Welli kein Gleichgewicht mehr?

Diskutiere Welli kein Gleichgewicht mehr? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr lieben.... heute melde ich mich mal ausnahmsweise nicht wegen meinen flauschis....habe ja neben meinen sechs nymphis noch ein...

  1. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Ihr lieben....

    heute melde ich mich mal ausnahmsweise nicht wegen meinen flauschis....habe ja neben meinen sechs nymphis noch ein schwules welli pärchen....und einer von den beiden macht mir doch etwas sorgen.....zum einen schläft er fast den ganzen tag und versteckt sein kleines köpfchen im gefieder.....er zwitschert gar nicht mehr und hibbelt auch nicht mehr mit dem anderen wild durch den käfig.....was mir aufgefallen ist das wenn er sich bewegt....das er dann ganz arge schwierigkeiten hat das gleichgewicht zu halten....er hibbelt dann so komisch auf dem ast und macht den schwanz senkrecht nach unten um überhaupt eine kleine stabilität zu bekommen.... er sitz auch nicht mehr aufrecht sondern immer leich nach vorn gebeugt und oft auch sehr breitbeinig......ich bin nun wirklich ratlos....er frist....wenn auch etwas komisch sitzend vor dem napf.....was könnte das bloß sein ?????? :? :? :? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Bei sowas bringen Ferndiagnosen nicht, gehe bitte zum vk. TA
     
  4. carinam

    carinam Putzfrau der wellivilla

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    würde ich auch sagen.........und verliere nicht viel zeit, denn wenn du es schon so deutlich siehst, dass es deinem vogel schlecht geht, dann muss es ihm wirklich schon sehr schlecht gehen! denn...wellies versuchen ihre krankheit so lange es geht zu verstäken, um vor feinden nicht als schwächsten vogel erkannt zu werden!
     
  5. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Zusammen.....

    also ich war heute dann gleich beim Tierarzt.....als die TÄ ihn rausnahm und auf den Rücken legte sind wir beide erschrocken.....man konnte richtig den spitzen Brustkorb des kleinen sehen.....aber der Verdacht auf Kropfentzündung, was mir die aus dem Tiergeschäft sagte war nicht der Fall.....der Schnabel das innere und auch der Kropf sind in Ordnung.....Was wir aber festgestellt hatten, ist das der Kleine Durchfall hat..... Ich habe nun Antibiotika bekommen was der Kleine zweimal täglich bekommt.....die Chance ist nun 50/50....spritzen konnte sie ihn nicht, da er so abgemagert war....ich habe dem Kleinen nun auf dem Boden Futter gestreuht und Kolbenhirse auch dort hingelegt.....hab ihm gleich das Medi gegeben und ihn vorsichtig wieder in den Käfig getan.....er hat sich dann auch gleich auf dem Boden über die Hirse hergemacht....und sein lieber Partner hat ihn danach als er sich mit Mühe nach oben gekrakselt hat auch noch liebevoll gefüttert.....nun kann man nur hoffen das der Kleine durchkommt....Hunger hat er auf jeden fall....sie sprach irgendwas von eventueller Viruserkrankung....erkältet ist er nicht und die Kropfentzündung ist es auch nicht.....

    Drückt mal fest die Däumchen, das die nächsten Tage das Mittel anschlägt und der Kleine überlebt.....werde euch auf jeden Fall auf dem laufenden halten........:( :? :( :?
     
  6. #5 dunnawetta, 1. August 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Bluemone,
    bitte guck doch mal bei
    http://www.birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/indikatorkot.htm
    nach, auf was dieser Durchfall denn schließen lassen könnte. Durchfall (oder was so aussieht) kommt bei vielen Erkrankungen vor, kann recht unterschiedlich aussehen und ist meistens nicht die ursächliche Erkrankung, sondern ein Symptom. Falls Du es noch nicht gemacht hast, leg den Käfigboden bei den Wellis bitte mit mit Küchenkrepp aus, damit Du die Geschichte unter Kontrolle hast. Wenn dieser Durchfall schon länger besteht und sehr viel Flüssigkeit vom Vogel ausgeschieden wird, muß daran gedacht werden, auch die Elektrolyte, die der Vogel durch den Durchfall verloren hat, wieder zu ersetzen. Du kannst Dir Ringerlösung besorgen und ein Drittel des Trinkwassers damit ersetzen. Beobachte bitte auch mal, wieviel der Vogel trinktSowas könnte ein Indikator für eine Nierenkrankheit sein.
    Gute Besserung und liebe Grüße
    Anne
     
