Wellensittich stirbt nach TA-Besuch, ich versteh es nicht.

Diskutiere Wellensittich stirbt nach TA-Besuch, ich versteh es nicht. im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; @ Tinkerbell.. Hatte dein kleiner vielleicht eine kleine Herzschwäche bzw Herzinsuffizienz? Beim Oliver hab ich das auch nicht gewusst und...

  1. #21 RasselBande_w, 29. Januar 2012
    RasselBande_w

    RasselBande_w Nino´s Putze

    Dabei seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    @ Tinkerbell.. Hatte dein kleiner vielleicht eine kleine Herzschwäche bzw Herzinsuffizienz? Beim Oliver hab ich das auch nicht gewusst und plötzlich nach zwei Monaten ist er gestorben.. Kannst du nun eine Obduktion machen? Verstehe, dass der TA jetzt etwas ratlos ist, aber sonst ist er sehr kompetent meiner Meinung nach. Zum füttern für deine kleine würde ich dir Aufzuchtfutter raten, das hab ich auch verwendet, da Puppy vor geraumer Zeit auch Fleisch auf den Rippen benötigte.. Das kannst du bei der Ilse günstig kaufen und zur Not kann ich dir welches geben, wenn du es dringend brauchst. Das sieht aus wie biscuit brösel und praktisch jeder Sittich fährt da drauf ab :) Hast du noch vertrauen zum TA?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Allgemein mal:
    Es versterben immer wieder mal Wellensittiche beim Ta, sei es sie bekommen "nur" ein Aufbaupräparat gespritzt.

    So geschehen bei einer Freundin von mir, die mit ihrer Henne zum vk Ta ging.
    Die Henne sah etwas mau aus und es wurde das große Untersuchungsprogramm gestartet (Kropf,- Kotabstrich ect) und der vk Ta gab dann noch ein Aufbaupräparat bzw injeziertes es und dann verstarb die Henne.

    Diese Henne war an die Hand gewöhnt und war auch schon öfter beim Ta.

    Es ist nichts ungewöhnliches, wenn auch sehr traurig, das ein Ws beim Ta mal verstirbt durch Aufregung ect.

    Ich schrieb jetzt gerade bewusst "vkTa", denn das ist ein vk Ta und keiner der sich in diesem Fall, dafür ausgab.

    Schrecklich, nicht nachvollziehbar und man fühlt sich im luftleeren Raum wenn das bei einem seiner Lieblinge passiert, aber es ist kein Einzelfall.
     
  4. Sittie

    Sittie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31832 Springe
    Hallo Tinkerbell,
    ich will hier auf keinem Fall deinem TA ins Handwerk fuschen, aber vielleicht beruhigt es dich ja etwas, dass mein Hansi-Bubi Hahn Zeit seines Lebens nie mehr als 37 g gewogen hat, und das bei bester Gesundheit. Er ist 11,5 Jahre alt geworden. Trotzdem würde ich auf den TA hören und dein Vögelchen aufpäppeln. Sollte dann was sein, ist auf jeden Fall was zum Zusetzen da. Wenn du dir mit deinem TA unsicher bist, kann ich dir auch die Telefonsprechstunden der TiHo Hannover empfehlen. Es dauert zwar ewig, jemanden ans Telefon zu bekommen, aber dann nimmt man sich wirklich viel Zeit für dich.
     
  5. #24 Hirsekolben, 29. Januar 2012
    Hirsekolben

    Hirsekolben Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    :o ogott wie schrecklich.. da musste ich sofort an meinen puck denken...
    :traurig: :( das ist ja richtig mies .. wie alt ist dein puck geworden?
     
  6. #25 Tinker_Bell, 29. Januar 2012
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    @Michael: Danke für diese Information - es erleichtert mich doch ein stückweit, dass das nicht vollkommen unnormal ist. Ich hatte davon noch nie gehört. Ich mein klar, Stress ist vorprogrammiert, aber ich hätte nicht gedacht, dass ein Vogel daran stirbt. Das nimmt schon etwas Verzweiflung weg, meine Ratlosigkeit ist ein bisschen kleiner geworden.

    @Sittie: Danke, das mach ich morgen vielleicht mal!
    @Rasselbande: Ja.Hm. Das Vertrauen ist so eine Sache. Ich hab keine Ahnung. :( Bisher hat er auf mich auch immer kompetent gewirkt, aber ich fand es doch auch ein Stück weit seltsam, dass er keinen neuen Abstrich gemacht hat. Das hätte dem Puck sowieso jetzt nicht das Leben gerettet, aber mein Sorgenkind Pippi hab ich ja immer noch :( Ich werd morgen noch einmal mit ihm telefonieren. Und bei der Patho anrufen wegen der Obduktion, die sagten zwar einfrieren, aber jetzt hat man mir im forum gesagt, dass einfrieren für bestimmte Untersuchungen schlecht ist. Von einer Herzschwäche wüsste ich nichts, woher auch, bisher war er immer der fröhlichste, quietschigste Wellensittich der Welt...

