimmungen:
    0
    Ich baue die bei mir auch an. Und ich verwende aus finanziellen Gründen die billigste Erde. Spriest und wächst aber alles trotzdem erstaunlich schnell und ergiebig!
     
  7. iskete

    iskete Guest

    Dsnke für Eure Tipps!!!!

    Unsere Wohnung ist die Südseite frei, also unser Balkon süd ist. Am Balkonwand ist schattig, Blumenkastenhalter auch halbschattig. Hoffentlich wird es klappen! Ich wohne im 7. Obergeschoß!
     
  8. #8 Durrell, 18.03.2007
    Durrell

    Durrell Stammmitglied

    Dabei seit:
    16.10.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10435 Berlin
    :? Bin bischen überrascht, was ihr da geschrieben habt. Erde vom Baumarkt?Da bekommt ihr doch keine, die nicht gedüngt ist. Blumenerde? Ist doch voll mit Chemie! Nur so weiter, vielleicht noch hollendischer Blattsalat und Gurke aus dem Supermarkt! Also so was. Selbst die Kräuter für Menschen DÜRFEN nur mit ungedüngter Erde gezüchtet werden. Sonst sind sie unter Umständen bereits für Menschen schädlich! Und bekanntlich sind Vögel ein kleines bisschen selnsibler, als wir! Düngt jemand mit Mist, ist auch Vorsicht wegen Keime geboten.

    Danny, es gibt im Potsdam/nache Sansoussi eine große Gärtnerei. Da, und unter Umständen auch im Bioladen, bekommst du ungedüngte Erde. In guten Blumengeschäften gibt es auch noch sog. Kräutererde, die frei von chemischen Zusätzen ist. Düngen kannst du dann mit natürlichen Zutaten, wie Pferdehornhaut von den Hufen (kein Scherz, wir extra zu diesem Zweck aufbereitet und verkauft). Aber Vogelmiere mag es simpel und nicht zu nährreich.

    Wichtig ist, dass du die Vogelmiere draussen züchtest. Zu hause geht die schnell ein.

    Und wer mir nicht glaubt, fragt einen Fachmann. Der wird es nur bestätigen.
     
  9. Klages

    Klages Guest

     
  10. #10 Durrell, 18.03.2007
    Durrell

    Durrell Stammmitglied

    Dabei seit:
    16.10.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10435 Berlin
    Ach ja? Also dein Fachkommentar würd mich schon interessieren! Wieso Schwachsinn? Weil es dir neu ist? Dann schau gnädigst auf die Verpackung deiner Blumenerde - es steht dort ganz genau aufgelistet, was ihr zugesetzt wurde. Und informiere dich im Käuterhandel, was für Erde die nutzen. Schwahsinn ist übrigens, jemanden runterzuziehen, ohne es begründen zu wollen. Vielleicht aber fiel dir keine gute Begründung deiner Schwahsinnteorie ein?
     
  11. iskete

    iskete Guest

    Hallo Durrell!

    Ja, ich werde die Vogelmiere auf eingebautem Balkon draußen einpflanzen, siehe 1. Beitrag!

    In Marienfelde nahe S-Bahn "Buckower Chausee" gibt es einen große Bauhaus mit große Gartenabteilung!!! Besuch doch mal vorbeizuschauen!
     
  12. #12 Durrell, 18.03.2007
    Durrell

    Durrell Stammmitglied

    Dabei seit:
    16.10.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10435 Berlin
    Aber richtigkeitshalber: ich schrieb, Kräuter für Menschen dürfen nicht gedüngt werden. Das stimmt so nicht - ich meinte in dem Masse, indem es die typische Blumenerde her gibt. Die Erde darf bestimmte Mengen an Chemie nicht überschreiten. Und dass deswegen, weil die Produzenten sonst die Pflanzen zu sehr aufputschen würden, um einen schnelleren Wachstum zu erreichen. Wer will, findet dazu gute Infos bei der Verbraucher.org.
     
  13. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    wenn ich auch die aussage von august nicht unbedingt so krass benutzt hätte, aber :nonono:

    scheinst wohl wenig ahnung bei vogelmiere zu haben. sie benötigt schon einen kräftigen schuss dünger um gut zu wachsen. am besten wächst sie auf überdüngten böden.

    auf leerer erde wird sie nichts.
     
  14. sigg

    sigg Guest

    Ideal ist Komposterde. Habe sie dann in Blumkästen gesetzt.
    Flüssigdünger für Blumen haben sie nicht vertragen, ließen sofort die Birne hängen und starben ab.
    Nicht zuviel Sonne, kühl und hell stellen.
     
