Welches Körnerfutter? Knaulgras mit Schadstoffen behandelt?

Diskutiere Welches Körnerfutter? Knaulgras mit Schadstoffen behandelt? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, meine TÄ'in riet mir, vom Trill-Futter zu wechseln, weil da Molkereierzeugnisse, Eiererzeugnisse und Milch enthalten sind. Ich habe...

  1. cheap

    cheap Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meine TÄ'in riet mir, vom Trill-Futter zu wechseln, weil da Molkereierzeugnisse, Eiererzeugnisse und Milch enthalten sind. Ich habe jetzt im Internet gesucht u. habe u.a. von Zoo-Plus Wellensittichfutter gefunden und von Ricos-Futterkiste. Die verschiedenen Wellensittich-Futter von Zoo-Plus sind mit vielen Vitaminen angereichert und die von Ricos-Futterkiste mit gar keinen. Welches davon würdet ihr empfehlen (mit oder ohne Vitamine)? Meine Wellensittiche bekommen zwar täglich Gurke, Karotte, Salat oder Petersilie, aber sie essen kaum davon. Meine Wellis dürfen zudem nicht zu fettes Futter essen, weil sie das nicht vertragen (-> Durchfall).

    Ich habe deswegen auch das Trill mit Knaulgras gemischt, weil ihnen das sehr geschmeckt und gut bekommen hat. Gestern hat der Schnecki aber total gebrochen (er hat aber keine Kropfentzündung) u. die TÄ'in meinte, dass das vom Knaulgras kommen könnte (es roch irgendwie komisch nach Chemie u. nicht nach Gras), weil Knaulgras auf großen Feldern angebaut wird und zum Abhalten/Bekämpfen von Schädligen mit Spritzmiteln behandlet wird. Wißt ihr da was darüber?

    Danke!! Anja.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Würde das Futter ganz ohne Vitaminzusätze empfehlen.:)

    Fetthaltiges Futter ist allgemein nicht zu empfehlen,da es auf Dauer zu Organschäden wie Leberverfettung führen kann.

    Das deine Wellis nur etwas an Obst knabbern ist vollkommen ok,die kleinen stammen ja ursprünglich aus trockenen Gebieten.:zwinker:
     
  4. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anja,

    einerseits finde ich den Hinweis mit dem Knaulgras interessant, andererseits habe ich noch nie davon gehört. Vielleicht kann ja tatsächlich noch jemand was dazu sagen bzw. Du nochmal genauer nachhaken? Letztendlich allerdings wissen wir ja leider nie, was nun wirklich in den Körnern steckt, die wir verfüttern.
    Knaulgras gilt besonder als mager und wird daher gern als "Diätfutter" verwendet.

    Die Frage, ob mit oder ohne Vitaminen ist nicht ganz einfach zu beantworten. Wenn Du Deine Vögel im Zimmer hältst und keine total gute UVB-Lampe hast, solltest Du auf jeden Fall ein Futter mit Vitamin D3 geben bzw. dieses separat zufüttern.

    Von der Warte und auch sonst von der Zusammensetzung dünkt mir dieses nicht schlecht - Klick - habe ich aber noch nicht ausprobiert.

    Mehr Zusatzstoffe hat das Futter von Versele Laga. Hatte ich aber auch noch nicht.

    Ölsaaten würde ich auch keine verfüttern, sind aber - soweit ich weiss - in allen Mischungen von Ricos enthalten.

    Wenn Du auf Bio "stehst", kannst Du auch mal im Biofuttershop.eu gucken (Welli-Mix 1).

    Hier - Klick - kannst Du schauen, welche Saaten zu den Öl- bzw. Mehlsaaten gehören.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  5. cheap

    cheap Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Eure Antworten! Bei dem Biofuttershop habe ich gerade schon etwas bestellt. Wußte gar nicht, dass es sowas auch für Tiere gibt.

    Welches Futter gebt ihr denn euren Süßen?
     
  6. #5 Miss Daisy, 20. Januar 2010
    Miss Daisy

    Miss Daisy Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Ich hab entweder die Züchtermischung von Futtermittel Jehl oder die Premiummischung von Bird Box.Beide sind ohne Ölsaaten und Vitaminzusätze.
     
  7. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo,

    meine bekommen von Ricos Futterkiste:

    WS 1 mit WS Diätfutter gemischt. Knaulgras bestelle ich auch immer, vermische ich dann auch mit dem WS1 oder gebe es manchmal noch zusätzlich.

    hier ist ein guter Link bzgl Ernährung:

    http://www.birds-online.de/nahrung/koerner/knaulgras1.htm

    Viele Grüße
    Mutzie
     
  8. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW

    Das ist mir auch neu, mit dem Knaulgras :nene:

    Allerdings könnte es auch eine allerg. Reaktion sein bei Deinem Vögelchen. Ich habe schon davon gehört, dass manche Wellis diverse Hirsearten nicht vertragen und dann spucken.