    Aufpäppelmäßig hat die Pippi nun das normale Futter (wo eben auch der Hafer mit drin ist), das schaut sie aber nicht an, ebensowenig die Silberhirse oder das Eifutter. Das einzige, woran sie knabbert ist die Kohi. Kann sein, dass sie das tut, weils sonst nie soviel Kohi gibt. Ich hoffe das reicht.
    Aufzuchtsfutter könnt ich morgen bei der Ilse besorgen, da hast du recht, an die hab ich gar nicht mehr gedacht.

    Weiß jemand ob 1 ca. 20 cm langer Kolben über 2 Tage hin gefressen ausreicht? Oder frisst die Kleine zu wenig? Wenn es zu wenig ist, was kann ich dann noch machen? Mehr als anbieten kann ich ja nicht :(

    @Hirsekolben: Ja, so ist das mit den Namen :/ Den hatte ich mir schon lange, lange überlegt, bevor ich damals meine Kleinen kaufte, weil ich den im Shakespearstück so sympathisch fand. Er ist leider nicht besonders alt geworden :( am 8. Dezember war es ein Jahr, dass der kleine Puck bei mir eingezogen ist, damals war er so ca. 8 Wochen alt. Also ist er alles in allem höchstens 16 Monate alt geworden :heul:
    Ich wünsch Dir, dass Dein Puck steinalt wird!
     
  7. #26 Tinker_Bell, 29. Januar 2012
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt hat Pippi auch normales Körnerfutter gefressen. Und ist etwas agiler, allerdings hängt sie sich zwischendurch immer wieder mal mit dem Schnabel am Gitter ein, wie es Wellis tun um besser Luft zu bekommen :/ Nicht lange, eine halbe oder ganze Minute oder so...
     
  8. #27 Tinker_Bell, 30. Januar 2012
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Heute sieht der Kot besser aus :)
    Vielleicht hat es sich ja doch "gelohnt" :/
     
  9. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Tinkerbell, was heisst denn "gelohnt"?
    Sie ist doch offensichtlich auf dem besten Wege, wieder gesund zu werden. :)
    Vielleicht kannst Du doch langsam schon nach einem neuen Partner Ausschau halten, das bringt Dich bisschen auf andere Gedanken.
    Viele Grüße,
    Saja
     
  10. #29 Tinker_Bell, 31. Januar 2012
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Ach, ich meinte, dass einer sterben musste, damit der andere hoffentlich gesund wird. Am Wochenende werd ich mich mal tatsächlich im Tierschutzhaus nach einem Männchen umschauen, dass schon durch die Jugendmauser ist, vielleicht find ich da leichter einen, als in der Tierhandlung - ich brauch aber erst noch einen Quarantänekäfig.
    Ich bin auf der Uni gerade im Prüfungsmarathon, da ist man sowieso gezwungen auf andere Gedanken zu kommen -_-
    Aber seit es Pippi wieder ein bissl besser geht, gehts mir auch besser :)
     
  11. Lutinos

    Lutinos Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wien
    ...Weiß jemand ob 1 ca. 20 cm langer Kolben über 2 Tage hin gefressen ausreicht? .....

    wenn man annnimmt, dass 2 Tl Körner für normalgewichtigen Welli "angemessen" sind, sollte ein untergewichtiger natürlich mehr fressen

    reibe mal von so einem 20cm Kolben alle Körner ab und puste das ganze gut aus, damit nur mehr die Körner überbleiben .... dann guckst du wieviel Tl Körner das von dem 20cm Kolben sind. (die abgeriebelten Körner kannstd dann ins Futterschüsserl geben)

    zum Zunehmen: hast du dir die eingefrohrene frische grüne Hirse von dem Geschäft im 10.Bez. geholt, das ich dir geschrieben habe ?? !!!!!

    könntest du mir per PN den TA schreiben, bei dem du warst?

    wünsch dir und deinem jetzigen Patienten alles Gute, lg, Lutinos
     
  12. #31 Tinker_Bell, 31. Januar 2012
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lutinos!
    Mittlerweilen frisst sie neben der Kohi auch noch die normale Körnermischung, ich hab das Gefühl, sie bekommt ihren Appetit zurück :)
    Die grüne Hirse habe ich gleich am Samstag eingekauft, ein bisschen aufgetaut und in den Käfig gehängt, aber bisher hat sie die irgendwie noch nicht für sich entdeckt. Sie ist ein paar Mal auf dem Weg zur Kohi durch den Strauch gekrakselt, aber auf die Idee, dass man das essen könnte, kam sie bisher noch nicht.
    Eifutter biete ich seit Sonntag an, aber auch das wird noch kräftig ignoriert.
    Heute werde ich noch zusätzlichen Rollhafer kaufen und unter die üblichen Körner mischen, den mag sie gerne :)