  15. #15 Durrell, 26.03.2007
    Durrell

    Durrell Stammmitglied

    Dabei seit:
    16.10.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10435 Berlin
    Ich sprach nicht unbedingt darüber, wann eine Pflanze "nur so spriesst", sondern über einen natürlichen Wachstum. Wenn die Biomasse auf Kunstdünger aufgebaut wird, wandert alles über die Pflanzen in die Tiere. Ob Mensch oder Vogel. Die Nährstoffe aus dem Naturdünger müssen erst mal herausgelöst werden, sie werden peu a peu freigegeben. Reicher Boden hat ausserdem oft nicht die Lockerheit und kann schon zu viel Wasser speichern. Ich mische etwas Sand dazu, um die Erde aufzulockern. Es funktioniert sehr gut. Ich dünge mit Hornspänen. Klappt auch prima. Kompost habe ich früher benutzt, als ich noch einen Garten hatte. Und weil ich auf Natur setzte, waren meine Karotten und Tomaten deutlich kleiner, dafür gesund und super aromatisch.
     
  16. Soepke

    Soepke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Durrell,

    Die Pflanze ist nicht in der Lage zu unterscheiden, ob ihr Nährstoffe in synthetischer Form oder z.B. über Kompost oder Hornspäne angeboten wird. Richtig ist, dass Nährstoffe, ich denke du meinst hier vor allem erst einmal Stickstoff, aus dem Kompost vor der Aufnahme in eine pflanzenverfügbare Form umgesetzt werden müssen. Diese ist aber in nichts von der N- Form im "Kunst"dünger zu unterscheiden. Bei einer "Kunst"düngergabe läufst du lediglich Gefahr, dass es bei unsachgemäßer Gabe zu Auswaschungen kommen kann. Dieses Risiko ist bei organischen Düngern wie Hornspänen ( Ausnahme aber z.B. Gülle zur falschen Jahreszeit) als geringer zu nennen. Ein Überangebot kann aber auch hier zu sehr mastigen Pflanzen führen. Also sollte man auch hier bedarfsorientiert düngen.

    Weiter oben wurde vor Flüssigdünger gewarnt. Hier liegt es vor allem am Handling. Verbleibende Rest auf den Blättern ( evtl. noch zusätzliche Sonne) können zu Verbrennungen führen. Hier sollte man möglichst darauf achten, nicht die Pflanzen zu benetzen (die richtige Konzentration wird vorausgesetzt). Blattdünger sind pflanzenverträglicher, würde ich aber bei der Produktion von Vogelfutter nicht empfehlen (Düngerrückstände auf den Blättern).

    Gruß an alle

    Soepke
     
  17. sigg

    sigg Guest

    Nein, so war es nicht. Kultivierung in Blumenkästen mit Wasserreservoir.
    Blumendünger (flüssig, normale Dosis) dem Wasser zugesetzt.. nicht auf die Pflanzen gekippt.
    Nach einer Woche war alles verwelkt. Bin ein Landei und stelle mich daher nicht zu dumm an!
     
  18. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    als überdüngt meinte ich allerdings nicht unmittelbar.
     
  19. Soepke

    Soepke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sigg,

    wobei nun noch zu klären wäre, was denn eine normale Dosis ist. Davon abgesehen habe ich auch schon genug "Landeier" erlebt, die ganze Bestände überdüngt haben.

    Gruß an alle

    Soepke
     
  20. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    3.811
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Ich persönlich habe noch nie erlebt, dass die Vogelmiere NICHT wächst. Egal wo. Ist nämlich eigentlich ein Unkraut und wächst (fast) überall.
     
Thema: Welche Erde für Vogelmiere zum Neuweltzeisigzucht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kann ich vogelmiere in gartenerde pflanzen

    ,
  2. welche Erde für vogelmiere

    ,
  3. vogelmiere welche erde

    ,
  4. vogemiere
Die Seite wird geladen...

Welche Erde für Vogelmiere zum Neuweltzeisigzucht? - Ähnliche Themen

  1. Mo. 09.12.19, 20:15 Uhr Erlebnis Erde

    Mo. 09.12.19, 20:15 Uhr Erlebnis Erde: "Wilde Nächte - Wenn die Tiere erwachen" Das Erste, 20:15 Uhr (WH aus 2018, ich poste es Euch aber trotzdem - die Vorschau war so klasse :)) LG Evy
  2. Kanarienvogel Gras

    Kanarienvogel Gras: Hallo, Ich bin am überlegen, ob ich einen kleinen Topf mit Erde und Samen mach, damit die beiden täglich Zugang zu frischen Gras haben. Denkt ihr...
  3. Vogelmiere im Nelkentopf

    Vogelmiere im Nelkentopf: Hallo In meinen Nelkentöpfen spriesst knackig schöne Vogelmiere. Allerdings bin ich unsicher, ob ich selbige überhaupt anbieten darf. Meines...
  4. Ist das Vogelmiere?

    Ist das Vogelmiere?: Ich bin mir immer recht unsicher daher ein Bild.
  5. Vogelmiere für wellipaar mit frischen Küken

    Vogelmiere für wellipaar mit frischen Küken: Hallo ich wende mich mit meiner Frage einfach mal hier her da im Wellibereich nichts los ist. Ich hab ein Paar mit im Moment zwei Küken eins von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden