Welcher Papagei?

Diskutiere Welcher Papagei? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich bin neu hier und möchte mir gerne einen Papagei anschaffen. Bei mir leben schon zwei sehr zahme Nymhensittiche. Nun wüsste ich gerne,...

  1. #1 MamavonLaura, 24. Januar 2009
    MamavonLaura

    MamavonLaura Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin neu hier und möchte mir gerne einen Papagei anschaffen. Bei mir leben schon zwei sehr zahme Nymhensittiche. Nun wüsste ich gerne, kann man denn einen Papagei zusammen mit Nymphen halten? Und welche Papageien werden am zahmsten? Mir gefallen sehr gut Aras und Graupapageien. Mit Kakadus (außer meine Nymphen) hab ich mich noch nicht beschäftigt...
    Über viele Antworten würde ich mich sehr freuen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mirjam

    Mirjam Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sümeg (Ungarn)
    Hallo und herzlich willkommen im Forum!

    Also wenn Du hier schon ein bisschen gelesen hast, weisst Du vielleicht, dass man Papageie nie allein halten darf! Mindestens sollte man sie paarweise, am besten Fall in einem kleineren Gruppe halten!

    Und da ist auch noch die Frage, wie viel Platz hast Du? Willst Du die Papageie mit den Nymphen zusammen in einem Volier halten? Wie gross würde das Volier sein? Aussenvolier oder Zimmervolier?

    Dass ein Papagei zahm wird, hängt nicht von dem Art ab... es ist individuell, es gibt zahmere Vögel und auch scheue... Es hängt auch davon ab, wie viel Du dich mit ihnen beschäftigst! Aber es sollte nicht das Ziel sein, dass die Papageie schön zahm seien, vergiss es nicht, sie sind Wildtiere und keine Kuscheltiere!

    Ausserdem ist es recht schwierig diese Vögel zu halten, sie haben sehr hohe Ansprüche und kosten auch sehr viel! Nicht nur die Vögel, sondern auch die Tierarztbesuche, die viele viele Spielzeuge, das artgerechte Futter usw. Wenn Du schon Nymphensittiche hast, hast Du schon vielleicht Ahnung (wenn Du natürlich probierst, sie artgerecht zu halten) dass es nicht so leicht ist, und auch ein full-time-job ist, sie zu halten! Vorallem wenn Du grössere Arten hast... Und deine gewünschte Arten (Graupapagei, Ara) sind schon sehr schwierig zu halten und benötigen sehr viele Nerven, Geld, Platz und Wissen, sind nicht für Anfänger und ist ein sehr grosser Schritt von den Nymphen.... Und sie mit Nymphen in einem Voli zu halten... ne, vergiss es, dann kannst Du dich auch von ihnen verabschieden... Und um Aras artgerechter zu halten, braucht man ein grosser Aussenvolier, sie in einer Wohnung zu halten ist fast unmöglich, schon von der Grösse her... Aber lese einfach durch, und wenn Du fragen hast, stelle sie einfach, die Experten können Dir sicherlich weiterhelfen!

    Lg
    Mirjam
     
  4. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hallo MamavonLaura,

    hier im Papageienforum läuft bei den Aras gerade der Tröt "Bitte um Beratung"... da kannste dich mal umgucken... den Vögeln zu Liebe sag ich auch dir... lass es und erfreue dich an deinen Nymphies!

    Grüne Grüße
     
  5. #4 MamavonLaura, 24. Januar 2009
    MamavonLaura

    MamavonLaura Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Also meine Nymphen sind fast den ganzen Tag draußen. Wenn ich morgens um 8:00 Uhr mit meiner Tochter aufstehe, dürfen sie raus und wenn ich dann nachts um zwölf ins Bett geh, dann müssen sie natürlich in den Käfig.....
    Und so hatte ich gedacht könnte man es auch mit einem Papagei machen...
    Was gibt es denn sonst für Großsittiche also die größer als Nymphis werden und mindestens genauso zahm und anhänglich werden können?
     
  6. Dirk H.

    Dirk H. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Da wo die Mönche kein Schweigegelübde abgelegt hab
    Ich will ja niemandem zu nahe treten. Aber was ich immer wieder erstaunlich finde das sich die Leute einfach einen Papagei wünschen. Welcher scheint da ja ziemlich egal zu sein. Es gibt ja auch "nur" ca. 350 Arten mit 850 Unterarten. Hauptsache zahm und anhänglich. :idee:0l
     
  7. Mirjam

    Mirjam Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sümeg (Ungarn)
    Ja da kann ich Dich nur quoten... ich verstehe auch nie, warum so viele Menschen es so wichtig ist, dass die Vögel anhänglich werden... Aber wenn man es unbedingt will, hauptsache sie werden mindestens zu zweit gehalten und auch artgerechter gehalten.

    Und hier ist der Punkt. Grössere Sittiche sind zB Pennantsittiche, Princess of Wales Sittiche, Rosellasittiche, Halbsbandsittiche usw. aber man darf es nicht vergessen: sie brauchen einen RIESEN GROSSEN Volier (Länge mindestens 3-5m je nach Art), am bersten einen Aussenvolier! Für mich haben die Nymhensittiche die maximale Grösse, die man noch in einem Wohnung halten kann.. grössere Sittiche in einem kleinen ZV zu halten ist einfach nicht artgerecht.. dann mindestens ein Vogelzimmer, am besten mit einem Aussenvolieranschluss! Und diese grössere Sittiche sind auch nicht so verträglich mit andere Arten, vorallem im Brutzeit! Wie wäre es, wenn Du vielleicht mit kleinere Arten etwas anfangen würdest? Sie sind auch sehr schön, und zB die Bourkesittiche und Katharinasittiche auch mit Nymphen verträglich! Und sie brauchen nicht so ein grosser ZV, wie zB ein Paar Princess of Wales... Aber es hängt wirklich sehr viel davon ab, wie gross der Volier ist!

    Mit Papageien kannst Du es nicht machen, dass Du sie ohne Aufsicht in der Wohnung frei lässt... Sie machen Dir alles kaputt... Und ausserdem brauchen sie 12 Stunde Nachtruhe, und wie Du es schreibst, selbst die Nymphensittiche haben es nicht!

    LG
    Mirjam
     
  8. #7 MamavonLaura, 24. Januar 2009
    MamavonLaura

    MamavonLaura Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Tja Dirk, so ist das eben. Das Leben ist hart und ungerecht.
    Meine Nymphen sind beide sehr sehr zahm und ich genieße es sehr. Es hat auch den Vorteil, dass sie mir nicht weg fliegen.
    Und ich schaffe mir ja auch nicht ohne Überlegung einen Papagei an. Deswegen mach ich mich ja erst einmal schlau. Und sollte es nicht gehen, dann mach ich es natürlich nicht. Meinen Tieren soll es bei mir gut gehen.
     
  9. Mirjam

    Mirjam Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sümeg (Ungarn)
    Dass sie nicht wegfliegen hängt nicht davon ab, ob sie zahm sind oder nicht.... Zahme Vogel fliegen genause weg, wie scheuere....
     
  10. #9 rettschneck, 24. Januar 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu,
    alsoooooo....

    Papageien und sittiche benötigen mindestens 10 stunden, besser noch 12 stunden Schlaf! In einem dunklen, ruhigen Zimmer ohne TV, Rechner oder sonst was.
    Wenn sie Schlafmangel haben kann dieser zu rupfen, Agressivität, schreien oder sonstigen Psychischen schäden führen.
    Desweiteren sind Papageien auch wählerisch, d.h. wenn du sie Kaufst heißt das nicht automatisch d sie dich als bezugsperson auswählen. Es kann auch deine Tochter, dein mann oder sonst irgendjemand sein der bei euch wohnt.
    Zahme Papageien sind toll.....so richtig schön zum kuscheln, spielen, schmusen, kraulen auf der Schulter tragen und was sonst noch. Hast du dir aber schonmal überlegt das eine HZ z.B. keine angst vor der menschlichen hand hat und aus diesem fehlenden respekt auch gern ung gut zukneifen kann?
    Finger, Ohren, Nasen, Augen und alles was so in die reichweite eines Papageis kommt (wenn er auf der Schulter sitzt) kann auch ratz fatz gelöchert werden.
    Bisse von Nymphensittichen sind butterweich dagegen. Ich weiß ja nicht in welchen kontakt dein Kind zu diesem Vogel stehen soll, aber unsere Kinder haben alle großen respekt vor unserer HZ (die wir so übernommen haben, weil sie rupfte, allein war, schrie und Agro wurde)
    Bei unseren Grauen bin ich zur Bezugsperson ausgewählt worden....bringt aber auch probleme mit sich. Wenn ich mal ein paar tage weg fahre, müssen wir die Futternäpfe so anbringen das mein Männe sie nur durchs gitter auffüllen braucht. Geht er mit der Hand rein hat er die HZ in der Hand. Das nur als kleines Beispiel.