    LG
     
  13. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hey Tinkerbell, Kopf hoch. Der Verlust tut sicherlich weh. Hier ist schon mehr als ein liebgewonnener Vogel von mir gegangen und ich kann Dir gut nachempfinden. Aber für Pippi geht das Leben weiter. Du solltest, wenn sie wieder gesund ist, einen Partner gleichen Alters für die kleine Dame besorgen.

    Auf der Suche nach Eifutter ohne Backwaren und ähnlichem Kram drin kannst Du viel Zeit sparen, wenn Du selbst Hand anlegst.

    Koch einfach ein Ei hart (12 Minuten). Dann zerkleinerst Du das von der Schale befreite Ei bis nur noch kleine Krümel übrig sind. Das Ganze vermengst Du dann mit etwas Quellfutter (einige Stunden in Wasser aufgequollenes Futter) oder Kochfutter (normales Futter, was Du etwa 10-15 Minuten gekocht hast, aber unbedingt abkühlen lassen). Dazu reibst Du noch etwas Karotte mit ins Futter - ich bin sicher, das wird Pippi mögen.
    Mach davon nur sehr kleine Mengen, denn durch die hohe Feuchtigkeit begünstigst Du das Wachstum von Schimmelpilzen. Länger als 24h sollte eine angerichtete Portion nicht stehen bleiben.

    Übrigens: Die Ei-Schale von der Haut befreit und (im Mörser) zu kleinen Krümeln verarbeitet ergibt eine prima Ergänzung zum Vogelgrit.
     
  14. Carina

    Carina Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65824 Schwalbach am Taunus
    Hallo Tinker Bell mein volles Mitgefühl

    Ich fand es hammerhart und mir wurde fast schlecht beim lesen - da bringst du einen so gut wie oder vielleicht sogar gesunden Vogel zum Tierarzt und er stirbt danach. Dabei hätte er wahrscheinlich noch gelebt ohne Tierarztbesuch.

    Dass Vögel vor Angst/Stress beim Tierarzt sterben ist bekannt, aber es so hautnah mitzubekommen wie aus deinem Bericht ist echt hart. Ich würde mir solche Vorwürfe machen. Ich gehe wirklich nur zum Tierarzt wenn es wirklich nötig ist um zu überleben. Echt hart.

    Ich würde auch schnell einen Partner für Pippi holen.

    Liebe Grüße - ich weiß wie hart es ist wenn die lieben Vögelchen sterben - muss immer tagelang weinen danach
     
  15. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Carina, ich denke, dass schon weitaus, und zwar wirklich weitaus, mehr Vögel gestorben sind, weil die Besitzer garnicht oder zu spät zum TA gegangen sind!
    Auch denke ich nicht, dass Tinker-Bells Vogel jetzt "wahrscheinlich", wie Du schreibst, noch leben würde, hätte sie ihn nicht mitgenommen. Möglich ist es natürlich, aber "wahrscheinlich" denke ich wie gesagt nicht. Wenn es der Stress gewesen wäre, dann wäre es sicher wesentlich schneller gegangen.
    Den meisten Vögeln macht der Stress auch garnicht so viel aus, diesen sollte man nie als Argument nehmen, um einen Tierarztbesuch heraus zu zögern. Wenn so ein kleines Tier deutliche Krankheitsanzeichen zeigt, ist es oft schon fast "5 vor 12", denn die verbergen sowas bekanntlich gern so lange es nur irgend geht.
    (Was jetzt, sorry Tinkerbell, schonwieder "off Topic" ist, aber m.E. doch gesagt werden sollte).
    Viele Grüße,
    Saja
     
  16. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das ist in meinen Augen mal wieder eines dieser Ammenmärchen, dass Vögel angeblich beim Tierarzt vor Stress sterben.
     