    Alles möglich
     
  9. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Cheap, :)

    die Aussage Deiner Tierärztin trifft nicht nur auf das Knaulgras sondern auch auf die andere Saaten zu.

    Deshalb bin ich vor einiger Zeit auf das Futter vom Biofuttershop umgesteigen. Dort kann man auch Knaulgras bestellen und mit dem Wellimix 1 mischen. Ich hoffe einfach, dass man sich auf die Kennzeichnung "Bio" verlassen kann und meine Wellis dadurch schadstofffrei ernährt werden. Ich finde es schon allein positiv, dass das Futter dort in Papiertüten verpackt wird und nicht wie sonst üblich in Plastiktüten eingeschweisst wird.

    Liebe Grüsse
     
  10. #9 sittichbande, 20. Januar 2010
    sittichbande

    sittichbande Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    Interssantes Thema

    ich füttere meine 15 Wellis die das ganze Jahr über in einer AV leben mit Futter von Ricos Futterkiste. War bis jetzt immer sehr zufrieden.Wenn ich natürlich höre das es auch BIOfutter für Vögel gibt kommt man ins überlegen auch dort einmal zu bestellen.:prima:

    Werde es mal ausprobieren

    Sabine

    Ich füttere jetzt in der kalten Jahreszeit, der meine Wellis jetzt ausgesetzt sind fetter als im Sommer.Sie haben zwar ein Schutzhaus wollen aber selbst bei eisigem Ostwind unbedingt im Freiteil der Voliere sitzen.8o.Sie wissen schon was für sie gut ist.
    Jetzt im Winter rühren sie kaum Grünfutter an. Je wärmer es wird je mehr Grünzeug ( dann aus dem Garten) wollen sie.Manchmal kommen sie mir vor wie ein Barometer.
    Eure Beiträge waren sehr interessant, man lernt ebend immer dazu.

    :?
    Meint ihr es ist schädlich wenn ich jetzt mehr Ölsaaten im Winter füttere, oder soll ich mehr Kohlenhydratreiche Körnchen geben, das sie dadurch mehr Energie bekommen anstatt von den Ölsaaten.:?
    Haben bis jetzt alles gut vertragen. Nur die Hennen werden trotz viel Platzangebot leicht dicklich wenn ich mal ein paar Tage zu viel Futter anbiete. Die Hähnchen überbieten sich dann im füttern ihrer Liebsten.
     
  11. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mariama,
    schreibst Du das "aus dem Bauch" heraus oder "weisst" Du es? Ich meine mich an so einen Ökotest zu erinnern, wo festgestellt wurde, dass alle getesteten Sorten in Sachen Pestizide etc. ok waren bzw. sogar deutlich unter den Grenzwerten lagen. Leider finde ich es nicht mehr.

    Sicher ist aber "bio" immer die bessere Wahl.


    Hallo Sabine,
    ist auch interessant, was Du schreibst.
    Ich denke in 'ner Aussenvoli kannst Du ihm Winter ruhig ein paar Ölsaaten geben. Aber nötig wäre es soweit ich weiss nicht. Wie Du schon selber schreibst, mehr Kohlenhydrate (grössere Futtermenge) würden den Zweck bestimmt genauso erfüllen.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  12. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Sandra,

    da die Grenzwerte immer wieder nach oben angepasst werden und ich der Meinung bin, dass Lebensmittel mit einer Belastung innerhalb der Grenzwerte schon für Menschen nicht gesund sind, fürchte ich, dass sie für unsere zarten Wellis trotzdem schädlich sind.

    Schliesslich sind unsere Kleinen eh schon so tumoranfällig, dass ich wenigstens durch eine gesunde Ernährung das Risiko minimieren möchte. :)

    Liebe Grüsse
     
  13. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Welche Grenzwerte werden denn immer wieder nach oben angepasst?
     
  14. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Knaulgras oder allgemein eine einfache Rasensaat gibts im Zoohandel. Letztere kostet nebenbei bemerkt einen Bruchteil dessen, was die gleiche Menge Knaulgras kostet. Dass so etwas mit Pestiziden behandelt und dann als Tierfutter verkauft wird, höre/lese ich zum ersten Mal. Im Normalfall gedeiht das Zeug auf einem einigermaßen brauchbaren, stickstoffhaltigen Boden prächtig. Und da es recht wenige Schädlinge gibt, die überhaupt auf Knaulgras gehen, ist eine Behandlung mit Pestiziden eher unwahrscheinlich. Dazu gibts mit den passenden Suchbegriffen beo Google auch entsprechende Belege.

    Ganz wichtig ist aber, dass die Samen ungebeizt und ungedüngt sind. Also nicht das Zeug aus dem Baumarkt, denn das ist definitiv nicht als Futter geeignet und kann zu gesundheitlichen Problemen führen.