  7. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Also morgen werd ich dann gleich mal alles mit zewa auslegen.....aber was ich heut in der transportbox im sand gesehen habe.....war folgendermaßen : ganz kleiner kodfleck und drumrum durchsichtige flüssigkeit.....aber gefressen hat der kleine eben schon mächtig....hat sich erst über die hirse hergemacht und auch an die knabberstange........also hunger hat er auf jeden fall und bischen getrunken hat er auch.... er ist halt irgendwie schwach und zittert so ein wenig....hoffe das medi wirkt bald.....danke noch mal für den link....schaue morgen noch mal genau aufs zewa was am besten passen könnte.....
     
  8. #7 dunnawetta, 2. August 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Mone,
    Wenn viel Flüssigkeit außenrum war tippe ich anhand Deiner Kotbeschreibung auf eine Nierengeschichte. Ein Teil seiner Schwäche könnte darauf zurückzuführen sein, daß der Vogel durch diese enorm hohe Flüssigkeitsausscheidung einen Haufen lebensnotwendiger Elektrolyte verloren hat und jetzt am Rand eines Kollaps steht. Bitte zieh morgen los und besorg Dir RIngerlösung und entgegen meines voherigen Postings gibst Du nicht ein Drittel Ringellösung ins Trinkwasser sondern die Häfte. Alternativ zur oralen Gabe übers Trinkwasser kann man auch eine Infusion beim TA machen lassen. Wenn es die Elektrolyte sind, ist der Vogel dann 5 Minuten später wie neu. Ich nehme an, Du hast Baytril gekriegt und sollst es morgens und abends in den Schnabel geben. Und das solltest Du auch im Fall einer Nierenentzündung vorerst weitermachen. Vorsichtshalber solltest Du auf den Eiweißgehalt Deines Futters achten und keinesfall eiweißreiche Sachen (Aufzuchtfutter/ Eifutter u.ä. ) geben, denn das ist auch nicht gut für entzündete Nieren. Bitte gib morgen mal Bescheid wie´s aussieht.

    Liebe Grüße
    Anne
     
  9. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Anna.....danke für deine info.....also die TÄ sagte ich solle ihm hirse geben.....das hab ich ihm auch auf den boden gelegegt falls er mal nicht hoch kommt.... da hat er auch fleißig dran geknabbert.....sie wollte ihn heut eigentlich spritzen....aber als sie sah wie dürr er ist...hat sie gesagt das kann ich nicht machen....dann spritz ich in die organe.....aber woher in gottes namen kommt so eine nierengeschichte bloß.....also was ich ihm geben soll ist ein antibiotika gemischt mit aufbauvitaminen.....

    wie gesagt ich schaue morgen mal was das zewa so sagt.....hoffe wirklich der kleine rappelt sich wieder.....
     
  10. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Diese Art der beschreinung lässt aber auch auf Hungerkot schließen. So einer entsteht, wenn der Vogel zuwenig oder gar nichts gefressen hat. Trotzdem sollte man eine Nierenerkrankung nicht ausschließen. Das mit dem Zewa ist eine gute Idee, nicht nur, um den Kot besser beobachten zu können, sondern auch, weil sich der Sand sonst mit dem Kot an der Kloake vermischen kann. Dann würde eine Zementartige Masse entstehen, die nur mühsam mit einem warmen Wsserbad zu entfernen ist. Ausserdem würde das zu gefährlichen Verstopfenung / Darmverschluss führen.
     
  11. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Also laut dem Link wo man verschiedene Arten von Durchfällen sieht hab ich halt das annähendere Bild genommen......aber bei Nierenprobs wäre die Flüssigkeit ja eigentlich gelb.....aber bei meinem ist es eher klar......da er sehr abgemagert ist aus welchen gründen auch immer denke ich auch vielleicht an den gedanken von Nicole.....aber wie gesagt...heut ist erst mal zewa angesagt und dann schauen wir weiter......
     