    Wie sieht es denn mit einem Artgleichen Partnervogel aus der gegengeschlechtlich ist?
    Ist der vorgeplant? Soll es eine NB (super) THZ (naja) oder HZ (doof) sein?
    Wie groß soll der käfig sein in dem sie wohnen werden 2x2x1 ?
    Wie sehen eure urlaubspläne aus? Krankenhaus, Kur und was sonst so möglich ist.....wie machst du das dann mit deinen Vögeln?
    Sollen die Nymphen mit den Grauen zusammen fliegen?
    fragen über fragen....

    freu mich auf antworten....

    lg rett
     
  11. #10 sabine und jako, 24. Januar 2009
    sabine und jako

    sabine und jako Mitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich würde auf gar keinen fall meine Nhymphis mit nem Papagei zusammen lassen .Ein Nhymphensittich hat gar keine chance gegen einen Papagei...denke mal die würden einen Versuch evtl. mit ihrem Leben bezahlen . Getrennt fliegen lassen würde ich sie auch nicht ...falls die Nhmphis an die Gitterstäbe kommen , könnten ihnen ihre Füße fehlen..

    Möchte dich nur warnen .
    Liebe Grüße Sabine
     
  12. #11 spatzel, 25. Januar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2009
    spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo,
    schau dir mal dieses Thema an, dann wirst du sehen das man Papageien nicht den ganzen Tag unbeaufsichtigt in der Wohnung rumsausen lassen kann.

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=68403

    Machen deine Nymphen denn nichts kaputt in der Wohnung?

    Und wie soll es dann mit dem Freiflug deiner Nymphen aussehen? Du könntest sie nie mit den Papageien zusammen fliegen lassen. Wären dann also eingesperrt.
    Selbst kleine Arten von Papageien können deinen Nymphen mal locker die Füße abbeißen.
    Wie wäre es mit einem zweiten Paar Nymphen?

    LG
    Christine
     
  13. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo!

    Erstmal vorab: momentan fragen hier sehr viele Leute ähnliche Fragen. Da hier sehr viele Leute unterwegs sind, gibt es viele unterschiedliche Meinungen. Manche Leute sind auch genervt und antworten dann etwas ruppig:~ Ich hoffe, das schreckt dich nicht allzusehr ab, "MamavonLaura", denn hier sind trotz allem viele gute Tips dabei;)

    Einige haben hier geschrieben, dass man Großpapageien nicht zusammen mit Nympehnsittichen halten sollte, und das ist soweit auch richtig. Es kann jahrelang gut gehen, aber es braucht nur zu passieren, dass sich einer der"Großen" von den Nymphensittichen genervt fühlt und nach ihm hackt.
    Was bei einem gleichgroßen "Nerver" nicht sonderlich weh tun, sondern nur warnen würde, kann den Nympehnsittich im wahrsten Sinne des Wortes den Kopf kosten!8o
    Großpapageien brauchen viel Aufmerksamkeit, wenn sie in der Wohnung gehalten werden, da sie viel Bewergung brauchen und man sie nicht unbeaufsichtigt raus lassen sollte. Dazu gibt es hier ja schon einen Link.

    Also:wenn du es nach wie vor vor hast, lies sich am besten mal durch die einzelnen Unterforen hier. Vielleicht kannst du auch mal einen Halter zu Hause besuchen.
    ABER eine Haltung geht nur, wenn die Großen nicht an die Nympehnsittiche dran kommen, auch nicht im selben Raum auf den geschlossenen Käfig!
    Also wenn dann nur in einem anderen Raum.

    Mal ein anderer Vorschlag: was ist, wenn du noch andere Sittiche dazu tust? Sofern genug Platz da ist (aber dann auch in einem extra Käfig), kann man Wellensittiche dazu tun.
    Bei anderen Sittichen weiß ich nicht so genau, wie "gut" man sie mit Nympehnsittichen zusammen halten kann, aber da wissen andere als ich bestimmt mehr zu.
     
