Welli - Besuch

Diskutiere Welli - Besuch im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ich habe zwei Wellis und bekomme bald von meiner Mutter ihren Welli zur Pflege. Nun meine frage kann ich die drei ohne bedenken zusammen lassen...

  1. Kielerboy

    Kielerboy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Dezember 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24149 Kiel
    Ich habe zwei Wellis und bekomme bald von meiner Mutter ihren Welli zur Pflege. Nun meine frage kann ich die drei ohne bedenken zusammen lassen oder bekommt der Gast haue von meinen beiden? Wenn ich nämlich morgens meine Wohnung verlasse mache ich den Käfig auf so das die beiden den ganzen Tag fliegen können wann sie wollen aber wenn ich nun den anderen Käfig auch noch öffne , frage ich mich ob es nicht ärger gibt .
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Bitte nicht zusammen lassen! Am besten räumlich getrennt voneinander halten.

    Du kannst dir auch durch einen augenscheinlich gesunden Vogel Krankheiten in den Schwarm holen - das Risiko wäre mir zu groß. Zudem müsst ihr euch mit dem Gedanken anfreunden, dass die Vögel sich eventuell umverpaaren würden - und ihr wollt sicherlich keine Vögel tauschen, oder?
     
  4. #3 Leonard, 6. Oktober 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Oktober 2009
    Leonard

    Leonard Guest

    Einzelhaltung ist nicht artgerecht :( Sag das deiner Mutter
     
  5. #4 Sittichfarm, 6. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2009
    Sittichfarm

    Sittichfarm Gnadenhof Lehnitz

    Dabei seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    am besten wäre für den Besucherwelli ihn beim vogelkundigen TA durchchecken zu lassen und deine Mama fragen wenn er gesund ist ob Du ihn behalten kannst (ich meine wegen Thema Einzelhaltung)
     
  6. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Ich denke mal, das wird ziemlich hart für den EInzelwelli, wenn er den ganzen Tag seine Artgenossen hört und nicht zu ihnen darf, genauso schlimm wäre es, wenn er zu deinen dürfte und dann nach einer Woche wieder alleine zurück müsste...meinst du, du könntest einfach einen Partner für ihn besorgen und deiner Mutter dann beide Vögel zurückgeben? Die meisten Leute werden dann ohnehin weich, wenn sie sehen, wie süß zwei Wellis miteinander schmusen....
    LG Petra
     
  7. Kielerboy

    Kielerboy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Dezember 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24149 Kiel
    Danke für eure antworten, ich finde sowieso Einzelhaft für einen kleinen Wellis ist nichts , ich werde ihn mit ins Zimmer nehmen und wenn er sich wohlfühlt und die beiden ihn akzeptieren , werde ich ihn behalten , ich sehe es ja an meinen beiden , wie sie zusammen schnäbeln , klettern , fliegen etc.
     
  8. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Also lässt du ihn nicht auf Krankheiten durchquecken?
     
  9. Kielerboy

    Kielerboy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Dezember 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24149 Kiel
    Heute ist der Wellibesuch schon eine Woche bei mir und Butschi hat sich gut eingelebt, gestern wo ich weg war hat er mit den anderen beiden schon in einen Käfig gesessen und macht auch zusammen das Zimmer unsicher fliegt mit beiden rum und geht nicht mehr in seinen eigenen Käfig zurück. Ich werde meiner Ma auch sagen, dass ich ihn behalten werde oder sie noch einen Welli dazu kauft.
     
  10. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Also war der Rat mit der Quarantäne wie fast immer vergeblich. Ich hoffe bloß, dass es irgendwann auch mal was nützt wenn sich die Leute die Finger wund schreiben deswegen.
     
  11. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Ich glaube, sowas lernen viele leider nur auf die harte Tour - zum Leidwesen der Vögel...
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Weißt Du was ich nur seltsam finde? Man liest hier fast nie von Fällen in denen sich jemand was eingeschleppt hat was durch Einhaltung einer Quarantäne hätte verhindert werden können. Traut sich keiner das zuzugeben?
     
  13. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Fragt sich, wie schnell die Symtome hervortreten, oder ob sie es überhaupt (nicht) tun. Außerdem fällt es bestimmt fast jedem hier schwer, seine Fehler zuzugeben.
     
  14. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wenn sie es nicht tun, ist ja alles gut ;).
     
  15. Kielerboy

    Kielerboy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Dezember 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24149 Kiel
    Wieso Quarantäne ?? Die Vögel sind gesund , wenn mir etwas aufgefallen wäre hätte ich sofort agiert , aber trotzdem danke finde ich echt gut für die guten Tips hier immer
     
  16. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Wenn es doch so einfach wäre... :~
    Weil es etliche Krankheiten gibt, die man eben nicht sieht und erst bemerkt, wenn es schon lange zu spät ist.
    Aber jetzt ist das Kind ja schon in den Brunnen gefallen.
     
  17. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Naja, mal ehrlich: Ein einzelner Stubenwelli, der jahrelang nichts hatte - wie hoch ist das Risiko im Vergleich zu einer Situation, in der man die Vorgeschichte nicht kennt und der Vogel möglicherweise aus einer Außenvoliere stammt?

    Ich halte es hier mittlerweile so, dass der Vogel am Zugangstag oder am nächsten Tag zum TA kommt. Dort wird auf das gängige Repertoire untersucht (PBFD, Polyoma, Psittacose, Trichomonas gallinae) und ein Tropfen Ivomec in den Nacken gegeben. Wenn zwei Tage später das negative Laborergebnis da ist, bekommt der Vogel Freiflug mit dem Rest der Bande.

    Eine Quarantäne über 3 Monate (und genau dieser Zeitraum ist notwendig für Psittacose) einzuhalten ist sowieso nur sehr beschränkt möglich: Wer desinfiziert sich schon nach jedem Kontakt, bevor er mit einem anderen Welli Kontakt hat?
     
  18. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    sehe ich auch so. Als Lari starb holten wir noch am selben Tag Wicki, stellten ihn unserer vkTÄ vor und als am nächsten Tag alle Ergebnisse vorlagen, durfte er zu ihr. Auch wenn der Eingangscheck keine 100 %ige Garantie ist, der Stressfaktor, der bei einer langen Quarantäne eine große Rolle spielen kann, kann auch dafür sorgen, daß Krankheiten ausbrechen. Stress belastet nunmal das Immunsystem.

    Und bei der Geschichte von "Kielerboy" handelt es sich ja auch nicht um einen völlig fremden Welli. Man bekommt schon mit, ob das Tier krankheitsanfällig ist oder nicht....und wenn er jahrelang gesund war, sehe ich da auch kein großes Risiko.
     
  19. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Und die eigenen Vögel?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    was ist mit denen ? Ich sollte doch als Halter auch wissen, ob meine Tierchen gesund sind, in der Vergangenheit gesund waren, anfällig sind usw. . Aber ich kann doch einen Einzelwelli nicht in einem anderen Zimmer "aufbewahren". Sie hören sich dauernd und dürfen nicht zueinander ? Da frage ich mich, was schadet mehr bzw. welches Risiko ist höher.....

    Außerdem reden wir hier von einem Welli aus dem Familienkreis und nicht von einem völlig fremden Tier.....
     
  22. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ist ja schon gut. Viele Halter hier können ihre Tiere mit Sicherheit nicht einschätzen - wie viele Threads gibt es hier, hilfe, mein Vogel sitzt seit zwei Wochen dick da, was soll ich denn jetzt machen?
     
Thema:

Welli - Besuch