  12. #11 dunnawetta, 2. August 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Ihr Beiden,
    Nicole hat recht, die andere Möglichkeit wäre Hungerkot. Dann müßte sich der Kot aber heute wieder ändern, weil er ja Kohi frißt. Mit der solltest Du ihn auch weiterhin verwöhnen, am besten überall da, wo er sich gerne aufhält. Streu ihm zusätzlich noch ein bißchen normales Wellifutter am Boden aus, am besten an einer Stelle, wo nich hingepuup... wird. Und besorg Dir sicherheitshalber doch mal die Ringerlösung, falls das heute abend noch genauso aussieht wie gestern. Dann wäre die Nierengeschichte in der Tat ziemlich wahrscheinlich. Wenn er zusätzlich noch zittern sollte, bietze ihm auch mal Rotlicht an. Wenn er so wenig auf "den Rippen" hat, ist es möglich, daß er seine Körpertemperatur nicht mehr so gut regeln kann und ihm die Wärme einfach guttut. Ein Dunkelstrahler (Elstein) ist da am besten, der blendet nicht so, Vögelchen kann nachts schlafen und sieht nicht dauernd "rot". Bitte so aufstellen, daß der Kleine ausweichen kann, wenns ihm langt, es nicht zu warm ist an den Stellen, wo er sich hinsetzen kann ( mit der Hand fühlen, sollte auch für uns angenehm sein und die Lampe bitte sicher befestigen, so daß nichts anschmoren kann) und es wäre günstig, wenn Du nicht gerade Grünfutter oder Wasser anstrahlst.
    Melde Dich doch noch mal heute abend wie es aussieht.
    Liebe Grüße und gute Besserung.
     
  13. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Gelb wäre der Urinteil/Kot, wenn der kleine es mit der Leber hätte. ;)
     
  14. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Huhu wollte nur mal kurze Info geben.....

    also der kleine bekommt nun den dritten Tag Antibiotika.....der Durchfall ist sichtlich besser geworden und der kleine frisst wie jeck die Kolbenhirse.....jedoch ist er immer noch sehr müde.... schläft viel....aber das zitttern ist schon besser geworden und auch das wanken auf der Stange...hoffe das sind gute Zeichen.....werde es weiter beobachten und euch mitteilen....
     
  15. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Die Megabakteriose der Wellensittiche, auch „Leichtwerden“ oder englisch „Going-light“ genannt, steht mit in vorderster Reihe der lebensbedrohlichen Wellensittichkrankheiten. Es handelt sich um eine sowohl schwer feststellbare als auch schwer zu behandelnde Erkrankung des Magens. Die Krankheitsanzeichen sind unspezifisch: Meist steht fortschreitende Abmagerung bei weiterhin vorhandenem Appetit im Vordergrund, es werden jedoch auch Würgen und Erbrechen sowie Kotveränderungen über Durchfall bis hin zum Ausscheiden unverdauter Körner beobachtet. Unerkannt und unbehandelt endet die Erkrankung oft tödlich, die betroffenen Tiere sterben an Auszehrung.



    hört sich ja fast so an........hab den artikel grad eben gefunden.....:traurig:
     
  16. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Wo hast du den Bericht denn her? Mittlerweile weiß man, das Megabakteriose ein Befall mit Pilzsporen ist.

    Die Symtome kommen aber auch bei anderen Krankheiten vor. Deine Tierärztin hat doch bestimmt auf Pilze untersucht, oder? Denn dabei würde ein AB nicht helfen.
     