  14. chiara

    chiara Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    moin!moin!bin auch neu hier im forum!hab z.z.ein paar kanarien u diamanttaube.hab eure diskusion"papagei-ja/nei u welche art"mal verfolgt.ich hatte vor paar jahren noch selbst graupapageien(bissige,rupfende,uraltvögel ausm tierheim).ich kann dir nur von abraten;ich denke,dass du noch zu wenig über papageien weisst(ist nicht böse gemeint,jeder fängt klein an.graue sind schon sehr laut,aber ara(gelbrustara,etc)sind extrem laut-gibt schnell ärger mit nachbarn).sie werden auch sehr alt und vertragen besitzerwechsel nur schlecht,sodass diese vögel dann oft bissig werden und rupfen.vielleicht kennste ja jemanden mit papageien,kannste mal im urlaub in pflege nehmen(natürlich mit beratung vom herrchen).so könntest du mal im groben sehen,ob du mit zurecht kommst.
    von rosselaswürd ich auch eher abraten,waren in meiner voliere nicht grad verträglich.
    halsbandsittich sind zwar sehr hübsch,aber auch laut(beim züchter mal neben so nen vogel stellen,dann weisst du was ich meine-zieht im ohr).ausserdem werden sie nur sehr schwer zahm(meine haben mir erst nach ca.4monat. aus der hand gefressen,dabei hatten sie superzahme nhymphis als vorbilder.
     
  15. chiara

    chiara Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    katharinasittiche fand ich immer ganz gut,sind sehr verträglich,neugierig u verspielt.sind halt kleine papageien u mindestens genauso interessant wie graupapageien) müssen aber genug platz haben,um den N.ausweichen zu können(sind nicht grad mutig)
     
  16. Dirk H.

    Dirk H. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Da wo die Mönche kein Schweigegelübde abgelegt hab
    Hallo MamavonLaura,

    ich wollte dich nicht persönlich angreifen oder ähnliches. Sollte der Eindruck entstanden sein entschuldige ich mich hier in aller Form.

    Mir geht nur der Satz "Ich möchte einen Papagei" tierisch gegen den Strich. Ich bin der Meinung das man sich auch vor den Fragen hier im Forum schon mal ein bisschen informieren kann, um die Fülle an Arten und Unterarten schon mal ein bisschen zu sondieren. Dann kann man spezifischer fragen und auch antworten.

    Denn es bei Papageien halt nicht so wie bei Kaninchen. Ich glaube da spielt die Art nicht so eine Große Rolle bei den Ansprüchen. Bei Papageien sieht es da halt ganz anders aus. Aras haben z. B. ganz andere Ansprüche als Amazonen oder Graupapageien.
     
  17. #16 MamavonLaura, 25. Januar 2009
    MamavonLaura

    MamavonLaura Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    So ihr lieben. Nach reichlicher Überlegung bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass ich noch ein bis zwei Nymphis dazu holen werde.
    Vielen Dank für Eure ehrlichen Antworten.
    Und Dirk ist schon okay. Nimm es Dir nicht übel. :zwinker:
     
  18. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi MamavonLaura
    Hört sich doch gut an. Glückwusch. Denk immer drann, je mehr desto besser.
    Liebe Grüsse und viel Freude an den neuen
    Guido :0-
     
  19. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl

    Schön das wir dir bei deiner Überlegung helfen konnten. Dann würde ich aber ein Nymphenpaar dazuholen. Gäbe sonst nur Zoff und am Ende könnte es die Harmonie deines jetzigen Paares ordentlich stören. Das wäre doch sehr schade.

    LG
    Christine
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 MamavonLaura, 26. Januar 2009
    MamavonLaura

    MamavonLaura Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Éigentlich wollte ich 2 Weibchen für meine Jungs. Das sie wen zum Kuscheln haben :trost:
     
  22. Dirk H.

    Dirk H. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Da wo die Mönche kein Schweigegelübde abgelegt hab
    Hallo MamavonLaura,

    das ist auch genau richtig so. Wenn möglich immer Gegengeschlechtlich verpaaren.
     
Thema:

Welcher Papagei?