    Zur Futtermischung: Auch meiner Meinung nach haben Molkerei- und Bäckereinebenerzeugnisse im Vogelfutter nichts zu suchen. Wie schon von anderen empfohlen solltest Du auf eine Mischung zurückgreifen, die nicht mit irgendwas angereichert wurde. Du ergänzt das Futter, in dem Du von Zeit zu Zeit ein bischen Obst (mit Ausnahme von Steinobst), Eisbergsalat, Salatgurke, Karotte oder ähnliches bietest. Auch hartgekochtes Eiweiß vom Hühnerei ist durchaus erlaubt. Die Menge machts hier. Kleiner Tipp: Zu reichhaltiges, energiereiches Futter fördert den Bruttrieb.

    In "schweren Zeiten", also etwa der Mauser, kannst Du durch häufigere Gabe von Salatgurke oder alternativ Volamin 1:50 ins Trinkwasser Unterstützung leisten. Alles andere solltest Du wenn überhaupt dann nur nach Absprache mit einem Vogelkundigen Tierarzt verabreichen.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Naja, ich denke, man kann schon davon ausgehen, dass die Sachen, wo nicht explizit "Bio" drauf steht, mit Kunstdünger und auch mit Pestiziden versorgt werden. Da braucht man sich nichts vormachen. Aber das trifft halt auch auf (fast) alles zu, was wir so selber essen, deshalb fällt es mir persönlich schwer, auszuloten, wo nun tatsächlich Vernunft aufhört und "Panik" beginnt (überspitzt ausgedrückt).

    Jedenfalls, da Ihr das alle so übergeht, möchte ich doch nochmal auf das Vit. D hinweisen und verlinke hier den Thread - klick (sollte eig. oben festgepinnt werden!)
    Das kann man halt nur künstlich zugeben, wenn man lampentechnich nicht bestens ausgestattet ist.
    Vitamin-D-Mangel wird beim Menschen übrigens mittlerweile mit vielen Erkrankungen in Verbindung gebracht, darunter auch Krebs.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  17. #15 Püschel-007, 25. Januar 2010
    Püschel-007

    Püschel-007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Also,

    das mit dem Knaulgras hab ich noch niemals gehört oder gelesen...
    Ich kaufte bei Ricos und Biofuttershop und hatte niemals Probleme und "künstlich" roch es auch nie. Meine mögen es sehr gern und sind kerngesund. Ich mische mit "Welli 2" und anderen Grassamen. Vitamine gebe ich keine mehr. Ganz früher (so bis ca. 1996) haben wir immer Vitacombex (ich hoffe, ich hab das richtig geschrieben, es ist ja lang her) ins Trinkwasser getan. Dann habe ich aber gehört, das dies völlig überflüssig ist und es abgeschafft, nachdem die letzte Flasche leer war. Und: An Alter und Fitness meiner "Geierlein" hat sich nix geändert. Meine heutigen Zusätze zum Futter/Trinken: Ich mische etwas Grit, Heilerde und Mariendistel samen (gemahlen) in das Futter. Ins Trinkwasser gebe ich einmal in der Woche "Kügelchen" welche unterstützend für die Nieren wirken sollen.
    Das ist wie bei uns Menschen: Man muss daran glauben!!! Bei Max, dem ja schon vor ungef. 3 Jahren ein Nierentumor festgestellt wurde, ist jedenfalls alles okay und er ist putzmunter. Ob das aber an den Kügelchen, den Mariendistel samen oder sonstwas liegt, kann ich nicht sagen. Der Süße wird dieses Jahr jedenfalls ca. 8 Jahre alt.
     
Thema: Welches Körnerfutter? Knaulgras mit Schadstoffen behandelt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich futter belastung

    ,
  2. Wellensittichfutter knaulgras Futterhandel

Die Seite wird geladen...

Welches Körnerfutter? Knaulgras mit Schadstoffen behandelt? - Ähnliche Themen

  1. welches Körnerfutter für Amazone?

    welches Körnerfutter für Amazone?: Guten Morgen an die Amazonen-Halter! Ich übernehme kurzfristig eine 24jährige Blaustirn-Amazone in Pflege und bin unsicher, welches Körnerfutter...
  2. Das Leckerlie ...

    Das Leckerlie ...: Hallöchen, ich hab da mal eine Frage an euch. Wir haben mit dem Clickertraining begonnen (2 Graupapas). Bei meiner Henne denke ich das das...
  3. Körnerfutter ohne Erdnüsse Graupapagei

    Körnerfutter ohne Erdnüsse Graupapagei: Hallo liebe Community, wo bestellt ihr fertige Körnermischungen für eure Grauen (ohne Erdnüsse!)?? Die letzte Zeit habe ich das Futter im...
  4. Fettarmes Körnerfutter von Versele Laga

    Fettarmes Körnerfutter von Versele Laga: Hallo zusammen Da meine Grauen kein Papageienzimmer haben, bewegen sie sich den Winter über weniger als in den warmen Jahreszeiten, wenn sie in...
  5. Umstellung von Körnerfutter auf Pellets

    Umstellung von Körnerfutter auf Pellets: Muß meine beiden Rotrückenaras auf Anraten meiner Tierärztin auf Pelletfutter umstellen. Hat jemand Erfahrung in der Umstellung. Im Moment biete...