  17. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
  18. #17 dunnawetta, 3. August 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Bluemone,
    beruhige Dich erst mal, das müssen keine Megas sein. In Deinen Postings war nichts von unverdauten Körnchen im Kot zu lesen. Beschreib doch mal, wie der Kot jetzt aussieht.Du sagst ja selbst, daß er besser geworden ist. Ich würd sagen, der Kleine ist noch schlapp, weil er erstmal wieder Reserven aufbauen muß. Ich halte es für sinnvoll, wenn Du ihn wöchtlich wiegst. Setz ihn doch heutnoch auf die Waage, dann hast DU einen Ausgangspunkt. Da siehst Du dann ja ganz genau, ob es abwärts oder aufwärts geht. Und es ist ganz gut möglich, daß er durch die Krankheit, bei der jetzt das Antibiotikum hilft (denn der besser aussehende Kot ist erst mal ein Erfolg), so runtergekommen ist. Bei meinem Nierenkranken hab ich das je nach Phase beobachtet, daß er an der Futterschüssel sitzt und so tut als ob, aber in Wirklichkeit mehr drinrum stochert als frißt.
    Also, mach mal langsam, im Moment seh ich noch nicht so "Land unter" und Nicole sicherlich auch nicht. Ich guck nachher noch mal rein.
    Liebe Grüße Euch beiden
    Anne
     
  19. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    ja es geht schon was besser......er ist aber noch schwach....aber er frißt......aber schlafen tut er immer noch viel.....bekommt gleich noch mal AB....aber hast recht er muß sich ja auch erst mal erholen.....kann ja nich von heut auf morgen alles oki sein.....das braucht ja seine zeit.....nur was im link stand erinnerte mich ein wenig daran.......aber körner im kod ist nich......und brechen tut er auch nich.....einfach hoffen....
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 dunnawetta, 4. August 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Mone,
    ja, es kann einen ganz schön verschrecken, wenn versucht, sich kundig zu machen und dabei über einen Haufen Krankheiten stolpert, die so ähnlich sind, aber eine ganz schlechte Prognose haben. Und man sich fragt, ob sich die TA nicht doch geirrt haben könnte und es eben diese ganz schlimme Krankheit ist, wovon das eine oder andere Symptom wohl ähnlich ist. Er frißt ordentlich und behält es bei sich, der Kot ist schon wieder besser und das heißt, daß er sein Futter besser nutzt und die Ursache für den Durchfall bekämft wird. Ich würde sagen, er ist auf dem Weg zur Besserung. Versuch es wirklich mal mit den Elektrolyten, ich denke schon noch, daß ihm da noch was fehlt und er deshalb so müde ist.
    Kopf hoch und liebe Grüße
    Anne
     
  22. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Ihr Lieben...

    wollte Euch eben mitteilen das es leider zu keinem guten ende gekommen ist....nachdem ich ihn fast drei wochen mit antibiotika und tee und und und behandelt habe und er auch besserung zeigte....kam es in den letzten tagen wieder zu probs.....wieder den ganzen tag geschlafen....zwar gefressen aber schlapp.....kaum gepiept und der leicht helle durchfall war auch wieder da.....gestern abend dann der schock.....der kleine saß und in einer käfigecke....konnte nicht mehr gerade sitzen...viel immer wieder auf die seite...seine beinchen zuckten... er lehnte sich dann immer wieder an die käfigwand um nicht umzufallen....dann kamen stoßweise atmungen hervor mit weitaufgerissenem schnabel..... der kopf zuckte und die äuglein gingen auch immer wieder zu....mein freund holte ihn dann aus dem käfig und er war ganz heiß...nach ein paar minuten ist er dann in den händen seines "papas" eingeschlafen.......:heul: :heul: :heul:

    Ich versteh das alles nicht......und bin immer noch fassungslos:?
     
Thema: Welli kein Gleichgewicht mehr?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich kein gleichgewicht

    ,
  2. vogel kann gleichgewicht nicht halten

    ,
  3. wellensittich kann gleichgewicht nicht halten

    ,
  4. wellensittich gleichgewicht,
  5. gleichgewichts vogel ,
  6. welli schläft gleichgewicht ganzen tag,
  7. gans hat kein gleichgewicht,
  8. hilfe mein vogel hat Gleichgewichts Schwankungen,
  9. können wellensittich aufgrund von stress ihr gleichgewicht verlieren,
  10. wellensittich verliert gleichgewicht,
  11. Wellensittich kann kein Gleichgewicht mehr halten ,
  12. was wenn ein wellensittich kein richtiges Gleichgewicht hat,
  13. warum kann ein wellensittich sein gleichgewicht nicht halten,
  14. gans kein Gleichgewicht
Die Seite wird geladen...

Welli kein Gleichgewicht mehr? - Ähnliche Themen

  1. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  2. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  3. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  4. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  5. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...