  17. #36 IvanTheTerrible, 4. Februar 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nun habe ich jeden Tag Vögel in der Hand, manche viele Male im Jahr.
    Dadurch ist noch kein Vogel gestorben.
    Sicher gibt es den Streßtod, kommt immer drauf an, wie man mit den Tieren umgeht.
    Ebenso kann eine Injektion das auslösen...(Dosis).
    Aber das geschieht dann meist innerhalb von Stunden.
    Aber man könnte auch vermuten, das zu lange gewartet worden ist und das die Belastung des Fangens, (waren es nicht Handtücher) plus Transport zum TA den letzten Nagel in den Sarg geklopft haben?
    Ivan
     
  18. #37 Mich@el, 4. Februar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2012
    Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Hallo,

    ist es aber nicht in dem von mir genannten post. Ich kenne die Züchterin sehr gut der es passierte. Sie hat vollstes Vertrauen zu dem vk Ta nach wie vor und das er vk ist, bewies er schon öfter und das nicht nur in der Vergangenheit, wenn sie "hin musste".
    Zugegeben weis ich nicht mehr ob es eine Täin ist oder ein Ta. Aber ich kann gerne mal nachfragen :)


    @ Ivan/sigg:
    Ich hatte verstanden du wolltest dich aus diesem Thread nun raus halten. Nun doch nicht mehr oder wartest du wieder bis etwas zu unbequem wird und ziehst dich dann wieder zurück?


    Nachrag: Es scheint ich habe es nicht deutlich genug zum Ausdruck gebracht, daher möchte ich das jetzt verdeutlichen.
    Die letzte Frage ist eine rhetorische Frage.
     
  19. #38 Le Perruche, 4. Februar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Dann mal nicht aus zweiter Hand, sondern aus eigener Erfahrung.
    Auch so scheinbare Massenware wie Wellensittiche sind doch Individuen, die unterschiedlich reagieren.

    Da ich hier Tiere habe, die aus verschiedenen Gründen z.T. recht häufig den TA sehen, kann man sehr gut beobachten, wie unterschiedlich sie so etwas aufnehmen.
    Man kann auch sehr gut spüren, wie gelassen oder aufgeregt die Vögel sind, wenn man sie in der Hand hat.
    Mir ist zwar noch kein Vogel beim TA oder bei der Medikamentengabe gestorben, ich habe aber sehr wohl schon Behandlungen abgebrochen, wenn ich gespürt habe, dass die Befindlichkeit grenzwertig ist und dann lieber später nochmal angesetzt.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Sagen wir's mal so: Ich persönlich hatte zum Glück noch keinen Fall, wo ein Wellensittich beim Tierarzt gestorben ist, der nur ein wenig krank war. Das hat aber vielleicht auch damit zu tun, dass meine mehr oder weniger regelmäßig Kontakt mit der Hand haben.
    Ich weiß aber von mehreren Fällen - und nicht nur aus dem Forum hier - bei denen ein Vogel ohne weiteres Zutun des Tierarztes in dessen Hand gestorben ist. Ohne Medikamente, ohne Sedierung und so weiter...

    Zu behaupten, dass Wellensittiche beim TA sterben sei ein Ammenmärchen halte ich für unangebracht. Sehr wohl muss aber gesagt sein, dass dies die Ausnahme ist. Und wenn man so häufig davon liest, dann nur deshalb, weil es Berichte von Patienten, bei denen es keine Komplikationen gab, meistens gar nicht erst geschrieben werden.
     
  22. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Es ist aber ebenfalls unangebracht - und nur darauf wollte ich hinaus - zu schreiben, dass viele Vögel beim TA aus Stress sterben. Es sollte nicht der Eindruck enstehen, ein TA-Besuch mache die Sache noch schlimmer. Nicht dass jetzt keiner mehr zum TA geht.
     
Thema: Wellensittich stirbt nach TA-Besuch, ich versteh es nicht.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich beim tierarzt gestorben

    ,
  2. wellensittich nach spritze stil

    ,
  3. wellensittich stirbt boden

    ,
  4. wellensittich kot vor tod,
  5. wellensittich tod nach spritze,
  6. Wellensittich stirbt nach stress,
  7. wellensittich stress,
  8. wellensittich nach tierarztbesuch gestorben,
  9. wie stirbt ein wellensittich,
  10. sterben wellensittiche schnell,
  11. mein wellensittich viel tot um,
  12. vogel stirbt durch antibiotika,
  13. wellensittich nach spritze komisch ,
  14. tierarzt wellensittich tot,
  15. wellensittich stress tod,
  16. Wellensittich nach tierarztbesuch tot,
  17. wellensittich bei tierarzt entwischt,
  18. wellensittich nach tierarztbesuch verstorben,
  19. nach tierarztbesuch ist mein wellensittich,
  20. wellensittich spritze,
  21. wellensittich nach spritze tot,
  22. wellensittich antibiotika trotzdem tot,
  23. pathologe wellensittich,
  24. wellensittich erschöpft tierarzt,
  25. welli beim tierarzt gestorben
Die Seite wird geladen...

Wellensittich stirbt nach TA-Besuch, ich versteh es nicht. - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...